Action, Abenteuer und Adrenalin im KönigsCard-Land
Marktoberdorf/München, 12. Juli 2018. Endlich Sommerferien – endlich Zeit für Action, Abenteuer und Adrenalin draußen in der Natur. Im KönigsCard-Land warten spannende Erlebnisse weit abseits der Schulbücher. So lernen Interessierte in Pfronten, wie sie mit Pfeil und Bogen umgehen und erlegen damit täuschend echte Styroportiere oder erfahren, wie sie am besten die Kurve schneiden, um Kartchampion Kaufbeurens zu werden. Sportliche genießen mit den sogenannten Skikes Langlaufabenteuer ganz ohne Schnee oder erklimmen die Olympiaschanze in Garmisch-Patenkirchen, um kurz darauf mit dem Flying Fox mit bis zu 70 Kilometer pro Stunde ins Tal zu schießen. Mit der All-Inclusive Gästekarte für Allgäu, Tirol und Oberbayern sind diese sowie viele weitere Erlebnisse für die Besucher der rund 500 KönigsCard-Gastgeber kostenlos.       Bogen spannen, Beute visieren, loslassen Pfeil und Bogen in der Hand, der Köcher auf dem Rücken. So ausgerüstet geht es zu den ersten Testschüssen auf die Zielscheibe in Pfronten. Beim Bogenschießen ...
Weiterlesen
Klein aber Oho! Downsizing im Fichtelgebirge
Fichtelberg/München, 10. Juli 2018. Wohnen auf fünf Quadratmetern pro Person, baden im kleinsten Heilbad Bayerns, große Kunst auf kleinstem Raum genießen oder den wohl kleinsten „Kuchen“ der Welt verkosten. Die Ferienregion Fichtelgebirge beweist: Weniger ist oft mehr. Anstelle von höher, weiter, schneller steht hier einmal der Fokus auf das Wesentliche im Vordergrund. Reduziert, minimalistisch und doch ohne auf etwas verzichten zu müssen, erleben Urlauber im Norden Bayerns einen Urlaub gemäß des neuen Downsizing-Trends. Das erste Tiny House Hotel Deutschlands Während noch bis vor ein paar Jahren der Trend in Richtung Expansion und Materialismus ging, erlebt nun der minimalistische Lebensstil eine Renaissance die sich besonders in der Tiny House-Bewegung widerspiegelt. Der Trend ist mittlerweile aus den USA bis nach Deutschland herüber geschwappt. Im Fichtelgebirge können sich Neugierige in Deutschlands erstem Tiny House Village eines der Mini-Häuschen mieten und das Leben auf kleinstem Raum testen. In den winzigen Feriendomizilen mit gerademal 25 ...
Weiterlesen
Hop-on Hop-off mit dem Rad: Flüssehüpfen in Bayerisch-Schwaben
Augsburg/München, 5. Juli 2018. Tal für Tal (er)fahren Urlauber die Flüsse-Region Bayerisch-Schwaben. Dabei lassen sich die einzelnen Routen individuell miteinander verbinden und die Radler entscheiden je nach Tagesform, wo und wann sie wieder „aufhüpfen“. So geht es etwa auf einer der bekanntesten Fernradtouren Europas entlang der Donau vorbei an prunkvollen Klosterkirchen, idyllischen Städtchen und beeindruckenden Naturkulissen oder im Drei-Täler-Idyll Mindel-Kammel-Günz munter hin und her. Die Radkarte „Flüssehüpfen vom Feinsten“ hilft bei der Orientierung und enthält detaillierte Beschreibungen und weitere Touren-Tipps für den Radurlaub in Bayerisch-Schwaben. Die geringen Höhenunterschiede und die gut ausgebauten Wege machen das Routen-Netz ideal für Familien und Genussradler. Hüpf-Tipp #1 – Von der Iller zur Donau Unterwegs auf dem mit vier ADFC-Sternen zertifizierten Iller-Radweg gibt es nicht nur eindrucksvolle Natur zu entdecken, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten. So laden etwa der Archäologische Park in Kellmünz oder das Bayerische Bienenmuseum in Illertissen zu einem kleinen Abstecher ein. Für die ...
