Buchtipp: Peinliche Sehnsucht: Das Geständnis von Victor
Autor Werner Reinhard Müller erfuhr erst sehr spät, dass er das Asperger-Syndrom (es gehört zum Autismus-Spektrum) hat. In seinem Buch berichtet er in romanhafter Darstellung über seine Begegnungen und Erlebnisse mit Frauen.   Autor Werner Reinhard Müller, der unter dem Pseudonym „Victor Allmann“ schreibt, hat vor ein paar Monaten sein erstes Buch veröffentlicht. In diesem ungewöhnlichen Werk erfahren wir sehr viel über das aufgewühlte Innenleben eines Mannes, der ständig auf der Suche nach Beziehungen zu Frauen und entsprechenden Liebeserfahrungen ist. Die verzweifelten Annäherungsversuche, zum Teil in extremer Form, scheitern an seiner mangelnden Sozialkompetenz und dem fehlenden Verständnis von kommunikativen Signalen. In kunstvoller aber klarer Sprache beschreibt der Autor mit schonungsloser Offenheit seine peinlichen, vergeblichen Annäherungsversuche. Doch er gibt nicht auf, und findet schließlich eine Frau, die ihn annimmt und ihm die „wahre“ Liebe erklärt.   Produktinformation Peinliche Sehnsucht: Das Geständnis von Victor Autor: Victor Allmann Format: Kindle Ausgabe Dateigröße: 352 ...
Weiterlesen
Willie Benzen wurde in Kiel geboren
Willie Benzen wurde 1956 in Kiel geboren und ist 2. Vorsitzender der Gruppe 48. Foto: © Willie Benzen.   Die Biografie von Willie Benzen liest sich so: Willie Benzen, geb. 1956 in Kiel, Verlagskaufmann und Verleger. Er lebte mehrere Jahre im Ausland und in Dortmund und jetzt wieder in Kiel. „Ohne Meer in der Nähe ist es auf Dauer unerträglich.“ Benzen arbeitet neben seiner Autorentätigkeit als Reiseleiter. Erste Veröffentlichung: ein Gedicht 1964 in der Volkszeitung. Erstes Buch: Herbstblatt Es gibt zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, letztes Buch 2008 Dalnji Vostok-Ferner Osten im Husum Verlag. Er hat aktiv an der Gestaltung der Literatur in Schleswig-Holstein mitgewirkt u.a. in der Schleswig-Holsteinischen Literaturgesellschaft, die die Gründung des Literaturhauses in Schleswig-Holstein vorantrieb, im Literaturförderverein NordBuch e.V. den er lange leitete und dessen Ehrenmitglied er heute ist.   Die Gruppe 48 führt als Literaturverein jährlich einen deutschsprachigen Literaturwettbewerb mit öffentlicher Ausschreibung durch und vergibt ...
Weiterlesen
Dr. Uta Oberkampf hat ein Faible für Lyrik
Dr. Uta Oberkampf ist eine deutsche Schriftstellerin, Schriftführerin, Mitglied, gehört zur Jury und Sponsorin der Gruppe 48. Bild: © Uta Oberkampf   Ihre Biografie liest sich so: Dr. Uta Oberkampf, geb. Harst Uta.oberkampf@t-online.de Geb. 1946 in Wurzen / Sachsen Aufgewachsen in Aachen. Dort Schulbesuch und Studium ( Germanistik und Philosophie ) Nach einem mehrjährigen Auslandsaufenthalt ( frz. Schweiz ) von 1977 – 2009 Schuldienst an einem Gymnasium in Dormagen Seit 2010 Mitglied der GEDOK Bonn   Veröffentlichungen: 2008 Ophelia und ihre Schwestern (ein Gedichtzyklus ) 2012 Kentaurenträume. Erinnerungen an „68“ (Prosa) 2012 Kein Schmetterling wächst mehr aus mir. Ein Requiem ( Kurzprosa ) 2013 Ikaria ( ein Gedichtzyklus ) 2014 ZeitOasen. Eine maghrebinische Odyssee (Prosa) 2015 Goldregenkinder (Prosa) 2016 Saitensprünge (Eine Erzählung mit Gedichten) 2016 Rückkehr nach Amazonien (Roman) 2016 Götterspiel (Prosaerzählungen mit Gedichten) http://uta-harst.de   Die Gruppe 48 führt als Literaturverein jährlich einen deutschsprachigen Literaturwettbewerb mit öffentlicher Ausschreibung durch ...
