Schneebesen von Kitchen Craft erweisen sich als Alleskönner
Köln, 29.09.2017 – Schneebesen sind beim Backen und Kochen unverzichtbare Küchenhelfer. Mit ihnen werden Soßen, Sahne sowie Cremes vermengt oder Eischnee aufgeschäumt. Schneebesen von Kitchen Craft stehen dabei für robuste Verarbeitung und zeitloses Design. Schneebesen offenbaren sich beim Arbeiten in der Küche als echte Multitalente. Mit ihnen vermischt man nicht nur einfach Soßen oder Zutaten. Denn auch beim Backen sind Schneebesen von Kitchen Craft oder anderer Hersteller ein kaum zu ersetzender Küchenhelfer. Mit Schlagbesen rühren Backenthusiasten flüssige Teige an, schlagen Cremes auf oder den Eischnee steif. Schlagbewegung bringt Volumen in Massen Das Konstruktionsprinzip der Schneebesen von Kitchen Craft und anderer Hersteller bleibt dabei recht einfach: Mehrere Drahtschlingen unterschiedlicher Anzahl führen aus einem stabilen Griff heraus und auch wieder hinein. Bei der Zubereitung von Speisen führt man durch die schnellen Rotationsbewegungen des Rührbesens Luft in die Massen ein. Dadurch entstehen Luftbläschen, die durch die Drahtschlingen des Schneebesens wieder zerkleinert werden. Auf ...
Weiterlesen
Mit den Tortenfiguren von Modecor das Gebäck krönen
Köln, 26.09.2017 – Beim Dekorieren von Torten kann man auf viele Gestaltungselemente zurückgreifen. Nachhaltigen Eindruck hinterlassen Tortenfiguren von Modecor, die dem Gebäck zu einem perfekten Abschluss verhelfen. Die Gestaltung und Dekoration von Torten bietet vielfältige Möglichkeiten und sollte schon vor dem eigentlichen Backprozess sorgfältig geplant werden. Fragen nach Art und Farbe des Untergrunds, sowie den Stil einzelner Verzierungen, sollte man vorab beantworten. Hier spielen auch Aspekte wie der Anlass und das Motiv hinein: Wird es eine reine Geburtstagstorte, eine spezielle Motivtorte oder gar eine feierliche Hochzeitstorte? Tortenfiguren von Modecor für viele Anlässe Mit Tortenfiguren von Modecor lässt man seine Torten schnell zum Blickfang werden. Denn der italienische Markenhersteller bietet für viele Gelegenheiten, wie Hochzeiten, Kindergeburtstage oder Baby-Shower-Partys, passende Figuren. Die Tortenfiguren von Modecor und anderer Hersteller platziert man meist zentral auf der obersten Etage einer Torte. Hier werden sie zum unverwechselbaren Eye-Catcher, ziehen die Blicke auf sich und lenken sie ...
Weiterlesen
Küchenschürze von Linum – Praktisch und elegant
Köln, 21.09.2017 – Schürzen schützen die Kleidung beim Kochen, Backen oder Grillen vor unschönen Flecken. Dass dieses Utensil nicht nur ein bunter Stofffetzen sein muss, beweist die schwedische Marke Linum. Denn eine Küchenschürze von Linum ist bekannt für stilvolles Design. Küchenschürze von Linum schützt Kleidung vor Flecken Bei der Zubereitung von Mahlzeiten in der Küche lassen sich Spritzer von Teig oder Öl, sowie das Stauben von Mehl kaum verhindern. Und schnell sieht man das Resultat auf der Kleidung. Daher ist es ratsam auf Schürzen zurückzugreifen. Sie bieten effektiven Schutz vor Verunreinigungen und verhindern, dass Kleider unnötig verschmutzt werden. Schürzen decken den Frontalbereich des Körpers ab. Nacken- oder Schulterträger sorgen im Halsbereich für einen guten Sitz. Zusätzlich verschnürt man sie noch um die Hüfte. So fängt die Schürze die Partikel von Zutaten auf und schont die Kleidung. Viele Schürzen, wie eine Küchenschürze von Linum, sind aus Baumwolle gefertigt und lassen sich ...
