Massive Zuwächse bei www.load.cd: Jetzt 75 000 Einzeltitel verfügbar
Was vor acht Jahren als kleiner Nischenmarkplatz im Internet begonnen hat, konnte in den letzten 12 Monaten einen starken Zuwachs verzeichnen. Besucherzahlen, Mitglieder und das Angebot sowie die Verkaufszahlen haben sich mehr als verdoppelt. Die Musik-Plattform beherbergt die Online-Shops von über 490 Anbietern, die einer stetig wachsenden Zahl von Besuchern eine grosse Bandbreite von Notenmaterial anbieten. Ein Teil der Stücke wird kostenlos angeboten. Die meisten Nutzer schätzen die Genauigkeit der Suche, die schnelle, einfache Abwicklung der Bezahlung, aber auch die persönliche Unterstützung, wo immer diese von Nöten und gewünscht ist. Viele Komponisten und Arrangeure bieten ihre Originalwerke an und laden interessierte Musiker ein, mit ihnen über die Webseite in direkten Kontakt zu treten, sodass eine lebendige Community entstehen konnte. Die Grosszahl der Partituren ist für klassische Stücke, aber auch hier hat sich das Angebot stark weiterentwickelt und beinhaltet zusätzlich Kompositionen aus den Richtungen Film & Musical, Jazz & Blues, Pop ...

Weiterlesen
Team4all Sie haben einen Wunsch? Wir die Lösung
Gernlinden, den 07.Nov.2011 Sie haben einen Wunsch?- Wir die Lösung! mit diesem Motto startet im November 2011 das neue Internetportal Team4all. Unter der Webadresse www.team4all.de finden Sie einen virtuellen New-Comer der Dienstleistung. Die Traumwohnung in einer fremden Stadt, der ´86 Mustang oder der qualifizierte Handwerker.Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt, wo und wie findet man das passende Angebot. Im Internet oder der Zeitung, ja klar aber der Alltag lässt keine Zeit für eine lange intensive Suche. Bei Team4all sagt man einfach was man sich vorstellt und lässt für sich suchen und arbeiten. Das qualifizierte Team greift auf ein geprüftes Netzwerk von Dienstleistern, Handwerkern, Maklern, Stellenangeboten und Lifestyle-Produkten zurück. Der einfache Weg für seinen Wunsch das passende Angebot zu bekommen. Was den New-Comer von der Vielzahl anderer Portale unterscheidet ist, dass die Kundenanfrage exklusiv bearbeitet wird und nicht einer Massenausschreibung gleicht, die im Portfolio des Webportales verschwindet. Die ...

Weiterlesen
Geierabend 2012 – Durch das wilde Ruhrdistan
Der Ruhrpott-Karneval startet in die 21. Session – Premiere am 5. Januar – (ddp direct)Viel Spannendes über Karneval im Ruhrgebiet liest man wohl selten. Ganz anders verhält es sich da mit dem Geierabend. Die alternative Karnevalssitzung aus Dortmund sorgt seit 20 Jahren für Aufsehen und mit der Verleihung des Anti-Ordens Pannekopp des Jahres bundesweit für Schlagzeilen. Pünktlich zum Karnevalsauftakt am 11.11. geben die Macher des größten Comedy-Events im Revier die ersten Details zum neuen Programm bekannt. Am 5. Januar feiern die Geier ihre 21. Premiere auf Zeche Zollern II/IV in Dortmund. Bis zum 21. Februar führt das Ensemble an 36 Abenden das Publikum durch eine dreistündige Comedy-Live-Show mit jeder Menge erdigem Revier-Kolorit. Unter dem Motto Durch das wilde Ruhrdistan bringen sie viele urige und schräge Ruhrpott-Typen nebst allerhand Klamauk und Musik auf die Bühne und zeigen, wie der Ruhri auf sich und auf die Welt schaut. Bissig, skurril, äußerst trocken ...
