Unsere Motivation ist die Spende für einen guten Zweck und die Freude am Sport
Moers – 04. Juli 2018: Kräftig in die Pedale treten und sportlich laufen, heißt es seit dem 15. Juni wieder für die Mitarbeiter von CAD Schroer. Denn jeder Kilometer, den sie auf ihrem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen oder gemeinsam mit den Kollegen joggen, wird in eine Spende für Jugendliche in Afrika umgewandelt. „Ich fahre morgen wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit.“ oder „Lass uns heute in der Mittagspause wieder Joggen.“ So oder so ähnlich klingt es seit ein paar Wochen aus den Büros von CAD Schroer. Denn das Unternehmen motiviert seine Mitarbeiter zu mehr Bewegung im Alltag und setzt sich damit gleichzeitig für eine gute Sache ein. Jeder geradelte oder gelaufene Kilometer erhöht die Spende, die Kindern und Jugendlichen in Afrika zugutekommt. Sport und Spende genial kombiniert Dazu hat das CAD-Software Unternehmen aus Moers eine ganz besondere Sport- und Spendenaktion ins Leben gerufen, die sich nun schon ...

Weiterlesen
Mit Freeware DWG und DXF öffnen und bearbeiten
Moers – 4. Mai 2018: Die CAD Freeware MEDUSA4 Personal ermöglicht einen leichten Einstieg in 2D und 3D CAD. Es können DWG- oder DXF-Dateien bearbeitet und aus 2D-Zeichnungen 3D-Modelle generiert werden. Wächst der wirtschaftliche Druck, wächst auch die Kreativität. Das gilt besonders bei der Auswahl der richtigen Software. DWG und DXF für kleine Betriebe Handwerksbetriebe oder junge Ingenieurbüros, die nach einem guten DWG-/DXF-Viewer und Editor suchen, erhalten mit MEDUSA4 Personal eine kostenlose und umfangreiche CAD-Software, die allen Anforderungen gerecht wird. CAD Schroer ist spezialisiert auf das Zusammenspiel von 2D und 3D CAD und bietet MEDUSA4 Personal kostenlos für den privaten Gebrauch an. Einfach zum 3D-Modell Einer der Vorteile dieser leistungsstarken Engineering-Software ist die DWG/DXF-Schnittstelle, die Anwendern das einfache Bearbeiten vorhandener Zeichnungen und einen Ausflug in die 3D-Welt ermöglicht. Mit Hilfe der zeichnungsbasierenden Modellierung in MEDUSA4 Personal lässt sich ganz einfach eine vorhandene Zeichnung in ein 3D-Modell umwandeln. 3D-Modellierung für Einsteiger ...
Weiterlesen
3D-Layouts schnell erstellen und Kunden beeindrucken
Moers – 26. April 2018: Maschinenaufstellungen oder Fabrikplanungen bieten besonders in Form von dreidimensionalen Modellen sowohl in der Presales- als auch in der Projektabwicklungsphase enorme Vorteile gegenüber reinen 2D Darstellungen. Neben der besseren Planungsqualität durch Kollisionskontrollen oder detaillierte Stücklisten, beeindrucken sie die Kunden und sorgen für ein besseres Verständnis der Planungsergebnisse. Die 2D-Sicht des Kunden Fabrikplanungen, Aufstellpläne oder komplexe Layouts werden dem Kunden bei Präsentationen immer noch zu oft in Form eines 2D-Ausdruckes vorgelegt. Dies sollte man einmal aus der Sicht des Kunden betrachten, der oft kein Ingenieur oder Konstrukteur ist. Häufig sind viele Details, die sich in der Planung verbergen, nur mit tiefer Fachkenntnis verständlich. Die Konsequenz ist, dass Vieles erklärt werden muss, da der Kunde mit den 2D-Ansichten oder Symbolen nicht vertraut ist. Unsere gewohnte 3D-Sicht Der Mensch sieht dreidimensional, daher ist der Bedarf an einer 3D-Planung einfach vorhanden, obwohl dieser nicht immer direkt geäußert wird. Ein Kundengespräch ...
