Heliatek und das Institut für Angewandte Photophysik der TU Dresden gewinnen den Chemnitzer Technologietransferpreis wissen.schafft.arbeit
Dresden, 25. November 2011 – Die Heliatek GmbH und das Institut für Angewandte Photophysik der TU Dresden wurden am gestrigen Abend im „pumpwerk eins“ in Chemnitz mit dem Technologietransferpreis „wissen.schafft.arbeit“, den die TU Chemnitz zum vierten Mal ausgelobt hat, geehrt. Die Sieger erhielten diesen mit 20.000 Euro dotierten Technologietransferpreis, der unter der Schirmherrschaft von Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, steht, für die kostengünstige Herstellung organischer Solarzellen. „Besonders überzeugte die Jury die hohe Innovation der Technologie und die Schnelligkeit, mit der dieses Transferprojekt angelaufen ist“, berichtet Jury-Mitglied Prof. Harald R. Pfab, Vorsitzender des Vorstands der Sachsen Bank, und ergänzt: „Die Wirtschaftlichkeit dieser Technologie ist vielversprechend. Der Transferprozess ist gelungen. In dem Dresdner Unternehmen sind bislang 70 Arbeitsplätze entstanden. Außerdem ist Heliatek dabei, einen serienmäßigen Produktionsprozess zu entwickeln.“ Die Solarmodule sind dünn, extrem leicht und biegsam und verfügen über hervorragende Leistungsparameter. Durch ihre besonderen Produkteigenschaften sind die Module künftig ...

Weiterlesen
Heliatek ist ein Global Cleantech 100 Unternehmen
Dresden, 18. Oktober 2011 – Die Heliatek GmbH, Technologieführer im Bereich organischer Solarmodule, ist zum dritten Mal in Folge in der prestigeträchtigen 2011 Global Cleantech 100 Liste aufgeführt. Die Global Cleantech 100 Liste ehrt die weltweit besten Privatunternehmen aus der Clean Tech Branche. Die Liste wird von der Cleantech Group, einem führenden Marktforschungsunternehmen spezialisiert auf Cleantech Innovationen, in Zusammenarbeit mit der britischen Guardian News and Media erstellt. Die Global Cleantech 100 Liste ist einzigartig in diesem Industriezweig und unterstreicht das Erfolgspotenzial von Cleantech Unternehmungen aus der ganzen Welt. Die Liste konzentriert sich dabei auf Firmen, die die höchste Wahrscheinlichkeit besitzen, den Markt in den nächsten 5-10 Jahren maßgeblich zu beeinflussen. „Wir sind sehr erfreut zum dritten Mal in Folge auf der Global Cleantech 100 Liste zu stehen. Diese Anerkennung unterstreicht unsere regelmäßigen Erfolge im Bereich der organischen Photovoltaik und verdeutlicht das enorme Potenzial, das diese hochinnovative Technologie der Bevölkerung und ...

Weiterlesen
Heliatek is Named Global Cleantech 100 Company
Dresden (Germany), October 18, 2011 – Heliatek GmbH, technology leader of organic solar modules, is named for the third time in a row in the prestigious 2011 Global Cleantech 100 list. The Global Cleantech 100 list recognizes the top private companies worldwide in the Clean Technology Industry and is produced by Cleantech Group, a leading research firm focused on global cleantech innovation, in collaboration with the UK’s Guardian News and Media. The Global Cleantech 100 list is unique in the sector because it highlights the promise of private clean technology companies from all around the world, focusing on those companies which are most likely to make the most significant market impact over the next 5-10 years. “We are delighted to be included in the Global Cleantech 100 list for the third year in a row. It recognizes the continuous achievements we have made in organic photovoltaic and highlights the tremendous ...

