Content Publishing System „newscube“ dockt an fondsweb.de an
Berlin, 24. Januar 2017 – Die Content-Marketing-Software „newscube“, mit der sich digitale Nachrichteninhalte schnell und einfach online verbreiten lassen, ist an das Finanzportal fondsweb.de angeschlossen. Darüber hinaus starten die adorum publishing GmbH, die Betreibergesellschaft von newscube, und die hinter fondsweb.de stehende FWW Media GmbH eine Kooperation zur Vermarktung von Content-Platzierungen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit haben beide Gesellschaften gemeinsam ein neues Konzept hinsichtlich der Distribution fondsbasierter Finanznachrichten auf fondsweb.de entwickelt. „Mit der Anbindung von newscube erweitern wir unser Vermarktungsangebot und bieten unseren Kunden eine einfache Lösung, um eigene Nachrichten, Marktberichte oder auch Fondsinformationen auf fondsweb.de zu veröffentlichen. So haben Kapitalanlagegesellschaften und Vermögensverwaltungen die Möglichkeit, neben klassischer Display-Werbung ihre Marke und ihre Inhalte über effizientes Content Marketing zu positionieren“, sagt Marc Bonnet, Geschäftsführer der FWW Media GmbH. „newscube ist ein in der Finanzbranche etabliertes Content Publishing System, das an nunmehr 24 Finanzseiten angeschlossen ist. Mit fondswebs.de gewinnen wir ein durch und durch ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2014-II: finanzen.net ist zurück an der Spitze
Berlin, 16. April 2015 – Finanzen.net ist nach quantitativen Kriterien wieder die reichweitenstärkste Finanzseite. Dies ist das Ergebnis der „Big Picture“-Studie, in der die Berliner Agentur adorum regelmäßig Reichweitenentwicklungen von Finanzwebseiten untersucht. Die Analyse berücksichtigt sowohl aktuelle Daten als auch Nutzungsverhalten und Wachstumszahlen und aggregiert in einem Scoring-Modell verschiedene Kennzahlen zu einem Gesamtpunktewert. Im Ergebnis führt Finanzen.net wieder die Top Ten deutschsprachiger Finanzseiten an und kommt auf 83,33 von 100 möglichen Punkten. Auf dem zweiten Platz folgt Handelsblatt.com mit 70,56 Zählern. Nach einem starken zweiten Halbjahr 2014 verzeichnet Finanzen.net knapp vor Handelsblatt.com wieder die meisten Unique User unter den Börsen- und Finanzseiten. Auch bei den technischen Kennzahlen der Visits und Page Impressions liegt Finanzen.net – hier allerdings mit deutlichem Abstand – vor den anderen Angeboten. Hinsichtlich der Nutzungsintensität dominieren jedoch andere Seiten die Ranglisten. Sowohl bei den Visits als auch bei den Page Impressions, die jeweils zu den Unique User ...

