Axians erhält erneut die Cisco-Auszeichnung „Commercial Partner of the Year“
Ausgezeichnet für Top-Engagement als Vertriebspartner Köln, 8. Mai 2014. Axians, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Services Provider, wurde von Cisco als erfolgreicher deutscher Fachhandelspartner ausgezeichnet. Die Geschäftsführer Markus Buschmann und Detlev Schmidt sowie Dr. Reinhard Schlemmer, Geschäftsführer der Industriesparte der Muttergesellschaft VINCI Energies Deutschland, nahmen den Preis auf dem diesjährigen Cisco Partner Summit entgegen. Mit seinen „Cisco Partner Summit Awards“ würdigt der Hersteller Cisco Systems seine Top-Fachhandelspartner, die sich mit Bestleistungen hervortun und damit als Vorbild und Modell in ihrer Region stehen. Die Auszeichnungen berücksichtigen innovative Praktiken ebenso wie einzigartige Problemlösungsansätze und Vertriebsmodelle. „Wir freuen uns sehr darüber, Axians auf dem Partner Summit den Award für herausragende Vertriebsleistungen zu überreichen“, erklärt Carsten Heidbrink, Direktor Partner Organisation Cisco Deutschland. „Axians Networks & Solutions bietet mit seinen Synergien in der VINCI Gruppe, über den erfolgreichen Vertrieb bewährter Lösungen hinaus, interessante ergänzende Geschäftsmodelle, die unsere Strategie des Internets of Everything für Smart Cities ...

Weiterlesen
SpaceNet spendet Erlös des Wolkenkalenders an den Deutschen Kinderschutzbund
Kinder malen für Kinder München, 24. April 2014. Der Münchener Internet-Serviceprovider SpaceNet spendet 2.000 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Bayern e.V. Das Geld stammt aus dem Verkauf des SpaceNet Wolkenkalenders 2014, der aus dem Kinder-Kreativ-Wettbewerb im letzten Jahr entstand. Die SpaceNet AG steht mit ihren Cloud-Lösungen für nachhaltige und verlässliche Dienstleistungen in der „Internet-Wolke“. Daher stammte auch das Thema für den Kinder-Kreativ-Wettbewerb. Unter dem Leitspruch „Kinder helfen Kindern“ malten und zeichneten Schüler zwischen sechs und 18 Jahren ihre Wolken-Phantasien. Sie konnten Gewitterwolken, Schäfchen, Zuckerwatte oder eine Dampflok zu Papier bringen. Aus den besten Kunstwerken wurden dann 13 tolle Bilder auserwählt, die es in den SpaceNet-Wolkenkalender 2014 schafften. Beim Verkauf und der Spendenaktion wurde SpaceNet tatkräftig und großzügig unterstützt, zum Beispiel von den Buchläden Hugendubel, der Klinik Großhadern, dem V-Markt in Freimann und der Druckerei „Altermann GmbH“. „Wir freuen uns sehr, dass wir dem Kinderschutzbund nun insgesamt 2000 Euro spenden ...

Weiterlesen
Exclusive Networks erweitert Portfolio um Privileged Identity Management von Lieberman Software
Lösungen für die Verwaltung von User-Accounts mit privilegierten Rechten München, 14. April 2014. Die Exclusive Networks Group hat seine umfassende Palette von Lösungen im Bereich IT-Security um die Produkte des amerikanischen Herstellers Lieberman Software ergänzt. Reseller-Partnern steht somit eine der weltweit führenden Lösungen für das Privileged Identity Management zur Verfügung. Damit können IT-Abteilungen auf sichere und effiziente Weise die Accounts von IT-Usern verwalten, die über erweiterte Zugriffsrechte verfügen. „Privileged Identities“, also Nutzerkonten mit erweiterten Zugriffsrechten, sind in jeder IT-Umgebung zu finden. Die entsprechenden User können beispielsweise eigenständig Software installieren, auf unternehmenskritische Informationen zugreifen oder Konfigurationseinstellungen von Arbeitsplatzrechnern, Servern und Netzwerksystemen ändern. Solche Nutzer mit privilegierten Rechten können „normale“ Anwender sein, die auf ihren Arbeitsplatzrechnern als Administrator angemeldet sind, aber auch Power User, Systemverwalter und IT-Manager. Die IT-Abteilungen, Sicherheitsfachleute und Compliance-Beauftragten von Unternehmen und Organisationen sind oft der Meinung, sie hätten solche „Privileged Identities“ im Griff, dank des Einsatzes eines Identity-Access-Management-Systems ...

