Pflichten des Versicherungsnehmers bei Sturmschäden
Orkan Niklas hat gerade erst über Deutschland gewütet und dabei viele Schäden verursacht. Die Räumarbeiten und Schadensbeseitigungen sind noch im vollen Gange, aber wer kommt für die Schäden auf? Was sind Ihre Pflichten als Versicherungsnehmer, werden Sie sich mit Sicherheit fragen. Laut dem Bund der Versicherten (BdV), kommen für die meisten Schäden Versicherungen auf. Trotzdem müssen Geschädigte einiges bei der Regulierung beachten um vollen Versicherungsschutz zu erhalten. Daher haben wir 3 Tipps ausgearbeitet, die Ihnen weiterhelfen: 1. Melden Sie den Schaden direkt! Egal ob Sie dies per Telefon, E-Mail oder bei Ihrem persönlichen Betreuer erledigen, aber melden Sie den Schaden sobald er entstanden ist. So kann Ihnen die Versicherung einen Gutachter bzw. Schadensbogen zusenden um den Schaden genau zu bestimmen. Es gibt zwar keine genaue Frist für die Meldung eines Schadens, aber trotzdem gab es in der Vergangenheit Fälle, die genau deshalb vor Gericht gelandet sind. 2. Dokumentieren Sie den ...
Weiterlesen
Welche Versicherung zahlt bei Sturmschäden?
Die NÜRNBERGER Versicherung gibt Tipps, wie man sich richtig absichert Durch einen Sturm umgestürzte Bäume können große Schäden an Haus und Auto anrichten. Der erste große Frühjahrssturm fegt derzeit über Deutschland, weitere werden sicher in den nächsten Wochen folgen. Generell können Sturm- und Hagelschäden am Gebäude, an der Einrichtung sowie am Auto ab Windstärke 8 über die Wohngebäude-, Hausrat- bzw. Kaskoversicherung abgedeckt werden – ebenso über die gewerblichen Versicherungen. Da jedoch Unwetter immer häufiger auch mit Starkregen und Überschwemmungen auftreten, sollten sich Hausbesitzer und Mieter zusätzlich über eine Elementarschaden-Versicherung absichern, rät die NÜRNBERGER Versicherung . Gebäudeversicherung übernimmt Sturmschäden an Haus und Wohnung Erreicht ein Sturm Windgeschwindigkeiten von 62 Stundenkilometern oder mehr, sind dessen verursachte Schäden am Haus, der Eigentumswohnung oder gewerblichen Immobilien in der Gebäudeversicherung abgesichert. Für Beschädigungen an Nebengebäuden, wie zum Beispiel an der Garage, kommt die Versicherung ebenso auf wie für kaputte Zäune oder fest angebrachte Markisen. Befindet ...
Weiterlesen
Sturmwarnungen für das Wochenende: Was zahlt die Versicherung?
Welche Schäden deckt eine Gebäude-, Hausrat- oder Kaskoversicherungen ab? Vielen Regionen drohen zum Wochenende Unwetter. Heftiger Sturm und sogar Orkanböen sind ab Freitag vorhergesagt. Ein zweites Orkantief soll Norddeutschland am Samstag erreichen. Dann droht Hamburg mit dem Morgen- und Abendhochwasser eine Sturmflut. An der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns sind orkanartige Böen möglich. Stellen Sie sich also bitte auf ein stürmisches Wochenende ein. Trotz aller Vorsicht: Nach so heftigen Stürmen, wie jetzt vorhergesagt, kommt die Frage auf, wer die Kosten für entstandene Sachschäden übernehmen wird. Nach Auskunft der ARAG Experten werden Sturmschäden grundsätzlich von den Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherungen abgedeckt. Wohngebäudeversicherung Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Gebäude ab. Sie schließt ebenfalls Feuer-, Leitungswasser- und Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind mitversichert – wenn beispielsweise durch ein abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände, Decken oder Fliesen beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus ...

