IT Monitoring Systeme zur Überwachung von Serverraum & Rechenzentrum
Überwachung von Serverraum & Rechenzentrum mit Didactum Security GmbH Ein Serverraum oder Rechenzentrum sollte nie unbeobachtet bleiben! Die auf den Servern laufenden Dienste und Anwendungen, wie E-Mail oder Warenwirtschaft, müssen stets verfügbar sein. Bereits eine kurzzeitige Betriebsstörung innerhalb der IT Infrastruktur kann dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter nicht mehr arbeiten können. Daher ist es sehr empfehlenswert, wichtige IT- und Serverräume mit Hilfe eines IT Monitoring Systems an 365 Tagen im Jahr zu überwachen. Im IT- bzw. Serverraum sollten Umweltbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Luftzrikulation gemessen und kritische Abweichungen sofort gemeldet werden. Weitere Risiken können Wasserschaden und auch ein Kabelbrand sein. Eine defekte Klimaanlage kann beispielsweise Wasser bzw. Kondensat freisetzen. Ein defektes Servernetzteil kann zu einem Schmorbrand im IT Rack führen. Auch die Batterie Packs der USV Anlage können bersten und Batteriesäure freisetzen. Ein defekter Temperaturfühler der im Serverraum installierten Klimaanlage kann dazu führen, dass sich der Serverraum und das dort ...
Weiterlesen
Klimaanlage überwachen – Didactum Überwachungssystem 50
Ausfall der Klimaanlage kompromisslos gemeldet bekommen Die im Gebäude vorhandenen Räume und Anlagen sind auf eine funktionierende Klimaanlage angewiesen. Mit Unterstützung einer Klimaanlage werden in diesen Räumen die Temperatur, die relative Luftfeuchtigkeit (rF) und auch die Luftzirkulation gesteuert. Fällt die Klimaanlage aus, können binnen kürzester Zeit Übertemperatur und Hitze entstehen. Besonders für Büros, Praxen und Verkaufsräume kann dies böse Folgen haben. Kunden in unzureichend klimatisierten Räumen fühlen sich schnell unwohl. Ist aufgrund eines Ausfalls der Klimaanlage die Raumtemperatur im Büro zu hoch, kann sogar die Produktivität der Mitarbeiter beeinträchtigt werden. Noch drastischere Folgen hat eine Störung der Klimatechnik in Serverraum und Rechenzentrum. Bereits bei einer kurzzeitigen Störung der Klimaanlage kann die Betriebssicherheit vorhandener Server- und Storage-Systeme gefährdet werden. Dies gilt nicht nur bei sehr warmen Sommertagen. Innerhalb der im Serrverraum und Rechenzentrum installierten 19 Zoll Serverschränke können sogenannte Wärmenester (englisch „Hotspots“) entstehen. Werden diese Hotspots nicht frühzeitig erkannt und gemeldet, ...
Weiterlesen
Räume überwachen mit Didactum Überwachungsgerät
Praxisbewährte Überwachungsgeräte für die Gebäudeüberwachung Wichtige Räume innerhalb von Gebäuden, man denke an Schalt- und Technikräume, Archive, Lagerräume und auch Serverräume, sollten stets rund um die Uhr überwacht werden. Dies gilt im hohen Maße für wichtige physikalische Umgebungseinflüsse wie Temperatur oder die relative Luftfeuchtigkeit (rF). Hier bietet der Hersteller Didactum erprobte Lösungen für die Gebäudeüberwachung an. Alle Mess- und Überwachungsgeräte von Didactum arbeiten „out of the box“. Zum Betrieb dieser Ethernet-gestützten Mess- und Überwachungsgeräte muss keine Software auf PC oder Server installiert werden. Der Zugriff auf das intuitiv bedienbare Webinterface des Mess- und Überwachungsgeräts erfolgt über PC, Notebook, Tablet oder Smartphone. Dank des integrierten Installationsassistenten ist das Gerät Innerhalb weniger Minuten einsatzbereit. Gebäudeüberwachung mit Didactum Monitoring System 100 III Das LAN-basierte 100 III Mess- und Überwachungsgerät kann mit bis zu 4 verschiedenen Sensoren ausgestattet werden. Durch einfachen Anschluss des Multisensors Temperatur und Luftfeuchtigkeit erhält der Facility Manager ein IP basiertes ...
