marbet begleitet talentierte Nachwuchskräfte beim 1. FAMAB DAVID AWARD
Die Nachwuchsförderung gewinnt immer mehr an Bedeutung – vor allem auch für die Eventbranche. Um talentierte Hochschulabsolventen der Studienrichtungen Marketing-, Medien-, Kommunikations- und Eventmanagement beim Einstieg in die Berufswelt zu unterstützen, hat das FME Forum Marketing Eventagenturen den FAMAB DAVID AWARD ins Leben gerufen. Am 9. Juni 2011 traten die besten Studenten der renommiertesten deutschen Hochschulen in einem spannenden Duell erstmalig gegeneinander an. Die marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG hat die Abschlussstudenten der beiden Hochschulen WAM – Die Medienakademie aus Dortmund und der Technischen Universität Chemnitz während der Konzeptentwicklung für den Rekrutierungs-Award betreut. Die Aufgabe für die acht teilnehmenden Projektteams bestand darin, je drei Event-Konzeptionen für ein Jubiläums-Event, eine Mitarbeiter-Veranstaltung und ein Corporate Event zu entwickeln. Bei der Award-Verleihung in der Hochschule Fresenius Köln präsentierten die Prüflinge ihre Ergebnisse vor einer neunköpfigen Jury, den vier betreuenden Eventagenturen und weiteren rund 50 Vertretern der Branche. Die Teams ...

Weiterlesen
Light Event betreute Auftritt der Grass-Gruppe auf der interzum 2011
Der Eventdienstleister Light Event hat den Messeauftritt des österreichischen Unternehmens Grass auf der interzum, der Leitmesse für die Zulieferer der Möbelindustrie in Köln, unterstützt. Grass zählt seit mehr als sechzig Jahren zu den international führenden Herstellern von Möbelbeschlägen und Verarbeitungsmaschinen. „Unsere Erwartungen an die interzum 2011 wurden übertroffen”, resümierte Frank Nessler, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Grass-Gruppe nach der Messe. „Angezogen wurden die Besucher sicherlich von dem interessanten und einladenden Standbau mit dem weithin sichtbaren grün leuchtenden LED-Kubus“. Den LED-Kubus im Format 6 x 8 Meter entwickelte Light Event. Die Basiskonstruktion aus Messebaumaterial wurde außen mit 54 Martin LC Frames bestückt und mit grünem Plexiglas verkleidet. Die Steuerung der LC Frames erfolgte mit einer Martin Maxedia in Verbindung mit zwei PC Videosignalprozessoren und einem RadarTouch-System, das aus jeder Bildfläche einen Touchscreen machen kann – unabhängig davon, ob es sich um Aufprojektion, Rückprojektion, Plasma, LC-Display oder eine LED-Wand handelt. Innen war ...

Weiterlesen
marbet erwartet erhebliche Zuwächse in 2011
Die Agentur marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG aus Künzelsau bei Schwäbisch Hall, Tochterunternehmen der Adolf Würth GmbH & Co. KG, bleibt auf Wachstumskurs. Erwartet wird für 2011 das erfolgreichste Jahr seit der Unternehmensgründung 1996. Dazu Ingo Schwerdtfeger, Mitglied der Geschäftsleitung: „Unsere Kennzahlen zur Jahresmitte belegen ganz klar, dass wir mit unserer gezielten Wachstumsstrategie auf dem richtigen Weg sind.“ marbet hatte sich insbesondere eine verstärkte Ansprache der Kundenklientel außerhalb der Würth-Gruppe vorgenommen, freut sich aber auch über die konstante Auftragsentwicklung durch die Unternehmen der Würth-Gruppe. Die Zuwächse von marbet resultieren aber nicht nur aus den New-Business-Erfolgen durch eine Verstärkung der Vertriebsmannschaft, sondern sind auch inhaltlichen Entwicklungen geschuldet. Dafür durchliefen interne Prozesse und Strukturen eine Optimierung, was sich unter anderem mit einer DIN ISO Zertifizierung dokumentiert. Weiterhin wurde die Kreativkompetenz in den Segmenten Events und Incentives ausgebaut. Um dem rasanten Wachstum gerecht zu werden, werden bei marbet bis ...

