First-class team performance for 12 million working hours without a single accident: The construction site of the Fadhili combined heat and power plant is progressing rapidly.

Auszeichnung für 12 Millionen unfallfreie Arbeitsstunden

Für die erstklassige Team-Leistung im Arbeitsschutz zeichnete der Bauherr der Fadhili Kraft-Wärme-Kopplungsanlage Lahmeyer International am 15. November feierlich aus. Denn die Bilanz zeigt schon 18 Monate nach Baubeginn zwölf Millionen unfallfreie Arbeitsstunden auf der Baustelle, die in enorm hohem Tempo vorangeht. Als Owner’s Engineer ist Lahmeyer für die Fadhili Plant Cogeneration Company (FPCC) tätig, die von ENGIE, Saudi Aramco und Saudi Electricity Company getragen wird.

Das Bauvorhaben ist Teil des Fadhili Gas Projekts in Saudi-Arabien. Aufgabe der neuen Anlage wird sein, Dampf und Wasser für das Fadhili Gaswerk bereitzustellen sowie Strom in das Netz einzuspeisen. Der Komplex liegt 50 km von Jubail Industrial City entfernt, einer rasant wachsenden Stadt am Arabischen Golf. Das Gaswerk wird einen erheblichen Teil des Gasbedarfs von Saudi-Arabien decken und ist daher für das Königreich von strategischer Bedeutung.

Mit fünf Gasturbinen, fünf Abhitzekesseln und zwei Dampfturbinen wird die Kraft-Wärme-Kopplunganlage 1.450 t/h Dampf und 770 t/h Wasser an das Fadhili Gaswerk liefern und 1.520 MW Strom ins Netz speisen. Hauptbrennstoff ist Gas mit niedrigem Heizwert, das als Nebenprodukt im Fadhili Gaswerk anfällt. Der Brennstoffausnutzungsgrad liegt bei 81,1 %.

In feierlichem Rahmen würdigten die Bauherren „die technische Expertise und Prozesse zur Projektsteuerung“ des Lahmeyer Teams. Die Experten haben in kurzem Zeitraum Bemerkenswertes geleistet und zu innovativen und agilen Projektmanagementprozessen beigetragen. Lahmeyer Projektleiter Bernd Rößner: „Lahmeyer blickt auf viele erfolgreich implementierte Infrastrukturprojekte zurück und entwickelt sich dabei kontinuierlich weiter. Die Erfahrungen und Prozesse aus dem Projekt Fadhili werden weltweit in aktuelle und künftige Lahmeyer Projekte einfließen.“

Certificate-of-Appreciation-to-LI-1024x724 Auszeichnung für 12 Millionen unfallfreie Arbeitsstunden

Mit einem Zertifikat würdigt der Bauherr die technische Expertise von Lahmeyer und den Einsatz für zwölf Millionen unfallfreie Arbeitsstunden.

Ein Unternehmen – Ingenieurlösungen für eine nachhaltige Zukunft

Tractebel
Mit etwa 4.500 Beschäftigten zählt Tractebel zu den führenden spezialisierten Ingenieurgesellschaften der Welt und treibt dabei aktiv die Energiewende voran. Das Unternehmen mit Sitz in Brüssel entwickelt und realisiert Ingenieur- und Beratungslösungen sowie Innovationen für die Bereiche Energie, Wasser und städtische Infrastruktur für den öffentlichen und privaten Sektor. Mit über 150 Jahren Erfahrung und weltweiter Präsenz bietet Tractebel seinen Kunden Mehrwert im gesamten Projektablauf. Tractebel gehört zum internationalen Energieversorger ENGIE mit Hauptsitz in Paris.

Lahmeyer
Seit Dezember 2014 gehört Lahmeyer zu Tractebel und ist damit auch Teil der ENGIE Gruppe. Lahmeyer bietet als internationales Ingenieurunternehmen ein breites Spektrum an Planungs- und Beratungsleistungen. Schwerpunkt der Tätigkeit sind komplexe Infrastrukturprojekte in den Bereichen Energie, Wasser und Wasserkraft sowie Bau und Verkehr. In ihren Ursprüngen auf das Jahr 1890 zurückgehend, entwickelte sich die Gesellschaft zu einem der führenden internationalen Unternehmen mit Projekterfahrungen in 165 Ländern.

Tractebel mit Sitz in Brüssel und Lahmeyer mit Sitz in Bad Vilbel bei Frankfurt bearbeiten zahlreiche internationale Projekte gemeinsam und wachsen als ein Unternehmen immer enger zusammen.

Pressekontakt:

Lahmeyer International GmbH

Sabine Wulf
Leiterin Marketing Communications & CSR
Friedberger Straße 173
D-61118 Bad Vilbel

Tel.: +49 6101 55-0
Fax: +49 6101 55-2222
info@de.lahmeyer.com

Lahmeyer_SEO