Weiterlesen
Staatsminister Morlok besucht den Messestand der Heliatek GmbH auf der Plastic Electronics Conference & Exhibition in Dresden
Thibaud Le Séguillon, CEO der Heliatek GmbH, und Dr. Martin Pfeiffer, CTO der Heliatek GmbH, empfingen Staatsminister Morlok im Rahmen seines Besuchs der Plastic Electronics Conference & Exhibition und präsentierten die organischen Solarmodule der nächsten Generation. Sven Morlok, Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, informierte sich beim Technologieführer Heliatek über dessen patentierte Photovoltaik-technologie und das enorme Entwicklungspotenzial, das diese grüne Technologie Dresden und dem Land Sachsen bieten kann. „Ich bin gerade von Asien nach Dresden gezogen und war sehr beeindruckt von der Vielzahl an Solar- und Halbleiterfirmen in Sachsen. Wir möchten mit unserer Technologie global neue Märkte für Solaranwendungen erschließen, und gleichzeitig dazu beitragen, Sachsen als einen der führenden Standorte für Solar und organische Elektronik zu festigen und weiter auszubauen“, sagt Thibaud Le Séguillon. Die Heliatek GmbH hat am Standort Dresden in den letzten drei Jahren über 60 neue Arbeitsplätze geschaffen. Bis zum Produktionsstart in 2012 werden weitere 15 ...

Weiterlesen
Saxony’s Minister-President Tillich visits Heliatek at the Plastic Electronics Conference & Exhibition in Dresden, Germany
Dresden (Germany), October 11, 2011 – Stanislaw Tillich, Minister-President of Saxony, visited the Heliatek booth during his tour of the Plastic Electronics Conference & Exhibition in Dresden and got updated on the latest development in organic solar technology. Thibaud Le Séguillon, CEO of Heliatek and Dr. Martin Pfeiffer, co-founder and CTO of Heliatek, presented their organic photovoltaic technology and explained the advantages of this latest generation of solar modules to Minister-President Tillich during his visit. Minister-President Tillich was especially impressed by the translucent and flexible panels of Heliatek: They discussed the possibility to use Heliatek’s products in Building-Integrated PV (BIPV) applications. “As a Dresden based company and global technology leader in the area of organic photovoltaic it was a great honor for us to welcome Minister-President Tillich at our booth. This gave us the opportunity to demonstrate with our patented technology the innovation power of Saxony”, says Dr. Martin Pfeiffer. ...

Weiterlesen
Sachsens Ministerpräsident Tillich besucht Heliatek auf der Plastic Electronics Conference & Exhibition in Dresden
Dresden, 11.Oktober 2011 – Während seines Messerundgangs auf der Plastic Electronics Conference & Exhibition in Dresden besuchte Stanislaw Tillich, Ministerpräsident von Sachsen, auch den Stand der Heliatek GmbH und erkundigte sich über die neusten Entwicklungen der organischen Solartechnologie. Thibaud Le Séguillon, CEO der Heliatek GmbH, und Dr. Martin Pfeiffer, Mitgründer und CTO der Heliatek GmbH, präsentierten Ministerpräsident Tillich während seines Besuchs ihre organischen Solarmodule und erläuterten ihm die Vorteile dieser neusten Photovoltaikgeneration. Insbesondere die transparenten und flexiblen Folienmodule von Heliatek beeindruckten Ministerpräsident Tillich und man diskutierte die Einsatzmöglichkeiten der Heliatek Technologie für gebäudeintegrierte Anwendungen (BIPV). „Es war für uns als Dresdner Unternehmen und weltweiter Technologieführer im Bereich der organischen Photovoltaik eine besondere Ehre Ministerpräsident Tillich auf unserem Stand begrüßen zu dürfen. Dies gab uns die Möglichkeit anhand der patentierten Heliatek Technologie die Innovationskraft Sachsens anschaulich zu demonstrieren“, meint Dr. Martin Pfeiffer. Das Land Sachsen ist Europas größtes Cluster für organische ...