Weiterlesen
84 Prozent der Verluste im IT-Sicherheitsbereich werden durch menschliche Aktivitäten verursacht – jedoch nur die Hälfte der IT-Budgets werden zum Schutz dafür ausgegeben
München, 7. April 2014. Der letzte eCSI-Report von BalaBit IT Security bestätigt: Es ist höchste Zeit, dass die Budgets für IT-Sicherheit dort ausgegeben werden, wo auch die real existierenden Gefahren bestehen, beim Faktor Mensch. Es wurden für die Studie Teilnehmer der diesjährigen RSA®-Konferenz befragt, die Ergebnisse wurden auf dem Gartner Identity & Access Management Summit 2014 vorgestellt. BalaBit IT Security, ein weltweit führender Hersteller von Privileged Activity Monitoring (PAM) und Log-Management Lösungen, hat im Rahmen der Umfrage 300 Teilnehmer der letzten RSA®-Konferenz in San Francisco befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass 84 Prozent der Verluste im IT-Sicherheitsbereich auf menschliche Faktoren zurückgeführt werden können (wie menschliche Fehler, geschickte interne und externe Angreifer). Die restlichen 16 Prozent haben ihre Ursache in Infrastrukturproblemen (Fehlfunktionen der Systeme, automatisierte Angriffe). Betrachtet man jedoch, wofür genau die Sicherheitsbudgets eingesetzt werden, halten sich beide Problemfelder die Waage: 55 Prozent der Budgets werden dafür ausgegeben, die Risiken in den ...

Weiterlesen
SpaceNet AirCloud – das andere Ende der Cloud
Moderne Netzkonzepte mit WLAN in der private Cloud München, 7. April 2014. Die Wünsche von Unternehmen und Anwendern haben sich geändert. Mitarbeiter werden immer mobiler, verteilte Firmenstandorte verlangen vom Firmennetz ständige Anpassung und Veränderung. Planung und Umsetzung einer komplexen WLAN-Lösung werden dabei gerne unterschätzt. Als erfahrener Internetprovider bietet die SpaceNet AG mit ihrem neuen Konzept „AirCloud“ ein sicheres und flexibles WLAN-Konzept, das alle Anforderungen eines Unternehmens an sein Firmennetz erfüllt. Die Netzplanung der IT-Infrastruktur war ehemals eine eher statische Angelegenheit. Einmal konzeptioniert und eingerichtet „stand das Netz“ erst einmal. Das moderne Netz muss hingegen ganz andere Anforderungen erfüllen. Heute unvorstellbar: In den 60er Jahren gehörte es sich, in seinen Besprechungsräumen neben Kaffee auch noch Zigaretten für seine Gäste bereit zu halten. Die Zeiten ändern sich, heute blamiert man sich, wenn man auf die Frage nach einem „WLAN für Besucher“ passen muss. In einem normalen Netz kommen heute ständig neue Server, ...

Weiterlesen
Studie: Menschlicher Faktor unterschätzt – Unternehmen schlecht gerüstet gegen Insider-Angriffe
BalaBit präsentiert Studienergebnisse auf RSA Conference 2014 München, 19. März 2014 – Wo und für welchen Zweck werden Lösungen für das Privileged Identity Management (PIM) und Privileged Activity Monitoring (PAM) in Unternehmen eingesetzt? Dieser Frage ging die jüngste Umfrage von BalaBit IT Security nach. Rund 60 Prozent der befragten Security-Spezialisten nannten als wichtigsten Grund, dass damit verdächtige Verhaltensweisen entdeckt und dadurch Sicherheitsvorfälle vermieden werden können. Das Bewusstsein, dass privilegierte Personen in Unternehmen und ihre Aktivitäten aus Sicherheitsgründen der Beobachtung bedürfen, ist der BalaBit-Studie zu Folge eindeutig vorhanden: Immerhin 98 Prozent der 400 befragten IT- und Sicherheitsfachleute sind der Meinung, dass der Einsatz eines Tools für das Privileged Activity Monitoring die Sicherheit von IT-Systemen verbessert. Allerdings räumten auch 16 Prozent ein, dass sie keinerlei Lösungen nutzen, um sich vor den Aktivitäten so genannter „Malicious Insider“ zu schützen. IT-Fachleute setzen Lösungen für Privileged Identity Management (PIM) und Privileged Activity Monitoring (PAM) in ...

