Galerie Cerny + Partner mit Wendels und Bach auf Erfolgskurs
Urbane Nachtaufnahmen stoßen auf großes Interesse: Die Wiesbadener Galerie Cerny + Partner zeigt mit „Raumdeutung“ noch bis zum 23. Dezember Malerei von Franziskus Wendels WIESBADEN. Mit „Raumdeutung“ präsentiert die Galerie Cerny + Partner seit dem 11. November die größte Einzelausstellung des zeitgenössischen Malers Franziskus Wendels in diesem Jahr. Insgesamt werden noch bis kurz vor Weihnachten auf zwei Ebenen der Wiesbadener Galerie über 30 Arbeiten des 1960 in der Eifel geborenen Künstlers gezeigt. Die teilweise mit Lackelementen erweiterten Ölgemälde stießen beim Wiesbadener wie beim überregional angereisten Publikum auf außerordentlich großes Interesse. Wendels“ beindruckender Stil und seine unverwechselbare Art, urbane Nachtaufnahmen unserer Zeit mit den Ur-Themen der Malerei zu verbinden, fesselte Betrachter verschiedenen Alters und Geschmacks. Aus Sicht von Galeristin Angela Cerny eröffnet Wendels“ Methode nahezu genuin die „Erschaffung eines Möglichkeitsraumes für den analytischen Blick des Betrachters“, so dass dieser die unmittelbare Rolle des Lichts als bildstiftendes Element nachvollziehen könne. Ausblick 2012 ...
Weiterlesen
LIGAMENTA – kulturelle BLICKPUNKTE: „weiter sehen – tiefer gehen“
Vernissage mit dem Künstler Christian-Maria Knecht am 23. November 2011 „weiter sehen – tiefer gehen“ – unter diesem Titel präsentiert das LIGAMENTA Wirbelsäulenzentrum die Malereien von Christian-Maria Knecht ab dem 23. November 2011 in den Praxisräumen. Die Malereien thematisieren eine Sensibilisierung des Sehens und Denkens und die Natur als Wurzel künstlerlischer Gedanken und Keimzelle des malerischen Auflösungsprozesses. Es ist das Herauslösen zentraler Bestandteile, das Filtern und Sieben von Zeichen, Strukturen, Formen und Farben, mit denen der Künstler die substanziellen Bestandteile neu sichtbar macht. 18.30 Uhr Empfang 19 Uhr Vernissage Eröffnung mit Dr. Ralf Wagner, Leitender Arzt Ligamenta Wirbelsäulenzentrum Einführung durch Philip von Leonhardi http://www.ligamenta.de/neuigkeiten/veranstaltungen.html Ligamenta setzt kulturelle Blickpunkte vor Skyline Bei Ligamenta steht die Qualität von Behandlung und Betreuung der Patienten n erster Stelle. Mit den kulturellen Blickpunkten vor Skyline öffnet sich das Ligamenta Wirbelsäulenzentrum und das Ligemanta Zentrum für Ästhetische Chirurgie Künstlern, die mit neuen Perspektiven, anregenden Ansichten und ...
Weiterlesen
Das perfekte Weihnachtsgeschenk: Pop Art in einem digitalen Wechselrahmen
Hagen, November 2011 – Der digitale Bilderrahmen ist ein Universum für Kunstliebhaber. Durch die Internettechnologie ist es möglich, den Rahmen nach Bedarf mit neuen Bildern zu bestücken, die für den Betrachter einen ständig neuen Eyecatcher darstellen. Mit jedem Blick auf den digitalen Bilderrahmen erhält der Kunstbetrachter neue Eindrücke und Inspirationen. Der digitale Bilderrahmen ist via WLAN direkt mit dem Internet verbunden und erhält über eine eigene E-Mail Adresse ständig wechselnde Bilder. Dieses neue visuelle Erlebnis lässt sich permanent um neue Geschenke erweitern. Mit dem digitalen Bilderrahmen wird es möglich, eine unermessliche Vielfalt an neuen und überraschenden Bildern zu verschenken. Für die Installation eines ganzen Kunstspektrums in den eigenen vier Wänden wird der digitale Bilderrahmen über eine einfache Internetverbindung (wie zum Beispiel WiFi, WEP, WPA oder WPA 2) per E-Mail mit neuen Bildern versorgt. Diese Bilder erscheinen automatisch in dem richtigen Format und in einer brillanten Auflösung auf dem vorinstallierten Bilderrahmen. ...
