„Die Tour des Franz“ in Prien am Chiemsee – E-Bike-Tour mit Franz von additive bikes entlang der „wilden“ Prien
Prien am Chiemsee/München, 28. Februar 2013. Auf dem E-Bike mit Franz entlang der „wilden“ Prien zum Picknick am Schossrinn Wasserfall – Franz Mayer, Geschäftsführer des innovativen E-Bike Herstellers additive bikes, führt Radler auf „verschlungenen Pfaden“ zu den touristischen Hot Spots und seinen persönlichen Geheimtipps der Region. Am Montag während der „Prien elektrisiert“-Radlwoche vom 27. April bis zum 4. Mai 2013 gehen die E-Biker gemeinsam mit ihm auf Tour – mit dabei die regionalen Köstlichkeiten der Priener Direktvermarkter in der praktischen, patentierten Rahmentasche. Zum individuellen Nachradln ist die mittelschwere Route auch im interaktiven Touren-Planer der Priener Tourismus GmbH mit Google Earth 3D-Ansichten, detaillierten Informationen und Download- und Druckfunktion verfügbar. „Die Tour des Franz“ verläuft abseits viel befahrener Wege und startet bei additive bikes in Prien am Chiemsee. Gemeinsam mit Franz geht es entlang der Prien – einem der längsten Wildbäche im bayerischen Alpenraum – über Urschalling bis nach Aschau im Chiemgau. ...

Weiterlesen
W… wie Bayreuth! Wagner, Wilhelmine, Weltkulturerbe, Wissen, Wurscht & Weizen
Bayreuth/München, 27. Februar 2013. 2013 feiert Bayreuth 200 Jahre Richard Wagner mit diversen Erlebnistouren und über 100 hochkarätigen Veranstaltungen. Doch nicht nur Wagner hat die Stadt am „Grünen Hügel“ nachhaltig beeinflusst – neben ihm prägen Wilhelmine, das Weltkulturerbe sowie Wurscht & Weizen die Universitätsstadt im Herzen Frankens. Unter dem Einfluss der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth entstand hier im 18. Jahrhundert ein Kulturzentrum im Barock- und Rokokostil, dessen erst kürzlich zum UNESCO-Weltkulturerbe ernanntes Markgräfliche Opernhaus nicht zuletzt Richard Wagner dazu bewegte zu bleiben. So begeistert Bayreuth mit barockem Kulturflair, grünem Ambiente und gelebter Bier- und Wursttradition. W… wie Wagner Unter dem Motto „Bayreuth 2013“ feiert die fränkische Stadt den 1813 in Leipzig geborenen weltbekannten Komponisten Richard Wagner mit zahlreichen Events und Veranstaltungen. Von der kulturellen Vielfalt beeindruckt, wählt dieser 1872 die Stadt am „Grünen Hügel“ zum Erfüllungsort seines Lebenstraums und legte schließlich 1874 den Grundstein seines Festspielhauses. Bis heute zählt es ...

Weiterlesen
Sportlicher Start in die Almhütten-Saison Mountainbike: Schmankerl-Touren in der Alpenregion Tegernsee Schliersee
Alpenregion Tegernsee Schliersee/München, 21. Februar 2013. Winter ade! Der letzte Schnee schmilzt und die Almhütten öffnen im Frühsommer wieder ihre Türen – Zeit für die ersten Bergetappen bei den Mountainbike-Touren in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. Beim Saisonstart nach der kalten Jahreszeit geht es sportlich bergauf entlang idyllischer Wald- und Wiesenwege mit weiter Bergkulisse. Auf den Strecken sorgen regionale Schmankerl und kühle Erfrischungen in den heimeligen Almhütten, Bauernhöfen und traditionsreichen Gaststuben für eine willkommene Stärkung. Die erste, 32 Kilometer lange Tour rund um das Alpbachtal startet am Bahnhof Neuhaus und führt anfangs durch den Ort Schliersee bis zur Hennerer Au. Von hier folgen die Biker einem waldigen Forstweg leicht bergauf am klaren Bach entlang. Zur ersten Rast lädt die Kühzagl-Alm mit einem erfrischenden Glas Kuhmilch, die täglich an die Naturkäserei TegernseerLand geliefert wird. Nach der Stärkung geht es bergab über Enterrottach auf den Seerundweg nach Tegernsee zum Herzoglichen Bräustüberl. Eine herzhafte ...