Weiterlesen
Vitalität mit Low Carb
Yuesheng Zhang vom Roswell Park Cancer Institute in Buffalo erklärt, dass die Krebsschutzwirkung einiger Gemüsesorten zum Teil auf ihrem hohen Gehalt an Isothiocyanaten beruht.   Die gesunden Inhaltsstoffe einiger Gemüsesorten (Isothiocyanaten) werden mit dem Urin ausgeschieden. Sie entfalten sich also in besonderem Maß im Blasengewebe. So enthalten Brokkolisprossen zirka 30 Mal mehr Isothiocyanate als das reife Gemüse. Dieses Gemüse steht auf Platz eins der zehn Gemüse, die zur Vorbeugung von Krebs empfohlen werden. Es enthält fünfmal so viel Kalzium, zweimal so viel Eisen, fünfzehnmal so viel Karotin und viermal so viel Vitamin C wie der Blumenkohl. Und er hat viel Vitamin C, B-Vitamine und Folsäure. Es ist ein Extrakt aus Brokkolisprossen, das eine besondere starke krebshemmende Wirkung besitzt, berichten amerikanische Forscher. Das Gemüse hat außerdem eine Substanz, welche die Haut vor schädlicher UV-Strahlung schütz. Oder zum Beispiel der Spinat: Er galt lange Zeit als Eisenlieferant Nummer Eins. Der Glaube beruht ...
Weiterlesen
Parkinsonsyndrom
Mit zirka 80% ist das „Idiopathische Parkinson-Syndrom“, auch IPS, Morbus Parkinson oder primäres Parkinsonsyndrom genannt, die häufigste Form aller Parkinson-Erkrankungen.   Man spricht von einem idiopathischen Parkinson immer dann, wenn feststeht, dass es keine anderen Auslöser für die Symptome gibt. Man weiß immer noch nicht, warum die Nervenzellen in der substantia nigra im Mittelhirn absterben, sodass es zu einem Dopamin-Mangel kommt.   Neben dem idiopathischen Parkinson-Syndrom (IPS) gibt es auch Parkinson-Syndrome, bei denen eindeutige Auslöser wie zum Beispiel Medikamente, Gifte, Durchblutungsstörungen oder Hirnverletzungen eine Parkinsonsymptomatik auslösen. Bezeichnet werden diese Krankheiten als symptomatische oder sekundäre Parkinson-Syndrome. Atypische Parkinson-Syndrome sind Krankheiten, bei denen mehrere Systeme des Gehirns betroffen sind (Multisystemerkrankungen). Dies führt zu vielfältigeren Störungen und schwereren Krankheitsverläufen. Seit kurzer Zeit zählt auch das IPS zu den Multisystemerkrankungen.   Parkinson zählt zu den häufigsten Krankheiten des Nervensystems (ZNS). In Deutschland leben zirka 350.000 Betroffene und jedes Jahr kommen bis zu 20.000 Neuerkrankungen ...
Weiterlesen
Transmenschen
TRANS*Kinder/Erwachsene!   Die Akzeptanz und Sichtbarkeit von Transmenschen ist in der Mitte unserer Gesellschaft endlich angekommen. Und trotzdem ist es immer noch sehr kompliziert, was sprachliche und korrekte Bezeichnungen für Transgender, Transvestit, Transsexuell, oder Transidentität sind.   Die Geschlechtsidentität dieser Menschen wird oft von der Mehrheitsgesellschaft, von den behandelnden Ärzten und auch von ihnen selbst infrage gestellt oder falsch verstanden. Oft wissen diese Menschen selbst nicht, wohin sie gehören und was sie sind. Der Begriff „Transgender“ wird heute oft als ein Oberbegriff benutzt und wurde in den 1970er Jahren von Virginia Prince (USA) geprägt. Sie gründete die Zeitschrift „Transvestia“ (1960), die sie bis 1980 herausgab. Solch eine Thematik sollte im 21. Jahrhundert kein Tabuthema mehr sein!   Transgender sind Menschen, die sich nicht (oder nicht NUR) mit dem Geschlecht identifizieren, mit dem sie geboren wurden. Der Begriff „Transgender“ wird auch oft als Oberbegriff genommen für Menschen, die sich weder mit ...