Weiterlesen
Temperaturüberwachung im Serverraum
Zuverlässige Temperaturüberwachung im Serverraum mit Didactum Sicherheitssystem Da der Serverraum und der darin vorhandene 19 Zoll Serverschrank für Firmen und Behörden äußerst wichtig ist, sollte eine durchgängige Temperaturüberwachung erfolgen. Gibt es im Serverraum Probleme, man denke an Betriebsstörungen oder an einen kompletten IT Ausfall, hat dies Konsequenzen für das gesamte Unternehmen. Daher sollte an der Sicherheit des EDV- und Serverraum keinesfalls gespart werden. Auch heutzutage denkt die Mehrzahl von Administratoren, IT Verantwortlichen und Geschäftsführern beim wichtigen Thema Serverraum-Sicherheit nur an die Existenz von Backup Software, Anti-Viren Programm und Firewall. An die Überwachung wichtiger physikalischer Umgebungseinflüsse wird dann erst gedacht, wenn aufgrund von Übertemperatur und Hitze wichtige Server und die dort laufenden Anwendungen und Dienste nicht mehr verfügbar sind. Unmittelbare Folgen eines Server Ausfalls sind nicht mehr verfügbare Geschäftsprozesse und Mitarbeiter, die nicht mehr arbeiten können. Je nach Branche und Unternehmensgröße kann ein IT-Ausfall, neudeutsch IT Downtime genannt, für die betroffene ...
Weiterlesen
IT-Infrastruktur Monitoring mit AKCP sensorProbe2
AKCP sensorProbe Überwachungsgerät zur Überwachung von EDV- und Serverraum IT Infrastrukturen, wie EDV- und Serverraum sowie Rechenzentrum, müssen vor vielen Risiken geschützt werden. Zu den häufigen Risiken im EDV- und Serverraum zählen Übertemperatur / Hitze, Stromausfall, Eintritt von Wasser und Feuchtigkeit, Feuer und auch Datendiebstahl. Die Firma AKCess Pro Limited, kurz AKCP genannt, bietet seit 1981 Überwachungslösungen für die frühzeitige Erkennung und Meldung bei Eintritt von Risiken und Gefahren an. Das sicherlich bekannteste Produkt ist das Ethernet gestützte sensorProbe2 (SP2) Überwachungsgerät. Hierbei handelt es sich um eine autark arbeitende Lösung zur Überwachung wichtiger Umgebungsfaktoren im EDV- und Serverraum sowie Rechenzentrum. Gleichzeitg bietet die AKCP sensorProbe2 IP Datenloggerfunktionen für die Aufzeichnung wichtiger physikalischer Messdaten. Sensoren für das Environmental Monitoring Bis zu 2 Sensoren für das Environmental Monitoring können am AKCP sensorProbe2 Überwachungsgerät angeschlossen und in der Webschnittstelle individuell konfiguriert werden. Legen Sie z.B. für den Temperatur- und Feuchtigkeitssensor (THS01) individuelle Schwellenwerte ...
Weiterlesen
Frühzeitiger Alarm bei defekter Klimaanlage
Überwachung und Alarmierung der Klimaanlage Eine im Gebäude vorhandene Klimaanlage sollte rund um die Uhr, also 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und an 365 Tagen im Jahr, überwacht werden. Eventuelle Wartungs- und Störungsmeldungen müssen dem Facility Manager oder dem Klimaanlagentechniker sofort mitgeteilt werden. Besonders Technik- und Serverräume, Produktions- und Logistikumgebungen sind auf eine funktionierende Klimaanlage dringend angewiesen. Sollte die Klimatisierung ausfallen, so kann die Temperatur in den betroffenen Räumen und Anlagen ein kritisches Niveau erreichen. Die möglichen Folgen einer Störung bzw. eines Ausfalls der Klimatechnik können höchst unterschiedlich sein. Sind diese im privaten Umfeld noch einigermaßen vertretbar, können diese für das produzierende Gewerbe / Industriebetriebe höchst unangenehm werden. Ein Ausfall der Klimaanlage ist oftmals kostenintensiven Stillstandszeiten und erheblichen Folgekosten verbunden. Rechtzeitiger Alarm bei Problemen mit der Klimaanlage Die in Münster/Westfalen ansässige Firma Didactum ist Hersteller von Ethernet basierten Überwachungsgeräten für Kälte- und Klimaanlagen. Jedes dieser Überwachungsgeräte arbeitet ...