Weiterlesen
watershow.de beeindruckt mit Showanlage für Dachser auf transport logistics
Plätschernd, prickelnd, phantastisch – als wahrer Publikumsmagnet erwies sich die frei fallende Wassergrafik auf dem Messestand von Dachser Intelligent Logistics während der transport logistics 2011. Die weltweit größte Messe für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management zog in diesem Jahr mehr als 51.000 Fachbesucher auf das Gelände der Neuen Messe München. Mit einer Breite von zwölf Metern bildete die Showtechnikanlage das Herzstück des Messestandes von Dachser. In einem 35-minütigen Showprogramm malte die Wassergrafik Bilder und Schriften in die Luft. Schlagworte, wie Network und Integration, die in großen Lettern über den Köpfen des Publikums erschienen, verwandelten sich in verbindende Elemente. Das Designobjekt war mit 1.152 Ventilen pro Meter und einem 4 kW RGB-LED-System ausgestattet. Die Anlage wurde komplett in die Mediensteuerung integriert. Für den Aufbau benötigten die Spezialisten von watershow.de eine Montagezeit von weniger als 20 Stunden. Die Wassershowanlage ist die bislang größte Installation mit dieser hohen Auflösung. Mittlerweile hat ...

Weiterlesen
Robin 600 PureWhite-Serie präsentiert makelloses Weiß
Mit der PureWhite-Serie präsentiert ROBE neben dem überaus erfolgreichen Robin 600 LEDWash drei weitere Geräte und baut damit die LED-basierten Robin Geräte zu einer kompletten Produktlinie aus. Hat den Robin 600 LEDWash bisher seine kraftvolle RGBW-Farbmischung zu einem echten Washlight auf LED-Basis mit kompakten Maßen gemacht, so punkten die neuen Geräte, die unter dem Oberbegriff „PureWhite“ geführt werden, insbesondere durch ihre Weißlicht-Eigenschaften. Die Robin PureWhite-Geräte sind ab sofort lieferbar. Statt der RGBW-Multicolour-LEDs mit zehn Watt Leistung befinden sich nun vier weiße LEDs je Optik in den Geräten. Diese Bestückung führt zu einer deutlichen Leistungssteigerung im Weißbereich – bei gleichbleibender Gesamtleistung. Damit empfiehlt sich die PureWhite-Serie insbesondere für den Einsatz im Theater, in Fernsehstudios und auf Messen. Erhältlich sind drei Versionen: der Robin 600 PureWhite CW als Tageslichtvariante mit 37 kaltweißen 10-Watt-LEDs, der PureWhite WW mit warmweißer LED-Bestückung und der SW mit kalt- und warmweißer (SmartWhite) LED-Bestückung. Diese Geräte zeichnen sich ...

Weiterlesen
Herbert Grönemeyer mit XL Video auf Tour
High-Tech im Schiffsverkehr XL Video war auch in diesem Jahr wieder als Videodienstleister mit Herbert Grönemeyer auf Tournee. Die „Schiffsverkehr Tour 2011“ zu dem gleichnamigen Album war vom 31. Mai bis zum 24. Juni in Deutschland unterwegs. Bereits seit 2003 vertraut Grönemeyer bei allen seinen Live-Auftritten auf XL Video als Ausstatter im Video-Bereich. Der technische Dienstleister stellte für die Shows eine Gesamtfläche von 150 Quadratmetern an LED-Screens zur Verfügung. Eingesetzt wurden dafür Lighthouse R7-Module, die sich auf insgesamt sieben Videowände verteilten. Fünf der Wände, in unterschiedlichen Größen, waren direkt auf der Bühne positioniert und konnten während der Show verfahren werden. Die beiden anderen dienten als Delay Screens hinter den FOHs. XL Video lieferte zudem die vollständige Kamera- und Zuspieltechnik. Die Konfiguration der HD-Regie von XL Video bestand aus einem Grass Valley Kayak HD-Mischer und insgesamt sieben HD-Kameras. Der vorproduzierte Content wurde von DVS Pronto 3 HD-Playern eingespielt. XL Video GmbH ...