Weiterlesen
Teigschaber – Das unterschätzte Backutensil in der Küche
Köln, 13.09.2017 – Teigschaber werden als Backzubehör in der eigenen Backstube gerne übersehen. Dabei behandelt man sie zu Unrecht etwas stiefmütterlich. Denn Teigschaber können mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag. Teigschaber ist nicht gleich Teigschaber. In den letzten Jahren haben sich überwiegend zwei verschiedene Arten der Schaber auf dem Markt etabliert, die in ihrer Funktionalität auch auf unterschiedliche Aufgaben in der Backvorbereitung ausgerichtet sind. Zum Verrühren von weichen Massen, Auskratzen von Resten aus Rührschüsseln oder aber zum Verstreichen von Cremes oder Sahne auf Torten eignen sich die allseits bekannten Teigschaber mit Stiel. Der längliche Griff ist meist aus Holz oder Kunststoff gefertigt. Zum Vermengen von Zutaten setzen viele Hersteller auf eine Zunge aus Silikon. Diese verjüngt sich vielfach an den Rändern und wird dadurch etwas weicher. So kann sich der Schaber an die Form runder Schüsseln anpassen, gerade dann, wenn diese auch etwas kleiner ausfallen. ...
Weiterlesen
Silikonmatte ermöglicht eine majestätische Tortendeko
Köln, 06.09.2017 – Essbare Spitzen auf Torten gelingen besonders gut mit einer Silikonmatte. Die verspielte Verzierung lässt sich Dank des flexiblen Materials mit wenigen Handgriffen herstellen und erfordert nur ein wenig Feingefühl in den Fingerspitzen. Kaum etwas wirkt so edel und elegant wie eine mit Zuckerspitze versehene Torte. Dabei muss das Gebäck noch nicht einmal damit komplett umhüllt sein. Schon mit einer Silikonmatte hergestellte filigrane Bordüren oder akzentuiert gesetzte Spitzen verleihen dem eigenen Backwerk ein gehobenes Ambiente. Essbare Spitze kommt in den allermeisten Fällen an Torten zum Einsatz, die nahezu komplett mit Fondant eingedeckt sind. Die Zuckermasse bietet eine gute Unterlage für das dekorative Muster, besteht sie doch aus der gleichen Zutat. Allerdings greift man bei der Zubereitung der Spitzen mit einer Silikonmatte nicht auf Rollfondant, sondern auf eine flüssige Variante zurück. Flüssige Zuckermasse auf Silikonmatte auftragen Um das detailreiche Muster herauszuarbeiten, nutzen Hobby-Bäcker und Profi-Konditoren eine Silikonmatte. Das auch ...
Weiterlesen
Teigroller bringen nicht nur Teig auf die richtige Größe
Köln, 11.08.2017 – Der Teig ist die Grundlage eines jeden Gebäcks. Eher flüssige Varianten kommen direkt in eine Backform. Fester Teig kann hingegen mit einer Teigrolle ausgebreitet werden. Doch Teigroller ist nicht Teigroller. Denn diese Backhelfer können durchaus unterschiedlich konzeptioniert sein. Der Teigroller zählt sicherlich zum meist verwendeten Backzubehör in deutschen Küchen. Dabei greifen viele Backenthusiasten auf den Klassiker aus Holz zurück, den man landläufig auch unter der Bezeichnung „Nudelholz“ kennt. Hier dreht sich eine Walze um eine zentrale Achse, an deren Ende sich ergonomisch geformte Handgriffe befinden. Bei besonders exquisiten und hochwertigen Modellen ruht die Walze auf einem Kugellager und verspricht damit einen sanfteren und ruhigeren Lauf. Das traditionelle Nudelholz bleibt dabei auch Vorbild für Teigroller aus Metall, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten. Das hohe Eigengewicht dieser Teigroller erschwert zwar zunächst die Rollbewegung, es drückt den Teig aber auch stärker zusammen und lässt die Masse damit schneller die ...