Weiterlesen
Optimal abgesichert wenn’s kräftig windet
Ratgeber Schutz vor Sturm München – Mit der Umfrage Schadenmanagement untersuchen die Generali Versicherungen die Zufriedenheit der Bevölkerung mit ihren Versicherungen. Gleichzeitig geben die Generali Hinweise, woraus ein guter Versicherungsschutz besteht, was im Schadenfall zu beachten ist und wie Schäden vermieden werden können. Der erste Teil der Ratgeberserie beschäftigt sich mit Sturmschäden. Haus- und Wohnungsbesitzer sollten niemals die Gefahren unterschätzen, die bei einem Sturm von ihrer Immobilie ausgehen. So können Schornsteine, Fallrohre oder Dachziegel heruntergerissen werden und jemanden verletzen. Außerdem verliert ein beschädigtes Dach nicht nur seine Schutzwirkung gegen Nässe und Kälte, es bietet auch mehr Angriffspunkte. Immobilienbesitzer müssen daher dafür sorgen, dass sich ihr Haus bzw. ihre Wohnung immer in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet. Mängel oder Schäden sind unverzüglich zu beseitigen: Dächer sollten regelmäßig auf fehlende oder beschädigte Dachziegel und -platten geprüft werden. Ebenso gilt es, Haus oder Wohnung auf beschädigte oder abgerissene Teile und Risse in der Dachhaut ...
Weiterlesen
„Bäume bei Sommergewitter: eine Gefahr?“ – Aktuelle Verbrauchertipps der ERGO Versicherungsgruppe
So können sich Haus- und Garteneigentümer absichern Umgestürzte Bäume, beschädigte Häuser und Autos: Immer häufiger richten Unwetter in Deutschland gewaltige Schäden an. Vor allem im Sommerhalbjahr besteht eine erhöhte Gefahr für Unwetter mit Starkniederschlägen und Überschwemmungen. Langfristig soll die Anzahl solcher extremer Wetterereignisse weiter steigen. Gab es um 1950 durchschnittlich acht bis zehn solcher Wetterlagen im Jahr, sind es heute im Schnitt zwischen neun und 15 – ein Anstieg von etwa 20 Prozent. Das Sturmtief „Ela“, das Anfang Juni 2014 über Deutschland hinweggezogen ist, hat zu rund 650 Millionen Euro Schadenskosten geführt. Damit ist „Ela“ der zweitteuerste Sommersturm der vergangenen eineinhalb Jahrzehnte. Hausbesitzer tun deshalb gut daran, Haus und Garten frühzeitig sturmsicher zu machen. Gerade Bäume können bei einem heftigen Gewitter zur Gefahr werden. Wie sich Schäden vermeiden lassen, erläutern die Experten der ERGO Versicherungsgruppe und geben praktische Tipps für Haus- und Garteneigentümer. Sind die Bäume im Garten gewitterfest? Das ...

Weiterlesen
Dem Hagel widerstehen
Kemperol Fallstop schützt Lichtkuppeln Schulfrei wegen zerstörter Dachfenster. Schule unter Wasser. NRW und Hessen waren von den Unwettern zu Pfingsten besonders stark betroffen. Wo das nächste Gewitter die Schadensmeldungen nach oben treibt, kann niemand vorhersagen. Bestimmte Schäden allerdings lassen sich minimieren. Eine neuartige Kunststoffbeschichtung erhöht den Hagelwiderstand von Lichtkuppeln um bis zu drei Klassen. Kemperol Fallstop Fallstop heißt das transparente Beschichtungssystem, mit dem auch bereits eingebaute Lichtkuppeln sicherer werden. Je nach Art und Typ der Lichtkuppel steigt der Hagelwiderstand um bis zu drei Klassen. „Mit Kemperol Fallstop lassen sich Betriebsunterbrechungsschäden vorbeugend reduzieren,“ erläutert Andreas H. Wiggenhagen, Geschäftsführer von Kemper System. Homepage „Schulen, Wohngebäude, Produktionsanlagen, Maschinen, Fuhrparks und Büros sind mit beschichteten Lichtkuppeln besser gegen einen Wassereinbruch geschützt.“ Und eines ist sicher: Der nächste Sturm kommt bestimmt. Kemper System, weltweit führend im Geschäftsfeld Abdichtungen auf Basis von Flüssigkunststoffen, ist seit mehr als 50 Jahren mit den Marken Kemperol und Coelan ausschließlich ...

Weiterlesen
Vom Waldwissen zur Forstpraxis
20 Jahre Forstmagazin „LWF aktuell“ Freising, 21.Mai 2014 – Die Jubiläums-Ausgabe LWF aktuell 100 bringt einen Rückblick auf forstliche Themen und Schwerpunkte der letzten 20 Jahre und wirft einen Blick nach vorn auf die Herausforderungen für Wald und Forstwirtschaft der nächsten Jahre: Klimawandel, Energie, Demografischer Wandel und Bildung. 1994 erschien die erste Ausgabe der LWF-aktuell, der forstlichen Fachzeitschrift der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF). Die Publikation startete von Beginn an mit dem Anspruch, aktuelle Fragen aus der forstlichen Praxis kompetent und zielgruppengerecht zu beantworten. Anlass waren unter anderem die Orkantiefs Wiebke und Vivian, die Anfang der 1990er-Jahre in Mitteleuropa Schäden in Milliardenhöhe verursachten, auch in den Wäldern. Durch Windbruch und Sturmwurf wurden in ein paar Tagen so viel Holz gefällt, wie sonst in zwei Jahren eingeschlagen wird. Um das Holz für den Verkauf frisch zu halten und um einer Borkenkäferkatastrophe vorzubeugen, kam damals die Nasslagerung erstmals in großem ...

