Versicherungen zum Schutz von Haus und Wohnung – Wohngebäudeversicherung
Seminarbeitrag der Brunzel Bau GmbH mit Heiko Brunzel, Bauunternehmer, Velten/Brandenburg – Sinn und Zweck von Versicherungen Versicherungen zum Schutz von Haus und Wohnung – Wohngebäudeversicherung, von Heiko Brunzel Bauunter Der ureigene Sinn von Versicherungen besteht darin, den Einzelnen vor Schäden zu bewahren, die unvorhersehbar auf ihn zukommen können. Schäden die so groß sind, dass der Einzelne sie allein nicht tragen kann. Solche Schäden kommen in der Regel zwar selten vor. Deshalb macht es Sinn, wenn sich viele Menschen in einer Versicherung zusammenschließen. Entsprechend diesem Ansatz sind Versicherungen im Grunde eine sehr solidarische Angelegenheit, sie schützen den Einzelnen durch den Zusammenschluss vieler. Entstehung der Gebäudeversicherung – Geschichte zur Brandversicherung Heiko Brunzel, Bauunternehmer der Brunzel Bau GmbH, führt in unterschiedlichen Seminarveranstaltungen, Weiterbildungsschulungen und Diskussionsbeiträgen rund um Themen der Bauwirtschaft, des Bauens und Wohnens auch zum Thema „Versicherungen“ in Velten, Brandenburg und Berlin durch. Die Angst vor Verlust des Eigentums und des Dach ...
Weiterlesen
So kommen Sie sicher durch den Herbst!
Die ARAG Experten über Sturm, Laub und Wildwechsel und deren rechtliche Folgen Die goldene Herbstzeit kann viel Freude mit sich bringen, doch farbiges Laub, glänzende Kastanien und „gemütliches“ Wetter bergen auch Gefahren in sich. Gerade im Straßenverkehr heißt es während der Herbstzeit „Aufpassen!“ Die ARAG Experten über herbstliche Schadensfälle und deren rechtliche Folgen. Vorsicht Wildwechsel! Bedingt durch Nebel und Regen kommt es gerade im Herbst häufig zu Autounfällen wegen Wildwechsel. Die Fahrer sollten gerade dann besonders vorsichtig sein, wenn sie dem Wild ausweichen wollen. Zum einen kann dies nämlich dazu führen, dass das Auto von der Fahrbahn abkommt und gegen einen Baum prallt, zum anderen, dass die Versicherung den Schaden unter Umständen nicht vollständig deckt. Denn die Teilkaskoversicherung übernimmt zwar in der Regel den Schaden durch einen Zusammenprall mit Haarwild (und je nach Vertrag auch mit anderen Tierarten), dieser kann aber geringer ausfallen als der Schaden, der durch das Abweichen ...
Weiterlesen
Die Sturmsaison ist eröffnet!
Winterliches Texel bietet Kulisse für spektakuläre Naturschauspiele Sturmsaison auf Texel (Bildquelle: @VVV Texel) Auf der westfriesischen Insel Texel gibt es kein schlechtes Wetter. Vor allem während der Wintermonate, wenn es regelmäßig richtig stürmt, erwartet Naturmenschen hier ein ganz besonderes Erlebnis. Sie können während ausgedehnter Spaziergänge über den Strand und durch die Dünen die beeindruckende Kraft der Elemente nach Herzenslust am eigenen Leib erfahren. Und sich danach in einem der geselligen Strandpavillons am offenen Kamin bei einem Texeler Bockbier wieder aufwärmen. Sturm und Flut Der ausgedehnte Strand ist leer, der Ausblick weit und ungestört, über große Entfernungen trifft man kaum auf andere Spaziergänger. Warm eingepackt dem scharfen Wind die Stirn bietend, mit dem Tosen der Brandung im Hintergrund: So kann man die raue und unbändige Natur im Winter nur auf Texel in vollen Zügen genießen. „Sturmsaison“ wird diese Zeit hier genannt und das nicht umsonst. Bei Wind der Stärke 10 bis ...
Weiterlesen
„Wer zahlt Sturmschaden am Pkw?“ – Verbraucherfrage der Woche der D.A.S.