Weiterlesen
Finanzunternehmen setzen verstärkt auf Content Marketing
Berlin, 4. März 2015 – Die strategische Nutzung und werbliche Distribution eigener Nachrichteninhalte erfreut sich innerhalb der Finanzbranche wachsender Beliebtheit. Zu diesem Ergebnis kommt das Unternehmen adorum publishing auf Basis einer internen Auswertung des eigenen Content Publishing Systems „newscube“. Insgesamt wurden hierzu 5.858 einzelne Nachrichteninhalte, die im Zeitraum Januar bis Dezember 2014 von Werbetreibenden aus dem Finanzbereich veröffentlicht wurden, analysiert. Die webbasierte Software newscube bietet Werbetreibenden die Möglichkeit, eigene Inhalte schnell und einfach zu erfassen und in kürzester Zeit an zahlreiche Internetseiten zu verteilen. Mit Blick auf Finanz- und Börsenseiten zählen beispielsweise handelsblatt.com, finanzen.net, onvista.de oder auch faz.net zu den an newscube angeschlossenen Portalen. Die von adorum publishing vorgenommene Auswertung für das Jahr 2014 zeigt, dass sich innerhalb eines Zwölfmonatszeitraums nicht nur die Anzahl publizierter Inhalte um gut 72 Prozent erhöht hat, sondern sich auch die Zahl einzelner Nachrichtenaufrufe durch Internetnutzer nahezu verdoppelt hat. Setzt man beide Zahlen ins Verhältnis ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2013-II: Führungswechsel – finanzen.net zurück auf dem Reichweitengipfel
Berlin, 10. Oktober 2013 – finanzen.net setzt sich wieder an die Spitze der Finanzseiten im deutschsprachigen Raum. Damit löst das Börsenportal das Angebot von Handelsblatt.com nach etwas mehr als einem Jahr in der Führung ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Berliner Agentur adorum, die mehrmals im Jahr Finanzwebseiten im „adorum Big Picture“ auf den Prüfstand stellt. Sie bewertet jene Internetseiten anhand ihrer Reichweitendaten und setzt seitenspezifisches Nutzerverhalten und Wachstumsraten ins Verhältnis, woraus sich auf einer Skala von 0 bis 100 der adorum Score errechnet. Im zweiten Quartal 2013 kann sich finanzen.net mit einem Scoring-Wert von 74,17 Punkten vor Handelsblatt.com schieben, das mit nur 1,25 Punkten Abstand Platz zwei belegt. In der detaillierten Betrachtung verdankt finanzen.net seine Platzierung insbesondere dem Zuwachs bei den monatlichen Visits sowie der hohen Anzahl an Page Impressions, die sich im Quartalsdurchschnitt inzwischen nahe der 100 Millionen-Marke bewegen. Handelsblatt.com hingegen büßt zwar die Führung in der Gesamtwertung ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2013-I: Enges Rennen um Reichweitenmeisterschaft von Finanzseiten
Berlin, 21. August 2013 – Das Portal Handelsblatt.com kann erneut seine Reichweitenführerschaft unter  den  deutschsprachigen  Finanzwebsites  behaupten.  Zu  dieser  Schlussfolgerung  kommt  die Berliner  Agentur  adorum  mit  ihrer  „Big  Picture“-Reichweitenanalyse,  in  der  regelmäßig verschiedene  Reichweiteninformationen  von  Finanzseiten  analysiert  und  mittels  eines  Scoring- Modells zu einer Gesamtpunktzahl zusammengefasst werden. Nach diesem  Verfahren kommt im Ergebnis  Handelsblatt.com  mit  74,58  von  100  möglichen  Punkten  auf  die  Spitzenposition.  Der Abstand  zum  Zweitplatzierten  ist  diesmal  bemerkenswert  knapp;  Finanzen.net  folgt  mit  74,17 Punkten. Während zu Beginn des Jahres 2013 die meisten Finanzportale hinsichtlich Ihrer Reichweite – sowohl in Sachen Unique User als auch bei Visits und Page Impressions – zulegen können, ist das Bild bei zeitlich mittelfristiger Betrachtung ungleich differenzierter. Das „adorum Big Picture“ berücksichtigt nicht nur absolute Reichweitenkennzahlen, sondern auch deren Veränderungen auf Quartals- und Jahresbasis sowie die Nutzungsintensität einzelner Angebote. Im Ergebnis kann dies bedeuten, dass Portale  mit  konstantem  Wachstum  beispielsweise  besser  abschneiden  als  Seiten  ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2012-IV: Handelsblatt.com gelingt Reichweiten-Hattrick
