13. E12-Gipfel: Die Zukunft der eBusiness-Branche
Unter dem Motto „Designing Digital Business“ diskutieren am 29./30. November in Karlsruhe Führungskräfte und Innovatoren die zukünftigen Trends der eBusiness-Branche. Auf dem Kongress werden wieder über 200 Führungskräfte und Forscher erwartet. Leipzig/Karlsruhe, 27. September 2011. Smartphones sind weiter auf dem Vormarsch, Tablet-PCs etablieren sich neben den klassischen Computern – nahezu alle Unternehmensbereiche sind vom Einzug der neuen digitalen Prozesse betroffen, genauso wie Zulieferer, Handel oder die mittelständische Wirtschaft. Aber wie lässt sich die digitale Evolution in bestehende Unternehmensprozesse einbauen? Welche Prozesse funktionieren in der Cloud, welche nicht? Und wie viel Einfluss auf Prozesse und Entscheidungen sollte man dem Nutzer geben? Mit diesen und weiteren Fragen werden sich auf dem 13. E12-Gipfel Ende November wieder über 200 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung beschäftigen. Auf dem zweitägigen Kongress werden dazu zahlreiche Workshops, Vorträge, Ausstellungen und Diskussionsrunden angeboten. Organisiert wird der Kongress vom Institute of Electronic Business (IEB) als eine Veranstaltung von ...

Weiterlesen
Wer wechselt, gewinnt: Noch bis Ende September Wechsel in die private Krankenversicherung prüfen
Wann sich der Wechsel lohnt und für wen Rostock, 27.09.2011. Wer noch in diesem Jahr den Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV) vorhat, sollte sich beeilen. Bis 30. September ist noch Zeit, um die bestehende Krankenversicherung zu kündigen. Danach ist der Wechsel erst wieder zum Jahr 2012 möglich. Darauf weist das Verbraucherportal 1A Krankenversicherung hin. In diesem Jahr profitieren insbesondere Angestellte von vereinfachten Wechselbedingungen, denn wer schon 2010 die Einkommensgrenze für den PKV-Wechsel überschritten hat, kann sofort in die private Krankenversicherung eintreten. Ein weiteres Novum kommt 2012 auf die Versicherten zu: Unisex-Tarife sorgen im kommenden Jahr dafür, dass die Tarife der privaten Krankenversicherungen für Männer und Frauen angeglichen werden. Für viele könnte es daher teurer werden. Die neuen Unisex-Tarife gelten ab Dezember 2012 verbindlich für alle privaten Versicherungsverträge. Für private Krankenversicherungen rechnen Experten damit, dass die Umstellung eine Verteuerung für Männer mit sich bringt. Betroffen sind allerdings nur Neuverträge, die ...

Weiterlesen
„nawi Award für nachhaltiges Wirtschaften“ ausgeschrieben
Frankfurt, 27. September 2011 – Der „nawi Award für nachhaltiges Wirtschaften“ ist ab sofort ausgeschrieben. Prämiert werden kleine und mittelständische Unternehmen, Organisationen, öffentliche Einrichtungen und Persönlichkeiten, die sich auf vorbildliche Weise für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen oder das Prinzip der Nachhaltigkeit in ihre Strukturen integriert haben. Ziel des Preises ist es, nachhaltiges Handeln zu fördern. Eigenbewerbungen und Vorschläge können bis zum 31.10.2011 unter www.nawi-triforum.de eingereicht werden. Die Jury ist interdisziplinär aufgestellt, u.a. mit Alnatura, B.A.U.M. e.V. und der Verbraucher Initiative.   Die Preisverleihung findet im Rahmen der ersten nawi Messe  (25./26.4.2012) in Wiesbaden statt, die mit Schwerpunkten wie Green Mobility, Green Office, Green Energy oder Green Finance das gesamte Spektrum nachhaltigen Wirtschaftens an einem Ort abbildet und Unternehmen eine Orientierung im schwer überschaubaren Nachhaltigkeitsangebot gibt.   nawi TriForum 25./26. April 2012, Rhein-Main-Hallen Wiesbaden www.nawi-triforum.de     Über den Veranstalter Initiator und Veranstalter des nawi TriForums ist die MUVEO GmbH. Die 100%ige ...

