airberlin und American Airlines bauen Codeshare weiter aus – Ab sofort 33 Ziele unter gemeinsamer Flugnummer buchbar
airberlin und American Airlines haben ihr Codeshare-Abkommen für ausgewählte Flüge im inneramerikanischen Streckennetz erweitert. Die zusätzlichen Flugverbindungen ab New York, Los Angeles sowie Miami sind ab sofort buchbar. Ab New York haben airberlin Gäste durch den erweiterten Codeshare jetzt die Möglichkeit, auch nach Chicago, Cleveland, Dallas, Pittsburgh oder St. Louis weiterzureisen. Ab Miami bestehen neue Anschlussflüge nach Key West und Jacksonville. Damit etabliert sich Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft als Florida-Carrier und fliegt mit den bereits vorhandenen Verbindungen nach Miami, Fort Myers, Orlando und Tampa jetzt insgesamt sechs Destinationen in Florida an. Auch San Juan auf Puerto Rico gehört zu den neuen Codeshare-Destinationen und ist mit airberlin bequem ab Miami erreichbar. Die Codeshare-Erweiterung schließt auch Flüge ab Los Angeles mit ein. So stehen den airberlin Passagieren zukünftig via Los Angeles fünf neue inneramerikanische Ziele zur Verfügung, darunter zu weiteren kalifornischen Städten wie beispielsweise Sacramento oder San José. Bereits seit November 2010 kooperiert ...

Weiterlesen
airberlin, Boeing und die Berliner Flughäfen begrüßen den ersten Boeing 787 Dreamliner in Deutschland
Am Samstag, 25. Juni 2011 um 9:00 Uhr Ortszeit landete erstmals ein Boeing 787 Dreamliner in Deutschland. airberlin ist die erste Fluggesellschaft in Deutschland, die den Dreamliner erhalten wird. Das Boeing-Testflugzeug ZA001 wurde auf dem Flughafen Berlin-Tegel von airberlin, Repräsentanten des Herstellers Boeing sowie den Berliner Flughäfen mit einer feierlichen Zeremonie begrüßt. Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen: „In weniger als einem Jahr eröffnen wir den neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt. Der Dreamliner von Boeing wird der Berlin-Flieger schlechthin werden: ein Flugzeug der neuen Generation für einen Flughafen der neuen Generation. Der Dreamliner ist auf 210 bis 250 Passagiere ausgelegt und damit das erste mittelgroße Flugzeug für die Langstrecke. Er schließt eine Marktlücke: Mit dem Dreamliner können Airlines wie airberlin Nonstop-Langstreckenflüge endlich auch abseits der großen Drehkreuze anbieten.“ Greg Delawie, Gesandter der amerikanischen Botschaft Berlin: „Ich freue mich, die weltweite Präsentation des Boeing 787 Dreamliner ...

Weiterlesen
airberlin und American Airlines erweitern Codeshare-Abkommen
airberlin und American Airlines haben eine Erweiterung ihres Codeshare-Abkommens vereinbart. Das Codeshare schließt ab heute auch die neue airberlin Verbindung von Berlin-Tegel nach New York-JFK mit ein. Der Nonstopflug startet seit Mai 2011 viermal pro Woche jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag von der deutschen Hauptstadt nach New York. Mit dieser neuen Flugverbindung umfasst die Codeshare-Vereinbarung zwischen airberlin und American Airlines das gesamte USA-Streckennetz der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Ulf Hüttmeyer, CFO airberlin, sagte: „Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Wachstumsmarkt für airberlin. Von unseren beiden deutschen Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf aus bieten wir 26 wöchentliche Nonstopflüge in die USA an. Durch die Vereinbarung mit American Airlines können unsere Passagiere seit November 2010 auch die umfangreichen Flugverbindungen unseres amerikanischen Partners nutzen. Zudem planen wir, die Zusammenarbeit durch weitere Codeshare-Vereinbarungen in der Zukunft auszubauen.“ „airberlin ist ein wichtiger Partner in Europa“, sagte Virasb Vahidi, CCO von American Airlines. „Das neue Codesharing-Angebot ...

Weiterlesen