Weiterlesen
DeskCenter Solutions AG erhält BITMi-Gütesiegel „Software Made in Germany“
Software aus Deutschland – Gütesiegel, das Kunden überzeugt     Leipzig, 17. März 2014. Der Softwarehersteller DeskCenter Solutions AG aus Leipzig ist vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mit dem Gütesiegel „Software Made in Germany“ ausgezeichnet worden. Die DeskCenter Management Suite zeichnet sich der Jury zufolge durch Anwenderfreundlichkeit, Flexibilität, ein durchdachtes Design und Kosteneffizienz aus. Dazu wird die Lösung von einem kompetenten Kundenservice flankiert und hat sich bereits erfolgreich in der Praxis bewährt. Produkten „made in Germany“ bescheinigen Kunden und Nutzer eine hervorragende Qualität. Das gilt auch für die Softwarebranche. Um diese Qualität nach außen zu manifestieren, kreierte der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. das Gütesiegel „Software Made in Germany“. Es steht für durchdachtes Design, praxisbewährte Lösungen, ausgereifte Produktionsverfahren, stetige Innovationen und kompetenten Kundenservice. Dr. Oliver Grün, BITMi-Präsident und Vorstand der Grün Software AG, überreichte Matthias Brühl, Vorstand der DeskCenter Solutions AG das begehrte Gütesiegel für die „DeskCenter Management Suite“. Die Software bildet den ...

Weiterlesen
Virtual Exchange 2013 – inklusive Hochverfügbarkeit
Flexibel und kostengünstig: Gemanagter Exchange Service 2013 von SpaceNet München, 10. März 2014. Als einer der ersten Anbieter in Deutschland stellt der Münchener Internet-Serviceprovider SpaceNet seinen Kunden Microsofts Exchange 2013 als gemanagten Service zur Verfügung. Der Dienst bietet Unternehmen die Funktionen von Exchange. So können Arbeitsgruppen Adressen, Kalenderdaten, Aufgabenlisten und Notizen gemeinsam nutzen. Die Neuheit darüber hinaus: SpaceNet Virtual Exchange lässt sich auch als besonders hochverfügbare Variante für geschäftskritische Umgebungen buchen. Der Münchener Fullservice-Internetprovider SpaceNet, Spezialist für geschäftskritische Online-Anwendungen, stellt mit Virtual Exchange 2013 die aktuelle Version von Microsoft Exchange 2013 als gemanagten Service bereit. So muss sich der Anwender weder um Hard- und Software noch um die Verwaltung von Lizenzen kümmern. Außerdem lässt sich die Größe des Exchange-Servers im Rechenzentrum von SpaceNet flexibel an geänderte Anforderungen anpassen. SpaceNet Virtual Exchange 2013 stellt alle typischen Exchange-Funktionen zur Verfügung, z.B. das Teilen von Adressen, Aufgabenlisten, Kalendern und E-Mail-Postfächern mit Kollegen. Dabei ...

Weiterlesen
Business-Provider SpaceNet übernimmt die Geschäfte des ISP transnet
SpaceNet auf Wachstumskurs München, 04. März 2014. Die SpaceNet AG baut mit der Übernahme des Geschäfts des Münchener Internetservice-Providers transnet internet services GmbH seine Position als führender Anbieter für Unternehmenskunden aus. Die Nachfrage an hochwertigen und professionellen Internet-Dienstleistungen steigt stetig. Dafür sorgen das steigende IT-Outsourcing und die Verlagerung von Aufgabenbereichen bis hin zu kompletten Abteilungen in die Cloud. Damit wachsen aber auch die Anforderungen an die IT-Sicherheit, für die Unternehmen immer sensibler werden. Wie die SpaceNet AG, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert, gehört auch transnet zu den Internet-Unternehmen der ersten Stunde in Deutschland. Diese Historie steht für Erfahrung und Fachwissen und in diesem Falle auch dafür, dass Firmenphilosophie und Kundenstruktur sich ähnlich sind. Dies erleichtert natürlich auch die Integration bei SpaceNet. transnet-Geschäftsführerin Angela Wilson ist sich sicher, dass ihre Kunden bei SpaceNet in besten Händen sind und alles reibungslos weiterläuft. „Ich bin der SpaceNet AG und ihrem ...