Weiterlesen
Sicher unterwegs mit der „ERV travel & care” App: Jetzt für alle zum Testen
Mit der „ERV travel & care“ App erhalten die Nutzer in Echtzeit die wichtigsten Informationen direkt auf ihr Smartphone. Von der standortbezogenen Krankenhaussuche über Push-Nachrichten bei drohender Gefahr bis hin zum Dokumenten-Safe – als mobiler Begleiter unterstützt die ERV-App die Reisenden im Notfall oder mit praktischen Tipps für unterwegs. Erstmals können jetzt auch Nichtkunden die App 30 Tage testen. Neben diesem Novum kommen mit dem aktuellen Relaunch auch ein neues „Look & Feel“ sowie weitere Services hinzu. Sicherheit auf Reisen mit der „ERV travel & care“ App Mit der App „ERV travel & care” gibt die ERV ihren Kunden seit mehr als zwei Jahren ein Stück Sicherheit an die Hand: Die Service-App mit Echtzeit-Warnfunktion stellt den Reisenden Länder- und Risikoinformationen zu über 200 Ländern zur Verfügung. Die Kernfunktionen umfassen außerdem etwa den Dokumenten-Safe, den SMS-Service für kritische Situationen und eine Medikamentensuche. Die App ist in neun ERV-Ländern verfügbar: Neben Deutschland ...

Weiterlesen
Von Straußen-Safari bis zum Segelschein für Kids: Abenteuerurlaub direkt vor der Haustür
Starnberg, 4. Juli 2018. Für außergewöhnliche Erlebnisse braucht es keinen stundenlangen Flug, auch in Deutschland locken zahlreiche große und kleine Abenteuer: Neben Urlaub mit dem Hausboot, Safari-Feeling auf der Straußenfarm und GPS-Schnitzeljagd bringen spannende Mountainbike- und Segel-Kurse für die Kleinsten sowie rasante Fahrten mit dem Flying Fox richtig Schwung in die Sommerferien. Sei es im Chiemsee-Alpenland, im Allgäu und in Oberbayern, im ZweiTälerLand, in der Südpfalz oder an der Mecklenburgischen Seenplatte – hier kommen große und kleine Entdecker ganz auf ihre Kosten. Außergewöhnliches Safari-Erlebnis auf der Straußenfarm Inmitten der Südpfalz begeistert in Rülzheim die exotische Straußen-Farm „Mhou“. Hier beobachten Groß und Klein die langbeinigen Vögel und deren Küken mit flauschigem Gefieder. Die Tiere faszinieren mit ihrer ganz eigenen Persönlichkeit und Besucher verfolgen das gesellige soziale Verhalten in der Gruppe. Auf der Zuchtfarm locken insgesamt 20 Gehege und so kommt beim Erkunden des weitläufigen Geländes schnell ein richtiges Safari-Feeling auf. Spektakulär ...

Weiterlesen
Tabakfelder – Kuba oder Deutschland? Wo Deutschland aussieht wie ausländische Traumziele
„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ Was schon Johann Wolfgang von Goethe wusste, könnte man in der kommenden Sommersaison einfach einmal selbst ausprobieren. Wer seinen Urlaub daheim verbringt, achtet auf seinen ökologischen Fußabdruck und muss auf exotisches Ambiente nicht verzichten – und das bei viel kürzerer Anreisezeit. Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), verrät die Orte in Deutschland, an denen sich der Urlauber im fernen Ausland wähnt. Seen wie im hohen Norden oder mit südlichem Flair Der Schrecksee liegt in einer der hintersten Ecken des Allgäus. Auf 1813 Metern Höhe ist ein Bad mehr als erfrischend. Besucher müssen hierher wandern, eine Straße gibt es nicht. Wer den Aufstieg gemeistert hat, wird mit einem Anblick belohnt, der stark an Norwegen erinnert. Auch im Sommer treiben hier noch Eisschollen an der Wasseroberfläche. Wen es gedanklich eher gen Süden zieht und wer Sandstrände bevorzugt, der findet ...
Weiterlesen
Besondere Übernachtungsmöglichkeiten in ganz Deutschland: Bienenwagen, Baumhaus, Kirchturm & Co.