Weiterlesen
Planung in der Verfahrenstechnik mit moderner Software
Moers – 20. April 2018: In der Verfahrenstechnik unterliegen die Planer einem immer höheren Zeitdruck. Selbst für ein Angebot muss die Planung möglichst schnell und mit einer sehr hohen Qualität durchgeführt werden. Eine intelligente Software für die Verfahrenstechnik erleichtert diese Aufgaben. Herausforderungen in der Verfahrenstechnik Die verfahrenstechnische Planung hat viele Aufgabenbereiche und eine davon ist die Dokumentation der Planung in einem Verfahrensfließbild. In diesem werden alle in der Anlage benötigten Komponenten als Symbole auf einer Zeichnung festgehalten. Diese werden logisch durch Linien verbunden, die meist für Rohrleitungen stehen. Die Fließbilder beinhalten natürlich auch die benötigten Symbole für die Instrumente für die Messung oder Steuerung. All dies lässt sich mit jeder beliebigen grafischen Software lösen. Doch die Herausforderung steckt im Detail. Realisierung einer verfahrenstechnischen Anlage Das Verfahrensfließbild stellt die Übertragungsprozesse zwischen strömenden Medien in Form von Symbolen und Linien dar. Ebenso verdeutlicht es alle gerätetechnischen Zusammenhänge, die für eine praktische Abwicklung ...
Weiterlesen
Industrie 4.0 Veranstaltung für Maschinen- und Anlagenbauer
Moers, Deutschland – 13. April 2018: AR, VR und IoT Live erleben! Das bietet der Industrie 4.0 Impulsnachmittag in der Schweiz. Besucher können die neuen Technologien auf Basis von Beispielen aus der Industrie auf der Veranstaltung ausprobieren. Die Industrie 4.0 Technologien sind auf dem Vormarsch. Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und das Internet of Things (IoT) sind nur der Anfang. Doch für die Industrie ist immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Oft muss man diese erst erlebt haben, um sich ein genaues Bild davon machen zu können. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag zum Thema Industrie 4.0 Technologien für den Maschinen- und Anlagenbau ein. Dieses Mal findet er in der Schweiz im Hotel Riverside statt, das sich direkt in der Nähe der deutschen Grenze befindet. Bereits heute realisierbare Industrie 4.0 Lösungen Der weltweit tätige Anbieter von Engineering-, IoT-, ...
Weiterlesen
Isometrien für Rohrleitungen auf Knopfdruck erstellt
Moers, Deutschland – 11. April 2018: Wer seine Rohrleitungen schnell und unkompliziert fertigen möchte, nutzt Rohrleitungsisometrien. Basierend auf diesen Dokumenten können die Rohre analysiert, gefertigt und dokumentiert werden. Ein unverzichtbares Werkzeug, von dem immer noch zu wenig Gebrauch gemacht wird. Rohrleitungsplanung: 3D bevorzugt Die maschinennahe Rohrleitungsplanung wird typischerweise mit einer 3D CAD Software, wie Creo Piping von PTC oder im Großanlagen-Format mit Hilfe einer Anlagenbausoftware, wie MPDS4 von CAD Schroer, vorgenommen. Diese Lösungen sind mehr als erschwinglich, betrachtet man die damit gewonnene Planungsgeschwindigkeit oder -qualität. Das Ergebnis ist immer eine detaillierte Planung der Rohrleitungsverläufe inklusive aller Stücklisten für Rohre, Ventile, Dichtungen oder Schrauben. 3D bringt Automatisierung für die Rohrleitungsisometrien Ist die Rohrleitungsplanung in 3D einmal erzeugt worden, können daraus auf Knopfdruck die unterschiedlichsten Dokumente abgeleitet werden. 2D-Zeichnungsableitungen oder Stücklisten gehören dabei zum Standard. Besonders interessant wird es jedoch bei Rohrleitungsisometrien. Diese sind in ihrem Aufbau nur für Experten verständlich, die ...
Weiterlesen
Eine bemerkenswerte Kombination, die den heutigen Bedarf der Branche trifft: CAD-Dienstleistungen und CAD-Software.
