Ratenkredite: Eine Übersicht der unterschiedlichen Kreditarten
Ratenkredite sind zumeist Konsumentendarlehen (zerokredit.de) – Im Internet, per Post oder im Fernsehen, überall werben Banken und Vermittler für das Produkt Kredit. Doch was gibt der Markt her, wie unterscheiden sich die einzelnen Kreditarten und worauf muß man achten. Im Rahmen dieses Artikels wird ausschließlich auf Konsumentendarlehen eingegangen, über Immobilienfinanzierung können Sie sich ausführlich auch auf der Internetseite zerokredit.de in der Rubrik Baukredit informieren. Im Internet werden verschiedene Kreditarten angeboten. Meist werden hier Kredite mit Schufa, die Sie so im Inland bei guter Bonität erhalten können und Kredite aus dem Ausland,

Weiterlesen
Inkasso: Das außergerichtliche Mahnverfahren
Das außergerichtliche Mahnverfahren (zeroinkasso.de) – Offene Forderungen senken die Liquidität eines Unternehmens. Der Verlust der Forderung steht dabei immer im Raum und verursacht zusätzliche Kosten. Es ist daher existentiell, ein effektives Forderungsmanagement zu betreiben. Viele Unternehmen bedienen sich hierbei professioneller Hilfe, indem sie das Mahnverfahren outsourcen und in die Hände von Inkassofirmen geben. A) Der Zahlungsverzug Um eine Forderung über das Mahnverfahren realisieren zu können, muss diese fällig sein. Diese Fälligkeit kann vertraglich geregelt sein, oder es greift die gesetzliche Vorgabe. So kann bei einem Vertrag ein bestimmtes Zahlungsziel vereinbart werden. Gesetzlich vorgegeben ist der Zahlungsverzug einer Forderung mit der sogenannten 30Tage-Frist. Zahlt der Schuldner nicht spätestens innerhalb 30 Tagen nachdem er eine Rechnung erhalten hat und die damit fällig geworden ist, kommt er damit in Zahlungsverzug. (Zur juristisch korrekten Rechnung siehe: Eine juristisch korrekte Rechnung – was ist notwendig?) Dem Gläubiger entstehen dadurch Kosten, die er vom Schuldner verlangen ...

Weiterlesen
Der Kunde oder Auftraggeber zahlt nicht – was tun?
Der Kunde oder Auftraggeber zahlt nicht – was tun? (zeroinkasso.de) – Offene Forderungen belasten ein Unternehmen bis hin zur Insolvenz. Deshalb ist ein professionelles Forderungsmanagement hier ein wichtiger Beitrag zum Überleben des Unternehmens oder auch, um die Ertragssituation des eigenen Betriebes zu verbessern. Dieser Weg schlägt sich dann auch positiv durch, auf Bonität und Rating, und damit die Kreditvergabe durch Banken. Wenn Mahnungen nicht helfen bleibt oftmals nur der Weg zum Profi. Ein Outsourcing des Forderungsmanagements an Inkassofirmen ist dann wahrscheinlich der beste Weg, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Weiterlesen
Gibt es den „Schweizer Kredit“ noch ???
„Schweizer Kredit“ war gleichbedeutend mit „schufafreier Kredit„ (http://zerokredit.de) Über viele Jahre stand der Begriff „Schweizer Kredit“ synonym für den Begriff „schufafreier Kredit“, d.h. einen Kredit ohne Schufaabfrage und ohne Schufaeintrag. Im Jahre 2009 allerdings erging ein Urteil, das es der Schweizer AG, die diese Kredite vergeben hatte, untersagte, diese Produkte weiterhin in Deutschland zu vermarkten. In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, was ist jetzt aus dem schufafreien Kredit geworden. Ein Schweizer Kredit als Kredit ohne Schufa In den letzten Jahrzehnten hat sich bei uns ein Synonym für einen Kredit, den man aus dem Ausland bekommt, eingebürgert, nämlich Schweizer Kredit. Eine Schweizer Finanz AG, ansässig in St. Gallen, bot über Jahrzehnte einen schufafreien Kredit, also einen Kredit ohne Schufaabfrage oder Schufaeintragung in Deutschland an. Gedacht war diese Art von Kredit für Personen, die keine ganz saubere Schufa hatten. Allerdings wurden die Schuldnerregister abgefragt und bei Abgabe der eidesstattlichen Versicherung ...