Weiterlesen
Hamburgmusical.net: Die aktuelle Informationsquelle für Musical-Fans
Mit Musicalhamburg.net tauchen Liebhaber der bewegenden Inszenierungen ein in eine faszinierende Welt des Theaters. Lohfelden, 09.11.2011 Vielen Fans des Musik-und Tanztheaters gilt Hamburg als die Musical-Hauptstadt Nummer eins. Kaum ein Welterfolg war nicht schon auf den traditionsreichen Bühnen der Hansestadt zu sehen – der Welterfolg „Cats“ verzauberte hier ebenso das Publikum wie das Disney-Musical „Der König der Löwen“ oder das ganz und gar himmlische Musical „Sister Act“ nach dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg. Fast genauso sehenswert wie die Musicals selbst sind die Spielorte, an denen die Ensembles auf die Bühne treten: Ob eigens gebaut wie das Theater am Hafen, wo der „König der Löwen“ Abend für Abend seine Zuschauer begeistert, oder mit langer Tradition wie das TUI Operettenhaus, die Hamburger Musical-Theater besitzen ein ganz individuelles Flair. Musical-Fans, die wissen möchten, was in der Hansestadt gespielt wird, und die vielleicht schon einen kleinen Vorgeschmack auf die Musicals bekommen möchten, können ...

Weiterlesen
„Film ab“ für Film-Domains
Film-Domains: Die Domains für das Audiovisuelle Der ICANN-Prozess der Einführung neuer Top Level Domains schreitet fort. Voraussichtlich im 4.Quartal 2012 beginnen die Registrierungen unter den neuen Top Level Domains. Der in Koeln beheimatete ICANN-Registrar Secura bietet Interessenten an, bereits jetzt ihre Namen und Begriffe unter der film-domain zu sichern. Das Prinzip dabei ist: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst (Windhund-Prinzip). Allerdings hat ICANN auch einen Markenschutz vorgesehen, der Markeninhaber ermöglicht, vor der eigentlichen allgemeinen Registrierungsperiode ihre Marken in den neuen Domains zu registrieren. Der Sponsor der film-domains sieht in den film-Domains folgende Vorteile: „The .film namespace will provide benefits over .com and ccTLD alternatives by restricting registration to official owners of film titles and registered industry professionals only. The .film namespace will: Provide an intuitive and easy to navigate domain name system Preserve the legacy of film libraries in perpetuity Address film piracy and copyright infringement. The .film namespace for industry ...
Weiterlesen
Lei – Einfach und Anders
Lassen Sie sich anstecken von der Begeisterung für Stein und seiner faszinierenden Verbindung mit Wasser und Feuer Der Bildhauer und gelernte Steinmetz Peter Lei betreibt sein Atelier in der Tankenrade 44a in der Gemeinde Ahrensbök in Schleswig-Holstein. Wie unter der Webadresse www.lei-einfachundanders.de zu erfahren, entstehen in der Werkstatt von Herrn Lei alle Kunstobjekte in handwerklicher Eigenarbeit und sind folglich Einzelstücke. Die Internetseite informiert mit vielen Bildern über alles, was der Künstler mit Werkstoff Stein zustande zu bringen, in der Lage ist. Eine seiner Spezialitäten sind die sogenannten Feldsteinbrunnen – zu Säulen aufgestapelte Steintürme, die in der Mitte einen Hohlraum besitzen, durch welchen Wasser nach oben gepumpt wird. Herr Lei gibt seinen Interessenten hierbei die Möglichkeit diese Gartenbrunnen nach deren Vorstellungen individuell zu gestalten. So kann einerseits die Höhe der Steinsäulen, als auch die Art des Sockels selbst gewählt werden. Dabei werden einerseits Granitzuber in verschiedenen Formen und Farben angeboten. Andererseits ...

Weiterlesen
Fotokunst von Graham Rhodes – „Images of Scarborough Harbour“ erschienen!