Gut beraten von den Experten der ERGO Versicherungsgruppe Manfred S. aus Hannover: Ende März hat erneut ein Sturm in vielen Teilen Deutschlands Schäden angerichtet. Im Fernsehen sah man Bilder von geparkten Autos, die unter umgestürzten Bäumen begraben waren. Wer zahlt eigentlich den Schaden, wenn mein Auto durch ein Unwetter beschädigt wird? Rechtsexpertin Michaela Zientek von der D.A.S. Rechtsschutzversicherung: Stürzt im Sturm ein Baum um und fällt auf ein geparktes Auto, zahlt die Teilkasko. Voraussetzung: Es herrschte mindestens Windstärke 8, also eine Windgeschwindigkeit von 62 bis 74 km/h. Fallen bei einem leichteren Sturm zum Beispiel Dachziegel auf das Auto, hilft nur eine Vollkasko. Beide Versicherungen decken Schäden ab, die direkt durch den Sturm entstanden sind, zum Beispiel, wenn ein Baum auf ein geparktes Auto fällt. Kollidieren Sie jedoch während des Fahrens mit einem umgestürzten Baum, gilt das nicht als unmittelbarer Sturmschaden. Dann zahlt nur die Vollkasko. Manchmal kann auch gegen einen ...

Weiterlesen
Gefährliche Brandung
Sylter Küstenschutzmaßnahmen Tosende Wellen nagen am Strand, Windböen krallen sich ins Rote Kliff. Ist Sylt noch zu retten? Ja, sagen die Experten. Was dafür getan wird, erzählen drei, die es wissen müssen. Jährlich verliert Sylt eine Million Kubikmeter Sand ans Meer. Kein Watt und keine Inseln legen sich schützend vor die Westküste – hier trifft die Nordsee unmittelbar auf das Festland. Als letzter Außenposten der friesischen Uthlande – was so viel heißt wie: Außenland – ist Sylt selbst ein Wellenbrecher für das Festland. Dahinter kommt lange Zeit nichts – außer Wind und Wellen. Und die machen der Nordseeinsel seit Jahrhunderten zu schaffen. Arfst Hinrichsen seht auf dem Holzpodest am Kampener Strandabschnitt Rotes Kliff, wütend wirft sich vor ihm die See an den Strand. „Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1,2 Millionen Kubikmeter Sand aufgespült“, bilanziert der Geophysiker vom Landesbetrieb für Küstenschutz. Seit 1991 analysiert er dort den Zustand der schleswig-holsteinischen ...
Weiterlesen
Philippinen: Aufatmen nach Taifun „Hagupit“/ Evakuierungen verhindern Schlimmeres, SOS-Kinder sind sicher
(Mynewsdesk) 09.12.2014 – Mehrere Tote und schwere Verwüstungen: Dies ist die Bilanz nachdem Taifun „Hagupit“ über die Philippinen hinweggefegt ist. Eine Katastrophe des Ausmaßes wie nach „Haiyan“ im Vorjahr konnte jedoch durch Massenevakuierungen abgewendet werden. In der Stadt Tacloban, die erneut im Zentrum des Sturms war, blieben Kinder und Familien in den SOS-Projekten verschont. „Hagupit“ traf am Wochenende mit knapp 200 Stundenkilometern Windgeschwindigkeit auf die Ostküste der Philippinen, die 2013 bereits von dem Supertaifun „Haiyan“ verheert worden war. Mindestens 27 Menschen kamen nach jüngsten Meldungen ums Leben, Tausende Häuser wurden zerstört. Dank früher Warnungen konnten sich jedoch Hunderttausende rechtzeitig in Sicherheit bringen. Taifun-Warnung: 48 Stunden auf den Beinen Im SOS-Kinderdorf Tacloban blieben SOS-Kinder und -Mütter unversehrt. Lediglich einige Bäume wurden auf dem Gelände entwurzelt. Auch unter den Nachbarsfamilien, die durch die SOS-Familienhilfe unterstützt werden, gab es keine Opfer, wie unsere Mitarbeiter vor Ort mitteilen. „Der Taifun ist abgezogen und wir ...

