Karlsruhe – die Stadt der grünen Oasen & blühenden Gärten Den Frühling zu Ostern in einer der wärmsten Städte Deutschlands genießen

Hamburg, Januar 2018

Auf der Suche nach einer kleinen Flucht über die Ostertage oder einer Auszeit für ein langes Wochenende zum Frühlingsbeginn mag so manch ein Reisender nicht sofort an Karlsruhe denken. Dennoch lohnt es sich sehr, sich mit dieser grünen Stadt im Südwesten Deutschlands einmal genauer zu beschäftigen. Karlsruhe ist nicht nur Sitz des Bundesverfassungsgerichts oder des berühmten ZKM sondern vielmehr eine Ansammlung von wunderschönen Parkanlagen und Gärten inmitten des Stadtzentrums.

Rund um Ostern, wenn die Natur erwacht und die Blüte vieler Pflanzen in den Parks beginnt, ist Karlsruhe ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber und Erholungssuchende. Gestärkt durch ein Frühstück in einem der zahlreichen Cafés der Stadt Karlsruhe, ist ein Ausflug in den Zoologischen Stadtgarten der perfekte Start, um einen Eindruck von der außergewöhnlichen Naturvielfalt der Stadt zu bekommen. Im Stadtgarten duften bis zu 15.000 Rosen aus 130 Sorten um die Wette und verzaubern die Spaziergänger mit ihrer Vielfalt. Nur wenige Meter weiter findet man Ruhe im Japangarten – eine Miniaturlandschaft mit Shintoschrein und Pagoden. Im Zoologischen Bereich des Stadtgartens erwartet den Besucher dann genau das Gegenteil. Aufregende und abwechselungsreiche Themenbereiche für die unterschiedlichsten Tierarten faszinieren große und kleine Ausflügler. Beim Beobachten der Seelöwen und Pinguine in der künstlich errichteten Küstenlandschaft oder dem Bewundern der Tierwelt Afrikas vergisst man fast, dass man sich im Zentrum der Stadt Karlsruhe befindet. Danach sollt man sich die Zeit nehmen, mit der Gondoletta für 40 Minuten über den Stadtgartensee zu schippern, um die verschiedenen Tiergehege vom Wasser aus zu bewundern und die klare Luft der Parkanlage zu genießen.

Bei Sonnenschein am Nachmittag kann man das Frühlingserwachen am Schönsten im Schlossgarten zelebrieren. Der wunderschöne englische Landschaftspark wird durch zahlreiche Brunnen, Plastiken und Denkmäler geprägt, die die Grünflächen beleben. Beim Picknick auf einer der satten grünen Wiesen könnte man darüber nachdenken, noch eine Runde (ca. 20 Minuten) mit dem so genannten „Bähnle“ zu fahren, um einen genaueren Blick auf den liebevoll angelegte Schlossgarten zu werfen. Alternativ bietet sich auch ein Rundgang durch den Botanischen Garten an. Wer hier einen Blick auf die seltenen tropischen Pflanzen und Kakteen in den zahlreichen Gewächshäusern wirft, wird dem Reiz dieser üppigen Farbenpracht kaum widerstehen können.

Zum Abschluss für einen wunderschönen Blick lohnt sich der Weg auf den Turmberg übers „Hexenstäffele“, ein Treppenweg mit 528 Stufen, oder man gönnt sich eine Fahrt in der Turmbergbahn, der ältesten Standseilbahn Deutschlands, um die Aussicht auf die Rheinebene und die Stadt Karlsruhe zu genießen: Eine Stadt geprägt durch die Weite der Parkanlagen und die Schönheit der zahlreichen Gärten.

Weitere Informationen unter www.karlsruhe-tourismus.de

Karlsruhe besticht mit seinem einzigartigen Stadtbild als „Fächerstadt“. Rückzuführen ist dies auf den Markgraf Karl Wilhelm, der sein Schloss so bauen ließ, dass die Straßen wie Strahlen von dem Gebäude abgehen. Bekannt für ihr mildes Klima, gilt Karlsruhe als zweitwärmste Stadt Deutschlands und vereint ein urbanes Flair mit herrlicher Naturlandschaft. Neben einer lebhaften Einkaufsstraße, mit einem der größten Indoor-Shoppingcenter Süddeutschlands, finden sich auch viele grüne Oasen für ausgiebige Spaziergänge. Der Zoologische Stadtgarten zählt zu den größten, innerstädtischen Parkanlagen Deutschlands. Auch kulturell ist in Karlsruhe einiges zu erleben, wie z. B. im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, das beim jüngsten Ranking der wichtigsten Kunstinstitutionen weltweit unter die ersten zehn gewählt wurde. Für kulinarische Feinschmecker hat Karlsruhe hervorragende Restaurants, Cafés und Szene-Bars zu bieten. Hier bereitet die berühmte badische Küche zahlreiche Spezialitäten aus lokaler Produktion liebvoll zu. Mit seiner lange zurückliegenden, interessanten Geschichte, dem malerischen Marktplatz und den engen Gassen bietet der Stadtteil Durlach, als kleiner Geheimtipp, ein historisches Ambiente. Kultur, Natur, Genuss und Ambiente – es gibt viele Gründe, nach Karlsruhe zu kommen.

Weitere Informationen unter  www.karlsruhe-tourismus.de

Pressekontakt:

rausch communications & pr

Martina Rausch / Wibke Moldenhauer

Deichstraße 29 / 20459 Hamburg

Fon 040 360 976 92

E-mail: martina.rausch@rauschpr.com

www.rauschpr.com

rauschpr