Weiterlesen
E-Mail Alarm bei Übertemperatur und Hitze im Serverschrank
Viele Administratoren überwachen nicht die Temperatur des 19 Zoll Serverschranks. Eine kritische Serverschranktemperatur wird oftmals dann erst bemerkt, wenn wichtige Anwendungen nicht mehr verfügbar sind oder der gesamte Server ausgefallen ist. Die „Wohlfühltemperatur“ im Serverschrank sollte idealerweise im Bereich zwischen +24° und +30° C liegen. Wird die Temperatur des Serverschranks dauerhaft überschritten, reduziert sich die Lebensdauer der Server, Backup- und Netzwerkkomponenten. Eine kritische Temperatur im Serverschrank kann Ursache für einen teuren IT Ausfall sein. Serverschrank Überwachung durch Installation eines Rack Monitoring Systems Eine professionelle Überwachung des firmenwichtigen Serverschranks muss nicht das gesamte IT Budget der Firma ausreizen. So erhalten Sie mit dem Rack Monitoring System 100 III eine Lösung für die Serverschrank Überwachung mit einem guten Preis- / Leistungsverhältnis. Der im Lieferumfang enthaltene Temperatursensor sorgt für eine präzise Messung und Überwachung der Temperatur des Serverschranks. Per Plug and Play wird der Temperartur Sensor einfach an das Rack Monitoring System angeschlossen ...

Weiterlesen
Alarmkontakte über LAN oder WAN überwachen
Alarmkontakte von Anlagen und Systemen sollten durchgängig überwacht werden. Über diese Kontakte werden Informationen, wie der aktuelle Betriebszustand, Wartungs- sowie Störungsmeldungen signalisiert. Viele Energieversorgungssysteme, Netzersatzanlagen, Notstromdiesel, USV-, Lüftungs- sowie Klimaanlagen besitzen Alarmkontakte. Alarmanlagen, Video-Überwachungssysteme und Brandmeldeanlagen können ebenfalls wichtige Statusmeldungen über Alarmkontakte ausgeben. Alarmkontakte überwachen mit Didactum Überwachungssystem 500 II Didactum Security GmbH, Hersteller professioneller Überwachungs- und Sicherheitstechnik, bietet Ethernet basierte Überwachungslösungen für die Überwachung von Alarmkontakten an. Mit dem Überwachungssystem 500 II können Sie 12 Alarmkontakte über LAN oder WAN rund um die Uhr überwachen. Falls benötigt, können Sie an dieses Überwachungssystem eine Erweiterungseinheit mit zusätzlichen 32 bzw. 64 Alarmkontakten anschließen. Das Überwachungssystem 500 II arbeitet unabhängig von weiter Hard- oder Software. Sie können angeschlossene Alarmkontakte über Ihren Webbrowser konfigurieren. Legen Sie fest, ob der Normalzustand des Alarmkontakts Normally Open (NO) oder Normally Closed (NC) ist. Danach bestimmen Sie entsprechende Aktionen, Benachrichtigungen und Alarme. Sie können sich in Form ...
Weiterlesen
Alarmsysteme für EDV und Serverraum Überwachung
Zu den firmenwichtigen Räumen zählt ohne Zweifel der EDV- bzw. Serverraum. Treten dort Probleme auf, kann die Produktivität der gesamten Firma beeinträchtigt werden. Fällt beispielsweise der Server aus, können die Mitarbeiter keine Angebote mehr erstellen, keine Faktura erledigen und keine Lieferscheine mehr drucken. Auch die Produktion und die Logistik können von IT Betriebstörungen betroffen sein. Türen und Fenster ausreichend überwachen Unternehmensräume sollten durch Installation von geeigneten Alarmsystemen rund um die Uhr überwacht werden. Besonders wichtig ist die Überwachung von Türen und Fenstern. Unbefugte Personen können sich bei nicht ausreichend gesicherten Türen oder Fenstern einen unberechtigten Zutritt verschaffen. Auch die Wände des Serverraums sollten geprüft werden. In modernen Gebäuden sind vielfach einfache Gipskartonwände vorhanden. Diese Wände stellen kein wirkliches Hindernis für Einbrecher dar. Die im EDV- und Serverraum vorhandenen Türen, Fenster und Dachluken sollten mit Magnetkontakten, Glasbruch- und Erschütterungsmelder ausgestattet werden. Die Installation solcher Sensoren ist einfach und binnen weniger Minuten ...