Weiterlesen
ipoint punktet mit Bühnenbau zur „smart beach tour 2011“
Seit dem 27. Mai 2011 kämpfen die besten Beach-Volleyballer an insgesamt neun Standorten in Deutschland um Punkte und Preisgeld. Die „smart beach tour 2011“, ranghöchste Meisterschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), gastiert nach Münster, Hamburg und Norderney in Heidelberg, Leipzig, St.-Peter-Ording, Köln und Essen. Das große Finale steigt vom 26. bis 28. August 2011 in Timmendorfer Strand. Die ipoint Messe- und Eventbau GmbH aus Berlin ist im Auftrag der Agentur DIE BOTSCHAFT New Communication GmbH für die Herstellung des gesamten Bühnenbaus und der Werbeelemente wie Tresen, Bühne, dekupierte Großbuchstaben, Rampen, Bodenbelag und Statik einschließlich Probeaufbau auf dem ipoint-Firmengelände zuständig. Damit kann der Eventspezialist erneut seine Stärke in der Produktion unter Beweis stellen. Für den Entwurf des Bühnenbaus zur „smart beach tour 2011“ hat ipoint ein mobiles und montagefreundliches Bausystem entwickelt, das optimal auf den mehrfachen Auf- und Abbau an den verschiedenen Veranstaltungsorten abgestimmt ist. Aufgrund der Open-Air-Austragung spielt auch die standsichere ...

Weiterlesen
insglück unterstützt Abi-Ball-Organisatoren mit kostenlosen Coachings
Die insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH reagiert auf den jüngsten Abi-Ball-Betrugsskandal in Berlin und Brandenburg mit einer sympathischen Aktion. Die Berliner Spezialisten für Live-Kommunikation laden angehende Abi-Ball-Organisatoren zu Gratis-Coachings ein. Hintergrund ist, dass Berliner Abiturienten und deren Eltern von einer „Eventagentur“ um mehrere Tausende Euro betrogen wurden. Das Unternehmen soll von über 30 Schulen Geld kassiert haben, ohne die in Auftrag gegebenen Abi-Bälle tatsächlich zu organisieren. Christoph Kirst, Geschäftsführer und Creative Direktor von insglück, reagierte mit Bedauern und Unverständnis auf die Betrugsaffäre: „Solche schwarzen Schafe diskreditieren seriöse Agenturen.“ Beeindruckt zeigte sich Kirst von der spontanen Rettung durch Hotels und andere Sponsoren: „Wir finden es super, dass die geprellten Abiturienten doch noch feiern können. Mich wundert es allerdings auch, dass die Abiturienten überhaupt Agenturen beauftragen. Wo bleibt die eigene Kreativität und der Spaß an der Organisation der eigenen Abi-Feier.“ Wer Interesse daran hat, Tipps und Tricks rund um die Organisation von ...

Weiterlesen
Think Abele freut sich über Erfolge auf der Showtech
„Wir sind durchaus zufrieden“, lautet das Fazit bei Think Abele nach der Showtech 2011. Zwar gab es quantitativ weniger Besucher aus dem Inland, dafür war die Kontaktqualität „überraschend gut“, so Andrew Abele, Geschäftsführer des Unternehmens. „Das gilt insbesondere für die Anfragen aus dem Ausland.“ Besonders großes Interesse verzeichnete Think Abele bei den kinetischen Lösungen von Movecat. Speziell die SIL-3-Systemlösungen standen im Besucherfokus. SIL steht für Sicherheits-Integritätslevel und beruht auf der Sicherheitsnorm EN 61508 beziehungsweise der internationalen Norm IEC 61508. Die Konformität kinetischer Lösungen von Movecat gemäß SIL 3 führte erst kürzlich zur Entscheidung, das Equipment von Movecat für den Eurovision Song Contest einzusetzen. Ebenfalls für viel Aufmerksamkeit auf der Showtech sorgte die neue zertifizierte Steuerkonsole Expert-T II (SIL 1 bis 3) von Movecat. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde sowohl die Hard- als auch die Software optimiert. Der Controller bekam unter anderem einen neuen Prozessor für eine schnellere 3D-Darstellung und zusätzliche ...

