Paket-Betrug per Telefon
Bösartige Masche tritt wieder verstärkt auf Dreiste Diebesbanden sorgen momentan mit einer gefährlichen und ebenso raffinierten Betrugs-Masche für Unmut in ganz Deutschland. Immer häufiger werden Betrugsfälle dieser Art auf Seiten wie www.tellows.de gemeldet. Die Rede ist von der sogenannten Paket-Masche. Hierbei geben sich die Betrüger über‘s Telefon zunächst als ein Nachbar des Opfers aus, um diesen zu bitten, ein Paket für sie anzunehmen. Beim Annehmen des Pakets wird anschließend ein Restbetrag fällig, der vom Nachbarn ausgelegt werden muss. Wie abgesprochen liefert ein Paketbote im Anschluss an das Telefonat das besagte Paket und fordert den Restbetrag. Was das Opfer erst merkt, wenn es zu spät ist: sowohl der Anrufer, als auch der Paketbote sind fake. Da der vermeintliche Nachbar nicht existiert wird niemand das Paket abholen und auch niemand den ausgelegten Restbetrag zurückzahlen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Fake-Paketbote längst mit dem Geld verschwunden und bereits auf dem Weg zum nächsten ...
Weiterlesen
Tellows Studie – Telefonterror bleibt ein großes Problem in vielen Ländern
Belästigende und störende Werbeanrufe sind weiterhin ein großes Problem in vielen Ländern. Jeden Tag werden verschiedene Nummern von Nutzern der Online-Plattform tellows.de gemeldet, um sich gegenseitig vor riskanten Anrufen zu warnen. Zuletzt führte tellows eine Studie durch um zu analysieren um welche Arten von Anrufen es sich in den verschiedenen Ländern handelt. Als eine Online-Community, die Informationen zu Telefonnummern bietet, möchte tellows herausfinden welche Anruftypen in welchen Ländern vorherrschen. Die verschiedenen Anruftypen beinhalten Telefonterror, aggressive Werbung, Vermarkter Hotlines, Umfragen, Ping Anrufe, Gewinnspiele und unbekannte Anrufe. Jeder Anruf Typ zeigt das Ziel des Anrufs jeder Nummer. Diese Anruftypen helfen dabei, einzuschätzen was für ein Anruf von der jeweiligen Nummer zu erwarten ist. Die neun Länder mit den meisten tellows Nutzern wurden dabei analysiert und miteinander verglichen. Als Ergebnis stellte sich heraus, dass Telefonterror in 4 der 9 verglichenen Länder, zu welchen auch Deutschland gehört, am meisten gemeldet wurden. Auch Vermarkter Hotlines ...
Weiterlesen
Telefonspam mit den tellows Apps bekämpfen
Dem Telefonterror wird bald ein Ende gesetzt: Die Verbraucherschutzplattform www.tellows.de bietet Lösungen, um unerwünschte Telefonanrufe zu unterbinden. Da letztes Jahr die Anzahl unerwünschter Anrufe in Deutschland noch relativ hoch war, hat die Telefon-Community für die Rückwärtssuche ihre Mission gestartet, um unerwünschte Anrufe zu minimieren. Im Jahr 2010 wurde die Community-Plattform gegründet und bald um weitere Länder erweitert. Bis 2018 ist die Nutzerzahl enorm gewachsen und hat gezeigt, dass das Thema ein anhaltendes Problem darstellt, das schwer zu bekämpfen scheint. Die Website ist der Kern und Ursprung von tellows, der internationalen Community, die Informationen zu Telefonnummern in über 50 Ländern miteinander teilt. Bei der Suche nach einer unbekannten Telefonnummer kann ein Benutzer Telefonnummern melden und seine Erfahrungen mit anderen Nutzern tauschen. tellows basiert auf dem Wissen der Community Egal, ob es sich um eine Umfrage zu einem gekauften Produkt handelt oder um ein Callcenter, das bestehende Versicherungsverträge ändern möchte – all ...