Moers, Deutschland – 22. März 2018: Für einen schnellen Einstieg in eine allumfassende CAD-Lösung benötigt man einen passenden Dienstleistungspartner, der mit Beratung, Schulung und Support unterstützt. Wertvolle Tipps können hier besonders am Anfang viel Zeit und Arbeit ersparen. Eine bemerkenswerte Kombination: CAD-Software und die passenden Dienstleistungen Für Fachplaner unterschiedlicher Disziplinen im Anlagen-und Maschinenbau gehören vielschichtige Aufgaben zum Alltagsgeschäft. Eine einfache CAD-Software wird den hohen Anforderungen moderner Projekte kaum noch gerecht. Eine professionelle Software mit umfangreichen Erweiterungen ist hier unerlässlich. Sie hilft dabei, Zeit zu sparen, und reduziert die Fehlerquote. Zudem sichert die damit erreichbare Implementierung mit anderen Programmen die reibungslose Zusammenarbeit der einzelnen Systeme. Intelligente CAD-Software Moderne CAD-Software ist heute so umfangreich, dass vom ersten Entwurf bis hin zur Ausführungsplanung alle Schritte mit den Programmen durchgeführt werden können. Besonders hoch entwickelte Applikationen ermöglichen zu jedem Zeitpunkt die Auswertung des Entwurfs, zum Beispiel hinsichtlich Machbarkeit, Mengenermittlung oder Wirtschaftlichkeit. Änderungen am Projekt ...
Weiterlesen
Neuer eintägiger Workshop für ThingWorx Studio
Moers – 16. März 2018: ThingWorx Studio erlaubt die einfache Erstellung eigener Augmented Reality (AR) Apps für die Wartungsunterstützung. Für einen schnellen Einstieg bietet CAD Schroer einen eintägigen Workshop an, in dem neben Grundlagen bereits die erste eigene App erstellt wird. Creo-Modelle als Start in die AR-App Welt ThingWorx Studio nutzt die vorhandenen Creo-Modelle und bietet die Möglichkeit die in Creo Illustrate erstellten Animationssequenzen, die für die Wartungsunterstützung erstellt wurden, auf die AR-Welt zu übertragen. In ThingWorx wird die App entworfen und per Drag and Drop mit Funktionen gefüllt. Animationen für Einbausituationen können einfach per Knopfdruck gestartet werden. Durch einen sogenannten Marker, der einem QR-Code ähnelt, erkennt die App in der Alltagssituation, welches Modell oder welche Animation dargestellt werden soll. ThingWorx Workshop schafft die Basis Der eintägige Workshop verschafft einem Unternehmen die Möglichkeit, selbständig in die AR-Welt einzutauchen. Dabei bekommen die Mitarbeiter im ersten Schritt eine Einführung in ThingWorx Studio ...
Weiterlesen
Die Zukunft der Produkt-Präsentation
Moers – 28.Februar 2018: In einer Zeit, in der es schwer geworden ist, jemanden mit einer Produktpräsentation noch zu beeindrucken, eröffnen die AR- und VR-Technologien neue Wege. Die Präsentation eigener Produkte, Maschinen oder gar kompletter Anlagen in der virtuellen oder erweiterten Realität verschafft dem Kunden einen intensiven ersten Eindruck und sorgt für bessere Verkaufszahlen. Eine neue Art zu präsentieren Eine Produktpräsentation basierend auf einem informativen Vortrag oder einer gut designten Broschüre ist absoluter Standard. Ein Video bietet schon Vorteile, aber keine Möglichkeit das Produkt wirklich zu erleben. Erst durch die Nutzung der virtuellen und erweiterten Realität, wird der Kunde in die Lage gebracht, das Produkt live zu erleben. Die Technologien dafür stehen in nahezu jedem Unternehmen bereit, denn es reicht meistens schon ein Tablet oder ein Smartphone, um das AR- oder VR-Erlebnis zu ermöglichen. 3D-Daten sind Voraussetzung Damit die Kunden die Produkte in 3D erleben können, ist eine 3D-Abbildung der ...