Weiterlesen
Zinsschwankungen beim Festgeldkonto
Die beiden derzeit besten Anlagemöglichkeiten sind das Tagesgeld sowie das Festgeld. Bei diesen beiden Anlagen ist das zur Verfügung gestellte Geld so sicher wie im Safe der Bundesbank. Bei Termingeldern, wie diese beiden Formen der Geldanlage auch noch genannt werden, gibt es zunächst einmal die vom Gesetzgeber geforderte Einlagensicherung in Höhe von 100.000,– Euro. Zudem haben sich die Banken verpflichtet, auch noch eine freiwillige Absicherung für den Kunden einzubauen, wobei es bei den Genossenschaftsbanken besondere Einlagensicherungsfonds mit einer Mindestsicherheit von 25.000,– Euro pro eröffnetem Termingeldkonto gibt. Zinsen können manchmal schwanken Spätestens dann, wenn die Leitzinsen generell durch die Europäische Zentralbank oder die deutsche Bundesbank erhöht oder gesenkt werden, können Zinsen schwanken. Normalerweise unterliegt nur das Tagesgeld möglichen Schwankungen, wenn beispielsweise die internationale Börse einen rasanten Rückgang vollzieht und die Wirtschaft dadurch in Aufruhr gerät. Aus diesem Grund können beim Tagesgeld auch die Zinsen zwischen den Anlagezeiträumen schwanken. Doch sind diese ...

Weiterlesen
Bella Italia: Solar-Investments mit Zukunft?
Viel Negatives ist derzeit über Italien zu lesen. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht die Schuldensituation oder ein neuer Berlusconi-Skandal oder gar beides durch die Gazetten geistert. Italien scheint kein Standort zu sein, an dem sich langfristig, auf Basis von verlässlichen Rahmenbedingungen, investieren lässt. Ein zweiter Blick offenbart jedoch, dass Italien nicht so schlecht dasteht und die Bedingungen, beispielsweise für ein Solar-Investment, im Vergleich zu anderen Ländern relativ vorteilhaft sind und vor allem bleiben werden. Drei Ebenen sollen im Folgenden in aller Kürze beleuchtet werden: das Förderregime, die politischen Leitlinien in der Energiepolitik und die Schuldensituation: Apropos Förderung Die Solaranlagen werden immer preiswerter und leistungsfähiger – folglich kann die Einspeisevergütung schrittweise gesenkt werden. Aufgrund der immer weiter verbesserten technischen Spezifika der Solaranlagen lassen sich Projekte einerseits günstiger erstellen und andererseits länger betreiben. Die italienische Regierung scheint exakt dies begriffen zu haben und hat die Förderung entsprechend stufenweise zurückgefahren. Denn ...

Weiterlesen
Berufshaftpflicht für IT-Freiberufler, Kooperation mit 4freelance.de
Kleine Ursache – große Wirkung erzielt man mit einem Missgeschick in der IT-Branche. Da haftet man schnell mit seinem ganzen Vermögen: Im Extremfall geht es um Ihre Existenz. IT-Freiberufler sind in ihrer täglichen Arbeit einem besonderen Risiko ausgesetzt. Mit einer IT- Haftpflichtversicherung schützen Sie sich vor finanziellen Auswirkungen und sind im Schadenfall bestens abgesichert. „Wer seinem Auftraggeber eine branchenspezifische Betriebshaftpflichtversicherung vorweisen kann, positioniert sich im Markt als professioneller Dienstleister“, so der Geschäftsführer Lutz-Hendrik Groot Bramel von der gb.online gmbh. Viele Auftraggeber machen den Projektzuschlag des Freiberuflers von dem Versicherungsumfang abhängig. „ Daher raten wir den Freelancern und Freiberuflern zum Marketing in eigener Sache.“ , so der Geschäftsführer. Eine IT- Haftpflichtversicherung soll IT-Freelancern helfen, umfassenden Versicherungsschutz zu erhalten und dem potentiellen Auftraggeber nachzuweisen. Zeigen Sie ihrem Auftraggeber den umfassenden Versicherungsschutz mit dem neuen Versicherungsportal auf www.easy-insure.eu In wenigen Schritten erhalten IT-Dienstleister und Freelancer hier ihren Versicherungsschutz Das Versicherungsportal www.easy-insure.eu bietet IT-Freiberuflern ...