Weiterlesen
Joshi (12) hat einen Traum: „Ich will Opernsänger werden“
Erster Auftritt in seiner Schule bei „Hänsel und Gretel“ – aufgeführt vom Ensemble der JO! Junge Oper Die JO! Junge Oper: kulturelle Jugendbildung – praktisch, spielerisch, interaktiv und bundesweit Detmold. „Ich will Opernsänger werden!“, beschloss der zwölfjährige Joshi nach seinem Auftritt bei „Hänsel und Gretel“, das in seiner Schule von der JO! Jungen Oper aufgeführt wurde. Dieser Tag war ein besonderer Tag für ihn, denn für ihn ging ein Traum in Erfüllung: einmal etwas Besonders sein. Nicht selbstverständlich war und ist dies für ihn, denn er hat Clusterkopfschmerzen, die plötzlich und jederzeit auftreten können. Dann ist es für ihn so schlimm, dass es nur noch unter einer Kapuze auszuhalten ist. „Ich will mitspielen!“, bat er seine Lehrer, als sich die Sänger von der JO! Jungen Oper angekündigt hatten, um die Mitmachoper „Hänsel und Gretel“ gemeinsam mit den Schülern zu spielen. Gerne wollte Joshi dabei sein, als die Rollen verteilt wurden. ...
Weiterlesen
IN ZUKUNFT Bühnen für neue Stücke gesucht
Autoren-Workshop IN ZUKUNFT nimmt Fahrt auf. Der Anfang September 2011 am Landestheater in Castrop-Rauxel gestartete Autoren-Workshop IN ZUKUNFT, nimmt Fahrt auf. Einmal monatlich treffen sich neun Autorinnen und Autoren zu einem Schreibwochenende unter Leitung der Berliner Professorin, Maxi Obexer. Sie lehrt Szenisches und Kreatives Schreiben an der Universität der Künste in Berlin und ist selber seit 15 Jahren freie Theaterautorin. „Was wir hier tun ist das Beste, was man im Theater zurzeit tun kann.“ So ihre Einschätzung nach dem zweiten Arbeitswochenende. Noch bis April 2012 arbeiten die aus ganz Deutschland stammenden, hochmotivierten Autoren an ihren Theaterstücken, die bis dahin fertig sein müssen. Welches Stück letztendlich am Westfälischen Landestheater zur Uraufführung kommt, entscheidet die prominent besetzte Jury, unter anderem mit Professor Dr. Geoffrey Davis, Dr. Mark Terkessidis, Isabel Platthaus und dem Lektor Manfred Ortmann. „Aber“, so Workshop-Leiterin Maxi Obexer, „ich bin mir sicher, dass alle Stücke den Weg in die Theater ...
Weiterlesen
Kunstausstellung der Druckplatten von Karl Schmidt-Rottluff im Brücke-Museum Berlin
Karl Schmidt-Rottluff – Die Holzstöcke 2. Dezember 2011 bis 22. April 2012 im Brücke-Museum Berlin Karl Schmidt-Rottluff Katzen II, 1914 39,4 x 50 cm Werkverzeichnis: Schapire H 149 © VG Bild-Kunst, Bonn 2011 Ab dem 2. Dezember präsentiert das Brücke-Museum Berlin eine ganz besondere Kunstausstellung. Die in den letzten Monaten umfassend restaurierten Holzstöcke des expressionistischen Künstlers Karl Schmidt-Rottluff werden nach über 30 Jahren erstmals wieder der Öffentlichkeit präsentiert. Das Brücke-Museum Berlin besitzt 207 dieser Druckplatten, von denen der Künstler seine Holzschnitte abgezogen hat. Meist hat Schmidt-Rottluff das weiche Fichtenholz verwendet, das mit dem Schneidemesser leicht zu bearbeiten war. Vor allem in seinem frühen Schaffen der „Brücke“-Zeit reißt er das Holz ruppig heraus, so dass diese Strukturen wie überhaupt die vehemente Schnitttechnik im Abzug sichtbar sind. Das Brücke-Museum Berlin besitzt von einem Großteil der Holzstöcke die dazugehörigen originalen und signierten Drucke des Künstlers. In der Kunstausstellung, die eine Auswahl der Holzstöcke ...