Weiterlesen
Sturmschäden – Was zahlt die Versicherung?
Welche Schäden deckt eine Gebäude-, Hausrat- oder Kaskoversicherungen ab? Das Orkantief „Xaver“ hat Deutschland erreicht. Die Schäden durch Windstärken von 10 bis 12 an der Küste und 8 bis 10 landeinwärts sind zum Teil schon jetzt beträchtlich. Nicht nur unmittelbar an der Küste wurden erste Bäume entwurzelt und Häuser abgedeckt. Da kommt schon jetzt die Frage auf, wer diese Kosten übernehmen wird, wenn „Xaver“abgeflaut oder weitergezogen ist. Nach Auskunft der ARAG Experten werden Sturmschäden grundsätzlich von den Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherungen abgedeckt. Wohngebäudeversicherung Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Gebäude ab. Sie schließt ebenfalls Feuer-, Leitungswasser- und Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind mitversichert – wenn beispielsweise durch ein abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände, Decken oder Fliesen beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus nach einem Sturm wieder in Stand zu setzen. ARAG Experten weisen darauf hin, dass jeder ...

Weiterlesen
Erste Hilfe nach dem Sturm!
Was Betroffene für den Notfall wissen müssen Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume, beschädigte Fahrzeuge: Die Folgen eines Sturms sind meist gewaltige Sachschäden. Ab Donnerstagnachmittag soll Orkan „Xaver“ über weite Teile Deutschlands hinwegfegen. Versicherungsexperte Rolf Mertens von ERGO gibt Betroffenen hilfreiche Tipps, was nach einem Sturm als Erstes zu tun ist. Was gilt als „Sturm“ und ab wann spricht man von einem „Orkan“? Von einem Sturm sprechen wir ab mindestens Windstärke acht – das bedeutet Windgeschwindigkeiten ab 63 km/h. Ab Windgeschwindigkeiten von 120 km/h wird der Sturm zum Orkan. Nicht nur die enorme Kraft der bewegten Luftmassen, auch umher fliegende Dachziegel oder Fassadenteile sowie umstürzende Bäume können unter diesen Bedingungen erhebliche Schäden anrichten, beispielsweise am eigenen Auto oder Haus. Und dann ist guter Rat meist teuer, weiß Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO. Die Ruhe nach dem Sturm – erste Schritte Ist der Sturm abgeklungen, sollten Betroffene zuerst das Haus und die unmittelbare ...

Weiterlesen
Gebäudeschäden durch umgestürzte Bäume
Jedes Jahr im Herbst gleichen sich die Bilder: Abgedeckte Dächer, verbeulte Autos, Flurschäden durch Herbststürme, die vielerorts ein Chaos hinterlassen. Die Schäden sind zum Teil beträchtlich. Gut, wenn man versichert ist. Was aber, wenn ein Baum das Haus des Nachbarn beschädigt? Zahlt das auch die Gebäudeversicherung? Der ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer beantwortet die wichtigsten fünf Fragen zu diesem Thema. Was zahlt eine Wohngebäudeversicherung? RA Tobias Klingelhöfer: Jeder Hauseigentümer sollte eine solche Versicherung haben. Die Gebäudeversicherung für Eigentumswohnungen wird in der Regel von der Hausverwaltung abgeschlossen. Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Gebäude ab. Sie schließt ebenfalls Feuer-, Leitungswasser- und Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind meist mitversichert – wenn beispielsweise durch ein abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände, Decken oder Fliesen beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus nach einem Sturm wieder instandzusetzen. Zahlt die Versicherung jeden durch Wind und ...

Weiterlesen
Sturmschäden – Was zahlt die Versicherung?
Jedes Jahr, wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, gleichen sich die Bilder: Abgedeckte Dächer, verbeulte Autos, abgeknickte Bäume – vielerorts hinterlassen die Herbststürme ein Chaos. Die Schäden sind zum Teil beträchtlich. Da kommt unmittelbar die Frage auf, wer diese Kosten übernimmt. Nach Auskunft der ARAG Experten werden Sturmschäden grundsätzlich von den Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicher Wohngebäudeversicherung Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Gebäude ab. Sie schließt ebenfalls Feuer-, Leitungswasser-, Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind mitversichert – wenn beispielsweise durch ein abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände, Decken oder Fliesen beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus nach einem Sturm wieder in Stand zu setzen. ARAG Experten weisen darauf hin, dass jeder Hauseigentümer eine solche Versicherung benötigt. Die Gebäudeversicherung für Eigentumswohnungen wird in der Regel von der Hausverwaltung abgeschlossen. Die Höhe der Versicherungsbeiträge richtet sich nach der Region, in ...