Weiterlesen
Vernetzte Monitoring Systeme für Archive, Museen und Depots
In jedem Museum und Archiv sollte eine Stand-Alone Überwachungslösung für die Temperatur- und Luftfeuchteaufzeichnung vorhanden sein. Bei Störungen oder bei einem Ausfall der Klimatechnik müssen die zuständigen Mitarbeiter ohne Verzögerungen sofort durch geeignete Monitoring Systeme informiert werden. Für Checklisten, Reports und Prüfzwecke, müssen die im Museum oder Archiv aufgezeichneten Temperatur- und Feuchtemessdaten ebenfalls sofort verfügbar sein. Museen und Archive erhalten mit dem Ethernet basierten Monitoring System 400 des Herstellers Didactum eine Lösung für die permanente Messung und Überwachung wichtiger physikalischer Umweltfaktoren. Das 400er Überwachungs- und Monitoring System ist leicht in Betrieb zu nehmen. Ein präziser Temperatursensor für die Messung und Überwachung der Raumtemperatur ist bereits im Lieferumfang, so dass mit der Non-Stop Temperaturaufzeichnung im Museum oder Stadtarchiv sofort begonnen werden kann. Dieser mit einer SNMP OID ausgestattete Sensor Temperatur deckt einen Messbereich von -40 bis +100 Grad Celsius ab. Für die Messung und Überwachung des wichtigen Umweltfaktors Luftfeuchtigkeit (rF), kann ...
Weiterlesen
Überwachungsgeräte für die Kontrolle von Kälte- und Klimaanlagen
Fällt eine wichtige Kälte- oder Klimaanlage aus, kann dies erhebliche Folgen für das betroffene Unternehmen haben. Im Serverraum und Rechenzentrum kann eine Störung der Klimatechnik die Betriebssicherheit wichtiger IT-Systeme gefährden. Werden Server, Storage und Netzwerkswitches nicht ordnungsgemäß gekühlt, können schnell gefährliche Temperaturen erreicht werden. Übertemperatur und Hitzenester (Hotspots) innerhalb der IT-Infrastruktur können kostspielige Hardwareschäden verursachen. Sind wichtige IT Systeme nicht mehr verfügbar, kann die unplante IT Downtime wichtige Geschäftsprozesse im Unternehmen gefährden. Für die Überwachung wichtiger Anlagen und Systeme der Kälte- und Klimatechnik, bietet der Hersteller Didactum vernetzte Mess- und Überwachungsgeräte an. Jedes der Didactum Überwachungsgeräte ist Ethernet basierend und arbeitet ohne zusätzliche Software. Die Alarmkontakte und Störmeldesammelkontakte von Heizungs-, Lüftungs-, Kälte- und Klimanlagen werden ganz einfach mit den Eingangskontakten der vernetzten Überwachungsgeräte verbunden. Im deutschsprachigen Webinterface werden die Alarmkontakte konfiguriert (Normal offen / Normal geschlossen). Für jeden Alarmkontakt kann auch eine individuelle Bezeichnung hinterlegt werden (Wärmepumpe1, Klimagerät Serverraum, Heizungsanlage München ...
Weiterlesen
IT Monitoring mit Didactum Überwachungssystemen
Für ein zuverlässiges IT Monitoring sollten Sie wichtige Umgebungseinflüsse, wie Temperatur, Luftzirkulation oder Luftfeuchte, stets kontrollieren. Erfolgt keine ausreichende Kühlung von Servern oder Backup Systemen, kann sich die Lebensdauer der oftmals teuren Hardware reduzieren. Übertemperatur im IT-Rack kann auch dazu führen, dass die CPU´s von Servern heruntergetaktet werden. Dadurch kann die Performance der dort laufenden Applikationen rapide nachlassen. Bedrohlich kann sich eine Störung oder ein Totalausfall der Klimatechnik im Serverraum oder Rechenzentrum (RZ) auswirken. Neben Bluescreens drohen auch hitzebedingte Hardwareschäden, wie beispielsweise ausgefallene HDD- oder SSD- Speichermedien. IT Monitoring Systeme zur Überwachung von Serverraum, RZ & Co. Mit den Ethernet-basierten Überwachungssystemen des Herstellers Didactum können Sie wichtige physikalische Umgebungsparameter im Technik- oder Serverraum rund um die Uhr messen und kontrollieren. Fällt beispielsweise die Klimaanlage aus und übersteigt die Serverraum Temperatur den kritischen Bereich, werden Sie von den Didactum IT Monitoring Systemen frühzeitig benachrichtigt. Sie können jedes Didactum Überwachungssystem mit individuell ...
