Hermes Fulfilment in Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften des Landes Thüringen aufgenommen

showimage Hermes Fulfilment in Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften des Landes Thüringen aufgenommen

Jörg Reichenbach (rechts), Betriebsleiter Ohrdruf Hermes Fulfilment, bei der offiziellen Aufnahme. (Bildquelle: NAThüringen/W. Schubert)

Ohrdruf – Ob Blockheizkraftwerk, Bienenvölker oder Insektenhotels – die Hermes Fulfilment GmbH setzt sich in vielfacher Weise für den Umwelt- und Naturschutz ein. Das Engagement des E-Commerce-Dienstleisters, der in Ohrdruf (Landkreis Gotha) eines der größten Logistikzentren des Landes betreibt, hat auch die Partner des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen überzeugt: Sie nahmen Hermes Fulfilment jetzt in das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften auf.

Dem Zusammenschluss gehören Unternehmen, Verbände und Organisationen an, die gezielt Maßnahmen zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen umsetzen. Einen Beitrag zum Klimaschutz leistet Hermes Fulfilment mit dem Blockheizkraftwerk, das 2016 installiert wurde. Bis zu 55 Prozent des benötigten Stroms und etwa 65 Prozent des Wärmebedarfs deckt die Anlage ab. „Damit reduzieren wir den CO2-Ausstoß um 20 Prozent bzw. 800 Tonnen pro Jahr“, betont Betriebsleiter Jörg Reichenbach. Das entspricht nach Berechnungen der Klimaschutzorganisation Atmosfair in etwa der Menge an Kohlendioxid, die ein Passagier verursacht, wenn er 230 Mal von Frankfurt nach New York und zurück fliegt. Da sowohl der Strom als auch die Wärme zu 100 Prozent im Logistikzentrum verbraucht werden, wirkt sich der Betrieb des Blockheizkraftwerks direkt auf die Ökobilanz des Standorts aus.

Damit die Bienen ihre wichtige Aufgabe für den Erhalt der Pflanzenvielfalt erfüllen können, wurden auf dem Dach des Logistikzentrums mehrere Bienenvölker angesiedelt. Darüber hinaus dient auf dem Gelände an der Hamburger Straße ein Insektenhotel Hummeln, Wildbienen, Florfliegen, Marienkäfern und anderen Insekten als Nistplatz. Das Quartier entstand in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland und der Lebenshilfe.
Als Teil der Hermes Gruppe, die ihrerseits zur Otto Group gehört, hat Hermes Fulfilment das Thema Nachhaltigkeit strategisch als Unternehmensziel verankert. „Der Wunsch der Kunden nach immer flexibleren und schnelleren Lieferzeiten macht es umso notwendiger, ökonomische Anforderungen mit ökologischen und sozialen Ansprüchen in Einklang zu bringen“, erklärt Jörg Reichenbach das vielfältige Engagement. Deshalb spiele neben dem Preis und der Servicequalität der Faktor Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle.

Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Thüringer Landesregierung und der Thüringer Wirtschaft. Es führt Politik, Verwaltung und Wirtschaft insbesondere zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung, Energieeffizienz und soziale Nachhaltigkeit zusammen. Im Rahmen des Abkommens vernetzen sich aktuell rund 640 nachhaltig wirtschaftende Unternehmen, Verbände und Organisationen aus Thüringen.

Hermes Fulfilment mit Hauptsitz und Retourenbetrieb in Hamburg und Standorten in Haldensleben, Löhne und Ohrdruf übernimmt für Handelsunternehmen der Otto Group die komplette Versandprozesskette und die Retourenabwicklung. Hermes Fulfilment ist eine Gesellschaft der international tätigen Hermes Gruppe, die zur Otto Group gehört. Das Leistungsspektrum der unter der Marke Hermes operierenden Gesellschaften umfasst die gesamte Wertschöpfungskette des Handels: Sourcing, Qualitätsabsicherung, Transport, Fulfilment, Paketservice, Zwei-Mann-Handling und globale E-Commerce-Services. Im Geschäftsjahr 2018 erhöhte die Hermes Gruppe ihren Gesamtumsatz auf 3,20 Milliarden Euro. Hermes beschäftigt weltweit rund 15.500 Mitarbeiter und ist mit eigenen Paketgesellschaften in den wichtigsten europäischen E-Commerce-Märkten präsent. Weitere Informationen: newsroom.hermesworld.com.

Firmenkontakt
Hermes Fulfilment GmbH
Holger Reher
Bannwarthstraße 5
22179 Hamburg
+49 (0)40 646041 5461
holger.reher@hermes-europe.de
http://www.hermesworld.com/fulfilment

Pressekontakt
AD HOC PR GmbH
Christian Jung
Berliner Straße 107
33330 Gütersloh
+49 (0)5241 903932
jung@adhocpr.de
http://www.adhocpr.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.