Weiterlesen
Optimal abgesichert wenn’s kräftig windet
Ratgeber Schutz vor Sturm München – Mit der Umfrage Schadenmanagement untersuchen die Generali Versicherungen die Zufriedenheit der Bevölkerung mit ihren Versicherungen. Gleichzeitig geben die Generali Hinweise, woraus ein guter Versicherungsschutz besteht, was im Schadenfall zu beachten ist und wie Schäden vermieden werden können. Der erste Teil der Ratgeberserie beschäftigt sich mit Sturmschäden. Haus- und Wohnungsbesitzer sollten niemals die Gefahren unterschätzen, die bei einem Sturm von ihrer Immobilie ausgehen. So können Schornsteine, Fallrohre oder Dachziegel heruntergerissen werden und jemanden verletzen. Außerdem verliert ein beschädigtes Dach nicht nur seine Schutzwirkung gegen Nässe und Kälte, es bietet auch mehr Angriffspunkte. Immobilienbesitzer müssen daher dafür sorgen, dass sich ihr Haus bzw. ihre Wohnung immer in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet. Mängel oder Schäden sind unverzüglich zu beseitigen: Dächer sollten regelmäßig auf fehlende oder beschädigte Dachziegel und -platten geprüft werden. Ebenso gilt es, Haus oder Wohnung auf beschädigte oder abgerissene Teile und Risse in der Dachhaut ...
Weiterlesen
„Der letzte Sturm hat meinem Holzzaun den Rest gegeben!“
„Der letzte Sturm hat meinem Holzzaun den Rest gegeben!“ Mit einem Zaun aus sturmsicheren Gabionen wäre das nicht passiert! Dortmund, 02.07.2014 – Das heftige Gewitter mit Sturmböen und Hagelschauern am Pfingstwochenende, hat Schäden in Millionenhöhe verursacht. Viele Eigenheimbesitzer klagen über umgestürzte Bäume, herabgefallene Äste oder zerstörte Hecken und Holzzäune. Diese Probleme kennen Gabionenbesitzer in der Regel nicht. Eine Gabione bietet Schutz vor Wind und Wetter. Und das während des gesamten Jahres, so die Experten der ABSE Stys GmbH aus Dortmund. Eine in jeder Hinsicht gute Anlage sind die stabilen Steinkorbwände, die nicht nur dem Sturm trotzen können, sondern auch sehr dekorativ und natürlich aussehen. Die Mitarbeiter der ABSE Stys stellen bei der Befüllung individuellen Geschmack des Kunden in den Vordergund. So kann man der eigenen Kreativität in der Gartengestaltung freien Lauf lassen. Da durch den Klimawandel extreme Wetterphänomene weiter zunehmen werden, ist die Investition in Gabionen sinnvoll. Denn während die ...

Weiterlesen
Viktor Janukowitsch = Mörder = Persona non Grata!
Es ist unvorstellbar, Szenen wir im Krieg, wie zu Zeiten des „Prager Frühlings“ als russische Soldaten am 21. August 1968 in Prag mit ihren Panzern Menschen zu Tode walzten! Aber wir schreiben das Jahr 2014, zum Ende des Januars – Mitten in Kiew – Mitten in Europa – hier nun lässt der brutale Machthaber Viktor Janukowitsch, zusammen mit seinen willfähig korrupten Handlangern wie: Nikolay (Mykola) Asarow, Andrij Kljujew, Viktor Pschonka und Vitaliy Zakharchenko – gekaufte Sondereinheiten wie die berüchtigten Berkut-Spezialkräfte und die kriminellen Mitglieder des ukrainischen Geheimdienstes SBU (Sluschba bespeky Ukrajiny) auf Menschen schießen, dabei setzen diese Mörder Kampfpanzer gegen das eigene Volk ein! Zu all diesem Mordtreiben des Diktators Janukowitsch und seiner Vasallen – schauen bisher die Regierungschefs der Europäischen Union Taten- sowie Sanktionslos zu! Das die Führer der ukrainischen Opposition um Arsenij Jazenjuk, Vitali Klitschko, Oleh Tjahnybok und Nikolay Katerynchuk – nach sieben (7) getöteten Demonstranten, (vier von ...
