DIY-Erlebnisse für die kalte Jahreszeit: Urlaub zum Mitnehmen mit Kaffeerösten, Schnitzen & Co.
Seifen-Workshop im ZweiTälerLand, Töpfern wie die Römer in der Südpfalz, weihnachtliches Schnitzen in Bayerisch-Schwaben oder Kaffeerösten im KönigsCard-Land: Mit diesen Indoor-Highlights werden graue und verregnete Wochenenden garantiert nicht langweilig. Wenn es draußen ungemütlicher wird, sind nicht nur klassische Museen eine willkommene Alternative für den Familienausflug, sondern auch Aktivitäten, bei denen Groß und Klein selbst Hand anlegen. DIY-Blütenseifen im ZweiTälerLand Duftende Mitbringsel aus dem Herzen des Schwarzwalds: In der regelmäßig stattfindenden Kreativwerkstatt der Seifentruhe Elzach im ZweiTälerLand kreieren schon die kleinen Gäste ihre erste handgefertigte Seife. Doch auch alle „großen“ Bastelfans sind hier willkommen. Die drei Inhaberinnen Adelheid Becherer, Monika Haiß und Ulrike Kleiser leiten die Kurse mit großer Leidenschaft und stehen den Teilnehmern mit Rat und Tat sowie kreativen Inspirationen zur Seite. Aus Rohseife stellt jeder seine individuelle Blütenseife her. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, denn hier toben sich die Bastler so richtig aus und verfeinern ihre Kreationen ...
Weiterlesen
Wandern mit Kindern – ERV-Tipps für Familienausflüge in die Berge
Gerade im Herbst, wenn die Berglandschaft in bunten Farben leuchtet, stehen Wanderungen für Groß und Klein wieder hoch im Kurs. Doch oft dauert es nicht lange und die Eltern bekommen Fragen wie „Wann sind wir endlich da?“ oder „Wie lange dauert es noch?“ zu hören. Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), weiß, wie die Tour für die gesamte Familie zu einem entspannten Ausflug wird. Präzise Planung Für Familien lohnen sich besonders Wanderungen unweit des Heimatorts. Der Vorteil hierbei liegt darin, dass sie sich den jeweiligen Wetterbedingungen anpassen oder den Ausflug gegebenenfalls auch spontan verschieben können. Die Route sollte am besten anhand der Kondition des kleinsten „Alpinisten“ ausgewählt werden. „Der Fokus darf nicht auf möglichst vielen Höhenmeter liegen, es gilt vielmehr: Der Weg ist das Ziel“, so Birgit Dreyer. „Ein Bach, ein Wasserfall, Tiere in der freien Natur – auf der Strecke wollen Kinder etwas erleben, sie wollen spielen. ...
Weiterlesen
Deutschlands erster zertifizierter Winterwanderweg: Das Fichtelgebirge für Wintersportler
Fichtelberg/München, 5. September 2018. Als eines der schneesichersten Mittelgebirge hierzulande wartet das Fichtelgebirge in der kommenden Wintersaison mit einer neuen Attraktion auf: Deutschlands erstem offiziell zertifizierten Winterwanderweg. Die nach den strengen Qualitätsmerkmalen des deutschen Wanderverbandes klassifizierte Ochsenkopfrunde verbindet auf einer Gesamtlänge von knapp 19 Kilometern die Orte Fichtelberg, Bischofsgrün und Warmensteinach rund um den zweithöchsten Berg Frankens. Sie führt Wanderer durch stille, verschneite Fichtenwälder, urige Dörfer und vorbei an gemütlichen Einkehrmöglichkeiten mit regionalen Spezialitäten. Doch auch für Skifahrer, Schneeschuh-Fans und Thermenliebhaber hält die Region zahlreiche Highlights bereit. Erster zertifizierter Winterwanderweg Deutschlands Die Ochsenkopfrunde ist mit normalen Wanderschuhen begehbar und führt Naturfreunde durch den Lebensraum von Luchs, Biber und Auerhahn. Von Fichtelberg beginnend, gelangen die Winterwanderer zunächst an den verschneiten Fichtelsee, der umgeben von dichten Wäldern eine magisch-mystische Stimmung auslöst. Vorbei an der Skipiste, dem Alpin Coaster und der deutschlandweit ersten Sommerskisprungschanze, führt die Strecke dann zur Seilbahnstation der Ochsenkopfseilbahn. Dort ...