Weiterlesen
Ratenkredit oder Dispositionskredit?
Zerokredit.de – Viele Bankkunden nutzen ihren Dispositionskredit für längerfristige Finanzierungen. In einem Rechenbeispiel mit 10 jähriger Laufzeit und fixen Raten werden die beiden Kreditarten, Ratenkredit und Dispositionskredit miteinander verglichen. Im vorliegenden Beispiel kostet der Dispositionskredit das 3,5 fache des Ratenkredits über eine Laufzeit von 10 Jahren. In der heutigen Zeit haben sehr viele Bankkunden mit regelmäßigem Lohn-/Gehaltseingang auf dem Kunden eine Kreditlinie auf ihrem Girokonto. Über diese können sie frei verfügen (disponieren), weshalb dieser Kredit unter dem Namen Dispositionskredit läuft. Entsprechende Bonität vorausgesetzt könnten diese Kunden in der Regel auch problemlos einen Ratenkredit bei ihrer Bank bekommen. Dabei handelt es sich um einen Kredit, der in der Regel in gleichbleibenden Monatsraten, zurückbezahlt wird. Die Monatsraten enthalten Zins und Tilgung, weshalb der Kredit nach einer gewissen Zeit getilgt ist. Die meisten Kunden machen sich bei Einräumung einer Kreditlinie auf ihrem Girokonto keine Gedanken über die Kosten und Rahmenbedingungen und nutzen diese ...

Weiterlesen
Automatisches Traden: Wie Teasy am Forex Handel Geld verdient
Tradingsoftware gibt es en masse – »My Easy Trade« aber sticht durch seltene Vorzüge heraus: Das Programm Teasy erzielt durch automatisches Traden am Forex Handel zuverlässig Gewinne, ist mithin auch für Laien geeignet. Zudem sorgt eine Rundum-Betreuung für zusätzliche Sicherheit. Nicht zuletzt bringt Teasy ihrem Besitzer als Affiliate Programm mehr Geld ein.   Bad Homburg. – »Automatisch traden? Systematisch Geld durch Forex Handel verdienen – und zusätzlich durch ein ehrliches Affiliate Programm? Ist doch Teasy!«   Olaf Berkhausen weiß, was er sagt. Und wie er es sagt. Das t? Volle Absicht: »Teasy heißt die Erkennungs-Figur meiner Devisen-Trading-Software ›My Easy Trade‹. Die Ameise Teasy steht sinnbildlich für den wahren Ameisen-Fleiß, den unser Trading- und Affiliate Programm beim automatischen Traden am Devisenmarkt an den Tag legt. Die Software-Lösung namens Teasy verdient für ihren Besitzer mit Forex Handel zuverlässig und ohne Risiko Geld. Rund um die Uhr. Durch automatisches Traden, also ohne dass ...

Weiterlesen
China: Der Rettungsschirm für die deutsche Wirtschaft – Investitionen in neue Märkte: der beste Schutz vor einer möglichen Krise!
Frankfurt am Main, 23.09.2011: Der deutsche Mittelstand hat Angst vor einer neuen Krise. Bauunternehmen berichten von zurückgestellten Investitionen in neue Fabrikhallen, Maschinenbauer von einer spürbaren Zurückhaltung bei der Bestellung sicher verkauft geglaubter Maschinen und trotz IAA Optimismus spüren viele Automobilzulieferer deutlich die zunehmende Vorsicht ihrer Kunden. Man hat das Gefühl, schon das Sprechen über eine drohende Krise könnte dazu führen, dass sie tatsächlich kommt. In ein ganz anderes Horn bläst der Personalberater Tobias Busch. Er rät gerade dem deutschen Mittelstand dazu, nicht die Investitionen zurückzufahren, sondern sein Heil in den aufstrebenden Volkswirtschaften zu suchen. „Wenn man Sorge hat, dass etablierte Märkte schwächeln, sollte man nicht verharren, sondern bisher unerschlossene Absatzmärkte für sein eigenes Unternehmen suchen.“ Das Problem dabei sei, so Busch weiter, dass in vielen Unternehmen kein oder nur wenig Wissen über mögliche Märkte in Asien, selbst in Indien oder China vorhanden sei. Dadurch entstünde Angst und Angst lähme und ...