Weiterlesen
Ratenkredit oder Dispositionskredit?
Zerokredit.de – Viele Bankkunden nutzen ihren Dispositionskredit für längerfristige Finanzierungen. In einem Rechenbeispiel mit 10 jähriger Laufzeit und fixen Raten werden die beiden Kreditarten, Ratenkredit und Dispositionskredit miteinander verglichen. Im vorliegenden Beispiel kostet der Dispositionskredit das 3,5 fache des Ratenkredits über eine Laufzeit von 10 Jahren. In der heutigen Zeit haben sehr viele Bankkunden mit regelmäßigem Lohn-/Gehaltseingang auf dem Kunden eine Kreditlinie auf ihrem Girokonto. Über diese können sie frei verfügen (disponieren), weshalb dieser Kredit unter dem Namen Dispositionskredit läuft. Entsprechende Bonität vorausgesetzt könnten diese Kunden in der Regel auch problemlos einen Ratenkredit bei ihrer Bank bekommen. Dabei handelt es sich um einen Kredit, der in der Regel in gleichbleibenden Monatsraten, zurückbezahlt wird. Die Monatsraten enthalten Zins und Tilgung, weshalb der Kredit nach einer gewissen Zeit getilgt ist. Die meisten Kunden machen sich bei Einräumung einer Kreditlinie auf ihrem Girokonto keine Gedanken über die Kosten und Rahmenbedingungen und nutzen diese ...

Weiterlesen
Ein Schweizer Kredit – gibt’s den überhaupt?
(zerokredit.de) – Wer bei seiner Bank oder bei anderen Kreditinstituten abgewiesen wird, weil die Schufa negativ ist oder die Kreditfähigkeit des Kunden ausgereizt ist, der findet im Internet viele Seiten zum Thema Schweizer Kredit, Kredit ohne Schufa, Kredit ohne Bonitätsprüfung und ähnliches. Was ist dran, an dieser Geschichte? Hier sind die Fakten. Die Schufa als Auskunftei   In Deutschland werden kredit- und bonitätsrelevante Kreditgeschäfte, Kontener-öffnungen, Kreditkarten, sowie nicht bezahlte Ratenkredite, Eidesstattliche Versicherungen, Privatinsolvenzen und ähnliches in die Schufa eingetragen. Ein Teil dieser Daten bekommt die Schufa von Kreditinstituten, Mobilfunkanbietern und vergleichbaren Firmen. Den Rest holt sie sich aus den öffentlichen Schuldnerver-zeichnissen. Aus diesen Daten wird ein Score berechnet, der die Wahrscheinlichkeit angibt, mit der der jeweilige Kunde seinen Kredit zurückbezahlen wird. Bei Vorliegen so schwerwiegender Dinge, wie beispielsweise einer eidesstattlichen Versicherung, wird kein Scorewert mehr errechnet. D.h. Dies ist immer ein Totschlagkriterium für einen Kredit. Die Schufa ist auf Deutschland ...

Weiterlesen
Zeroinkasso.de – Informationen rund ums Thema Inkasso
Das Webportal zeroinkasso bietet eine Fülle an Informationen und Nachrichten rund um das Thema Forderungsmanagement und Inkasso. Allzuoft stellt sich im Mittelstand und bei Selbständigen die Frage: „Was tun, wenn die Zahlung ausbleibt?“. Die Antwort auf diese Frage ist oftmals nicht ganz einfach. Hier bietet die neue Internetseite kompetente Antworten. Ziel dieser Informationsseite ist es, die Themen Forderungsmanagement und Inkasso allgemeinverständlich von allen Seiten zu beleuchten. Zielgruppe des Angebots sind mittelständische Kunden, wie Freiberufler, Ärzte, Handwerker und mittelständische Unternehmer. Aber auch für Privatpersonen mit den entsprechenden Problemen ist die Seite nützlich. Allgemeine Informationen und aktuelle Nachrichten, ein Inkasso-Lexikon mit der Definition der wichtigsten Begriffe rund ums Thema bietet die Seite. Nicht vergessen wurde auch ein online-Formular, mit dem das passende Inkassobüro für den Kunden gefunden werden kann. Aktuelle Artikel zu interessanten Themen, wie „So arbeitet ein seriöses Inkassounternehmen“ zeigen auf, wie man erkennen kann, ob man es mit einem seriösen ...

Weiterlesen