Weiterlesen
CeBIT 2014: DeskCenter präsentiert ganzheitliches IT-Management auch für mobile Geräte
DeskCenter auf der CeBIT, Halle 3 Stand E13: Schwerpunkt „Mobile Device Management“ Leipzig, 27. Februar 2014. Tablet-Rechner, Smartphones und Notebooks gehören heute zu den bevorzugten Arbeitsmitteln von Mitarbeitern. Doch um Mobilgeräte effizient zu verwalten und vor Cyber-Attacken zu schützen, benötigen IT-Abteilungen spezielle Management-Lösungen. Viele Mobile-Device-Managementprodukte beschränken sich jedoch darauf, das Endgerät zu schützen, nicht die darauf befindlichen Daten und Anwendungen. DeskCenter Mobile Device Management ermöglicht dagegen ein ganzheitliches IT-Management. Auf der CeBIT 2014 stellt der IT-Management-Spezialist DeskCenter seine MDM-Lösung vor und erläutert, wie IT-Abteilungen damit die Herausforderungen bewältigen können, die mit der Nutzung von Mobilgeräten im Unternehmen verbunden sind. Der Einsatz von Mobilsystemen bringt für Unternehmen Vorteile: Mitarbeiter können flexibler und nach ihren eigenen Vorstellungen arbeiten, unabhängig von festen Arbeitszeiten und -orten. Doch mit diesem Trend sind auch Risiken verbunden. So können Smartphones oder Tablets verloren gehen oder gestohlen werden und damit die Geschäftsinformationen auf diesen Geräten. So kommen laut ...

Weiterlesen
Exclusive Networks Group ist weiter auf Erfolgskurs und peilt Milliarden-Marke an
Jahresergebnis 2013 der Exclusive Networks Group weit über Durchschnitt Paris/München, 24. Februar 2014. Im Jahr 2013 ist die Exclusive Networks Group im zweistelligen Prozentbereich und damit wieder weit über Durchschnitt gewachsen. Das beweist einmal mehr, wie perfekt das Geschäftsmodell des größten unabhängigen Value Add Distributors (VAD) im paneuropäischen Raum funktioniert. Das anvisierte Ziel der Ein-Milliarden-Umsatzmarke ist mit diesem Ergebnis wieder ein Stück näher gerückt. Mit einem Plus von 18 Prozent und einem Gesamtumsatz von 328,3 Millionen Euro liegt ein weiteres außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr hinter der Exclusive Networks Group. Doch nicht nur finanziell war das vergangene Jahr für die Unternehmensgruppe ein Erfolg. Auch der Expansionskurs wurde strikt weiterverfolgt: Das Unternehmen vergrößerte sich sowohl durch organisches Wachstum wie auch durch strategische Firmenzukäufe. Erfolgsfaktoren für dieses Wachstum sind einerseits Verkaufsstrategien wie CARM, die den Markt mitprägen, sowie die Einführung der Business Division „Big Technology“, die sich auf den Vertrieb von Lösungen von Big-Data-Herstellern ...

Weiterlesen
Exclusive Networks Group überwindet Grenzen: mit seinen neuen europaweiten Professional Services namens „Passport“
„Passport“ minimiert für Reseller die Investition und maximiert die Marge Paris/München, 13. Februar 2014. Unter dem Namen „Passport“ bietet der VAD Exclusive Networks Group seinen Resellern ab sofort einen paneuropäischen, vielsprachigen 24×7-Stunden-Service: Er beinhaltet eine breite Palette an Professional Services und Technical Support, den die Partner europaweit in ihrer Landessprache nutzen können – an 365 Tagen im Jahr. Damit lassen sich für den Fachhandel höhere Erträge und größere Projekte – auch länderübergreifend – realisieren. Der Startschuss für Passport ist gefallen. Die Fachhandelskunden der Exclusive Networks können ab sofort sozusagen auf „grenzenlose“ Support-Leistungen zählen: Die Passport-Services sind 24×7-Stunden und durch die Vor-Ort-Präsenz von Exclusive Networks in über 20 Ländern auch in der jeweiligen Landessprache verfügbar. Sieben Top-Hersteller erhalten mit diesem Service eine einzigartige Verstärkung: Passport übernimmt die Rolle als zentraler Ansprechpartner im kompletten First und Second Level für Support und Wartung. Geboten wird auch die komplette Dienstleistungspalette bestehend aus Pre- & ...