Weiterlesen
Dr. Hannelore Furch – Aus ihrem Leben
Dr. phil. Hannelore Furch wurde in Gifhorn geboren, lebte später in Unterlüß bei Celle und wohnt heute mit ihrer Familie in Rösrath. Furch ist eine deutsche Schriftstellerin. Bild: © Dr. phil. Hannelore Furch (© Renate Forst, Fotografenmeisterin)   Hannelore Furch, Dr. phil., geb. Burmeister, ist 1946 in Gifhorn, Niedersachsen) geboren. Aufgewachsen ist sie in Neubokel (heute OT von Gifhorn). Die Autorin ist verheiratet und hat zwei Kinder. Später lebte sie in Unterlüß bei Celle, bekleidete dort ein politisches Mandat, gründete und leitete einen Ortsring im Deutschen Frauenring e.V.. Das vom Deutschen Frauenring e.V. konzipierte Projekt „Neuer Start ab 35“, das Frauen nach der Familienphase neue Perspektiven aufzeigt und auch in ihrem Ortsring unter ihrer Leitung durchgeführt wurde, setzte sie später für sich selbst um. Sie zog mit ihrer Familie nach Rösrath bei Köln, dort lebt sie heute noch. Sie holte am Abendgymnasium Köln das Abitur nach, studierte an der Universität ...
Weiterlesen
Schloss Eulenbroich: Vierter Literaturwettbewerb
Sechs Finalisten treten am Sonntag, den 08. September 2019 zum Literaturwettbewerb der Literaten-Vereinigung „Gruppe 48 e.V.“ im Schloss Eulenbroich (Bildungswerkstatt) in Rösrath an. Beginn ist um 11.00 Uhr und endet zirka 16.30. Der Eintritt ist frei.   Beim vierten Literaturwettbewerb 2019 der Gruppe 48 e.V. lesen die sechs von der Jury ausgewählten Autoren persönlich ihren Text.   Mit ihren Gedichten und Kurzgeschichten möchten die Finalisten den Lesern neue Aspekte eröffnen, in denen man sowohl in die Sprache als auch in die Geschichte eintauchen kann. Das Gelesene soll im Kopf weiterwirken, positive oder negative Gefühle auslösen, zum Nachdenken anregen oder gar Tränen erzeugen. Denn wie die „Gruppe 47“, in deren loser Nachfolge – insbes. konzeptionell – sich die „Gruppe 48“ sieht, werden von ihrer Jury solche Texte bevorzugt ausgewählt, die die Anliegen und Probleme der Zeit und ihrer Menschen aufgreifen.   „Schließlich entscheiden die Zuhörer über die Verteilung der Preisgelder, die ...
Weiterlesen
Vierter Literaturwettbewerb in Rösrath im Schloss Eulenbroich
Sechs Finalisten treten am Sonntag, den 08. September 2019 zum Literaturwettbewerb der Literaten-Vereinigung „Gruppe 48 e.V.“ im Schloss Eulenbroich (Bildungswerkstatt) in Rösrath an. Beginn ist um 11.00 Uhr und endet zirka 16.30. Der Eintritt ist frei.   Beim vierten Literaturwettbewerb 2019 der Gruppe 48 e.V. lesen die sechs von der Jury ausgewählten Autoren persönlich ihren Text. Mit ihren Gedichten und Kurzgeschichten möchten die Finalisten den Lesern neue Aspekte eröffnen in denen man sowohl in die Sprache als auch in die Geschichte eintauchen kann. Das Gelesene wird im Kopf weiter umher springen und in das Herz und in die Seele eintauchen, es lässt nachdenken, mitfühlen und es bringt einen zum Lachen und zum Weinen.   „Schließlich entscheiden die Zuhörer über die Verteilung der Preisgelder, die in diesem Jahr erstmals auf 8000 Euro verdoppelt wurden“, berichtet Dr. Hannelore Furch, 1. Vorsitzende der „Gruppe 48 e.V.“   Vergeben werden: ein Preis der Gruppe ...