Hafenansichten des britischen Künstlers Graham Rhodes im Bildband „Images of Scarborough Harbour“ veröffentlicht! Graham Rhodes „Out of the sea he came“ bei Posterlounge Bereits am 1. November erschein der erste Foto-Bildband des britischen Fotokünstlers Graham Rhodes. Gezeigt werden Ansichten des Hafens von Scarborough, seit 2009 Wahlheimat von Rhodes. Der seit mehr als 40 Jahren aktive Künstler erfüllte sich mit einem eigenen Bildband einen Traum. Der Bildband zeigt Fotografien des Künstlers aus der ehemals wirtschaftlich bedeutenden Fischereistadt Scarborough im Nordwesten Englands. Rhodes berichtet von sich schon immer vom Einfluss der Industrie auf ein Stadtbild fasziniert gewesen zu sein. Er habe sich mit dem Erscheinen des Bildbandes „Images of Scarborough Harbour“ einen langgehegten Traum erfüllt. Im Zentrum der digitalen, und im Nachgang am PC speziell nachkolorierten Bilder, bemüht sich Rhodes um ganz persönliche Ansichten des alten Hafens, die nicht nur den Untergang der Fischereiindustrie in Scarborough festhalten, sondern auch den alten Glanz ...
Weiterlesen
Grundvertrauen zum Leben: Die Zeitschrift DAS GEDICHT widmet sich der Freude
«Freude heißt die starke Feder / In der ewigen Natur / Freude, Freude treibt die Räder / In der großen Weltenuhr» – so beschreibt Friedrich Schiller in seiner Ode «An die Freude» die existenzielle Energie der Glückseligkeit. Für die 19. Folge der buchstarken Jahresschrift DAS GEDICHT haben die beiden Herausgeber Anton G. Leitner und Arne Rautenberg (Kiel) frei nach Schiller das Motto «Götterschöner Freudefunken» gewählt. Cover: „DAS GEDICHT 19 – Götterschöner Freudefunken“, hrsg. von Anton G. Leitner und Arne Rautenberg Im Editorial der Ausgabe begründen die zwei Lyriker, warum sie gerade in Krisenzeiten eine Sammlung mit Gedichten vorlegen, die ein Grundvertrauen zum Leben ausdrücken: «Seit Monaten strömen täglich so viele beunruhigende Nachrichten aus der ganzen Welt auf uns ein, dass wir es für dringend erforderlich halten, aufbauende poetische Lebenszeichen auszusenden». Leitner und Rautenberg versuchen nach eigenen Angaben, ein Credo von Mark Twain «poetisch einzulösen»: «Gib jedem Tag die Chance, der ...
Weiterlesen
On Air mit Roland Rube & Ariane Kranz: André Stade und Olaf
On Air und exklusiv im Interview: André Stade und Olaf André Stade, Ariane Kranz, Roland Rube © audioway In der Sendung „On Air“, auf der virtuellen Couch neben Roland Rube & Ariane Kranz, sitzen in dieser Sendung: Olaf, der ehemalige Frontmann der Band „Die Flippers“ und André Stade. Beide Sänger stellen ihre aktuellen CD-Alben vor. (andrestade.de) ANDRÉ STADE: Im September erschien das mittlerweile siebte Album, „Unendlichkeit“, von André Stade. Es zeigt einen selbstbewussten, sehr professionellen Interpreten, der zu seinen Gefühlen steht und ihnen mit Leidenschaft und Hingabe den passenden musikalischen, aber vor allem auch textlichen Rahmen gibt. Bereits beim Vorgänger-Album „Endlich wieder ich“ zeigte der charismatische Sänger, dass er es problemlos schafft, Gefühle in starke Texte und tanzbare Melodien zu packen. Popmusik in deutscher Sprache; mit Herz und Verstand. Das hat sicherlich damit zu tun, dass der teils autodidaktisch, teils professionelle geschulte Musiker es auch mit dem Texten ernst nimmt. ...