Weiterlesen
Backpapier schützt das Backblech und die Backform
Köln, 04.08.2017 – Das Einfetten von Backblechen und Backformen kann sehr zeitraubend sein. Dazu kommt ein erhöhter Reinigungsaufwand, wenn Teigreste anhaften. Backpapier schont hingegen die Form, schafft eine Trennschicht zum Gebäck und macht das Einschmieren mit Fett überflüssig. Ein Großteil der Backpapiere besteht aus Zellulose, die entweder eine Beschichtung aus Quilon oder Silikon aufweisen. Quilon ist eine Versiegelung aus Chromsalzen sowie Fett und liegt preislich, dank der günstigen Herstellungskosten, ein wenig unter der Variante aus Silikon. Dabei bleibt mit Quilon versehenes Backpapier bis etwa 200° C hitzebeständig. Mit Silikon beschichtetes Backpapier ist beidseitig beschichtet. Es verträgt nicht nur höhere Temperaturen bis zu einem Bereich von etwa 220° C, sondern kann die Hitze auch über einen längeren Zeitraum hinweg aushalten. Wenn der nach Herstellerangaben zulässige Temperaturbereich nicht überschritten wird, kann Backpapier mit Silikon sogar mehrfach wiederverwendet werden. Backpapier, das nach der Benutzung allerdings brüchig erscheint oder geradezu zerbröselt, stand offensichtlich unter ...
Weiterlesen
Renshaw Fondant erleichtert die Gestaltung von Torten
Köln, 28.07.2017 – Fondant ist bei vielen Tortenkünstlern die bevorzugte Wahl bei der Dekoration von Torten. Denn gegenüber dem Marzipan bietet er viele Vorteile. Besonders der Renshaw Fondant besitzt einige Vorzüge, die bei vielen Backbegeisterten die entscheidenden Kaufkriterien sind. Viele Jahrzehnte lang überzog man Torten mit Marzipan. Und das früher kostbare Produkt, das durch effektive Rübenzuckerproduktion auch für breitere Bevölkerungsschichten erschwinglich wurde, bleibt auch heute noch zum Verzieren von Torten sehr beliebt. Doch Marzipan kann bei der Verarbeitung schnell rissig werden. Daher hat in diesem Bereich der Fondant der Mandelmasse ein wenig den Rang abgelaufen. Denn er ist geschmeidiger, lässt sich leichter Formen und härtet nicht so schnell aus. Renshaw – Traditionsmarke und Hoflieferant Zu den bekanntesten Herstellern der Zuckermasse zählt die britische Traditionsmarke Renshaw. Die Firmengeschichte reicht bis ins späte 19. Jahrhundert zurück. Stellte man zunächst noch ausschließlich Marzipan her, kamen später weitere Backzutaten wie der Renshaw Fondant hinzu. ...
Weiterlesen
Funkelnder Dekorzucker verleiht Gebäcken einen edlen Touch
Köln, 21.07.2017 – Für Backbegeisterte ist die Dekoration von Gebäcken genauso bedeutend wie der Geschmack selbst. Hier bieten sich schier unerschöpfliche Möglichkeiten: Vom Sahne-Topping, über Fondant bis hin zu glitzerndem Dekorzucker. Dekorzucker mit farbenfrohem Lichtspiel Dekorzucker lässt Gebäcke nur so funkeln und glitzern. Dabei schimmert er wie kleine Kristalle oder Mineralien. Dieser Effekt resultiert aus dem Herstellungsverfahren. Dekorzucker wird mit ein wenig Wasser, Lebensmittelfarbe und ggf. etwas Sirup gemischt. Beim anschließenden Trocknen entsteht eine feste Masse, die in viele kleine Stücke zerschlagen wird. Durch die entstehenden Bruchkanten kommt es dann zu Lichtreflexionen, die den Dekorzucker nur so Glitzern lassen. Besonders beim großflächigen Auftrag entfaltet der Dekorzucker sein Lichtspektakel und sorgt so für ein feierliches Ambiente. Bei der Auswahl entsprechender Farbtöne erscheinen Backwaren dann gar in einem beinahe royal-majestätischen Look. Den Dekorzucker gilt es übrigens vom essbaren Glitzer zu unterscheiden, denn der Farbzucker besitzt einen zuckersüßen Geschmack, den der essbare Glitzer ...