Weiterlesen
Wie man sehr komplexe Aufgaben im Anlagenbau einfach umsetzt
Moers – 22. Februar 2018: Die Komplexität moderner Prozessanlagen ist für den Planer kaum noch erfassbar. Im Anlagenbau sind deshalb Software-Lösungen erforderlich, die eine dreidimensionale Visualisierung sowie die Integration der einzelnen Software-Systeme bereitstellen. Rohrleitungsplanung und andere Herausforderungen Im Anlagenbau stellt der Vormarsch der Digitalisierung entsprechende Herausforderungen an das Planungsteam. Leitungsverläufe müssen ebenso sicher und vorausschauend geplant werden wie Kabeltrassen, Klimasysteme oder die dazugehörigen Stahlkonstruktionen. Eine leistungsfähige Anlagenbau-Software muss in der Lage sein, die gesamte anlagentechnische Planung in ein geeignetes Gebäude einzubetten. Aufgrund dieser hohen Anforderungen muss das 3D-Anlagenplanungssystem so aufgebaut sein, dass die Fehlerquote möglichst minimiert wird. Interoperabilität in der gesamten Planung Eine gute Lösung bietet die Interoperabilität, durch die die Übernahme von Änderungen an einer Stelle in alle betroffenen Planungsbereiche ermöglicht wird. Für die Planer ist insbesondere dies eine wertvolle Unterstützung – denn nicht selten kommen Änderungswünsche im Anlagenbau kurz vor Abschluss eines Planungsabschnittes. Die Möglichkeit, Änderungen projektübergreifend umzusetzen, ...
Weiterlesen
Einstieg in den 3D-Druck leicht gemacht
Moers – 1. Februar 2018: Die neuen Fertigungsverfahren eröffnen komplett neue Wege in der Fertigung verschiedener Bauteile. Über die Möglichkeiten einzelner Verfahren und die Herausforderungen für die Konstruktion klärt ein neuer Workshop auf. Den Einstieg finden Oft ist der Einstieg in ein neues Themengebiet schwer. Eigenständige Recherchen oder Versuche nehmen viel Zeit in Anspruch. Besonders der Bereich 3D-Druck oder additive Fertigung ist einer ständigen Wandlung unterzogen. Hier einen schnellen Einstieg in Eigenregie zu finden ist mühselig. Additive Fertigungsverfahren gegenübergestellt Um den Einstieg in die additive Fertigung zu erleichtern, hat CAD Schroer für seine Kunden einen eintägigen Workshop zusammengestellt. Im Laufe eines Tages bekommen die Teilnehmer einen schnellen Überblick über alle relevanten Fertigungsverfahren und die neuen Anforderungen an die Konstruktion. Der weltweit tätige Anbieter von Engineering- und Industrie 4.0-Lösungen beleuchtet in diesem Workshop auch die Vor- und Nachteile eines jeden Verfahrens. Dieses bildet eine optimale Entscheidungsbasis, in wieweit sich additive Fertigungsverfahren ...
Weiterlesen
Impulsnachmittag Industrie 4.0: Neue Geschäftsfelder entdecken
Moers, Deutschland – 25. Januar 2018: Nach dem großen Erfolg des ersten Industrie 4.0 Impulsnachmittags Ende letzten Jahres und auf Grund der großen Nachfrage, wird die Veranstaltung am 7. März 2018 wiederholt. Neue Industrie 4.0 Technologien erobern den Markt. Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), das Internet of Things (IoT) und neue additive Fertigungsverfahren (3D-Druck) sind nur der Anfang. Doch für die Industrie ist immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag zum Thema Industrie 4.0 Technologien für den Maschinen- und Anlagenbau in seinen Hauptsitz am Standort Moers ein. Bereits heute realisierbare Industrie 4.0 Lösungen Der weltweit tätige Anbieter von Engineering- und Industrie 4.0-Lösungen hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien oder Techniken herauszufiltern und diese für den Einsatz in der Praxis aufzuarbeiten. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Industrie ...