Weiterlesen
tellows veröffentlicht 2. Auflage ihres Magazins
Es gibt immer mehr Telefonbetrüger, welche durch Lockanrufe versuchen, den Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die bekanntesten Tricks umfassen dabei das Verkünden angeblicher Siege bei diversen Gewinnspielen, das Anrufen von Senioren, welche ihr Geld einem vermeintlichen Enkel leihen müssen oder ein Anruf durch den angeblichen Microsoft Support, der durch Zugriff auf den Computer eine angebliche Schadsoftwäre entfernen möchte. Auch die sogenannten Ping Calls, bei denen darauf abgezielt wird, dass ein Rückruf erfolgt der mit hohen Kosten verbunden ist, zählen zu den bekanntesten Strategien dieser Betrüger. Um über diese und noch mehr Tricks den Überblick zu behalten, hat die Plattform www.tellows.de, auf welcher Nutzer Informationen zu unbekannten Nummern hinterlegen können, von welchen sie angerufen wurden, eine neue Auflage ihres Magazines herausgebracht. Das Magazin beinhaltet vor allem die Vielfalt gängiger Betrugsmethoden wie den Enkeltrick, Kautionsbetrug und das Androhen von Strafverfahren etc. und klärt die rechtliche Situation. Es wird aufgezeigt, ...

Weiterlesen
tellows Studie: Kolumbien bewertet die meisten unbekannten Telefonnummern
Noch immer sind Telefonbetrüge und Abzocken ein sehr aktuelles Thema. Um sich bereits im Vorfeld über gefährliche Telefonnummern zu informieren und eigene Erfahrungen als Kommentar zu hinterlassen, bietet das Internet heutzutage eine gute Möglichkeit. Dabei werden jeden Tag Unmengen an verschiedenster Bewertungen zu Telefonnummern abgegeben, um andere Menschen vor gefährlichen Telefonabzocken zu schützen. Um herauszufinden, wie viele Bewertungen in verschiedenen Ländern im Verhältnis zu den jeweiligen Suchanfragen hinterlegt werden, wurde bei www.tellows.de kürzlich eine Studie durchgeführt. In der Studie wurden die analysierten Länder in drei Kategorien aufgeteilt: kommunikative, aktive und passive Gruppe. So ergab sich, dass Kolumbien im Verhältnis das kommunikativste Land ist, wohingegen in Brasilien wenige Kommentare zu gesuchten Telefonnummern geschrieben werden. Weitere kommunikativen Länder sind Mexiko, Kanada, Indonesien und die Schweiz. Die folgenden Länder gehören zu der aktiven Gruppe: Großbritannien, Italien, Deutschland, Frankreich und Venezuela. Die Nutzer in diesen Ländern melden weniger Telefonabzocke als die Nutzer der kommunikativen ...

Weiterlesen
Phishing, Vishing und Smishing – Eine andere Art von Bankbetrug
Aufgrund des im Oktober stattfindendem „European Cybersecurity Month“, der von der Europäischen Kommission und der Europäischen Agentur für Informationssicherheit und -netzen (ENISA) organisiert wird, rückt das Bewusstsein für die Bedeutsamkeit des Schutzes von persönlichen und finanziellen Daten mehr in den Vordergrund. In diesem Zusammenhang steht auch das Reduzieren von Betrügen im Zusammenhang mit „Phishing“, „Vishing“ und „Smishing“. Unter „Phishing“ lassen sich kriminelle Aktivitäten im Internet verstehen, bei welchen versucht wird, per E-Mail private Daten wie der Sozialversicherungsnummer oder Bankkontoinformationen in betrügerischer Absicht zu erhalten. Die versendete E-Mail ist beispielsweise von einer Bank, der Inhalt umfasst eine Telefonnummer, welche vom Empfänger der E-Mail angerufen werden soll. Der Begriff „Vishing“, leitet sich vom englischen Wort „voice“ (Stimme) und dem Wort „Phishing“ ab. Laut der Bilbao Vizcaya Argentaria Bank (BBVA), wird Vishing durch Anrufe von Betrügern durchgeführt. Eine weitere Möglichkeit ist der erhalt einer SMS. Das bezeichnet dann die Form des „Smishing“. Inhalt ...