Weiterlesen
Orkantief „Xaver“: Versicherung zahlt ab Windstärke 8
R+V-Infocenter: Schäden sofort melden – Notreparaturen beim Auto sind erlaubt Sylvine Löhmann, Schadenexpertin beim Infocenter der R+V Versicherung Wiesbaden, 5. Dezember 2013. Wieder fegt ein Orkantief über Deutschland hinweg: Die Experten erwarten, dass „Xaver“ vor allem in Norddeutschland und im Bergland Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern erreicht – und Schäden in Millionenhöhe anrichtet. „Versicherungen übernehmen solche Schäden, wenn der Wind nachweislich mindestens Stärke 8 hat, also mehr als 62 Stundenkilometer“, sagt Sylvine Löhmann, Schadenexpertin beim Infocenter der R+V Versicherung. Für Hausbesitzer gilt: Die Hausratversicherung zahlt Schäden an Gegenständen, die sich in der Wohnung oder im Gebäude befinden. Die Wohngebäudeversicherung deckt die Schäden am Gebäude ab – sofern Sturm mitversichert ist. Wer allerdings Fenster und Türen offen gelassen hat, handelt fahrlässig und geht vielleicht sogar leer aus. Und: „Die Betroffenen sind verpflichtet, den Schaden möglichst gering zu halten“, sagt Sylvine Löhmann, Schadenexpertin beim R+V-Infocenter. „Hat der Wind beispielsweise das Dach ...
Weiterlesen
Gebäudeschäden durch umgestürzte Bäume
Jedes Jahr im Herbst gleichen sich die Bilder: Abgedeckte Dächer, verbeulte Autos, Flurschäden durch Herbststürme, die vielerorts ein Chaos hinterlassen. Die Schäden sind zum Teil beträchtlich. Gut, wenn man versichert ist. Was aber, wenn ein Baum das Haus des Nachbarn beschädigt? Zahlt das auch die Gebäudeversicherung? Der ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer beantwortet die wichtigsten fünf Fragen zu diesem Thema. Was zahlt eine Wohngebäudeversicherung? RA Tobias Klingelhöfer: Jeder Hauseigentümer sollte eine solche Versicherung haben. Die Gebäudeversicherung für Eigentumswohnungen wird in der Regel von der Hausverwaltung abgeschlossen. Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Gebäude ab. Sie schließt ebenfalls Feuer-, Leitungswasser- und Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind meist mitversichert – wenn beispielsweise durch ein abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände, Decken oder Fliesen beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus nach einem Sturm wieder instandzusetzen. Zahlt die Versicherung jeden durch Wind und ...

Weiterlesen
Vom Donnerwetter nicht die Laune verhageln lassen
Durch spezielles Sicherheitsglas halten Dachfenster jedem Wetterextrem stand Damit sie auch garantiert jedem Wetter standhalten, werden VELUX Dachfenster in unternehmenseigenen Laboren getestet und extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Hamburg, Dezember 2012. Dachfenster sind aufgrund ihrer Position am Haus den Witterungsbedingungen in besonderem Maße ausgesetzt. Eine widerstandsfähige Fensterverglasung aus speziell gehärtetem und hitzebehandeltem Einscheiben-Sicherheitsglas außen und Verbundsicherheitsglas innen sorgt dafür, dass VELUX Dachfenster Regen, Schnee, Sturm und selbst tennisballgroßen Hagelkörnern standhalten – das garantieren umfangreiche Tests vor Markteinführung in unternehmenseigenen Versuchslaboren und Qualitätskontrollen im Feldversuch. „In der vergangenen Woche gab es in Deutschland wieder zahlreiche Gewitter mit Hagel. Vor allem in den Küstenregionen fielen Hagelkörner von bis zu sechs cm vom Himmel. Vielerorts wurden erhebliche Schäden an Bäumen, Autos und Gebäuden verursacht“ – Nachrichten dieser Art häufen sich und sind insbesondere für Eigenheimbesitzer beunruhigend. Deshalb ist es wichtig, die nötigen Vorkehrungen zu schaffen, damit das eigene Hab und Gut Wetterextremen standhält. Vor ...