Weiterlesen
Reisen auf den Spuren Richard Wagners – Jubiläumsjahr 2013: Gemeinsam unterwegs nach Leipzig und Bayreuth
Bayreuth/München, 21. Februar 2013. Richard Wagner auf Schritt und Tritt begegnen – zu seinem 200. Geburtstag reisen Kultur-Interessierte auf dem „Weg Richard Wagners“. Die eindrucksvolle Erlebnis-Tour nach Leipzig und Bayreuth verbindet seine wichtigsten Lebensstationen. Während der sechstägigen Reise zu den Orten seiner Geburt und seiner künstlerischen Erfüllung erfahren Wagner-Freunde an den Original-Schau- und Schaffensplätzen hautnah Wissenswertes über ihn und sein Leben. Das einmalige Gruppen-Programm vom 27. März bis zum 1. April 2013 auf den Spuren Wagners ist ab sofort buchbar. Der „Weg Richard Wagners“ beginnt in seiner Geburtsstadt Leipzig. Ein zweistündiger Stadtrundgang „Richard Wagner – ein Leipziger“ verbindet die historischen Stätten seines ersten Lebensabschnitts wie der Nikolaischule, dem Gewandhaus oder dem Comoedienhaus, wo er 1832 im Alter von 17 Jahren die Uraufführung seiner Ouvertüre B-Dur feierte. Die Ausstellung „Wagnerlust & Wagnerlast“ und der Besuch im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zeigt den Reisenden Wagners Beziehung zur sächsischen Kulturstadt. Die Freundschaft zwischen dem ...

Weiterlesen
Tourismusverband Ostbayern vergibt PR an piroth.kommunikation
Urlaubsregion Ostbayern, Bayerischer Wald und Bayerisches Golf- und Thermenland Pullach bei München, 7. Februar 2013. Mit Deutschlands einzigem Urwald, Europas führender Thermenlandschaft und der größten E-Bike Region in Europa zählt die Urlaubsregion Ostbayern zu den neuen Destinations-Kunden von piroth.kommunikation. Insbesondere in der Kommunikation der beiden Marken Bayerischer Wald und Bayerisches Golf- und Thermenland setzt der Tourismusverband Ostbayern auf die Unterstützung der spezialisierten Tourismus-PR- und Marketingagentur aus Pullach. Ziele der Zusammenarbeit sind die Imagestärkung des Bayerischen Waldes als innovative Naturdestination und die nachhaltige Steigerung des Bekanntheitsgrads des Bayerischen Golf- und Thermenlands, der größten Golf- und Thermenlandschaft Europas. Durch stetige Investitionen in den letzten Jahren hat der Tourismusverband sein Angebot mit frischen Aktiv-Paketen für Familien, Naturliebhaber, Gesundheits- und Wellnessurlauber sowie Kulturbegeisterte weiter ausgebaut. Der Bayerische Wald, mit Deutschlands ältestem Nationalpark und einzigem Urwald, gilt zusammen mit dem tschechischen Sumava als das größte zusammenhängende Waldgebirge Europas. Naturfreunde entdecken das sogenannte „Grüne Dach Europas“ ...