Weiterlesen
Schenken – Lesen – Gutes tun
Unter dem Motto „Schenken – Lesen – Gutes tun!“ startet Pandaworld seine speziell auf den Buchhandel zugeschnittene Weihnachtsaktion. Für nur 75 Euro können tierliebe Menschen in jeder Buchhandlung das wunderbare Fotobuch „I am a Panda“ zusammen mit einem Gutschein für ein Patenschaftspaket von Pandaworld erwerben und auf diese Weise einen in China lebenden Panda unterstützen. Wer den Gutschein bis zum 20.12.2011 auf http://www.pandaworld.de einlöst, findet das Patenschaftspaket rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum. Die Patenschaft ist zunächst auf ein Jahr begrenzt, kann aber jederzeit verlängert werden. Während der Patenschaft erhält der Pate Nachrichten aus China und erfährt wie es seinem Panda geht. Details zum Patenschaftsprogramm von Pandaworld gibt es auf www.pandaworld.de. Das Fotobuch wird in der chinesischen Originalfassung angeboten, was seinem Nutzen jedoch keinen Abbruch tut. Aufgrund der wenigen Textpassagen und der Fülle der anrührenden Fotografien der niedlichen Bambusbären eignet es sich für Kinder und Erwachsene. Der Erlös der Aktion kommt den ...
Weiterlesen
Biennale mit JazzArtNiedersachsen im ZeitOrt Kreismuseum Peine
Am 23. 11. gastiert um 19:30 im ZeitOrt Kreismuseum Peine JazzArtNiedersachsen mit Uli Orth und dem Havelka-Streichquartett JazzArtNiedersachsen-Ensemble Ungewöhnliche Verbindung mit neuem Hörvergnügen In der Fusion des Saxophonisten Ulli Orth mit dem klassischen Havelka-Streichquartett docken langjährige Erfahrung sowie studiertes Wissen an neue Ideen und verlebte Inspirationen. So improvisieren die Interpreten, komponieren die Improvisateure, interpretieren die Komponisten. Orth tourte u.a. mit Roger Cicero und hat auch als Komponist lange Erfahrung. Die Werke für Saxophon und Streichquartett zeigen sein Können. Als innovativer Jazz-Improvisator spielte er in unterschiedlichen Besetzungen und leitet auch Formationen. Er konzertierte u.a. auf internationalen internationalen Jazzfestivals und ist mehrfacher Preisträger des Jazzpodiums Niedersachsen. Das in 2002 gegründete Havelka-Quartett knüpft neben dem Ausbau des klassischen Streichquartettrepertoires den Kontakt zu genreübergreifenden Events. Ihr vielseitiges Engagement führte die jungen Musiker auch zu einem Radiomitschnitt für den NDR. Konzert aus der Reihe Biennale des Landes Niedersachsen JazzArtNiedersachsen ist eine Biennale des Landes Niedersachsen ...
Weiterlesen
Wir helfen Kindern – Das Lied zur großen Spendenaktion der Kindersoforthilfe
Aus Anlass des 20 jährigen Jubiläums wurde der Song mit dem Titel – Wir helfen Kindern – von den Swinging Boys & One in den Sonarklang Studios produziert. Swinging Boys & One mit dem Vereinsvorsitzenden Norbert Holz im Sonarklang Studio Hilfe direkt ankommen lassen, ohne Umwege; dass war die Idee, die den Verein Mr. Trucker Soforthilfe e.V. in Dorsten vor 20 Jahren ins Leben gerufen hatte. Was als Hilfsaktion in einem litauischen Waisenhaus begann, hat sich mittlerweile zur Kindersoforthilfe für die Region Westfalen entwickelt. Während damals die Trucker noch Hilfstransporte nach Litauen organisierten, liegt heute der Fokus der Hilfe auf Projekten für Kinder direkt in der Nachbarschaft. Dies zeigt auch die starke Unterstützung aus der Bevölkerung. Um auf dieses Projekt auch musikalisch aufmerksam zu machen, komponierte Musiker und Songwriter Torsten Schmidt diese einzigartige Melodie, die in Kombination mit dem tiefgreifenden Text zum nachdenken anregt. Eingespielt wurde der Song von den ...