Weiterlesen
Zuckersterne als essbare Deko in jeder Jahreszeit gefragt
Köln, 14.07.2017 – Gebacken wird immer, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Da ist es fast selbstverständlich, dass einige Gebäcke zu bestimmten Jahreszeiten obligatorisch sind. Dies trifft zum Teil auch auf Dekorationen, wie Zuckersterne, zu, die aber längst das rein weihnachtliche Image abgelegt haben. Der Stern ist ebenso Teil der weihnachtlichen Kultur wie die Krippe. Daher bleibt er in der besinnlichen Zeit eines der meist herangezogenen Motive. Kein Wunder, dass der Stern von Bethlehem auch kulinarisch in der Adventszeit immer wieder seinen Ausdruck findet. Entweder als Backform für Kuchen oder Torten, als Ausstecher, als Motiv auf Muffinförmchen oder aber auch als Zuckerdekor in Form von Zuckersternen. Zimtplätzchen in Sternform sind wohl das bekannteste Beispiel für ein entsprechend geprägtes Gebäck rund um das Weihnachtsfest. Doch der Stern hat sich als Motiv inzwischen emanzipiert und findet auch zu anderen Anlässen rund um die Zubereitung von süßen Köstlichkeiten seine Verwendung. Besonders kleine Zuckersterne ...
Weiterlesen
Nonpareilles – Die bunte Verzierung für das Gebäck
Köln, 07.07.2017 – Wer gerne backt, möchte auch Farbe auf seine selbstgemachten Kreationen bringen. Neben Fondant, Lebensmittelfarben und diverser Glasuren reihen sich auch Nonpareilles in die Liste beliebter Dekorationen ein. Die Gestaltung von Cupcakes, Kuchen, Torten, Cake Pops oder anderen Backwaren ist ein weites Feld. Und jeder Hobby-Bäcker wird hier im Laufe der Zeit seine eigenen bevorzugten Methoden entwickelt haben, sein Backwerk zu verzieren und dabei weiterhin die Individualität des Gebäcks zu wahren. Mit Nonpareilles Flächen gestalten oder Akzente setzen Zu den vielfach unterschätzten Gestaltungsmöglichkeiten zählen sicherlich die Nonpareilles. Die sogenannten „Unvergleichlichen“ sind nichts anderes als kleine runde Zuckerdekore mit einem maximalen Durchmesser von 1,5 mm. Die auch als „Liebesperlen“ bekannten Kügelchen kommen in ihrer Größe als zunächst einmal recht unscheinbar daher, können aber die unterschiedlichsten Gebäcke in ihrem Design abrunden. Denn die Nonpareilles lassen sich entweder großflächig über das gesamte Werk verstreuen, oder aber auch nur akzentuiert einsetzen. Dabei ...
Weiterlesen
Herzbackformen – Nicht nur zum Valentinstag einen Einsatz wert
Köln, 30.06.2017 – Kuchen und Torten in Herzform transportieren eine Botschaft. Früher war es gar nicht so einfach die eigene Kreation auch als Herz glänzen zu lassen. Mit Herzbackformen gelingt dies inzwischen mühelos – nicht nur zum Valentinstag. Selbstgemachte Gebäcke sind die schönste Überraschung für die Liebsten. Besonderes köstlich werden sie, wenn alles liebevoll zubereitet wurde und sie damit auch schon äußerlich eine kleine herzliche Botschaft transportieren. Gerade Kuchen und Torten in Herzform eignen sich hierzu ideal. Musste man das Herz-Design bis vor einigen Jahren noch etwas mühsam manuell mit einem Messer aus dem Teig herausarbeiten, hat man es heutzutage schon ein wenig leichter: Herzbackformen bringen den Teig schnell in die gewünschte Form. Herzbackformen aus Metall oder Silikon Inzwischen hat sich eine ganze Reihe unterschiedlicher Herzbackformen auf dem Markt etabliert. Zu den klassischen Varianten zählen die Modelle aus Metall. Diese Herzbackformen erweisen sich in der täglichen Praxis als sehr robust ...
