Google

ZKRD: Erstes Charity Radrennen in Ulm

Veröffentlicht am:März 27, 2012

Zum 20-jährigen Bestehen des Registers steigen Radler für tumor-und leukämiekranke Kinder in die Pedale

ZKRD: Erstes Charity Radrennen in Ulm
Teammitglieder von “Wir spenden Leben e.V.” mit Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder (2. v. r.) sowie dem Vereinsvorstand und Hörfunkjournalisten Po Keung Cheung (rechts)

2012 feiert das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) mit Sitz in Ulm sein 20-jähriges Bestehen. Auf Geschenke verzichtet das ZKRD allerdings. Vielmehr möchte es möglichst viele Spenden für die “Aktion HandinHand” des Förderkreises für tumor – und leukämiekranke Kinder Ulm e.V. sammeln. Deshalb findet am 6. Mai 2012 im Rahmen des 6. Ulmer Stadtlaufs zum ersten Mal das ZKRD Charity Radrennen zugunsten dieses Projekts statt. Radrenn-Teams aus regionalen Unternehmen sowie freie Fahrer messen sich sportlich beim ZKRD Charity Radrennen. Zu Gast auf der 1.000 Meter langen Strecke rund ums Münster sind auch die Radfahrer des Vereins “Wir spenden Leben” aus Berlin, zu dessen Team unter anderem Prominente wie Olympiasieger Rolf Dannenberg, der ehemalige Bundesminister Kurt Bodewig oder Profifahrer Jens Voigt sowie Journalisten des öffentlich rechtlichen Rundfunks zählen. Ein weiteres Highlight im Anschluss an das Rennen ist die ZKRD Spendenrunde, bei der jeder mitmachen kann. Hierzu wird die Streckenführung auf 400 Meter verkürzt. Ob die Teilnehmer ihre Runden laufen, mit dem Rad bewältigen, den Roller oder Inline-Skater nutzen, ist ihnen freigestellt. Über einen Chip wird die Anzahl der Runden festgehalten, denn für jede Runde spenden die Sponsoren einen Euro in den Spendentopf. Neben der AOK Ulm und den Ried Apotheken konnten auch der Ulmer IT-Dienstleister Scanplus GmbH sowie die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH hierfür als Unterstützer gewonnen werden. Die Organisation von Radrennen und Spendenrunde übernehmen die Profis für Sportveranstaltungen Markus Ebner, Bernd Hummel und Wolfgang Beck, unter anderem Veranstalter des Einstein-Marathons.

Was vor mehr als 20 Jahren mit einem Programm zur besseren Abwicklung von Suchanfragen für Patienten begann, ist heute die zentrale Anlaufstelle für die Suche nach geeigneten, nicht verwandten Blutstammzellspendern in Deutschland. So nimmt das ZKRD in der Funktion als Zentralregister Anfragen aus dem In- und Ausland entgegen. Als Informationsdrehscheibe für alle an einer Suche beteiligten Partner koordiniert es die Prozesse rund um die Stammzellspendersuche – vom Beginn der Spendersuche bis zur Transplantation. Wie wichtig diese Arbeit ist, zeigen aktuelle Zahlen: Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen an bösartigen Blutkrankheiten wie der Leukämie. Jeder zweite Patient ist ein Kind oder Jugendlicher. In vielen Fällen reicht die Gabe von Medikamenten nicht aus und die Patienten benötigen eine Blutstammzelltransplantation. Zum runden Geburtstag möchte das ZKRD nun möglichst viele Geldspenden zugunsten der Aktion “HandinHand” sammeln, um so die Patienten in ihrem “zweiten Leben” zu unterstützen.

Aktion “HandinHand”

Heute heilen die Ärzte am Universitätsklinikum Ulm für Kinder- und Jugendmedizin bereits zwei von drei Kindern mit einer Krebserkrankung dauerhaft. Familien, deren Kinder an Leukämie oder an Tumoren erkranken oder eine Knochenmarktransplantation benötigen, stehen vor großen Herausforderungen. Innerhalb kürzester Zeit ändert sich ihr gesamtes Leben und alle Familienmitglieder stehen unter großen Belastungen, oft auch finanzieller Art. Unterstützt werden sie von den Helfern des Ulmer Förderkreises für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e.V.. Diese sind meist selbst ehemalige Betroffene und stehen den Familien seit über 25 Jahren auf dem langen Weg zur Heilung ehrenamtlich zur Seite. Auch nach Entlassung aus der Klinik herrscht meist Verunsicherung. Um die kleinen Patienten und ihre Familien auch hier zu unterstützen, wurde eine Planstelle für eine Nachsorge-Psychologin geschaffen – zunächst für fünf Jahre. Die Erlöse aus dem ZKRD Charity Radrennen sowie der ZKRD Spendenrunde werden dazu beitragen, diese Stelle auf sichere Beine zu stellen.

Wir spenden Leben e.V.

Seit dem Jahr 2002 engagiert sich ein Team Radsportbegeisterter ehrenamtlich gegen Leukämie und für die Stammzellspende. Das Hauptziel ist es, die Öffentlichkeit über das Thema zu informieren. Darum unterstützen die Radler Organisationen, die sich mit der Knochenmark- und Stammzellspende beschäftigen. Mit öffentlichkeitswirksamen Kampagnen und Aktionen, beispielsweise bei den Vattenfall-Cyclassics in Hamburg oder beim IndoorCycling-Marathon in Berlin wirbt das Team um neue mögliche Spender. Das Rad-Team besteht aus mehr als einem Dutzend Radsportbegeisterter aus Berlin, Gütersloh und Verl. Unterstützt wird es von zahlreichen prominenten Mitstreitern, unter anderem von Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder, ARD Nachtmagazin-Moderator Ingo Zamperoni, vom Radprofi Jens Voigt sowie Kurt Bodewig, dem Präsidenten der Deutschen Verkehrswacht und früheren Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. “Wir spenden Leben” startet mit zwei Teams beim ZKRD Radrennen in Ulm und wird auch mit einem Informationsstand vor Ort sein.

Über die ZKRD gGmbH

Das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland sammelt die für eine Suche relevanten Daten der Spender, die von den verschiedenen Spenderdateien in anonymer Form übermittelt werden. In diesem Datenbestand wird auf Anfrage für Patienten im In- und Ausland nach geeigneten Spendern gesucht. Dabei kann allein in Deutschland auf über 4,5 Millionen Spender zugegriffen werden, weltweit stehen über 19 Millionen weitere Spender zur Verfügung. Die von einem Spender übertragenen Blutstammzellen aus dem Knochenmark oder dem peripheren Blut sind für viele schwerstkranke Kinder und Erwachsene die einzige Hoffnung auf Leben. Das ZKRD wurde 1992 durch den damaligen DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet und beschäftigt heute 30 Mitarbeiter.

Kontakt:
ZKRD Deutschland gGmbH
Sonja Schlegel
Helmholtzstr. 10
89032 Ulm
+49 731 15 07-170
+49 731 15 07-500
www.zkrd.de
Sonja.Schlegel@zkrd.de

Pressekontakt:
Press´n´Relations GmbH Ulm
Desiree Müller
Magirusstr. 33
89077 Ulm
ulm@press-n-relations.de
073196287-32
http://www-press-n-relations.de