Weiterlesen
Saite h – Ein Psychothriller zwischen Köln und Sauerland
Erster Kriminalroman des Overather Autors Gerhard Oppermann Neu auf dem Buchmarkt seit November 2011 ist ein Kriminalroman, der die Kölner Mordkommission unter der Leitung von Rob Hansen auf die Suche nach einem Mörder schickt, der seine Opfer mit der Gitarrensaite h erwürgt. Die Aufklärung des Falles führt den Hauptkommissar auch in seine Heimatstadt Meschede und somit auch zurück in seine eigene Vergangenheit. Auf mysteriöse Weise sind die Mordfälle im Raum Köln auch mit dramatischen Ereignissen im Sauerland verknüpft. Rob Hansen, alles andere als ein „Frauenversteher“ und seit langem aus der Übung, was den Umgang mit dem anderen Geschlecht betrifft, wird während der neuesten Ermittlungsarbeiten von Frauen geradezu umzingelt. Eine erdrosselte Designstudentin, seine Kollegin Liviana Vaitmar, seine Schwester Marga und eine exotische Tatverdächtige setzen ihm – jede auf ihre Weise – ordentlich zu. Das Kölner Team begibt sich bei der Lösung dieses Falls nicht nur auf die Spuren des Mörders, sondern ...

Weiterlesen
21. Kunstmesse im Bonner Frauenmuseum
Valentine-Rothe-Preis geht an die Russin Ekaterina Ezhkova Kinder der 50-er Das Bonner Frauenmuseum eröffnet die 21. Kunstmesse. Auch in diesem Jahr ist es den Organisatorinnen gelungen, namhafte Künstlerinnen aus dem In- und Ausland für die Messe zu gewinnen. Vom 18.-20.11.2011 präsentieren 95 jurierte Künstlerinnen zeitgenössische Kunst verschiedener Genres und Stilrichtungen auf 3000 qm Ausstellungsfläche. Die Besucher erleben die Künstlerinnen hautnah und können sich umfassend über deren Werke informieren und diese auch käuflich erwerben. Zur abendlichen Eröffnungsveranstaltung – bei der auch die Schirmherrin der Messe, Renate Hendricks (MdL), anwesend ist – wird bereits zum 6. Mal der Valentine-Rothe-Preis verliehen. In diesem Jahr geht der 1.Preis an Ekaterina Ezhkova (1.000 Euro), der 2.Preis an Andrea Flemming (600 Euro) und der 3.Preis an Eveline Mürlebach (400 Euro). Zugelassen für die Bewerbung waren Künstlerinnen ab einschließlich Jahrgang 1976. „Dies ist ein Preis, den ich an die Generation meiner Enkelinnen verleihen möchte“, so Valentine Rothe, ...
Weiterlesen
Paul Zauners Christmas All Stars feat. Dwight Trible
Gelungene Alternative gegen die „Alle-Jahre-Wieder-Weihnachtslieder-Dudelei“ Diersbach, November 2011 – Der österreichische Posaunist, Direktor des INNtöne Festivals und Plattenlabel-Betreiber Paul Zauner www.paul-zauner.at stellt ab zehnten Dezember in neun Konzerten mit seinen „Christmas All Stars“ sein neues Weihnachts-Programm mit aktueller PAO CD 11190, Dwight Christmas“ vor. Als Gast mit dabei, der charismatische Sänger und Bürgerrechtskämpfer aus Los Angles Dwight Trible. Paul Zauners Christmas All Stars feat. Dwight Trible – ?Dwight Christmas? PAO CD 11190 Weihnachten steht für Freude, Spüren, Riechen und Musizieren. Nach diesem Motto stellt Paul Zauner mit seinen Christmas All Stars anlässlich einer „New CD Release-Tour“ das neue Weihnachtsprogramm vor. Die Band hat im vergangenen April mit dem amerikanischen Sänger Dwight Trible das Programm beim Plattenlabel PAO Records von Paul Zauner auf CD unter dem Titel „Dwight Christmas“ aufgenommen. Die Musik gespielt und gesungen von Dwight Trible – vocal, Paul Zauner – tb, vocal, Barney Girlinger – tp, Robert Michael ...