Weiterlesen
Das Erfolgsgeheimnis des E-Learnings
Moers – 11. Januar 2018: Die aktuellen Zahlen der Internetnutzung zeigen, dass sich unsere Gesellschaft in den letzten Jahren massiv verändert hat. Das Internet ist allgegenwärtig und die Wünsche bezüglich Mobilität steigen stetig. Diese machen auch vor Dienstleistungen nicht halt, die man sich bisher nur im persönlichen Kontakt vorstellen konnte (z.B. Steuerberatung oder Schulung). Anwender, die auf diese neuen Angebote offen reagieren, werden in einem lukrativen und rasant wachsenden Markt dauerhaft erfolgreich sein. Vom Webinar bis zum virtuellen Klassenraum E-Learning ist zum Synonym von Online-Training geworden und bezeichnet zunächst einmal nichts anderes, als das Lernen mit Hilfe von elektronischen Medien. Im Online-Bereich bietet das Internet vielfältige Optionen zur Gestaltung von Lern-Möglichkeiten z. B. in Form von Webinaren, Web Based Trainings, Blended Learning oder virtuellen Klassenräumen. Onlinekurse oder Webinare Bei Live-Onlinekursen handelt es sich meist um so genannte Webinare. Webinare laufen zu einer festgelegten Zeit im Internet, die Teilnehmer nehmen ortsunabhängig ...
Weiterlesen
Die Macht des Wissens – ein Forschungsprojekt
Moers – 21. Dezember 2017: Zusammen mit Partnern aus Industrie und Bildung erforscht CAD Schroer die integrierte Bereitstellung von relevantem Wissen im Konstruktionsprozess. Das Forschungsprojekt „Wissensbasierte CAx-Prozessketten für Schweißkonstruktionen im Kraftwerksbau“ (WPSK) läuft bereits seit 2015 und verzeichnet starke Fortschritte auf dem Gebiet der Wissensintegration in bestehende Konstruktionsprozesse. Den Konstruktionsprozess wissensbasiert optimieren Eine zentrale Fragestellung des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projektes lautet: Wie kann der Konstrukteur bei seinen täglichen Aufgaben und den dazugehörigen Berechnungen unterstützt werden? Ziel des Forschungsprojektes ist es daher, im Arbeitsumfeld des Konstrukteurs stets das für die Erfüllung der jeweiligen Konstruktion erforderliche technische und auslegungsspezifische Wissen verfügbar zu machen. Das Wissen wird dabei durch eine cloud-basierte und in die Konstruktionsumgebung integrierte Lösung bereitgestellt. Integration zwischen Mensch und Maschine Das Forschungsprojekt realisiert vor dem Hintergrund der Initiative Industrie 4.0, eine Integration von Expertensystemen und schafft die notwendige Basis für die Unterstützung des Anwenders bei ...
Weiterlesen
Industrie 4.0 Impulsnachmitag 2017 – ein voller Erfolg
Moers – 13. Dezember 2017: Ein sehr gut besuchter Impulsnachmittag 2017 bot den Teilnehmern spannende Vorträge zu den Themen VR, AR und additive Fertigung. Zusätzlich bot sich die Möglichkeit, die neuen Technologien auf Basis von Beispielen aus der Industrie live zu erleben. Impulse durch spannende Vorträge Neue Industrie 4.0 Technologien erobern den Markt. Virtual Reality, Augmented Reality und neue additive Fertigungsverfahren sind nur der Anfang. Doch für die Industrie ist immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Um Unternehmen einen Impuls für den Start in neue Industrie 4.0 Projekte zu geben, veranstaltete CAD Schroer am 29. November 2017 einen Industrie 4.0 Impulsnachmittag. In spannenden Vorträgen und Vorführungen bekamen die Teilnehmer eine Einführung in die neuen Technologien und konnten diese direkt live erleben. Zu den Teilnehmern zählten viele mittelständische und große Unternehmen, genauso wie öffentliche Einrichtungen und Studenten. Neue Technologien industrienah erlebt Neben den Vorträgen sorgte eine ...
Weiterlesen