Starnberg, 27. Juni 2018. Eine Nacht im denkmalgeschützten Wasserturm, auf den Spuren der Schäfer im Schäferwagenhotel, umgeben von nichts als Wald im Baumhaus oder in der Pilger-Unterkunft im Kirchturm – in diesen außergewöhnlichen Unterkünften wird die Nacht zum Erlebnis. In Karlsruhe und  Bayerisch-Schwaben sowie im Nördlichen Schwarzwald und im Chiemsee-Alpenland nächtigen Urlauber auf ganz besondere Art und Weise. Zwischen Bienenwagen und Schlaf-Fass im Nördlichen Schwarzwald Im Nördlichen Schwarzwald locken gleich drei einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten auf einen Streich. Im Bienenwagen in Wildberg erleben Besucher nicht nur ein einmaliges Schlaferlebnis neben Bienenkästen, Summen und Wachsduft. Die Übernachtung hat zudem einen ganz besonderen Nebeneffekt für die Gesundheit. Hier kommt der Körper nachhaltig zur Ruhe. Wer dagegen die Nacht einmal wie ein Schäfer verbringen möchte, ist im rustikalen Schäferwagen genau richtig. Die Tradition der süddeutschen Schäfereiwirtschaft hat hier ihren Ursprung. Diese erleben Urlauber nicht nur im Schäferwagenhotel, sondern auch ganz authentisch mit den interaktiven Angeboten ...

Weiterlesen
Mit Frauenpower an die Spitze: two heads® – MICE for people
Köln/München, 12. Juni 2018. In Zeiten von Digitalisierung, Cloud-Lösungen & Co. haben es sich die beiden Powerfrauen von two heads® zur Aufgabe gemacht, die MICE-Branche umzukrempeln. Statt anonymer Suchmasken, wie sie auf Online-Portalen zu finden sind, setzen Kerstin Noe-Apel und Jessica Heimes mutig als Offline-Anbieter auf persönliche Beratung und individuelle Lösungen. Mit ihrer langjährigen Branchenerfahrung im Hotel- und Kongressbereich sind sie davon überzeugt, dass MICE auch anders gehen kann. Starke Persönlichkeiten in einer toughen Branche 2016 beschlossen die Gründerinnen Kerstin Noe-Apel und Jessica Heimes, sich als MICE-Anbieter selbstständig zu machen. Mit ihrem Offline-Konzept schwimmen sie gegen den Strom – das setzt eine große Portion Selbstbewusstsein und Entschlossenheit voraus. Dabei ergänzen sich die Macherinnen mit ihren persönlichen Stärken bestens: Als leidenschaftliche Powerfrau mit vielseitiger Praxiserfahrung war es seit langem Kerstin Noe-Apels oberstes Ziel, neue Wege zu beschreiten. Mit ihrer Entschlossenheit führt sie die Geschicke des erfolgreichen Start-Ups nun ganz nach dem ...
Weiterlesen
„Little Kuba“ am Rhein: Südpfalz statt Karibik – 400 Jahre Tabakanbau
Germersheim/München, 12. Juni 2018. Weite Tabakplantagen, die in der warmen Mittagssonne ihren markanten herben Duft verströmen und dazwischen die unverwechselbaren Trockenschuppen mit den Holzlamellen – überraschend anders präsentiert sich die Südpfalz in den Verbandsgemeinden Jockgrim und Kandel. Dort fühlt sich so mancher Urlaubsgast wie im karibischen Kuba. Mit ihrer 400 Jahre alten Geschichte ist Hatzenbühl die älteste Tabakgemeinde Deutschlands. Egal, ob unterwegs auf dem Tabakrundweg, entlang der 40 kilometerlangen Tabaktour oder beim Tabakeinlesewettbewerb auf dem Sommernachtsfest – in der Südpfalz wandeln Interessierte ganzjährig auf den geschichtsreichen Pfaden der Tabakpflanze. Dem Tabak auf der Spur Vier Jahrhunderte lang prägte der Tabakanbau die Familien in der Gemeinde Hatzenbühl und hatte eine große soziale und wirtschaftliche Bedeutung für die Menschen in der Südpfalz. Auch heute identifiziert sich die Region noch stark mit dem Tabak und bietet interessierten Besuchern zahlreiche Möglichkeiten, die Tradition mit allen Sinnen zu erleben: Mehr über den Anbau erfahren Gäste ...
Weiterlesen
Das Fichtelgebirge als Vorreiter im Arnika-Schutz: Themenwege, Arnika-Tinktur & Co.