Weiterlesen
BDAE GRUPPE: Neue Krankenversicherung speziell für Studenten und Azubis im Ausland
Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums oder der Berufsausbildung ist längst keine Seltenheit mehr. Eine solche Erfahrung erweitert nicht nur den Horizont, sondern erhöht auch die Chancen auf einen erfolgreichen Karrierestart. Eine Auslandskrankenversicherung sorgt für den gewohnten Schutz und sollte immer im Gepäck sein. Ganz gleich, ob sich junge Leute wegen eines Praktikums, im Rahmen ihrer Ausbildung oder ihres Studiums in einem fremden Land aufhalten, die neue Auslandskrankenversicherung EXPAT ACADEMIC der BDAE GRUPPE (BDAE = Bund der Auslands-Erwerbstätigen) sorgt dafür, dass die gewohnte Gesundheitsabsicherung auch während des studien- oder ausbildungsbedingten Auslandsaufenthalts bestehen bleibt. Auslandskrankenversicherung EXPAT ACADEMIC ab 39 Euro pro Monat Der Tarif EXPAT ACADEMIC ist in drei Varianten abschließbar – Basis, Standard und Premium – innerhalb derer der Leistungsumfang sich erhöht. Entsprechend liegt die Prämie zwischen mindestens 39 und maximal 75 Euro pro Monat beziehungsweise zwischen 117 und 225 Euro (bei Einschluss von USA und Kanada). Versicherbar sind Personen, die ...

Weiterlesen
Frauen die „geborene“ Unternehmer
Mehr als 80% der Unternehmerinnen wurden unternehmerische Fähigkeiten mit in die Wiege gelegt München (23.09.2011): Eine im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox durchgeführte Studie gibt Aufschluss über den „natürlichen“ Unternehmergeist von Frauen. Laut Studie ist ein bedeutender Anteil der Unternehmerinnen (44 %) davon überzeugt, dass man unternehmerische Fähigkeiten nicht erlernen könne, da diese auf spezifisch weiblichen Eigenschaften beruhten. Weiterhin haben 82 % der befragten Unternehmerinnen in der Schule keine Fächer mit Bezug zu Wirtschaft oder Unternehmensführung belegt und sind davon überzeugt, dass ihre unternehmerische Begabung eine angeborene Fähigkeit ist. Als für Unternehmer unerlässliche, den Frauen bereits „in die Wiege gelegte“ Eigenschaften nannten die Teilnehmerinnen u. a. Kreativität (75 %) sowie eine ausgeprägte Netzwerk- und Kommunikationskompetenz (65 %). Andere, traditionellerweise mit Existenzgründern verbundene Eigenschaften wie die Risikobereitschaft wurden als weniger wichtig eingeschätzt (28 %). Nicole Möller, Marketing Manager bei Hiscox, kommentiert die Umfrage: „Die Anzahl der Unternehmensgründungen ist infolge der Rezession enorm ...

Weiterlesen
Der Nettoumsatz des Franchiseunternehmens Call a Pizza steigt im ersten Halbjahr um knapp zwanzig Prozent an
In der ersten Jahreshälfte 2011 erzielt Call a Pizza mit 17,2 Millionen Euro einen Rekordumsatz in der Unternehmensgeschichte. Und die Expansion geht weiter. Berlin. Steigende Umsatzzahlen gab das Franchiseunternehmen Call a Pizza in dieser Woche bekannt. Bereits im neunten Jahr in Folge konnte Geschäftsführer Thomas Wilde Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich verbuchen. So stieg der Nettoumsatz im ersten Halbjahr 2011 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 18 Prozent auf insgesamt 17,2 Millionen Euro an. Auch die Umsätze auf bestehender Fläche wuchsen um knapp 15 Prozent. Diese positive Halbjahresbilanz bestärkt die Expansionsstrategie des traditionsreichen Franchiseunternehmens, das derzeit 83 Stores in Deutschland betreibt. Im letzten Jahr eröffnete es zudem zwei Stores im syrischen Aleppo und überraschte damit seine deutschen Mitbewerber. Im ersten Halbjahr 2011 nahmen vier neue Call a Pizza-Stores den Betrieb auf. In Bayern eröffneten gleich zwei Filialen  – in Kempten und Augsburg. Ebenfalls Grund zu feiern, hatten die Call a ...