Weiterlesen
Das „Kneipp-Original“ im Allgäu – Bad Wörishofen übergibt Pressearbeit an piroth.kommunikation
Pullach bei München, 30. Januar 2013. Seit Jahresbeginn zählt die Münchner Agentur piroth.kommunikation die Service- und Marketinggesellschaft Bad Wörishofen GmbH zu ihren neuen Destinationskunden. Zusammen mit der Kurverwaltung Bad Wörishofen unterstützt die Service- und Marketinggesellschaft Bad Wörishofen GmbH die touristische Entwicklung des Gesundheitsortes im Allgäu. Im Zuge des Geschäftsführerwechsels im April 2012 wurden der Gesamtauftritt der Marke „Kneipp-Original Bad Wörishofen“ überarbeitet sowie zahlreiche neue Pauschalen und Vertriebsstrukturen geschaffen. So punktet der Kneipport 2013 beispielsweise mit dem „1. Deutschen Barfußwandertag“, „Kneipp-Cuisine Kochevents“, „Innere Ordnung durch Gespräche mit der Nonne“, „Gesund Gärtnern – Führungen durch historische Heilkräutergärten“, „Kneipp-Golfen“, dem „Viterio“ Lebensstil-Programm und Partneraktionen im Rahmen der Allgäuer Wandertrilogie und der Radrunde Allgäu. Bad Wörishofen gilt als Geburtsort der weltbekannten Kneipp’schen Naturheilmethode. Hier lebte und wirkte Pfarrer Sebastian Kneipp, der 1855 als Beichtvater des Dominikanerinnenklosters nach Bad Wörishofen kam, bis zu seinem Tode. „Gesund leben mit der Natur“ – wie bereits die Naturheillehre ...

Weiterlesen
Wein- und Genusswochenende mit Markus Del Monego im Romantik-Jugendstilhotel Bellevue
„Bordeaux meets Mosel“ Traben-Trarbach/München, 29. Januar 2013. Wanderungen durch die steilsten Weinberge Europas, Kochtipps vom Küchenprofi und edle Tropfen aus Burgund und Moseltal – beim „Wein- und Genusswochenende 2013“ des Romantik-Jugendstilhotels Bellevue in der Weinregion um die Mittelmosel treffen vom 22. bis 24. Februar 2013 zwei Extraklassen der Weinkultur aufeinander. Höhepunkt ist der Gala-Abend mit dem Weltmeister der Sommeliers und Master of Wine Markus Del Monego. Unter dem Motto „Bordeaux meets Mosel“ stoßen die fruchtigen, kühlen Rieslinge der Region auf trockene, vollmundige Rotweine aus Bordeaux. Am Samstagabend führt der Wein- und Geschmacks-Experte im historischen Hotel-Restaurant „Clauss-Feist“ durch ein Gala-Menü in fünf Gängen mit jeweils korrespondierenden Weinen. Auf die einzelnen Gerichte abgestimmt verwöhnen burgundische Weine wie Châteaux Brane Cantenac, Cantenac-Brown, Lagrange und Spitzenrieslinge der Mosel die Genießer-Gaumen. Eine Kostprobe hochwertiger Calvados-Raritäten ergänzt das Treffen von Bordeaux und Mosel. Bereits am Vormittag lädt Bernhard Tintemann, Küchenchef des Romantik-Jugendstilhotels Bellevue, in die neue ...