Fichtelberg/München, 14. Juni 2018. Vorbildliches Arnika-Schutz-Projekt im Fichtelgebirge: In der wald- und gesteinsreichen Region wachsen nun knapp 20.000 neue Exemplare der vom Aussterben bedrohten Heilpflanze. Interessierte begeben sich zu Fuß oder mit dem Rad auf den eigens entwickelten Thementouren auf die Spuren der gelben Blüten. Neben der seltenen Arzneipflanze beherbergt das Fichtelgebirge mit seinen seltenen Mineralienvorkommen auch unzählige Wildkräuter. So schlemmen sich Besucher nach ihrem Ausflug in das Arnika-Schutzgebiet durch die ausgefallenen Kreationen der Wildkräuter-Köche der Initiative „essbares fichtelgebirge®“. Auf den Spuren der Arnika im Fichtelgebirge Die Region Hof-Wunsiedel im Norden des Fichtelgebirges schreitet in Punkto Arnika-Schutz beispielhaft voran. Im Rahmen des Bundesprogrammes „Biologische Vielfalt“ soll die Heilpflanze im Fichtelgebirge und im Vogtland mit einem umfangreichen Schutzprojekt langfristig erhalten werden. Nachdem Biologen mit Hilfe von Analysen spezielle Pflegemaßnahmen für den Fortbestand der bedrohten Pflanze entwickelten, wurden in der Gegend 20.000 neue Arnika-Gewächse ausgebracht. Auf den speziellen Rad- und Wandertouren tauchen ...
Weiterlesen
Besinnung.Kneipp.Ordnung – Ein Ort zur Entspannung: Neu in Bad Wörishofen: Hainbuchen Pavillon
Bad Wörishofen/München, 26. Juni 2018. Sich auf das Wesentliche konzentrieren, bewusst entspannen und so wieder bereit für den Alltag werden. Die Innere Ordnung zählt zu den fünf Elementen der Kneipp’schen Lehre. In Bad Wörishofen freuen sich Besucher im Kurpark ab sofort über eine neue Möglichkeit, diese zu finden. Im Hainbuchen Pavillon können sich Besucher Zeit für sich selbst nehmen. Den komplett aus Hainbuchen gearbeiteten Bereich erkunden Gesundheitsbewusste alleine, in der Gruppe oder in Begleitung qualifizierter Therapeuten. Die Hainbuche – Schutzpflanze mit großer Wirkung Hainbuchen gelten als Schutzpflanzen für Siedlungen. Die Hainbuchenblüte schenkt Lebendigkeit, geistige Frische, Kräftigung und Stärkung. In der Bachblütentherapie hilft die Essenz dieser Blüte bei seelischer und mentaler Erschöpfung. Zwischen den Hainbuchen bieten 21 Baumstämme in verschiedenen Höhen Platz zum Sitzen und Verweilen. Der am Boden verteilte Rindenmulch sorgt mit seinem Duft für Ruhe, Wohlbefinden und eine ganz besondere Atmosphäre. So gelangen Besucher zu einem seelischen und geistigen ...
Weiterlesen
Unterwegs auf Fernradwegen – ERV-Tipps für Radler
Urlaub mit dem Rad liegt voll im Trend: Auf abwechslungsreichen Routen für jedes Fitnessniveau erkunden die Radler die Welt vom Sattel aus. Dabei geht es etwa an der Ostseeküste entlang von Usedom bis nach Flensburg oder ganz gewagt durch die rot leuchtende Namib-Wüste und den Etosha Nationalpark in Namibia. Neben zahlreichen Premium- und Themenwegen sowie ausgedehnten Genusstouren lockt die „rollende Reise“ auch immer mehr Neulinge auf die verschiedenen Fernradwege. Für alle, die nun neugierig geworden sind, weiß Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), was es beim Radwandern zu beachten gibt. Richtig planen Bei der Wahl des Reiseziels stehen Radurlauber vor der Qual der Wahl. Zuerst gilt es, sich für ein Urlaubsland zu entscheiden. „Für Neulinge empfiehlt es sich in der Heimat zu starten. Bei gewohnten Klimabedingungen ist es wesentlich einfacher die eigene Leistungsfähigkeit einzuschätzen, verschiedene Distanzen auszuprobieren und sich an das stundenlange Fahrradfahren mit Muskelkater vom vorherigen Tag ...