Weiterlesen
Abnehmen bei Diabetes mit Typ Zwei
Diabetes-Experte „Professor Stephan Martin“ ist davon überzeugt, dass Patienten ihren Diabetes Typ 2 ganz ohne Medikamente in den Griff bekommen können.   Professor Stephan Martin hat eine Studie mit englischen Wissenschaftlern durchgeführt. Es nahmen zirka 200 Typ2-Diabetespatienten daran teil. In der Interventionsgruppe war eine Hälfte, die andere Hälfte war in der Kontrollgruppe. In dieser Studie ging es um Gewichtsreduktion bei Patienten mit Typ Zwei. Sie haben eine deutliche Verbesserung erzielt und brauchten dadurch weniger oder gar kein Insulin mehr. Quelle: http://www.med-werk.de/experten-interview-mit-prof-dr-stephan-martin/   Fazit: Ärzte empfehlen Diabetes Typ Zwei-Patienten sein Übergewicht zu reduzieren. Das Bauchfett gibt hormonähnliche Stoffe ab, die Zellen gegen das körpereigene Insulin unempfindlich werden lassen. Dadurch muss die Bauchspeicheldrüse immer mehr produzieren und versage dann schließlich. Ein Typ-Zwei-Diabetes entsteht oft schleichend und kann über Jahre unbemerkt bleiben. Die Patienten haben oft ein allgemeines Unwohlsein und Abgeschlagenheit. Wenn die Diagnose erst einmal feststeht, bestehen oft schon Folgeschäden am Herz-Kreislauf-System. ...
Weiterlesen
Fatigue und Parkinson
Es klagen mindestens ein Drittel der Parkinson-Kranken über Fatigue (Erschöpfung, Müdigkeit).   Was bedeutet das Wort FATIGUE? Das Wort Fatigue bedeutet: Müdigkeit oder Erschöpfung und stammt aus dem französischen Sprachgebrauch. Die Beschwerden sind ungewöhnliche Müdigkeit schon nach geringer körperlicher sowie geistiger Anstrengung. Die Erkrankten sind schon nach geringen körperlichen oder geistigen Anstrengungen rasch erschöpft und fühlen sich müde und abgespannt. Es wird oft berichtet, dass die Fatigue vor allem bei hohen Außentemperaturen oder in akuten mentalen oder emotionalen Stresssituationen auftritt. Wenn Patienten sich bei Hitze in kühlen Räumen aufhalten, bessert sich die Fatigue häufig. Hilfe gibt es auch durch spezielle Kühlwesten, die schnell eine Abkühlung verschaffen können. Außerdem unterstützen regelmäßige Ruhepausen im Tagesablauf.   Diese Erschöpfungszustände sind häufig auftretende und auch sehr frustrierende Symptome, sowohl physisch als auch mental. Sie entstehen durch Schlafmangel oder Apathie, einem weiteren nicht seltenen Parkinson-Symptom. Schmerzen von anderen Symptomen wie Steifheit machen es oft sehr ...
Weiterlesen
Cannabis und die Krankheit PARKINSON
Es ist allgemein bekannt, dass eine traditionelle Behandlung gegen Parkinson auch Nebenwirkungen wie Demenz, Depressionen oder kognitive Beeinträchtigungen hervorrufen kann.   Klinische Studien haben erwiesen, dass eine Cannabinoid-Behandlung wirksam gegen Parkinson ist, ohne dabei Schäden zu verursachen. Mit dem Einsatz von CBD könnte die Lebensqualität der Parkinson-Patienten verbessert werden. Der medizinische Wirkstoff ist das Cannabinoid, das als Cannabidiol oder CBD bekannt ist.   In anderen Studien gibt es wissenschaftliche Beweise dafür, dass Cannabinoide bei einigen Bewegungsstörungen einen therapeutischen Wert besitzen. Es zeigte sich, dass verschiedene Cannabinoide „Dyskinesien und Formen von Tremor und Dystonie“ reduzieren können. Das CBD hat große medizinische Vorteile, darunter die Reduzierung von Dyskinesien, die Lösung von Körperstarrheit und auch eine generelle Verbesserung der motorischen Fähigkeiten. Dyskinesie bedeutet: Störung des physiologischen Bewegungsablaufs einer Körperregion, Körperteils oder eines Organs.   In einigen präklinischen Studien konnte gezeigt werden, dass pharmazeutisches Cannabis helfen kann, verschiedene motorische Symptome zu behandeln. Es gab ...