Weiterlesen
Das Fichtelgebirge spüren statt sehen – Wanderungen von und für Sehbehinderte
Fichtelberg/München, 16. Januar 2013. Das Plätschern der Quellflüsse, Grasnarben und Gestein an den Wegrändern oder unterschiedliche Strecken-Steigungen – Horst Zinnert orientiert sich während seiner Wanderungen im Naturpark Fichtelgebirge an natürlichen und akustischen Grenzen. Der gebürtige Bischofsgrüner ist seit seiner Kindheit ohne Augenlicht und führt jetzt andere Sehbehinderte auf Erlebnistouren der ganz eignen Art durch das Fichtelgebirge. Statt dem weiten Blick über Ochsenkopf & Co genießen die Wanderer beispielsweise den Duft der Tannennadeln oder das Gefühl über den weichen Waldboden zu laufen umso intensiver. Besonders das vielschichtige Gesteinsvorkommen von Granit über Phyllitschiefer bis hin zu Marmor und Speckstein lädt zu einer interessanten (Tast-) Sinnesreise in die steinreiche Ecke Bayerns. Zusammen mit ehrenamtlichen Begleitpersonen können Blinde und Sehbehinderte selbst Europas größtes Felsen-Labyrinth bewandern oder im Winter etwa auf den kilometerlangen Loipen langlaufen. Die Tourist Information Bischofsgrün unterstützt das Angebot mit Info-Broschüren in Braille-Schrift und organisiert Ortsführungen für eine leichtere Orientierung während des ...

Weiterlesen
Neu: Hoteleigenes Wildgehege im Forsthofgut
Winterliche Hirsch-Fütterungen mit Hotelier Christoph Schmuck Leogang/München, 8. Januar 2013. Ab sofort ergänzt das hoteleigene Wildgehege die authentische Waldatmosphäre im Hotel Forsthofgut. Prächtiges Rot- und Damwild lebt hier zusammen mit munteren Zwergziegen auf dem Wald- und Wiesengrund des ursprünglich landwirtschaftlichen Forstbetriebs vor der Kulisse der Leoganger Steinberge. Seit Dezember 2012 erstreckt sich die 2,3 Hektar große Gehege-Fläche bis an das familiengeführte Vier-Sterne Superior Hotel. Bei Wildtierfütterungen im Winter informiert Hotelier Christoph Schmuck zwei Mal pro Woche über den Wild- und Naturschutz im Salzburger Land. Darüber hinaus lernen Gäste auf eigens angebrachten Infotafeln oder bei Waldwanderungen mit dem Förster Wissenswertes über die Tiere und deren Lebensräume. „Mit dem eigenen Wildgehege erfüllen wir uns einen langen Wunsch, denn Naturverbundenheit und nachhaltiges Handeln spielt in unserer Familie eine wichtige Rolle. Ich freue mich mit unseren 19 neuen tierischen Mitbewohnern in den hoteleigenen Wäldern einen Teil zum Naturschutz im Salzburger Land beizutragen,“ so Christoph ...

Weiterlesen
25 Jahre Rossini-Opernfestival in Bad Wildbad
Der „GANZE TELL“ – Rossinis letzte Oper „Wilhelm Tell“ ungekürzt Bad Wildbad/München, 20. Dezember 2012. Bereits zum 25. Mal feiert der Schwarzwälder Thermalort Bad Wildbad im Enztal den weltbekannten Opernkomponisten Gioachino Rossini mit dem Festival ROSSINI IN WILDBAD. Höhepunkt der Veranstaltung vom 11. bis 21. Juli 2013 ist die Aufführung des „GANZEN TELL“, ein Hauptwerk der Oper des 19. Jahrhunderts. Zum Jubiläum bringen die Veranstalter Rossinis letzte und gleichzeitig umfangreichste Freiheitsoper „Wilhelm Tell“ in bisher ungekannter Vollständigkeit nach Bad Wildbad. Ergänzt wird das Festival-Programm mit seinen insgesamt vier „Wilhelm Tell“-Aufführungen durch die konzertante Inszenierung der Oper „Ricciardo e Zoraide“ von Rossini und „Le Chalet“ von Adolphe Adam nach Goethe sowie eine Vielzahl an musikalischen Darbietungen, Lesungen und Vorträgen. Die Entstehung des international renommierten Opernfestivals ROSSINI IN WILDBAD verdankt Bad Wildbad einem mehrwöchigen Kuraufenthalt des alternden Komponisten Rossini 1856. Die erholsamen Therapien und das heilende Schonklima ließen den italienischen Musiker nach ...