Weiterlesen
Backtrennspray löst das Gebäck schnell aus der Form
Köln, 23.06.2017 – Der Kuchen ist gebacken und die Backform aus dem Ofen geholt. Nun will man die selbstgemachte Köstlichkeit stürzen. Doch es passiert: Nichts. Viele Hobbybäcker kennen dieses Szenario. Abhilfe schafft hier eine dünne Schicht Backtrennspray. Kaum etwas ist ärgerlicher, als ein Kuchen, der sich am Ende einer aufwändigen Backzubereitung nur unter größten Mühen aus der Form heraustrennen lässt. Dies stellt nicht nur eine Nervenprobe dar. Auch das optische Erscheinungsbild gerät mitunter in Mitleidenschaft, wenn die eigene Kreation nur noch mit Hilfsmitteln befreit werden kann. Natürlich gibt es einige Lösungsansätze, um das Gebäck aus seiner misslichen Lage zu retten, wie die Form mit einem in heißem Wasser getränkten Geschirrtuch zu umwickeln und den Kuchen dann zu stürzen. Oder aber Gebäck samt Form für eine Stunde ins Gefrierfach zu stellen, ehe man es noch einmal probiert. Doch die beste Maßnahme lautet: Vorbeugung. Backtrennspray dünn aufsprühen Neben den traditionellen Methoden, wie ...
Weiterlesen
Marmeladengläser zum Einmachen von Konfitüren verwenden
Köln, 16.06.2017 – Fruchtige Marmeladen aufzukochen geht schnell von der Hand, denn die süßen Aufstriche benötigen bei der Zubereitung wenige Zutaten. Dann bleibt nur die Frage: Welche Marmeladengläser soll man verwenden? Marmeladen und Konfitüren gibt es in Hülle und Fülle in vielen Sorten zu kaufen. Früher stand Großmutter noch am Herd und hat die Aufstriche selbst zubereitet. Und auch heute noch scheint trotz der großen Vielfalt in den Supermarkt-Regalen wieder ein Trend hin zur selbstgemachten Marmelade zu bestehen. Schließlich sind die dafür notwendigen Lebensmittel überschaubar. Und auch die Anzahl der Arbeitsschritte hält sich im Vergleich zu manch aufwändigem Backprojekt in Grenzen. Marmeladengläser sterilisieren Marmelade ist, zumindest wenn man Zucker als Konservierungsmittel verwendet, lange haltbar und kann, je nach Mischungsverhältnis von Früchten und Zucker, mindestens ein Jahr im verschlossenen Einmachglas problemlos aufbewahrt werden. Voraussetzung dazu sind aber absolut saubere Marmeladengläser. Diese sollten vor dem Zubereiten der Konfitüre sterilisiert werden, indem man ...
Weiterlesen
Nostalgie pur mit den Küchenwaagen von Bloomingville
Köln, 09.06.2017 – Zum Backen und Kochen benötigt man zwangsläufig eine Küchenwaage zum Abwiegen der Zutaten. Wer das Gewicht exakt ablesen möchte, entscheidet sich für eine Digitalwaage. Wer Backtradition schätzt, nimmt gerne Küchenwaagen von Bloomingville im Retro-Stil. Vorzüge digitaler und analoger Waagen für die Küche Moderne oder Backtradition? Diese Frage stellt sich manchmal bei der Zubereitung von Gebäcken. Bei kaum einem anderen Backzubehör scheiden sich die Geister so sehr wie bei Küchenwaagen. Die einen schwören auf die kleinen, flachen und somit handlichen Digitalwaagen, die auf das Gramm genau das Gewicht anzeigen und nach dem Einsatz wieder platzsparend im Schrank verstaut werden. Dafür benötigen sie jedoch Strom, den sie meist über eine Batterie beziehen. Andere Hobbybäcker oder Back-Profis setzen hingegen auf Backtradition und verwenden analoge Waagen, insbesondere solche im sogenannten Retro-Stil, wie die Küchenwaagen von Bloomingville. Die Retro-Waagen erinnern mit ihrem Design an die Zeitepoche aus der Mitte des 20. Jahrhunderts ...
Weiterlesen