Weiterlesen
The future is light: Heliatek presents its organic photovoltaic modules at the Plastic Electronics Exhibition and Conference in Dresden, Germany
Dresden (Germany), October 11, 2011 – From October 11-13, Heliatek presents its flexible and translucent organic photovoltaic modules at the seventh Plastic Electronics Exhibition and Conference in Dresden, Germany. In addition, Dr. Martin Pfeiffer, internationally recognized expert in the field of organic electronics and CTO of Heliatek, gives a presentation on organic photovoltaic based on small molecules at the Plastic Electronics Conference on October 13. Heliatek presents its state-of-the-art generation of photovoltaic technology in hall 2, booth 070: Organic photovoltaic based on small molecules. Glass as well as foil modules in different colors and various levels of transparency are displayed at the booth. This gives visitors the opportunity to preview the design freedom this latest generation of photovoltaic has to offer. The modules will go in production in a roll-to-roll process on low cost foils by mid-2012. Heliatek panels are flexible, robust and extremely light, at 0.5 kg/m2 and a ...

Weiterlesen
Die Zukunft ist leicht: Heliatek präsentiert seine organischen Photovoltaikmodule auf der Plastic Electronics Messe und Konferenz in Dresden
Dresden, 11. Oktober 2011 – Die Heliatek GmbH präsentiert seine flexiblen und transluzenten organischen Photovoltaikmodule vom 11.-13. Oktober 2011 auf der siebten Plastic Electronics Messe und Konferenz in Dresden. Weiterhin hält Dr. Martin Pfeiffer, weltweit anerkannter Experte für organische Elektronik und CTO der Heliatek GmbH, am 13. Oktober im Rahmen der Plastic Electronics Konferenz einen Vortrag zur organischen Photovoltaik auf Basis kleiner Moleküle. In Halle 2, Stand 070, stellt Heliatek den Besuchern der Plastic Electronics die neuste Generation der Photovoltaiktechnologie vor: organische Photovoltaik aus kleinen Molekülen. Zu sehen sind sowohl organische Glasmodule als auch Folienmodule in unterschiedlichen Farben und diversen Transparenzen. Besucher haben so die Möglichkeit sich einen ersten Eindruck über die vielfältigen Designmöglichkeiten der neusten Photovoltaikgeneration zu verschaffen. Die Module werden ab Mitte 2012 im Rolle-zu-Rolle-Verfahren produziert, bei dem kostengünstige Folien als Trägermaterial zum Einsatz kommen. Dadurch sind die Module flexibel, bruchsicher und mit nur 0.5 kg/m² sowie 190 ...

Weiterlesen
Gründer der Heliatek GmbH für Deutschen Zukunftspreis 2011, den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, nominiert
Die Dresdner Wissenschaftler Dr. Martin Pfeiffer (CTO, Heliatek GmbH), Prof. Karl Leo (Institutsdirektor IAPP, TU Dresden) und Dr. Jan Blochwitz-Nimoth (CSO, Novaled AG) wurden für ihre gemeinsamen Erfolge bei der Erforschung organischer Halbleiter für den Deutschen Zukunftspreis 2011 nominiert. Dies wurde auf der „IdeenExpo“ in Hannover am 27. August in Anwesenheit von Bundespräsident Christian Wulff bekannt gegeben. Den drei Wissenschaftlern ist es gelungen, organische Halbleiter fit zu machen für den Einsatz in verschiedensten Produkten. Damit schufen sie die Basis für innovative Anwendungen von Displays, Beleuchtung und Photovoltaik, die bislang undenkbar waren. Organische Halbleiter können künftig die heute gebräuchlichen kristallinen Materialien wie Silizium in vielen elektronischen Anwendungen ersetzen und ganz neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnen. Ihr Vorteil: Sie lassen sich zu Transistoren, Leuchtdioden oder Solarzellen mit ungewöhnlichen Eigenschaften verarbeiten – als dünne, biegsame und transparente Folien fast beliebiger Größe. Ein Ergebnis der gemeinsamen Forschungsarbeiten war die Gründung der Heliatek GmbH in 2006 als ...

Weiterlesen