Weiterlesen
Deutschlands größter Natur-Schneemann im Fichtelgebirge
Rosenmontagsfest mit dem „coolen“ Jakob Fichtelberg/München, 19. Dezember 2012. 30 LKW Ladungen Schnee, ein Bagger, acht Schneemannbauer und ein Hut mit drei Metern Durchmesser – der „coole“ Jakob aus dem Fichtelgebirge ist mit gestandenen 10 Metern Deutschlands größter Natur-Schneemann. Am 11. Februar 2012 feiern die Bischofsgrüner bereits zum 28. Mal das Rosenmontagsfest mit ihrem weißen Ehrengast. 1984 hat Horst Heidenreich den XXL-Schneemannbau ins Leben gerufen. Mit 12,36 Metern Höhe und 32 Metern Umfang wurde 2006 der aktuelle Rekord aufgestellt. Anlässlich des 250. Jean-Paul-Jubiläums im Fichtelgebirge soll Jakob frostige Gesellschaft vom Dichter & Literaten aus Wunsiedel bekommen. Neben den Herrschaften aus Schnee freuen sich Kids & Co ab 15 Uhr über unterhaltsame Aktionen wie dem Krapfen-Wettessen. Anschließend fällt um 19 Uhr der „Startschuss“ durch die Bischofsgrüner Böllerschützen für den Festumzug mit traditioneller Fackelwanderung zu Jakob auf den Marktplatz. Dort heizen bis spät in die Nacht wechselnde Bands, das Faschings-Männerballett und verschiedene ...

Weiterlesen
Sauna-Thementage an der Chiemsee-Uferpromenade: Mondschein-, Klangschalen- & Obst-Sauna im PRIENAVERA Erlebnisbad
Prien/München, 6. Dezember 2012. „Mee(h)r“ Sauna im PRIENAVERA Erlebnisbad – direkt am winterlichen Chiemsee-Ufer genießen Erholungssuchende in Prien am Chiemsee ab sofort die besonderen Saunagänge mit Mondscheinromantik, fernöstlicher Tiefenentspannung und Honigpeeling. Beim nächtlichen Saunieren am zweiten Freitag jeden Monats schaffen der Ausblick auf das beleuchtete Schloss Herrnchiemsee und Lichtspiegelungen im See eine ganz eigene Atmosphäre. Ein Begrüßungsgetränk, Spezialaufgüsse und kulinarische Häppchen aus der Region runden das stimmungsvolle Erlebnis ab. Darüber hinaus entspannen die Gäste am „Bayerischen Meer“ beim Obstsaunatag mit fruchtigen Aufgüssen & frischen Vitaminen (jeden Montag) oder beleben ihre Haut mit verschiedenen Salz- und Honigpeelings im Dampfbad (jeden Dienstag). Für fernöstliche Entschleunigung in der Sauna sorgen am dritten Mittwoch jeden Monats Klangschalenmeditationen im Kerzenlicht und am Saunatag des Salzes – immer donnerstags – entfalten Salz- und Solebrocken in der Trockensauna ihre wohltuende Wirkung. Bis April 2013 sind dieThementage an ausgewählten Terminen für den regulären Saunaeintrittspreis erlebbar (2 Stunden für ...