Weiterlesen
Zwischen Wandern mit flauschigen Begleitern und Hautnah-Erlebnissen im Wildpark: Tierischer Urlaub mit Wildkatzen, Alpakas & Co.
Vom Fichtelgebirge über den Nördlichen Schwarzwald bis ins ZweiTälerLand – in ganz Süddeutschland begeistern tierische Erlebnisse Groß und Klein. Während Familien das ZweiTälerLand mit der Ziege-To-Go erkunden, entdecken Interessierte im Waldhaus Mehlmeisel im Fichtelgebirge heimische Wildtiere von Fuchs bis Luchs und erleben die Tiere hautnah bei den öffentlichen Fütterungen. Und auch im Nördlichen Schwarzwald erobern Vierbeiner beim Alpakatrekking die Herzen der Besucher. Mit der Ziege-To-Go durch das ZweiTälerLand In Begleitung von Amarillo, Pollux, Kastor, Marzipan, Krabat und Munan geht es gemächlich durch das ZweiTälerLand. Schon vor Beginn der Tour können die Kinder beim Füttern, Streicheln oder Bürsten im Stall helfen. Nach dem gegenseitigen Beschnuppern und Kennenlernen sind alle bereit und es kann losgehen. Ganz ohne Leine laufen die Tiere mit der Gruppe. Mal sprinten sie vor, mal lassen sie sich zurückfallen und kommen plötzlich wieder angerannt. „Man sieht dabei genau, dass jedes Tier seinen eigenen Charakter hat“, so Leonie Kurz, ...
Weiterlesen
Wiesn 2018 – Ein Blick hinter die Kulissen des größten Volksfestes
Wenn vom 22. September bis zum 7. Oktober 2018 wieder Millionen in Dirndl und Lederhosen zum Oktoberfest auf die Theresienwiese strömen, ist die bayerische Landeshauptstadt im Ausnahmezustand. Gut zwei Wochen feiern Alteingesessene und Besucher aus aller Welt in den Festzelten gemeinsam die 185. Wiesn. Ein Volksfest der Superlative: Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der in München ansässigen ERV (Europäische Reiseversicherung), weiß, wie viele Maß Bier im Schnitt ausgeschenkt werden oder welche kuriosen Fundsachen für Erstaunen sorgen. Das Festgelände in Zahlen Am 22. September heißt es wieder „O’zapft is“: Das Münchner Kindl, der Oberbürgermeister, die Wiesnwirte und die Brauereien läuten mit dem traditionellen Festzug und dem anschließenden offiziellen Anstich die diesjährige Wiesn ein. Auf einem Areal von 34,5 Hektar (inklusive „Oider Wiesn“ mit 3,5 Hektar) kommen jedes Jahr mehrere Millionen Besucher zusammen. 2017 waren es 6,2 Millionen und damit insgesamt 600.000 Besucher mehr als im Vorjahr. Dennoch konnte der Rekord der Jubiläumswiesn ...
Weiterlesen
Privataudienzen beim Küchenchef, Rezepte-to-go & Weinkeller-Dining: Gelebte Genusskultur im Hotel Ansitz Plantitscherhof
Meran/München, 28. August 2018. Im Hotel Ansitz Plantitscherhof wird Genuss nicht einfach inszeniert, sondern leidenschaftlich gelebt. Die Gastgeber Margit und Johannes Gufler sind nicht nur Oldtimer-Liebhaber, sondern auch überzeugte Verfechter des guten Geschmacks. Diese Liebe zum Genuss bringen sie in allen Ecken ihres Fünf-Sterne-Hauses zum Ausdruck. So gibt es etwa eine Küche ohne Tür und ein Restaurant ohne Dach: Gäste genießen die einzigartige Freiluft-Atmosphäre im neuen Garten-Restaurant mit „offenem Verdeck“, linsen hinter die Kulissen der Gourmet-Küche oder schlemmen im romantischen Weinkeller. Mit den Rezeptkarten zum Mitnehmen schwelgen sie daheim in den Erinnerungen an ihre kulinarische Sinnesreise in Südtirol. Neues Highlight: Garten-Restaurant zum Speisen unter freiem Himmel Seit dem Re-Opening im März ist das neue Garten-Restaurant im Ansitz Plantitscherhof ein Muss für alle Gourmets. Im liebevoll gestalteten Gartenparadies mit lichtdurchflutetem Erlebnis-Restaurant begeben sich Gäste auf eine Reise durch die Welt der Haute Cuisine. Direkt unter dem Südtiroler Sternenhimmel genießen sie aufwendige ...