Weiterlesen
75 Jahre Jaeger Ausbau: Kurt Biedenkopf lobt Engagement in Sachsen
Dresden, 22.09.2011. Jede Geschichte hat einen Anfang. Die von Jaeger Ausbau sogar zwei. Mit einer Festveranstaltung wurde am 16. September 2011 das 75-jährige Bestehen des Bauunternehmens gefeiert. Zugleich jährt sich die Präsenz von Jaeger Ausbau in Sachsen zum 20. Mal. Rund 250 Gäste waren der Einladung der Geschäftsführer Johann Jaeger und Thomas Weinrich in die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden gefolgt. Prof. Dr. Kurt Biedenkopf hielt als Ehrengast die Festrede zum Firmenjubiläum. Warum feiert ein Dortmunder Familienunternehmen sein Firmenjubiläum in Dresden? Zwei Gründe bewogen die Geschäftsführung zu dieser außergewöhnlichen Ortswahl. Zum einen ist die Firmengruppe mit 25 Standorten deutschlandweit tätig. Neben Nordrhein-Westfalen ist sie dabei in Sachsen besonders stark vertreten. Mit der deutschen Wiedervereinigung gründete Jaeger Ausbau Unternehmen in Dresden, Leipzig und Zwickau, die sich zu wichtigen Säulen innerhalb der Firmengruppe entwickelten. Zum anderen ist die einzigartige Gläserne Manufaktur von Volkswagen ein angemessener Ort für eine Galaveranstaltung. Jaeger Ausbau ...

Weiterlesen
Keizai Group – Die Amerikanische Bundesbank wird wahrscheinlich auf die QE3 warten.
“Keizai Group”  ist der Meinung dass, QE3 die falsche Vorschrift für die nachlassende Amerikanische Wirtschaftserholung sein würde. Ein Vermögensforscher bei “Keizai Group” hat gesagt, “Alles was eine QE3 machen kann, ist billigeres Anleihen, und offen gesagt, dies wird nicht die Millionen von Arbeitslose Amerikaner die Arbeitsposten brauchen, helfen.” Die Firma denkt dass, die Bundesbank sich fernhalten wird über das Veröffentlichen von einer ganz langweilige QE3, aber vorschlägt dass, Präsident Obamas Mitteilung am Arbeitstag könnte ein neuen Rundlauf von fiskalische Stimulierung anspielen, um neue Arbeitsplätze für Infrastrukturprojekten wie Strassen und Brücken anstatt zu schaffen. “Die Begründung für QE3 ist fehlerhaft, weil sie die Gesellschaften nicht helfen werden Arbeiter zu anstellen; Alles was es macht ist sich in Aktien und Rohwarewerte zu beenden, was nur für Wall Street Vorteile gibt,” hat ein Forschungsanalytiker von “Keizai Group” kommentiert. Die Amerikanische Arbeitsabteilung von der Regierung hat letzte Woche Daten veröffentlicht die anzeigten dass, die ...

Weiterlesen
NATURSTROM AG eröffnet Hauptstadtrepräsentanz
Die NATURSTROM AG ist seit wenigen Wochen mit einer Niederlassung in Berlin vertreten. In direkter Nähe zu Bundespolitik und Verbänden gestaltet der dynamisch wachsende Ökostromanbieter von nun an die Energiewende auch in der Hauptstadt stärker mit. „Viele Themen rund um die Erneuerbaren Energien werden auf bundespolitischer Ebene diskutiert und schließlich entschieden“, so Dr. Thomas E. Banning, Vorstandssprecher der NATURSTROM AG, bei der Einweihung des neuen Standorts am 20. September. „Deswegen ist es nur konsequent, unsere Argumente und Erfahrungen aus der Praxis direkt hier vor Ort vorzutragen. Die jüngste EEG-Novelle hat exemplarisch gezeigt, dass eine ausführliche Diskussion der größtenteils sehr komplexen Materie nötig ist und der Qualität der Gesetze zugute kommt.“ In der Reinhardtstraße befindet sich das Büro der NATURSTROM AG in direkter Nachbarschaft zur Agentur für Erneuerbare Energien, zum Bundesverband Erneuerbare Energien sowie unweit der Geschäftsstelle des Bundesverbands WindEnergie. In den lebhaften Austausch mit den Branchen- und Umweltverbänden wird der ...

Weiterlesen