Weiterlesen
Zurück in die Zeit der Federboas, Zigarettenspitzen und Petticoats – Wohnen wie die Promis von damals im Romantik-Jugendstilhotel Bellevue
Traben-Trarbach/München, 4. Dezember 2012. Gebettet wie die Prominenz der goldenen 20er, erleben Gäste im Romantik-Jugendstilhotel Bellevue noch heute den extravaganten Charme der Belle Epoque – namhafte Zeitgenossen wie Freiherr von Richthofen, Graf von Anhalt, Baron von Thyssen oder Heinz Rühmann waren hier gern und häufig gesehene Gäste. Von Kriegszerstörung und Renovierungseifer verschont und mit stilechter Originaleinrichtung wohnen, schlafen & genießen (Zeit-) Reisende im Bellevue authentisch und in stimmungsvoller Jugendstil-Atmosphäre. Neben den modernen Themen-Suiten der Dependancen verzaubert vor allem das Haupthaus im Jugendstil mit teils komplett original belassenen Zimmern wie zu Zeiten von Heinz Rühmann & Co. So nächtigen Liebhaber der Belle Epoque beispielsweise in den Holz-Betten von damals oder baden in einer Original-Wanne aus dem Jahre 1880 mit klassischen Schwanen-Emblemen. Im historischen Ambiente verwöhnt das mehrfach ausgezeichnete Clauss-Feist Restaurant mit kulinarischen Highlights. Passend zum Interieur hat Küchenchef Bernhard Tintemann „Alltagsessen“ von damals neu interpretiert und beispielsweise gebratenes Zanderfilet mit Gräwes ...

Weiterlesen
10 x Kufenspaß in der Alpenregion Tegernsee Schliersee – Preisrodeln, Schlittenfahren im Mondschein & der „heimliche Herr der Kufen“
Alpenregion Tegernsee Schliersee/München, 29. November 2012. „Obacht!“ und „Aus der Bahn!“ – die Rufe des kleinen Schlitten „1×1“ hallen von den Hängen. Mit dem ersten Schnee geht es wieder rund auf den Rodelpisten an Wallberg & Co. Die Alpenregion Tegernsee Schliersee mit ihrem vielfältigen Winter-Aktivprogramm lockt sowohl Landschaftsliebhaber, Familienausflügler als auch Sportbegeisterte in die Natur, die beim Schlittenfahren voll auf ihre Kosten kommen. Die gemütlich-kulinarische Hütteneinkehr zum Tagesausklang rundet das Sportvergnügen bei herrlicher Aussicht ab. Naturrodelbahn am Wallberg: Die in Rottach-Egern gelegene Strecke ist mit 6,5 Kilometern eine der längsten Naturrodelbahnen in Deutschland. Eine knappe halbe Stunde sausen hier die Schlittenfahrer den Berg hinab. Mit der Wallbergbahn kommen geübte Fahrer und Schlitten gemütlich an den Start, wer über keinen eigenen Rodel verfügt, nutzt den Verleih der Wallbergbahn. Oben angekommen blicken Besucher des Wallberg Panorama Restaurants auf das ganze Tegernseer Tal, bevor es rasant hinunter geht. Stellenweise sind die Abschnitte recht ...

Weiterlesen
König Ludwig II. „zu Gast“ bei Wagner im Jubiläumsjahr 2013 – Sonderausstellung „Götterdämmerung“ im Richard-Wagner-Museum Bayreuth
Bayreuth/München, 28. November 2012. Der Meister und sein Mäzen – zum 200-jährigen Jubiläum Richard Wagners 2013 zeigt das Richard-Wagner-Museum Bayreuth die Wanderausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II. und seine Zeit“. Der „Märchenkönig“ zählte zu den größten Verehrern Wagners und war sein wichtigster Gönner. Vom 25. Juli bis 29. September 2013 besuchen Kulturinteressierte diese Präsentation der erfolgreichen Bayerischen Landesausstellung 2011 im ehemaligen Wohnhaus des Komponisten Haus Wahnfried. Das Museum öffnet täglich von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Neben der Liebe zur Kunst verband Ludwig II. mit Wagner eine enge Freundschaft – der Komponist galt dem jüngeren „Märchenkönig“ als väterlicher Berater und Vertrauter. Bereits seit Kindertagen schätzte Ludwig die Werke Wagners und förderte ihn bis zu dessen Tod 1883. Der König war damit entscheidend an der Fertigstellung und den Aufführungen der späten Musikdramen beteiligt. Gemeinsam mit dem Haus der Bayerischen Geschichte und gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei präsentiert die ...

Weiterlesen