Weiterlesen
Roland Rube & Ariane Kranz: Wir holen Stars und Stories ins Wohnzimmer
Sind für ein Interview zu Gast: Kriemhild Maria Siegel, Jasmin Wagner und Gilbert Roland Rube, Jasmin Wagner, Ariane Kranz © audioway.de In der Sendung „On Air“ mit Roland Rube & Ariane Kranz geht es wieder einmal musikalisch bunt zu. Exklusive Gäste werden ihre neuen Produkte und Projekte vorstellen: Kriemhild Maria Siegel, an ihrer Seite Ralph Siegel – Ehemann und Produzent ihres neuen CD-Werkes „Schwanensee (Swan Lake)“, Sänger Gilbert aus Österreich und Sängerin und Schauspielerin Jasmin Wagner. Sie spielt am Berliner Schlosspark Theater die Rolle der legendären Folkloresängerin „Alexandra“. www.audioway.de Kriemhild Maria Siegel: „Schwanensee (Swan Lake)“ – so heißt das neue Album der Sopranistin Kriemhild Maria Siegel. Die Melange aus Musik und Text ist bei Kriemhild Maria Siegels Albumproduktionen immer ein spannendes und überraschendes Thema. Mit ihrem ersten Album „Mozart Premiere“ glückte ihr ein Experiment, das viele Experten nicht für möglich gehalten hätten: Zum ersten Mal wurden die orchestralen Werke des ...
Weiterlesen
Das eigene Foto auf einer Fotoleinwand
Wenn das Foto zu einem Bild auf einer Leinwand wird Fotos haben immer ein ganz besonderes Flair. Zum Einem ist es immer ein ganz persönlicher Eindruck des Geschehenen, der Umgebung und ein Schnappschuss der Erinnerung mit den Menschen, die man mag. Auf der anderen Seite ist es auch ein künstlerischer Ausdruck. Der Fotograf schaut, dass er alles drauf hat, was ihm gefällt und was ihn gerade bewegt. Es ist ein ganz individueller Blick des Fotografen auf eine Szenerie, die er festhalten möchte. Das kann eine Landschaft sein, die zugleich das Bekannte und doch das Unbekannte zeigt. Nämlich genau dann, wenn es zum Beispiel eine bekannte Sehenswürdigkeit oder eine Landschaft ist, die zusätzlich durch einen Sonnenuntergang in einem ganz besonderes Licht gerückt wird. Genau dann, wenn der Himmel seine ganze Farbpalette auspackt, die Digitalkamera gerade parat ist, und sich ein atemberaubender Anblick bietet. Diesen dann festzuhalten und später auf eine Fotoleinwand ...

Weiterlesen
Gute Tongestaltung ist wie eine gelungene Komposition
Am 28. November 2011 wird in Köln der Erste Filmpreis für Tongestaltung verliehen. Mit dem ersten Filmpreis für Tongestaltung, der Ende November in Köln verliehen wird, erhält ein ganzer Berufs- und Ausbildungszweig eine eigene, neue Plattform. Der beste Sound eines Films der 2010/2011er Spielzeit wird am 28. November ausgezeichnet. Zur Auswahl standen anfangs 160 Spiel- und Dokumentarfilme. Darunter genreübergreifend große und bekannte Produktionen sowie Arthouse-Filme. Es ist lohnenswert, sich eingehender mit dem Thema Filmton zu befassen. „Ton und Sounddesign spielen eine Hauptrolle, und zwar in jedem Film“, sagt Lothar Segeler. Der Initiator des Forums für Tongestaltung und des Preises führt selbst ein Filmtonstudio in Köln. In der Tat spielt guter Filmton auf der Klaviatur der menschlichen Gefühlswelt. Und das auf weit mehr Ebenen und Skalen, als es das Visuelle vermag. Was für Musikkenner längst eine Binsenweisheit ist, soll auch im Bereich Film mehr Würdigung erhalten. Das Paradoxe ist jedoch, dass ...
Weiterlesen