Weiterlesen
Geräteübergreifende Sperrlisten für registrierte tellows Mitglieder
Immer häufiger werden Verbraucher am Telefon das Opfer von Telefonspam und Betrügern, oder werden schlicht durch häufige ungewollte Anrufe provoziert. In der Community für Telefonnummern www.tellows.de melden und bewerten viele Telefonbesitzer die Nummern, von denen sie angerufen werden und teilen damit Ihre Erfahrungen mit anderen Nutzern, um diese und sich selbst zu schützen. Das besondere an der Plattform tellows ist der tellows Score. Dieser lässt sich aus allen bisherigen Bewertungen zu einer bestimmten Telefonnummer berechnen. Benutzer können Telefonnummern melden und sie auf einer Skala von 1 (harmlos) bis 9 (gefährlich) bewerten. Ab Stufe 7 kommt die entsprechende Telefonnummer auf eine Sperrliste und wird somit bei allen Benutzern als gefährlich angezeigt oder blockiert. Je nach Bewertung können Nutzer dann die Seriosität einer angerufenen Nummer einschätzen. Um diese Sperrliste auch direkt beim Anruf auf dem Mobiltelefon zu sehen, wurde eine App mit dieser Datenbasis für Geräte von Apple und Smartphones mit Android ...

Weiterlesen
Vorsicht Kostenfalle! Abzocker aus der Türkei locken ältere Menschen mit Auto-Gewinnen an
Bereits 300.000 Deutsche wurden schon am Telefon abgezockt. Versprochen wurde meist ein neuer Audi im Wert von 52.000 Euro. Ins Visier der Schwindler aus der Türkei geraten häufig ältere Menschen. Das Jahr 2014 ist noch nicht gerade alt und trotz der erst kurz vergangenen Zeit sind schon wieder erschreckende Fälle an die Öffentlichkeit geraten. Diesmal haben es Schwindler aus der Türkei vor allem auf ältere Menschen abgesehen und locken diese mit satten Gewinnen an. Zu gewinnen gibt es wohl einen neuen Audi A5 im Wert von 52.000 Euro. Diese solle sich zur Zeit der Verlosung noch an einem Ort in der Türkei befinden und müsse nun erst von dort nach Deutschland überführt werden. Für diese Überfahrt entstehen dann immer wieder ungeplant Kosten, die natürlich vom Gewinner selbst zu tragen sind. Da sich die Gewinner oftmals denken, was sind schon ein paar hundert Euro, wenn ich am Ende ein Auto im ...

Weiterlesen
Die tellows Android App in der aktuellen Vollversion
Noch vor Kurzem lediglich in der Beta-Version verfügbar, gibt es die Applikation nun bereits in der verbesserten Vollversion. Das Team von tellows.de bedankt sich bei allen fleißigen Testern für die tatkräftige Unterstützung. Denn dadurch, dass der App gründlich auf den Zahn gefühlt wurde, konnte das tellows-Team nun auch die letzten noch verbliebenen Bugs fixen. Aber auch einige nützliche zusätzliche Features wurden installiert. So kann man sich zum Beispiel endlich auch bereits vorhandene Kommentare anzeigen lassen und durchlesen. Des Weiteren können jetzt die angezeigten Details der Nummern ganz einfach ins Telefonbuch kopiert und mit eigenen Namen versehen werden. So können zum Beispiel als „seriös“ bewertete Nummern sofort und unkompliziert in die interne Anruferliste übernommen werden. Mit der nochmals optimieren App können sich Verbraucher nun noch besser vor unseriösen Anrufern schützen. Auf Google play kann die App ganz easy heruntergeladen werden. Natürlich ist und bleibt dieser Service auch weiterhin kostenlos. Nachfolgend haben ...