Weiterlesen
Sturmschaden und Versicherung: Was ist in der Hausratsversicherung und der Gebäudeversicherung versichert
Sturmschäden sind im Rahmen einer Gebäudeversicherung aber auch im der Hausratversicherung vom Versicherungsschutz gedeckt. CR-Management GmbH & Co. KG (NL/1386296643) Sturm ist nach den Bedingungen eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke 8 (Windgeschwindigkeit mind. 63 km/Stunde) wie am Wochenende vom 30.06. zum 01.07.2012 in weiten Teilen Deutschlands. Versichert ist in der Hausratversicherung der gesamte Hausrat in der im Versicherungsschein bezeichneten Wohnung (Versicherungsort), sowie Hausrat, der infolge eines eingetretenen oder unmittelbar bevorstehenden Versicherungsfalles aus dem Versicherungsort entfernt und in zeitlichem und örtlichem Zusammenhang mit diesem Vorgang zerstört oder beschädigt wird oder abhandenkommt. Hausrat außerhalb der im Versicherungsschein bezeichneten Wohnung ist nur im Rahmen der Außenversicherung oder soweit dies gesondert im Versicherungsvertrag vereinbart ist, versichert. Zum Hausrat gehören alle Sachen, die dem Haushalt des Versicherungsnehmers zur privaten Nutzung dienen. Wertsachen und Bargeld gehören ebenfalls zum Hausrat. Ferner gehören zum Hausrat – alle in das Gebäude eingefügten Sachen (z.B. Einbaumöbel und Einbauküchen), die ...
Weiterlesen
Wie reagiere ich nach einem Sturmschaden
Dachdeckerei hilft schnell und günstig bei Sturmschäden in Dresden Der letzte Sturm ist gerade vorbei gezogen und Sie sehen mit Erschrecken ein großes Loch im Dach. Ein offenes Dach ist ein unkalkulierbares Risiko. Weitere Dachziegel können herunterfallen und Passanten verletzen. Auch ein Wasserschaden in Ihrem Eigenheim ist beim nächsten Regen nicht auszuschließen. Sie suchen einen Dachdecker in Dresden für eine Dachneudeckung oder für die Beseitigung eines Sturmschadens an Ihrem Dach, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Dachdeckerei Philipp aus Dresdner Umgebung. Dieser kann Sie bei Fragen nach Dacherneuerung, Dachreparatur oder Dachsanierung professionell beraten und eine passende Lösungsvariante vorstellen. Ihr Dachdecker hat für Ihre Dacharbeiten in Dresden zahlreiche Varianten an Biberschwanzziegeln und anderen Tondachziegeln zur Auswahl. Eine Vielzahl an Farben und Formen von verschiedenen Dachziegeln kann Ihnen Ihre Dachdeckerei Philipp für Ihre Dacharbeiten dabei anbieten. Die Dachdeckerei Philipp würde sich freuen Ihnen bei der Beseitigung der großen und kleinen Sturmschäden ...

Weiterlesen
Unwetterwarnung: Schadensbegrenzung ist Pflicht
R+V-Infocenter: Hausbesitzer sollten Sofortmaßnahmen ergreifen – Schäden ab Windstärke 8 versichert Wiesbaden, 15. Dezember 2011. Orkantief Joachim fegt morgen über Deutschland hinweg. Die Unwetterzentrale rechnet mit schweren Sturmböen und vielerorts sogar orkanartigen Böen, die Spuren an Häusern und Wohnungen hinterlassen werden. Für die Bewohner bedeutet das: sofort Maßnahmen ergreifen, um den Schaden zu begrenzen – auch wenn sie versichert sind. „Die Versicherten sind dazu sogar verpflichtet“, sagt Sylvine Löhmann, Schadensexpertin beim Infocenter der R+V Versicherung. Hat der Wind also beispielsweise einige Dachziegel abgedeckt, sollten die Bewohner undichte Stellen provisorisch schließen und damit Böden, Möbel und Geräte vor Regen schützen. Generell gilt: Versicherungen übernehmen Sturmschäden ab Windstärke 8. Dabei zahlt die Hausratversicherung für Gegenstände, die sich in der Wohnung oder im Gebäude befinden. Die Wohngebäudeversicherung deckt Schäden am Gebäude selbst ab – sofern Sturm mitversichert ist. „Dazu zählen alle Schäden, die unmittelbar durch den Sturm entstehen oder in seiner direkten Folge, ...

Weiterlesen