Weiterlesen
Kaiser Showtechnik illuminierte Augsburger Rathausfassade mit LEDs
Das Augsburger Unternehmen Kaiser Showtechnik illuminierte bereits vor zehn Jahren das Rathaus in Augsburg mit konventionellen Scheinwerfern. Jetzt erfolgte eine Neuauflage des Projektes mit LED-Beleuchtung. Für die Fassadenilluminierung 2011 setzte Kaiser Showtechnik eine Eigenentwicklung ein, die in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Laser Imagineering entstand. Dafür wurde der LED-Stick Sunbeam Fullcolor FC 100 weiterentwickelt zum Sunbeam Line Array. Dafür entstand ein Stacking Frame mit optischen Anklängen an eine Lautsprecher-Array, was dann zur Namensgebung führte. Der Stacking Frame besteht aus Metall mit verschiedenen Bohrungen zur Fixierung von zwei bis fünf LED-Sticks. In Verbindung mit sogenannten LED-Brackets lässt sich der Rahmen aufstellen, alternativ kann das Sunbeam Line Array geflogen werden. In den Sticks Sunbeam Fullcolor FC 100 sind jeweils 60 LEDs mit je drei Watt Leistung integriert. Sie sind 110 cm lang, haben eine Breite von 8 cm und eine Höhe von 15 cm. Das Gewicht der Sticks beträgt acht Kilogramm. Das Material ...

Weiterlesen
watershow.de installiert Wassergrafik in Münchener Traditions-Sporthaus
Das Unternehmen watershow.de hat den Beweis dafür geliefert, dass eine Wassergrafik auch hinter Glas funktioniert. Der weltweite Dienstleister für Wasserwände und Wassershowanlagen hat die Schaufenstergestaltung des Münchener Sporthauses Schuster, Spezialist für Bergsport und Outdoor, auf dem Marienplatz in der Münchener Innenstadt für drei Wochen um eine sprudelnde Attraktion bereichert. Der optische Blickfang besteht aus einer 2g Wassergrafik mit hoher Auflösung und passendem Lichtdesign, die sich optimal in die thematisch auf die Trendsportart Speed Hiking, eine moderne, athletische Variante des Wanderns, fokussierte Schaufenstergestaltung des Sporthauses integrierte. Für die Dekoration wurden hochwertige Outdoor-Schuhe und Trekking-Rucksäcke mit Dekorationselementen wie Holzstapeln, knorrigen Ästen, Blättern und kleinen Felsbrocken kombiniert. Die Wasserwand wirkt in diesem Zusammenspiel wie ein frei fallender Wasserfall mit überraschendem Effekt. Den Auftrag für die Installation hat Watershow von der W. L. Gore & Associates GmbH, Patentinhaber und Anbieter der Textillaminate Gore-Tex, erhalten. watershow.de GmbH watershow.de GmbH, gegründet 2004, ist ein international erfolgreicher ...

Weiterlesen
Gravity 2011 – Schnick-Schnack-Systems stattet Einstein-Passage in Aarau mit LED-Komplettsystem aus
Dank der Einstein-Passage ist der neue Bahnhof im schweizerischen Aarau zwischen Basel und Zürich um einen Blickfang reicher. Mit einer Albert-Einstein-Gedenktafel und einer beeindruckenden LED-Installation erstrahlt der ehemals triste Durchgang zwischen der Bahnhofshalle und der großen Halle unter der Bahnhofstraße in neuem Glanz. Technische Grundlage der Lichtinstallation sind die LED-Kacheln C31 von Schnick-Schnack-Systems GmbH aus Köln. In Verbindung mit dem Systemnetzteil 4E wird die Einstein-Passage in ein buntes Lichtermeer getaucht. Die Gedenktafel ist ein Ehrendenkmal für den weltberühmten Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein, der als 16-jähriger für ein Jahr in Aarau gelebt hat und in dieser Zeit die Hochschulreife, die sogenannte Matura, an der Alten Kantonsschule absolvierte. Ein Projekt von derartiger Größenordnung konnte nur aufgrund der erfolgreichen Kooperation von Technik und Kreativität realisiert werden. Schnick-Schnack-Systems bedankt sich für die gewinnbringende Zusammenarbeit bei folgenden Personen: Christian Brändli (Institute of Neuroinformatics UNI-ETH Zürich), Programmierung und Sensorik; Max Wolf, Philipp Steinweber, Markus Schilling ...

Weiterlesen