Weiterlesen
Luchsbaby im Fichtelgebirge – Namen gesucht
Fichtelberg/München, 27. August 2018. Nachwuchs im Hause Luchs: Auf den noch kleinen Pfoten erkundet das Luchsbaby zusammen mit Mama die noch unbekannte Gegend. Immer öfter tourt das neue Doppelpack nun im Waldhaus Mehlmeisel durch das Freigelände und so können die Besucher den Jungluchs nicht nur über die Webkamera beobachten, sondern auch bei seinen ersten Ausflügen. Nachdem Luchsmama Diana im letzten Jahr eine Babypause eingelegt hatte, ist die Freude im Fichtelgebirge umso größer, dass pünktlich zum Muttertag die „Waldhaus-Familie“ wieder erweitert wurde. In den ersten Wochen gut in der elterlichen Höhle herangewachsen, hat das 1.500 Gramm schwere Fellknäul nun Freigang. Einen Namen gibt es noch nicht, da das Geschlecht noch nicht eindeutig festgestellt werden konnte. Auf der Fichtelgebirgs-Facebookseite können unter dem Beitrag zum Luchsbaby aber schon Vorschläge abgegeben werden. Die beiden letzten Luchsbabys wurden übrigens „Harry“ und „Kate“ getauft. Das Waldhaus Mehlmeisel ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Winterzeit ...
Weiterlesen
Weihnachtsstimmung im August: Lebkuchen-Backstart im Fichtelgebirge
Fichtelberg/München, 24. August 2018. Der Countdown läuft: In vier Monaten ist Weihnachten. Während andernorts noch der Eisverkauf Hochkonjunktur hat, startet im Fichtelgebirge bereits jetzt die offizielle Lebkuchen-Zeit. Damit die Regale rechtzeitig wieder mit dem süßen „Exportschlager“ gefüllt sind, legen die traditionellen Lebkuchenmanufakturen Leupold, Hatzel und Rosner im August mit der Produktion los. Dabei überrascht die Lebkuchenregion nicht nur mit ausgefallenen Kreationen und deftigen Alternativen, sondern lädt Interessierte auch zum Mitmachen in die Backstuben ein. Traditionshandwerk zum Schlemmen und Mitmachen In den Familienbetrieben in Arzberg und Selb sowie in der Manufaktur Leupold in Weißenstadt werden seit über 100 Jahren die geheimen Rezepturen gehütet und immer wieder neue Kreationen entwickelt. Auch in der bereits 1928 von Lorenz Hatzel gegründeten Lebkuchen-Konditorei Hatzel in Selb werden in mittlerweile dritter Generation die eigenen Lebkuchen nach altem Familienrezept und in reiner Handarbeit hergestellt. In der Lebkuchenmanufaktur Rosner in Waldsassen werfen angemeldete Gruppen bei der Herstellung des ...
Weiterlesen
Kreativ tagen & bewusst leben: Perspektivwechsel im SEINZ Wisdom Resort
Bad Kohlgrub/München, 22. August 2018. Seminarhaus. BioHotel. Heilzentrum. Eingebettet in die idyllische Natur der Ammergauer Alpen erleben Veranstaltungsteilnehmer und Gäste im SEINZ Wisdom Resort eine besondere Auszeit vom Alltag. Egal ob, Teambuilding, Schulungen oder Tagungen, die vielseitigen Räumlichkeiten des vegan-vegetarischen Seminarhotels schaffen eine einzigartige Atmosphäre für Events jeder Art. Von Yoga über Tanztherapie und Mantra-Konzerte bis hin zu Vorträgen zu japanischen Heilströmen, die hauseigenen Kurse ergänzen das abwechslungsreiche Angebot und liefern praktische Alltagstipps rund um ein bewusstes Leben. Ein besonderes Augenmerk bei der Veranstaltungsplanung im SEINZ liegt auf dem Konzept der Ganzheitlichkeit. Die vegane Bio-Küche und das ergänzende Seminarangebot bilden einen außergewöhnlichen, authentischen Rahmen und machen das SEINZ mit der Vielfalt an Serviceleistungen und Aktivitäten zum idealen Veranstaltungsort. Tagen im ersten veganen Bio-Seminarhotel in Oberbayern Fern von To-Do-Listen und Termindruck bietet das SEINZ inmitten der Ammergauer Alpen den optimalen Rahmen für produktive Meetings, Seminare & Co. Denkvermögen und Gruppenzusammenhalt entfalten ...