Weiterlesen
Missbrauch von privaten Kundendaten – Der Pay TV-Sender SKY bestätigt Datenleck
Vor gut einer Woche wurde es bekannt. Durch ein Datenleck bei dem Pay TV-Sender SKY kommt es nun zum Missbrauch von Kundendaten. Auf betrügerische Weise sollen durch Gewinnbenachrichtigungen per Telefon Daten abgeglichen werden. In der letzten Zeit kam es vermehrt zu Telefonanrufen, bei denen den Betroffenen vorgetäuscht wurde sie hätten bei einem Gewinnspiel einen super tollen Hauptgewinn gemacht. Und damit der Gewinn dann am Ende auch wirklich bei den Auserwählten ankommt, zielen alle Anrufe auf den gleichen Zweck hinaus. Jedes Mal sollen am Ende des Gesprächs die persönlichen Kontaktdaten zum Abgleich angegeben werden. Oftmals geraten die Leute ins Visier der vermeintlichen Betrüger, die noch nie in ihrem Leben an irgendeinem Gewinnspiel teilgenommen haben, aber zufälligerweise Kunden beim Sender SKY sind. Nun ist die Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen den abhanden gekommen Daten und den zahlreichen Gewinnbenachrichtigung per Telefon gibt. Auch auf der tellows.de Plattform meldeten Nutzer in letzter Zeit ...

Weiterlesen
Rentner im Visier von Telefonbetrügern
Viele Verbraucher sind in letzter Zeit Opfer von Telefonbetrügern geworden, die mit den verschiedensten Methoden versuchen, Geld von Telefonbesitzern zu bekommen. Auf dem Internetportal für Telefonnummern www.tellows.de berichten Verbraucher immer wieder über diese Art von Anrufen. Besonders ältere Menschen stehen dabei im Visier der Anrufer, die glauben, bei dieser Zielgruppe leichtes Spiel zu haben. Telefonbetrüger suchen sich für ihre Anrufe häufig Telefonbesitzer mit altmodischen Vornamen aus, da diese oft zu älteren Menschen gehören. Die Wahl von Rentnern als Opfer für ihre Betrugsmethoden ist dabei nicht zufällig, denn häufig leben Senioren alleine und sind mit der Situation am Telefon überfordert. Nicht selten führt das Alter oder eine Erkrankung auch dazu, dass am Telefon nicht mehr alles verstanden wird, und die Rentner so leichter in die Falle gehen. Trotz ihrer Lebenserfahrung freuen sich viele ältere Menschen auch einfach über einen Anruf und sind so eher geneigt, dem Anrufer zu glauben. Telefonbetrüger wissen ...

Weiterlesen
Studenten in der Abzockfalle
Wer seine persönlichen Daten im Internet preisgibt läuft zunehmend Gefahr, unseriöse und nervige Anrufe zu erhalten. Vermehrt taucht dieses Problem auch unter Studenten auf dem Online-Wohnungsmarkt auf. Auch bei der Suche nach lukrativen Nebenjobs ist Vorsicht geboten. Wer sich vor Telefonspam und Abzocke schützen möchte, kann hier auf die Hilfe der Community von tellows.de zurückgreifen. Die eigene Wohnung, Studiengebühren, Vorlesungsmaterialien: Studenten haben hohe Ausgaben aber selten ausreichend Geld zur Verfügung. Deshalb ist es praktisch, wenn man die eigene Wohnung oder das WG-Zimmer in Abwesenheit untervermieten kann. Dafür konzipierte Internetportale bieten die Gelegenheit, seinen Wohnraum schnell und kostengünstig anzubieten. Dabei muss man jedoch oft die eigene Telefonnummer oder E-Mailadresse preisgeben. Doch dadurch entstehen gleich mehrere Probleme. Zunächst gibt man damit in vielen Fällen persönliche Daten frei, die von unseriösen Unternehmen kinderleicht genutzt werden können. Ist die Telefonnummer beispielsweise erst einmal in einem Call-Center gelandet, samt passendem Namen und richtiger Anschrift aus ...