Weiterlesen
Die 1000 Gesichter der Multiple Sklerose (MS)
Es ist bis heute unbekannt, seit wann es diese Krankheit gibt. Bis zum Mittelalter gibt es keine medizinischen Beschreibungen, die auf diese Erkrankung hindeuten. Die Geschichte von der Heiligen Lidwina von Schiedam soll der erste interpretierte Fall sein. Einen Beweis gibt es aber nicht.   Die Krankheit „MS“ wird auch Encephalomyelitis disseminata, ED genannt.   Multiple: Mehrfach, vielschichtig, vielseitig   Sklerose: Es ist eine Verhärtung oder Verkalkung durch die Vermehrung des Bindegewebes. Es kann zu Narbenbildung führen.   MS ist eine chronische und entzündliche Nervenentzündung. Betroffen sind die Nerven des Rückenmarks und des Gehirns. Das heißt, dass das sogenannte Zentrale-Nervensystem (ZNS) betroffen ist.   MS schädigt die Hüllschicht der Nerven. Die Nervenhüllen sind mit der Isolierschicht eines Stromkabels zu vergleichen. MS kann bisher nicht geheilt, aber behandelt werden. Die Erkrankung verläuft bei jedem Menschen unterschiedlich.   Die Verlaufsformen der MS sind:   der schubförmige und der chronisch-progrediente Verlauf   Je ...
Weiterlesen
Asperger Autismus und AD(H)S
Das Asperger-Syndrom ist eine Kontakt- und Kommunikationsstörung, die als abgeschwächte Form des Autismus angesehen wird.   Der Wiener Kinderarzt und Heilpädagoge Hans Asperger (*18.02.1906 – †21.10.1980) veröffentlichte 1944 seine Doktorarbeit zum Thema „autistische Psychopathie“. Er beschrieb Kinder, die über mehr soziale Fähigkeiten verfügen als den frühkindlichen Autismus. Er verfasste seine Veröffentlichungen größtenteils in deutscher Sprache, die kaum in andere Sprachen übersetzt wurden. Daher waren seine Arbeiten wenig bekannt. Das Asperger-Syndrom erlangte erst in den 1990er Jahren internationale Bekanntheit in Fachkreisen. Lorna Wing, eine britische Psychologin führte in den 1980er Jahren die Forschungen von Hans Asperger weiter und benannte es nach seinem Erstbeschreiber. Asperger widmete sich an der Heilpädagogischen Abteilung der Wiener Universitätskinderklinik besonders diesen gesellschaftlichen Außenseitern. Er nannte diese Kinder „Kleine Professoren“.   Das Asperger-Syndrom wird zur heutigen Zeit als ein Teil des Autismus-Spektrums gesehen und auch als „High-Function-Autismus“ bezeichnet.   Die Annahme, dass er selbst am Asperger-Syndrom litt, ist ...
Weiterlesen
Ratgeber für Transgender
TRANS*Kinder/Erwachsene   Die Akzeptanz und Sichtbarkeit von Transmenschen ist in der Mitte unserer Gesellschaft endlich angekommen. Und trotzdem ist es immer noch sehr kompliziert, was sprachliche und korrekte Bezeichnungen für Transgender, Transvestit, Transsexuell, oder Transidentität sind.   Die Geschlechtsidentität dieser Menschen wird oft von der Mehrheitsgesellschaft, von den behandelnden Ärzten und auch von ihnen selbst infrage gestellt oder falsch verstanden. Oft wissen diese Menschen selbst nicht, wohin sie gehören und was sie sind. Der Begriff „Transgender“ wird heute oft als ein Oberbegriff benutzt und wurde in den 1970er Jahren von Virginia Prince (USA) geprägt. Sie gründete die Zeitschrift „Transvestia“ (1960), die sie bis 1980 herausgab. Solch eine Thematik sollte im 21. Jahrhundert kein Tabuthema mehr sein!   Transgender sind Menschen, die sich nicht (oder nicht NUR) mit dem Geschlecht identifizieren, mit dem sie geboren wurden. Der Begriff „Transgender“ wird auch oft als Oberbegriff genommen für Menschen, die sich weder mit ...
Weiterlesen