Weiterlesen
Hurrikan Sandy – Airlines müssen reagieren
ARAG Verbraucher-Information Düsseldorf, 29.10.2012 Wegen des heranziehenden Hurrikans „Sandy“ sind erste Flugverbindungen nach Nordamerika von deutschen Flughäfen gestrichen worden. Die Fluggesellschaften United Airlines und Singapore Airlines sagten für heute und morgen mehrere Verbindungen nach Washington und New York ab. In der Millionenmetropole New York steht ab dem Abend das gesamte öffentliche Verkehrssystem still. Dort sind vor allem United Airlines und US Airways betroffen, bei denen an der US-Ostküste viele Passagiere umsteigen müssen. Ob die geplanten Flüge stattfinden erfahren Reisende bei der Airline, bei der sie ihre Flüge gebucht haben oder direkt beim Flughafen. Welche Ansprüche haben nun aber Fluggäste, die wegen des drohenden Unwetters am Boden bleiben müssen? ARAG Experten nennen die Fakten: – Findet der Flug nicht statt, werden die Kosten für das Ticket erstattet. Bei einem Unwetter geht man allerdings juristisch von höherer Gewalt aus. Die Fluggesellschaft wird demnach nicht als Schuldige gesehen und muss daher keine weiteren ...

Weiterlesen
Sturmschäden – Was zahlt die Versicherung?
ARAG Verbraucher-Information Düsseldorf, 25.09.2012 Jedes Jahr wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt gleichen sich die Bilder: Abgedeckte Dächer, verbeulte Autos, abgeknickte Bäume – vielerorts hinterlassen die Herbststürme ein Chaos. Die Schäden sind zum Teil beträchtlich. Da kommt unmittelbar die Frage auf, wer diese Kosten übernimmt. Nach Auskunft der ARAG Experten werden Sturmschäden grundsätzlich von den Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherungen abgedeckt. Allerdings spricht man bei einem Unwetter erst dann von einem Sturm, wenn mehr als acht Windstärken herrschen, bzw. der Wind eine Geschwindigkeit von über 61 km/h erreicht. Wohngebäudeversicherung Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Gebäude ab. Sie schließt ebenfalls Feuer-, Leitungswasser-, Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind mitversichert – wenn beispielsweise durch ein abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände, Decken oder Fliesen beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus nach einem Sturm wieder in Stand zu setzen. ARAG Experten ...

Weiterlesen
Goethesturm in der Experiminta
Bernd Köstering liest aus seinem jüngsten Goethe-Krimi am 6.9.2012 Autor Bernd Köstering Goethe ist mit seiner Heimatstadt auf besondere Weise verbunden, und jeder Frankfurter wird daran an vielen Orten in der Mainmetropole erinnert. Dass Goethe sich außer mit seiner Dichtung auch intensiv mit Naturwissenschaften befasst hat, ist selbst einigen Frankfurtern verborgen geblieben. Ein Grund, Frankfurts naturwissenschaftliches Zentrum „Experiminta“ zu einem weiteren „Goethe-Ort“ zu machen. Der Autor Bernd Köstering liest am Donnerstag, dem 6. September abends ab 19.30 Uhr aus seinem jüngsten Krimi „Goethesturm“. Der Eintritt kostet 8 Euro, Voranmeldung unter http://www.experiminta.de/events-ausstellungen.html . Zuvor wird Michael Duyster, pädagogischer Leiter der Experiminta, das Experiment wagen, im Rahmen einer kleinen Führung durch den „Augenraum“ des Science-Centers einen Blick auf Goethes Verhältnis zur Naturwissenschaft zu werfen. Köstering hebt hervor: “ … hier kann man eine Verbindung zu Goethes teils unrühmlicher naturwissenschaftlicher Karriere schaffen. Vielleicht zu seinem Kampf gegen die Newton“sche Theorie der Spektralzerlegung. In ...
Weiterlesen