Weiterlesen
Freisinger Firma erhält renommierten Umweltpreis – printvision AG ist der grünste Fachhändler
Freising, 6. Februar 2014. Nachhaltiges Engagement wird belohnt. Die Freisinger printvision AG qualifizierte sich im Rahmen des zweijährlich vergebenen Kyocera-Umweltpreises, der mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro zu einem der höchstdotierten Auszeichnungen zur Förderung nachhaltiger Konzepte zählt, als „Grünster Fachhändler“. Für die konsequente Umsetzung grüner Unternehmensziele überreichte der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Klaus Töpfer dem printvision-Vorstand Martin Steyer den Award. Jedes Jahr würdigt der Druckerhersteller Kyocera Unternehmen, die sich durch ganz besonderes Engagement und innovative Ideen um die Umwelt verdient machen. Wer dazu gehört, das entscheidet eine Jury aus Experten. Die begehrten Preise wurden letzte Woche in Stuttgart, im Rahmen des vom Fraunhofer IAO initiierten Zukunftsforums, vergeben. „Wir haben es uns mit unserer Entscheidungsfindung nicht leicht gemacht. Alle 15 Finalisten hätten einen Preis verdient gehabt, aber leider kann immer nur einer ganz oben auf dem Treppchen stehen“, erklärte der Juryvorsitzende Prof. Klaus Töpfer. Am Ende gab es fünf Unternehmen, die ...

Weiterlesen
CeBIT 2014: DeskCenter deckt IT-Sparpotenziale auf
DeskCenter berät Kunden live auf der CeBIT, Halle 3 Stand E13 Leipzig, 6. Februar 2014. Oft sind die realen IT-Kosten im Unternehmen nur sehr schwer zu identifizieren. Selten sind alle Details bekannt, wodurch einzelne Kosten verursacht werden. Auf der CeBIT 2014 zeigt der IT-Management-Spezialist DeskCenter interessierten Besuchern in individuellen Kurz-Workshops, wo sich in Unternehmen IT-Einsparpotenziale verbergen – und wo man schon kurzfristig konkret sparen kann. Keiner gibt gerne unnötig Geld aus und folglich sind Unternehmen hartnäckig auf der Suche nach Prozessen, die sich optimieren lassen. Die Unternehmens-IT kann dabei eine wesentliche Rolle spielen und oft schlummern in der IT-Infrastruktur selbst versteckte Einsparpotenziale und auch indirekte Kostentreiber, die sich schwer fassen lassen, wie z. B.:     Kosten in Einsatz und Wartung durch heterogene Tool-Landschaften     Unnötig aufwändiges Reporting     Ungenutzte Softwarelizenzen mit Möglichkeit der Umverteilung     Risiko durch unbewusste Unterlizenzierung und resultierende Strafzahlungen     Zu hohe Aufwände bei Problembehebungen     Produktivitätsverlust ...

Weiterlesen
BalaBit IT Security: Neuer PCI-DSS-Standard macht Log-Management noch wichtiger
PCI DSS 3.0 verschärft Schutz von Kreditkarten-Transaktionen und forciert Erfassung von Log-Daten München, 5. Februar 2014 – Die neue Version 3.0 des PCI-DSS-Standards (Payment Card Industry Data Security Standard) sieht erheblich schärfere Sicherheitsregeln für alle Unternehmen vor, die Kreditkarteninformationen verarbeiten. Das sind Handelshäuser, Abrechnungsfirmen, Banken, Service-Provider. Ein umfassendes und effizientes Sammeln und Verwalten von Log-Dateien ist damit wichtiger denn je. Die Log-Management-Lösungen von BalaBit übernehmen diese Aufgabe zuverlässig und lückenlos. Die Schäden durch Kreditkartenbetrug gehen weltweit in die Millionen. Alleine bei einem besonders dreisten Fall in den USA entstand im vergangenen Jahr nach Angaben des FBI ein Schaden von 200 Millionen Dollar. Um den Missbrauch von Kreditkarteninformationen zu unterbinden, trat am 1. Januar 2014 die Version 3.0 des PCI-DSS-Standards des Payment Card Industry Security Standard Councils in Kraft. Die erweiterte Ausgabe der Spezifikation, deren erste Version bereits 2004 vorgestellt wurde, sieht strengere Sicherheitsvorgaben für die Inhaber von Kreditkarten sowie alle ...

Weiterlesen