Weiterlesen
tellows Scorelisten jetzt auch als Erweiterung für die Software jAnrufmonitor
Das tellows Modul für jAnrufmonitor ist da! Das PlugIn, welches auf Eigeninitiative von Thilo Brandt, Entwickler der Software jAnrufmonitor, entstanden ist, ermöglicht ab sofort die Echtzeitbewertung eingehender Anrufe auf Grundlage des tellows Score und eröffnet Verbrauchern damit die Möglichkeit eingehende unbekannte Telefonnummern bereits während des Klingelns auf Ihre Seriosität zu überprüfen. Mit dem Modul tellows Rufnummern Scoring für den jAnrufmonitor erweitert sich dessen Funktionalität um alle tellows relevanten Aspekte. Eingehende Anrufe werden mittels der tellows API in Echtzeit auf ihren tellows Score überprüft und entsprechend der tellows Farblogik (grün = seriös / rot = unseriös) farblich im jAnrufmonitor unterlegt. Zusätzlich werden die Telefonnummern um die Informationen „Anzahl der Kommentare auf tellows“ sowie „Suchanfragen auf tellows zu dieser Telefonnummer“ angereichert. Diese Daten lassen auf die Aktivität und Aggressivität einer unseriösen Telefonnummer schließen und bilden damit einen Ausgangspunkt, um weitere Recherchen auf tellows durchzuführen. Mittels weniger Klicks lässt sich die entsprechende Nummerndetailseite ...

Weiterlesen
tellows.de veröffentlicht eBook
Das Thema der unerwünschten Telefonanrufe beschäftigt auch in Deutschland viele Verbraucher, denn in zahlreichen Fällen sind diese Anrufe nicht nur nervig, sondern es verbergen sich dahinter oft Abofallen oder Betrugsmethoden. Viele Telefonbesitzer fragen sich, wie sie sich gegen diese Anrufe schützen können. Mit diesem Thema beschäftigt sich auch das Portal für Telefonnummern www.tellows.de in seinem, am 18.03.2013 veröffentlichten, eBook. Das Ziel von tellows ist es, Verbraucher über die verschiedenen Arten von unerwünschten Anrufen aufzuklären, und sie für die verschiedenen Betrugsmethoden am Telefon zu sensibilisieren. Im Laufe der Zeit wurde auf dem Internetportal über viele Informationen rund um das Thema der unerwünschten Telefonanrufe berichtet, um den Anrufern durch Information der Verbraucher die Arbeit möglichst schwer zu machen. Unterstützung erfährt das Internetportal dabei durch die Mitglieder der Community, die täglich über ihre Erfahrungen mit unerwünschten Anrufen berichten, Telefonnummern melden und bewerten. Basierend auf der im Laufe der Zeit gesammelten Erfahrung soll das ...

Weiterlesen
Jeder 3te wird monatlich durch ihm unbekannte Rufnummern angerufen / neue Internetseite tellows.de hilft Telefonnummer besser einzuschätzen / neue Smartphone App hilft ungewollte Anrufe bereits vor Telefonannahme zu erkennen
Jeden Tag werden unzählige Menschen von Ihnen unbekannte Telefonnummern angerufen. Eine Suche dieser Telefonnummern im Telefonbuch hilft in den meisten Fällen nicht weiter, da sich immer weniger Rufnummerinhaber – insbesodere Call-Center – in den offiziellen Verzeichnissen listen lassen. Was kann man tun, um trotzdem herauszufinden, wer gerade angerufen hat? Das Internetverbraucherportal tellows.de bieten hierfür eine Lösung. Auf tellows.de findet der Internetnutzer alle in Deutschland verfügbaren Telefonnummern. Eine Karte ordnet die Rufnummer einem Vorwahlkreis zu, so dass der Suchende direkt weiss aus welcher Stadt der Anruf kommt (Screen I). Bei Nummern, die sehr viele Suchanfragen auf sich vereinen, wie beispielweise Telefonnummern von Call-Centern, bietet tellows.de zusätzlich eine Heatmap. Auf dieser Karte kann man ablesen, welche Regionen besonders stark von einer Rufnummer angerufen werden (SCREEN II). Eine sehr aktive Community bewertet außerdem Telefonnummern und hinterläßt Kommentare. (Screen III) Der tellows Score – unbekannte Nummern auf einen Blick einordnen Neben den Informationen, wie ...

Weiterlesen