Berlin, 14. Mai 2013 – Handelsblatt.com verteidigt die Reichweitenführung im Vergleich von Finanzseiten im deutschsprachigen Internet. Die Berliner Agentur adorum untersucht mit der „Big Picture“-Studie regelmäßig die Reichweitendaten von Finanzseiten und aggregiert verschiedene Kennzahlen zu einer Gesamtpunktzahl. Dem Ergebnis dieser Analyse zufolge erreicht der Online-Ableger vom Handelsblatt mit 71,25 von 100 möglichen Punkten den ersten Platz. Finanzen.net folgt mit 67,92 Punkten auf Platz zwei; Ariva.de kehrt mit 65,42 Zählern in die Top Drei zurück. Dank eines leichten Reichweitenzuwachses im vierten Quartal 2012 bleibt Handelsblatt.com mit durchschnittlich 2,32 Millionen Unique User an der Spitze der untersuchten Finanzwebsites. Hinsichtlich der Visits und Page Impressions verteidigt Handelblatt.com Position zwei, bleibt bei den Seitenabrufen aber nur knapp vor Onvista. Die Analyse der Nutzungsintensität einzelner Angebote ist im Ergebnis deutlich heterogener als es bei den absoluten Reichweitenkennzahlen der Fall ist. So wird die Kategorie der Page Impressions pro Visit beispielsweise von Ariva.de mit durchschnittlich 9,76 ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2012-III: Handelsblatt.com wächst weiter und bleibt an der Spitze
Berlin, 10. Januar 2013 – Handelsblatt.com bleibt die Nummer 1 der leistungsstärksten Finanzseiten im deutschsprachigen Internet. Zu diesem Ergebnis kommt die „Big Picture“-Analyse für Online-Reichweiten der Berliner Agentur adorum. Mit 81,25 von 100 möglichen Punkten im Scoring-Vergleich, bei dem verschiedene Reichweiten und Leistungswerte zu einer Kennzahl zusammengefasst werden, verteidigt Handelsblatt.com seine Spitzenposition. Dicht dahinter folgt Finanzen.net mit 80,56 Zählern. Platz drei belegt wiederholt FTD.de; die Seite ist wegen Geschäftsaufgabe allerdings letzten Mal im Big Picture vertreten. Handelsblatt.com profitiert weiterhin von einem konstanten Wachstum der Nutzerzahl; durchschnittlich 2,26 Millionen Menschen besuchen das Portal monatlich im dritten Quartal 2012. Eine Zunahme der Wachstumsdynamik ist gleichermaßen bei den Visits und Page Impressions zu erkennen. Mittlerweile belegt Handelsblatt.com in beiden Disziplinen den zweiten Platz hinter Finanzen.net. Durch die Einstellung der Financial Times Deutschland nebst Online-Angebot ist FTD.de zum letzten Mal im Big Picture vertreten, da für das vierte Quartal 2012 keine vollständige Ausweisung möglich ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2012-II: Handelsblatt.com übernimmt erstmalig die Führung
Berlin, 19. Oktober 2012 – Handelsblatt.com ist nach quantitativen Kriterien die leistungsstärkste Finanzseite im deutschsprachigen Internet.  Dies ist das Ergebnis der „Big Picture“-Analyse für Online-Reichweiten der Berliner Agentur adorum. Unter Berücksichtigung verschiedener  Daten – der absoluten Reichweite, des Wachstums und der Nutzungsintensität – kann sich Handelsblatt.com mit 78,82 von 100 möglichen Punkten im zweiten  Quartal  2012 den ersten Platz im Scoring-Vergleich sichern. Der bisherige Spitzenreiter finanzen.net folgt mit 77,78 Zählern knapp dahinter. Die neue Nummer drei ist das Online-Angebot der Financial Times Deutschland; das Portal FTD.de kann sich mit 64,93 Punkten um einen Platz verbessern. Handelsblatt.com profitiert in der Zeit von April bis Juni wiederholt von der absoluten Zahl der Unique User und setzt sich mit 2,1 Millionen Besuchern an die Spitze der analysierten Finanzseiten. Es handelt sich darüber hinaus um das einzige Portal, das in diesem Zeitraum sowohl ein positives Wachstum der Visits als auch seine Steigerung der Page Impressions erzielen kann; eine stabile Entwicklung, die der Seite ...