Weiterlesen
Professionelles MICE für nachhaltiges Employer Branding: two heads® auf der Zukunft Personal
Köln/München, 21. August 2018. Es ist lange kein Geheimnis mehr, dass fachliches Know-How inzwischen nicht mehr ausreicht, um qualifiziertes Personal anzuziehen und zu halten. Derzeit sind in Deutschland fast 800.000 Stellen unbesetzt, Tendenz steigend. Es wird also immer wichtiger, sich auch als Arbeitgeber im Wettbewerb hervorzuheben. Genau dort setzen Kerstin Noe-Apel und Jessica Heimes an, um Unternehmen mit ihrem MICE-Service two heads® bei der Positionierung als attraktiver Arbeitsgeber zu unterstützen. „Die Wirkung der passenden Location für Seminare, Assessment Center und Geschäftsreisen, darf nicht unterschätzt werden. Sie ist wie eine Visitenkarte für das Unternehmen und sollte dessen Werte sowie eine professionelle Arbeitsweise widerspiegeln“, so Kerstin Noe-Apel. Welches Potential MICE-Tools gerade im Bereich Human Resources bietet, erfahren Interessierte vom 9. bis zum 11. September auf der Zukunft Personal-Messe in Köln.   MICE als Unterstützung im Kampf um qualifiziertes Personal Die Ansprüche qualifizierter Arbeitnehmer steigen. Unternehmen müssen vermehrt in Employer Branding investieren und ...
Weiterlesen
Von Digital-Detox-Apps bis Offline-Urlaub: ERV-Tipps für digitales Fasten
Ständige Erreichbarkeit, Informationsflut, Push-Nachrichten: Die kontinuierliche Reizüberflutung zerrt an den Nerven, raubt Zeit und stresst. Menschen überprüfen durchschnittlich 30 Mal pro Tag ihr Mobiltelefon auf neue Nachrichten, so eine Studie zur globalen Mobilnutzung von Deloitte. Kein Wunder, dass „Digital Detox“ – der bewusste Verzicht auf technische Geräte – trotz zunehmender Handynutzung immer mehr im Trend liegt. Bereits 46 Prozent der Befragten versuchen sich auf unterschiedlichen Wegen im Smartphone-Fasten. Wie dies im Alltag gelingt und welche Destinationen und Unterkünfte sich für den Offline-Urlaub lohnen, weiß Birgit Dreyer die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung). Digital Detox im Alltag „Wer die ständige Erreichbarkeit bewusst reduzieren möchte, kann sich bereits mit einigen Tipps und Tricks kleine Oasen der Ruhe im lauten Alltag schaffen“, rät Dreyer. So sollte das Smartphone für einen entspannten Abend oder ein handyfreies Wochenende bewusst außerhalb der Reichweite abgelegt und entweder das Gerät oder die Benachrichtigungen ausgeschalten werden. Mittlerweile steigen auch ...
Weiterlesen
Was wäre, wenn …? So wäre die Welt ohne das Fichtelgebirge
Fichtelberg/München, 07. August 2018. Das perfekte Dinner ohne Geschirr? Leere Straßen ohne Autos? Berlin ohne die Siegessäule und Hamburg auf dem Trockenen? So oder so ähnlich wäre es wohl, wenn es das Fichtelgebirge nicht gäbe. Denn die Einflüsse der Region im Norden Bayerns reichen weit über die eigenen Grenzen hinaus. Von der Porzellan-Geschichte über bedeutende Wirtschaftskräfte bis zu Granit-Vorkommen und Quelle bedeutender Flüsse – diese Errungenschaften und natürlichen Besonderheiten stammen aus dem Fichtelgebirge.                 Porzellan aus dem Fichtelgebirge Mit ihrer jahrhundertealten Tradition ist die Porzellanwelt Fichtelgebirge einzigartig in Europa. Früher schufen allein in der ehemaligen Rosenthal Porzellanfabrik in Selb 800 Beschäftigte wertvolle Figuren, Zierartikel und Geschirr. Heute produzieren über 20 Manufakturen, darunter renommierte Hersteller wie etwa Rosenthal und BHS tabletop 80 Prozent des gesamten Gastronomie-Porzellans für Deutschland. So hat die Region bis heute großen Einfluss auf die internationale Tischkultur. Im Porzellanikon tauchen Interessierte ...