Weiterlesen
WiFi Thermometer für Temperaturmessung via WLAN
Neben den bereits bekannten CAN- sowie Analog-Sensoren bietet Didactum nun auch WiFi Sensoren an. Mit dem WiFi Thermometer von Didactum Security GmbH können Sie die aktuelle Temperatur messen und über ein vorhandenes WLAN-Netzwerk übertragen. Dieser Sensor ist SNMP kompatibel. Dadurch lassen sich gemessene Temperaturwerte über das WLAN an Software, wie RRDtool, MRTG, Cacti) übertragen, welche Messdaten grafisch darstellen. Die Verwendung und Übertragung an Netzwerk Monitoring Software (Nagios, check_MK, OpenNMS, PRTG, WhatsUp Gold oder Zabbix) ist ebenfalls möglich. Nagios Plugins und SNMP MIB Files sind für dieses Wireless LAN Thermometer kostenlos erhältlich. WiFi Thermometer – Einsatzmöglichkeiten und Lieferumfang Der Messbereich des WiFi Thermometers von Didactum liegt zwischen -20 bis +85 Grad Celsius, so dass Ihnen dieser Sensor viele Einsatzmöglichkeiten bietet. WLAN Protokolle nach 802.11b/g/n werden vom WiFi Thermometer unterstützt. Montagematerial in Form von Schrauben und doppelseitigem Klebeband sind Bestandteil des Lieferumfangs. Der WiFi Sensor wird von einem externen Netzteil mit Strom versorgt. Somit ist ein Tausch leerer Batterien ...
Weiterlesen
Temperatur Überwachung mit Monitoring System 500 II von Didactum
Didactum Monitoring System 500 II mit Temperaturfühler Mit dem innovativen Monitoring System 500 II des Herstellers Didactum erhalten Netzwerk Administratoren und IT-Entscheider eine vollständig SNMP-kompatible Lösung für die Non-Stop Temperatur Überwachung und Messung. Sich innerhalb der IT Infrastruktur anbahnende kritische Ereignisse und Betriebsstörungen, können mit diesem LAN basierten IT-Überwachungssystem frühzeitig erkannt und den IT Verantwortlichen kompromisslos gemeldet werden. Integrierte Aktorfunktionen unterstützen das automatische Schalten von Stand-By Klimasystemen oder Zusatzlüftern. Auch bei einem Stromausfall im Serverraum versorgt ein optionaler Akku das IT Überwachungssystem mit Batteriespannung, so dass Meldungen und Alarme über viele Stunden hinweg aus dem havierierten Serverraum verschickt werden können. Das Basismodell des Monitoring Systems 500 II bietet 8 Anschlüsse für IP Sensoren. Optional sind Sensor Erweiterungsmodule erhältlich. Ein präziser Temperaturfühler ist Bestandteil des Lieferumfangs, so dass mit der echtzeitbasierten Aufzeichnung und Überwachung der Temperatur im Serverraum oder Rechenzentrum sofort begonnen werden kann. Das Überwachungsgerät selbst wird durch einen Onboard ...

Weiterlesen
Didactum Monitoring System 50 – LAN basierte Überwachung
Wichtige Parameter wie Temperatur oder relative Luftfeuchtigkeit sollten im Rahmen des permanenten Umgebungsmonitorings aufgezeichnet und auch überwacht werden. Dies gilt nicht nur für Technik- und Serverräume: Auch Lebensmittellager oder Produktionsumgebungen sind auf konstante Temperaturbereiche angewiesen. Fällt die Kühl- bzw. Klimatechnik in wichtigen Räumen aus, so kann der entstehende Schaden sicherlich groß sein. Durch Installation des Didactum Monitoring Systems 50 kann man sich vor unbemerkten Temperaturabweichungen wirksam schützen. Dieses LAN basierte Überwachungsgerät wird bereits inklusive einem präzisen Temperatursensor ausgeliefert. Die in Echtzeit gemessenen Temperaturwerte werden im eingebauten Messdatenspeicher des IP Monitoring Systems 50 festgehalten. Per Webinterface kann der Temperaturverlauf der vergangenen Minuten, Stunden, Tage, Wochen oder Monate angezeigt werden. Für die im Rahmen der Temperaturüberwachung benötigten Nachweise und Reports können direkt aus dem Didactum LAN-Thermometer geladen werden. Die in der CSV- oder XML- enthaltenen Temperaturwerte können u.a. mit Excel bearbeitet werden. Das vernetzte Didactum Monitoring System 50 kann bei kritischer Temperatur ...
Weiterlesen