Weiterlesen
Hypo Vereinsbank onemarkets setzt auf newscube Domino
Berlin, 20. April 2012 – Hypo Vereinsbank onemarkets nutzt „newscube Domino“ zukünftig zum Einstellen von Marktberichten und Produktinformationen auf verschiedenen Finanzportalen, wie zum Beispiel finanzen.net. Das von dem Berliner Unternehmen adorum publishing GmbH bereitgestellte System ermöglicht eine einfache, benutzerfreundliche Erfassung von Inhalten sowie die anschließende Verteilung an zahlreiche Empfängerseiten. Das Publishing-System newscube Domino vereinfacht das webbasierte Erfassen und Distribuieren von Inhalten, die für eine oder mehrere Empfängerseiten vorgesehen sind. Statt jeweils unterschiedliche Content Management Systeme mit verschiedensten Vorlagen zu verwenden, werden Nachrichten über newscube Domino einmalig erfasst und anschließend mit wenigen Mausklicks an angeschlossene Partnerportale verteilt. Das System übernimmt im Hintergrund automatisch sämtliche Anpassungen an die jeweiligen Seitenlayouts der empfangenden Seiten. Die einfache und benutzerfreundliche Oberfläche funktioniert nach dem „what you see is what you get“-Prinzip und ermöglicht Formatierungen, beliebige Kombinationen von Bild- und Textinhalten sowie das anfügen von PDF-Dokumenten. „Wir erhoffen uns von newscube Domino Zeitersparnis, indem wir unsere ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2011-II: manager-magazin.de neuer Unique-User-Spitzenreiter
Berlin, 28. Oktober 2011 – Der Online-Ableger des Manager Magazins zählt erstmalig zu den drei reichweitenstärksten und nutzungsintensivsten Finanzportalen. Die Seite manager-magazin.de verdankt diese Position nicht zuletzt einem beachtlichen Anstieg der Unique-User-Zahlen um knapp 63 Prozent innerhalb eines Quartals. Zu diesem Ergebnis kommt die von der Berliner Agentur adorum veröffentlichte „Big Picture“-Studie, die regelmäßig Reichweiten von Finanzseiten analysiert und in der verschiedene Kennzahlen in einem Scoring-Modell aggregiert werden. Demnach belegt im zweiten Quartal 2011 das Portal finanzen.net mit 79,17 von 100 möglichen Scoring-Punkten weiterhin die Spitzenposition, gefolgt von OnVista mit 69,79 und manager-magazin.de mit 69,10 Punkten.Dank starker Zahlen bei der absoluten Reichweite verteidigt finanzen.net auch weiterhin den ersten Platz im „adorum Score“, der verschiedene Reichweitenkritierien in einer Kennzahl zusammenfasst. Die im Vorquartal errungene Reichweitenführerschaft im Bereich der Unique User muss finanzen.net allerdings an manager-magazin.de abtreten. Der Kooperationspartner von SPIEGEL ONLINE kann seine Reichweite hinsichtlich der Unique User binnen eines Jahres ...

Weiterlesen
adorum Big Picture 2011-I: Enormer Sprung bei den Unique Usern beschert finanzen.net neuen Rekordwert im Reichweitenvergleich
Berlin, 14. Juli 2011 – Dank eines enormen Sprungs im Bereich der Unique User kann das Finanzportal finanzen.net einen neuen Rekordwert in der „Big Picture“-Reichweitenanalyse für sich beanspruchen. In der Studie unterzieht die Berliner Agentur adorum regelmäßig Finanz-Websites einer quantitativen Analyse, die Entwicklungen über verschiedene Zeiträume als auch die Intensität der Nutzung berücksichtigt. Im Scoring-Vergleich für das erste Quartal 2011 liegt wie zuvor finanzen.net auf dem ersten Platz und erreicht mit 85,76 von 100 möglichen Punkten einen neuen Spitzenwert. Direkt dahinter folgen OnVista mit 73,26 und ARIVA.DE mit 69,10 Punkten. Die Top 3 der reichweitenstärksten und nutzungsintensivsten Seiten ist damit seit dem ersten Quartal 2010 unverändert. Der deutliche Anstieg der absoluten Reichweite sichert finanzen.net im „adorum Score“ mit großem Abstand den ersten Platz und einen neue Bestmarke. So übernimmt das Portal die jahrelang von Handelsblatt.com gehaltene Reichweitenführung im Bereich der Unique User pro Monat; gleichzeitig löst es den bisherigen Spitzenreiter ...

Weiterlesen