Weiterlesen
Hitzewelle zur Hauptreisezeit – wenn das Auto zur Sauna wird! ERV-Expertentipps für den Familienurlaub
Mit Bayern und Baden-Württemberg haben nun auch die letzten Bundesländer Sommerferien. Aber egal, ob auf dem Weg in den Urlaub oder bereits auf der Rückreise – die heißen Temperaturen machen allen schwer zu schaffen. Vor allem unterwegs mit Kindern, sollten einige Vorbereitungen getroffen werden. Denn die Kleinen können etwa dreimal so viel Wärmeenergie aufnehmen wie Erwachsene und durch die geringere Körperoberfläche geben sie diese auch nicht so schnell wieder ab. Welche Tipps und Hilfsmittel es gegen die Hitze gibt, weiß Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung). Vor dem Start Das richtige Timing ist wichtig: So sollten längere Fahrten eher in den Morgen- und Abendstunden eingeplant werden. Lässt es sich nicht vermeiden, ist zur Mittagshitze zwischen zwölf und 15 Uhr eine Pause im Schatten ratsam. Um die Kinder während der Fahrt vor der starken Sonneneinstrahlung optimal zu schützen, sollten die hinteren Seitenfenster mit UV-Filterfolie beklebt werden. „Diese schirmen zusätzlich ...

Weiterlesen
Straußensafari, Amazonas-Feeling & nachts im Labyrinth – Südpfalz für Abenteurer
Germersheim/München, 02. August 2018. Auf „Du und Du“ mit Riesenvögeln, zwischen Baumkronen wie Tarzan schwingen oder nachts auf Spurensuche durchs Labyrinth – in der Südpfalz ist für Abenteurer allerhand geboten. Während kleine und große Naturentdecker auf dem Altrhein, der Straußenfarm oder beim Goldwaschen auf Expedition gehen, strampeln, klettern und kicken sportliche Urlauber bei Draisinenfahrt, im Fun Forest und beim FUSSGOLF um die Wette. Mit den besonderen „Südpfalz bei Nacht“-Highlights kommt sogar bei Nachtschwärmern keine Langeweile auf.   Zwischen Safari und Goldrausch Für Naturforscher geht es zum etwas anderen „Birdwatching“ auf die Straußenfarm Mhou nach Rülzheim. Auf einem weitläufigen Gelände mit 20 Gehegen erwarten die Besucher etwa 80 der majestätischen Wildvögel. Dort lässt sich das ausgeprägte Sozialverhalten der Strauße bestens beobachten und die Besitzer Uschi Braun und Christoph Kistner erklären Spannendes über die afrikanischen Laufvögel. Bei einer Nachenfahrt verschlägt es die Entdecker von der Savanne vermeintlich an den Amazonas, wenn sie ...
Weiterlesen
La Tomatina 2018 – Das größte Tomatenspektakel der Welt
Am 29. August heißt es in der spanischen Region Valencia wieder „Auf die Tomaten, fertig, los!“: Bei dem kuriosen Sommerfestival „La Tomatina“ in der Provinz Buñol bewerfen sich tausende Einwohner und Touristen in einem fröhlich, wilden Gerangel mit Tonnen von überreifen Tomaten. Der skurrile Brauch wird immer beliebter und zieht Jahr für Jahr mehr Menschen an, wenn sich die Straßen am letzten Mittwoch im August rot färben. Wie das große Spektakel abläuft, was dahinter steckt und was es während der Tomatina zu beachten gilt, weiß Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung).  Pablo Jabón: „Stürmischer“ Auftakt der Tomatina Kunterbuntes Chaos mit spontaner Tomatenschlacht? Der Schein trügt: Während das Tomatenfest nach außen einen sehr ungeplanten Eindruck macht, findet es jedes Jahr nach denselben festen Regeln und anhand eines fixen Ablaufs statt. „Pünktlich um zehn Uhr treffen sich alle Teilnehmer zum Auftakt der Tomatina, dem sogenannten pablo jabón – was übersetzt ...
Weiterlesen