Weiterlesen
Sicher unterwegs: Neue „ERV travel & care” App-Version jetzt für alle zum Testen
Ab sofort gibt es die „ERV travel & care“ App erstmals auch für Nichtkunden 30 Tage zum Testen. Von der Kranken-haussuche über Länderinformationen bis hin zu Push-Nachrichten bei drohender Gefahr übermittelt die App dem Nutzer standortbezogen die wichtigsten Informationen – sei es im Notfall oder als praktische Hilfestellung unterwegs. Gleichzeitig kommen mit dem aktuellen Relaunch ein neues „Look & Feel“ sowie weitere Services. Schnelle Hilfe im Notfall Unterwegs auf Reisen kommt es immer wieder zu kleineren oder größeren Notfällen. Über die Standort-Funktion zeigt die ERV-App übersichtlich auf Karten die nächstgelegenen Botschaften, Apotheken und Krankenhäuser an. Die Partner-Krankenhäuser der ERV Group – und somit erprobte und verlässliche Einrichtungen – sind dabei gesondert gekennzeichnet. Das hilft vor allem in Ländern mit einer weniger ausgebauten medizinischen Infrastruktur. Neu und praktisch ist auch die Angabe von Polizeistationen. „Über Alerts beziehungsweise Push-Nachrichten erhalten die Nutzer Warnungen und Hinweise, wenn es in ihrer Region beispielsweise zu ...

Weiterlesen
Fitness-Tage mit Box-Ikone Regina Halmich in Meran: Frauen-Power im Hotel Ansitz Plantitscherhof
Meran/München, 13. Juni 2018. Vom 17. bis 22. Juli 2018 lädt die ehemalige deutsche Boxweltmeisterin Regina Halmich zu den Fitness-Tagen ins Hotel Ansitz Plantitscherhof nach Meran. Über den Dächern der mediterranen Kulturstadt bringt die Powerfrau die Gäste des Luxus-Hide-Aways mit Fit-Bo, Bodyfit und Fatburner ins Schwitzen. Auch der Spaß kommt dabei nicht zur kurz und so trainieren Sportbegeisterte mit abwechslungsreichen Variationen für jedes Fitnessniveau. Bei einer gemeinsamen Oldtimer-Tour mit Johannes Gufler geht es durch die schönsten Weinberge der Region und die Gäste lernen Regina Halmich ganz persönlich kennen. Vier Tage voller Action Inmitten des Meraner Villenviertels genießen die Gäste des Hotels Ansitz Plantitscherhof das einzigartige Workout-Format mit der bekannten Spitzensportlerin, die zwölf Jahre ungeschlagene Boxweltmeisterin des WIBF war. Interessierte erwarten vom 18. bis 21. Juli insgesamt vier Trainingstage mit Kraft- und Konditionskursen. Mit langjähriger Erfahrung im Judo, Karate, Kickboxen sowie Thai- und Frauenboxen stellt Regina Halmich ein abwechslungsreiches Sportprogramm für ...

Weiterlesen
Die ERV-Tipps für die Reiseplanung nach Wechselkurs
Komfortable Hotelzimmer und kulinarische Versuchungen im Spitzenrestaurant oder einfache Unterkunft mit Imbiss am Strand: Je nach Wechselkurs und Kaufkraft des Landes bekommen die deutschen Urlauber mal mehr und mal weniger für ihren Euro. Birgit Dreyer, die Reise-Expertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), weiß, welche Reiseländer sich in diesem Jahr besonders lohnen. Dank der Wertsteigerung des Euros sind 2018 vor allem Fernziele attraktiver denn je.             Exotische Highlights für das kleine Budget Asien hat sich bei den Deutschen zu einem sehr beliebten Urlaubsziel entwickelt – und das nicht zuletzt auf Grund der günstigeren Lebenshaltungskosten. Mit dem derzeitigen Wechselkurs gibt es aktuell fast 25 Prozent mehr für den Euro als Zuhause. „Besonders der größte Inselstaat Indonesien lockt als erschwingliches Reiseziel“, so ERV-Expertin Dreyer. In den nächsten Wochen und Monaten scheinen die Preise für Europäer noch günstiger zu werden, denn der Kurs der indonesischen Rupiah befindet sich auf Talfahrt. ...
Weiterlesen