Weiterlesen
Chanson Salon
“ Petra Pavel “ „Verflucht und zugenäht!“ … KUNSTLEBEN BERLIN, der Kunstsalon in Berlin Schöneberg … ist eine heiter- unterhaltsame Reise durch Kleinode der Berliner Kabarett- und Chansonkunst der 10er 20er und 30er Jahre. Petra Pavel präsentiert Ihnen in ihrem kurzweiligen Programm „gerne wieder- und noch nie Gehörtes“, öffnet Ihre Herzen und entlässt Sie nach knapp zwei Stunden des Schmunzelns, Lachens und Staunens glücklich und erleichtert wieder in den Alltag. Komponisten wie Friedrich Holländer, Rudolph Nelson, Walter Mendelssohn, Günter Neumann, Künstler und Charaktere aus der Frühzeit des Chanson wie Claire Waldoff und Blandine Ebinger, erwarten Sie mit ihrer Musik, ihrem Witz und dem nicht ganz so alltäglichen Wahnsinn. Und: Sie werden überrascht sein, wie in kürzester Zeit aus Fremden Freunde werden. Mit Petra Pavel und Regina Haffner am Klavier Freuen Sie sich auf den Chanson-Salon bei KUNSTLEBEN BERLIN. Samtag, 19.11.2011 um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) KUNSTLEBEN BERLIN, Hauptstr. 31 ...
Weiterlesen
Die Erlebnisse eines Deutschen Boxers während seiner Ausbildung zum Schulhund
„Schnupperpraktikum – Mein erstes Jahr als Schulhund“ ist der Titel des gerade erschienen Buches von Lehrerin und Autorin Inge Rösl. Boxermädchen Aina und ihr neues Buch Nicht von allen wird das acht Wochen alte Boxermädchen Aina mit offenen Armen empfangen, als es in seine neue Familie kommt. Denn die hier lebende Boxerhündin Fanny ist alles andere als begeistert über den Familienzuwachs. Das lässt sie diesen auch deutlich spüren. Als Aina nach einer Woche endlich von Fanny akzeptiert wird, darf sie diese und ihr Frauchen in die Schule begleiten. Denn das ist der Arbeitsplatz der beiden: Frauchen ist Lehrerin und Fanny ein Schulhund. Als Aina von Fanny erfährt, dass sich Schulhunde um Kinder kümmern, steht ihr Ziel fest: Sie möchte auch ein Schulhund werden. Aber ist sie überhaupt dafür geeignet? Bei einem Schnupperpraktikum muss Aina beweisen, ob sie dieser Aufgabe gewachsen ist und einmal in Fannys Fußstapfen treten kann. In den ...
Weiterlesen
Wikipedia zu Museum-Domains
Museum-Domains: Für Museen ein „Muß“ Die museum-domain, erklärt Wikipedia, ist „a sponsored top-level domain (sTLD) in the Domain Name System of the Internet used exclusively by museums, museum associations, and individual members of the museum profession, as these groups are defined by the International Council of Museums (ICOM)“. „In joint action with the J. Paul Getty Trust,“ berichtet Wikipedia, „ICOM has established the Museum Domain Management Association (MuseDoma), headed by Cary Karp, for the purpose of submitting an application to ICANN for the creation of the new generic top-level domain (gTLD), and to operate a registry.“ „The purpose of this domain“- wie Wikipedia erklärt- „is to reserve a segment of the DNS name space for the use of museums; a name space whose conventions are defined by the museum community.“ Wikipedia fährt fort:“The museum TLD grants users a quick and intuitive way to verify the authenticity of a museum site. ...
