FI-SP auf dem FI-Forum 2016

Outsourcing für Landesbanken, große Institute und Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe

 Digitalisierung, Regulatorik und Effizienz stehen im Fokus des Messeauftritts der FI Solutions Plus

Frankfurt, 19.09.2016 – Als Outsourcing-Partner für Landesbanken sowie weitere große Institute und Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe adressiert die Finanz Informatik Solutions Plus (FI-SP) auf dem diesjährigen FI-Forum die Themen Digitalisierung, Regulatorik und Effizienz. Dies sind die wesentlichen aktuellen Handlungsfelder ihrer Kunden, die vielfältige individuelle Anforderungen in der IT haben. Dazu präsentiert die auf Softwarelösungen spezialisierte Tochter der Finanz Informatik an Stand P-69 ihre Lösungskompetenz in den Bereichen IT-Beratung, Application Management, Softwareentwicklung und Migrationen.

Ansätze und Softwarelösungen zur Bewältigung der Kernherausforderungen der Finanzwirtschaft stehen im Fokus des Messeauftritts der FI-SP. Das Softwareberatungsunternehmen zeigt dabei, wie es Landesbanken sowie weitere große Institute und Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategien unterstützen kann. Neben innovativen Lösungsansätzen etwa für die Vernetzung von Instituten mit der digitalen Community stellt das Unternehmen seine ausgewiesene Kompetenz in der Anwendung von agilen Softwareentwicklungsmethoden vor. Methoden wie SCRUM werden angesichts der hohen Dynamik und Veränderungsgeschwindigkeit in Digitalisierungsprojekten immer wichtiger, um in adäquater Zeit kundengerechte Software zu entwickeln. Anwendungen der FI-SP basieren auf modernsten Entwicklungstechnologien und sind für die Kunden des Unternehmens wichtige Bausteine, um zeitgemäße Finanzdienstleistungen anzubieten.

Für die Umsetzung der wachsenden regulatorischen Anforderungen stellt die FI-SP Lösungsansätze und ihr profundes Wissen in den Bereichen Banksteuerung, Compliance und Meldewesen vor. Darüber hinaus thematisieren die Softwareexperten ihre Migrationskompetenz im OSPlus-Umfeld. Mit dem Gesamtbanksystem profitieren die Kunden der FI-SP von den Leistungen der Finanz Informatik, die sich intensiv um die regulationskonforme Weiterentwicklung von OSPlus kümmert. Ebenfalls mit Blick auf die regulatorischen Anforderungen stellt die FI-SP ihre Initiativen zur Wahrung der steigenden Anforderungen vor, die sich aus der Novellierung der MaRisk ergeben können. Der Outsourcing-Spezialist hat dazu eine Vorgehensweise entwickelt, mit der Compliance über die gesamte Auslagerungskette gewährleistet werden kann.

Synergien in der Software-Nutzung stehen im Fokus des Lösungsangebotes, mit dem die Kunden der FI-SP zum Beispiel weniger geschäftskritische Software gemeinsam nutzen können. Über mandantengerechte Plattformlösungen stellt die FI-SP sicher, dass Institute branchenübliche Standardsoftware zusammen verwenden können. Damit fallen für die einzelnen Institute IT-Kosten etwa für Beratungs-, Wartungs- und Schnittstellenarbeiten nur noch anteilig an. In diesem Zusammenhang übernimmt das Softwareberatungsunternehmen für diese Standardanwendungen auch Application-Management-Services.

 

Über das FI-Forum

Das FI-Forum ist die Hausmesse der Finanz Informatik. Es findet vom 15. bis zum 17. November 2016 in der Halle 11.1 des Frankfurter Messegeländes statt. Gemeinsam mit zahlreichen Ausstellungspartnern präsentiert die Finanz Informatik an mehr als
200 Messeständen Lösungswelten rund um die Gesamtbanklösung OSPlus. Das FI-Forum richtet sich an die Fach- und Führungsebene der Sparkassen, Landesbanken und Verbundpartner aus ganz Deutschland sowie an weitere Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Interessierte Besucher aus der Banken- und IT-Branche sind ebenfalls willkommen.

 Aktuell beschäftigt das Unternehmen am Unternehmenssitz in Frankfurt am Main sowie in Stuttgart und München rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu den Kunden der Finanz Informatik Solutions Plus zählen Landesbanken, Sparkassen, Verbundpartner in der Sparkassen-Finanzgruppe sowie weitere Konzerne und Unternehmen der Finanzwirtschaft.

Für weitere Informationen oder Fragen

Ralf Wallbruch
giw Gesellschaft für Informationen aus der und für die Wirtschaft mbH
Holunderweg 84
D-45133 Essen-Bredeney
Telefon 0201 877 867-0
Telefax 0201 877867-57
f-i-solutions-plus@giw.de
www.giw.de

giwessen