Weiterlesen
Gloria Theater Wien: Premiere mit „Schöne Geschichten mit Papa und Mama“
Theater-Tipp Theater-Tipp: Gloria Theater Wien Wien, 8. November 2011. Mit der Komödie „Schöne Geschichten mit Papa und Mama“ von Alfonso Paso startet das Wiener Gloria Theater in die diesjährige Weihnachtssaison. Gerald Pichowetz hat eine Komödie voller Pointen über die Liebe im Alter inszeniert. Premiere ist am Freitag, 11. November 2011. Gespielt wird das Stück, in dem Hilde Rom, Angelika Zoidl, Horst Klaus, Peter Lodynski und Gerald Pichowetz mitwirken, dann bis zum 18. Dezember 2011. Alfonso Paso schildert auf humorvolle Weise das Entstehen einer romantischen Liebe im Alter. Wer hätte gedacht, dass aus der Einigkeit darüber, dass alle Ärzte Pfuscher sind, bei Fernando (gespielt von Peter Lodynski) und Dolores (Hilde Rom) plötzlich Liebe wird? Aus einsamen Rentnern werden lebensfrohe Liebende. Das Glück der beiden wäre perfekt, wenn da nicht die erwachsenen Kinder wären, die wenig Verständnis für die neue „kindische“ Lebensfreude ihrer Eltern zeigen. Doch eine Komödie wäre keine Komödie, und ...
Weiterlesen
Galerie Cerny + Partner präsentiert Malerei von Franziskus Wendels
Die Galerie Cerny + Partner zeigt mit „Raumdeutung“ vom 11. November bis 23. Dezember Malerei von Franziskus Wendels in der größten Einzelausstellung des Künstlers in diesem Jahr. Präsentiert werden über 30 Arbeiten, sowohl eine Übersicht zu Wendels“ Werkgruppen der letzten zehn Jahre als auch die jüngsten Arbeiten, von denen einige in diesem Jahr bereits in der Kunsthalle Hamburg gezeigt wurden. Vernissage ist am 11. November ab 19 Uhr in den Räumen der Wiesbadener Galerie in der Saalgasse 36 WIESBADEN. Mit „Raumdeutung“ präsentiert die Galerie Cerny + Partner ab dem 11. November die größte Einzelausstellung des zeitgenössischen Malers Franziskus Wendels in diesem Jahr. Insgesamt werden in den Räumen der Wiesbadener Galerie über 30 Arbeiten des 1960 in der Eifel geborenen Künstlers gezeigt. Es sind, teilweise mit Lackelementen erweiterte, Ölgemälde, die auf eindrucksvolle Art urbane Nachtaufnahmen unserer Zeit mit den Ur-Themen der Malerei verbinden. Viele tragen geheimnisvolle Titel wie „Primavera 2“, „Klinik“ ...
Weiterlesen
Grenzenlose Leselust: Den Schweizer Lyriker André Pfoertner zog die Liebe nach Wien.
In den Umzugskartons brachte er auch seinen jüngsten Gedichtband „Instinktiv lasziv“ mit in die Donaumetropole. Pfoertners erotische Lyrik feiert mit jeder Strophe die verschmitzte Lust am poetischen Akt: Nun will er in Wien, wo sich schon sein Ururgroßvater, der Bildhauer Anton Paul Wagner, künstlerisch verwirklichte, nach neuen sinnlichen Eindrücken für seine Dichtkunst suchen. Cover: „Instinktiv lasziv“ von André Pfoertner Mit einer provozierenden Kombination aus intelligenter Ästhetik und archaischer Lust erschafft André Pfoertner Welten mit potenten Männern und sinnesfrohen Frauen. Anregungen für seine Dichtung zieht er aus Geschichte, Mythologie und inspirierenden Orten. Die beiden metrisch ausgefeilten Versepen im Gedichtband „Instinktiv lasziv“ widmet Pfoertner einem Götterpaar aus den Anfängen der Menschheitsgeschichte sowie der mittelalterlichen Zufallsbekanntschaft des Herrn Oswald von Wolkenstein mit der Bäuerin Anna. Pfoertner erweist sich als ein Gourmand der Liebeslyrik. Sein sprachlich opulentes Werk ist inspiriert von der weltlichen Barocklyrik und von Meisterwerken der Antike. „Da nur wenige zeitgenössische erotische ...
Weiterlesen