Trendsetter & Wachstumschance: IT-Miete
IT-Komplettpakete mieten statt kaufen – am Beispiel der Solutive AG Erfolg bringt Wachstum, Wachstum bringt Erfolg: Da Unternehmen – gerade bei starkem Personalwachstum – immer auf die Kosten achten müssen, setzte die Solutive AG aus der Nähe von Hockenheim bei der Ausstattung der rasch auf 30 angewachsenen digitalen Arbeitsplätze zunächst auf moderne, aber günstige PC-Modelle unterschiedlicher Anbieter. Die unterschiedliche Hardware brachte allerdings schnell Probleme mit sich, die Solutive wertvolle Zeit und Ressourcen raubten. So musste jedes neue Endgerät für die Freischaltung der Garantielaufzeit mühevoll selbst registriert werden. Die interne Verwaltung und auch das Einrichten neuer Arbeitsplätze waren mit großem Aufwand verbunden. Bei Ausfällen musste aufgrund der unterschiedlichen Gerätehersteller, Kaufzeiträume und Garantielaufzeiten jeweils langwierig geprüft werden, ob noch Garantie bestand, wer für die Reparatur zuständig war und mit welchem Gerät der Mitarbeiter in der Zwischenzeit weiterarbeiten sollte. Denn eine Reparaturphase und zur Untätigkeit verdammte Mitarbeiter verursachen Produktivitätsminderungen. „Manche Arbeitsplätze hatten bis ...
Weiterlesen
Perfekt zugeschnitten: RENE LEZARD zieht modisch in die Cloud!
aConTech Enterprise IT-Solutions schneidert eine IT-Maßkollektion für die Modemarke RENE LEZARD. (Bildquelle: @ RENE LEZARD) „Ich will eine hochwertige Herrenhose, die modisch ist und wirklich gut sitzt.“ Mit diesem Ziel gründete Thomas Schaefer 1978 das Unternehmen RENE LEZARD im fränkischen Schwarzach am Main. Klassisches Design soll durch den kreativen Umgang mit Form, Farbe und Materialien selbstbewusst und lässig wirken, aber dabei immer angenehm und tragbar sein. Genauso sorgsam, wie das stets auf beste Qualität bedachte Unternehmen seine Materialien und Lieferanten auswählt, suchte man in IT-Belangen auch nach dem exakt passenden Migrationspartner – und wurde mit der aConTech Enterprise IT-Solutions fündig. Bei RENE LEZARD wird die Zufriedenheit der Mitarbeiter nicht als nettes Accessoire betrachtet, sondern als roter Faden der sich durch die tägliche Arbeit zieht und als Stoff, aus dem maßgeblich der Unternehmenserfolg gewebt ist. Als es um eine neue IT-Infrastruktur ging, war klar: „Wir wollten bei RENE LEZARD eine moderne ...
Weiterlesen
Bunt und beeindruckend auf dem Weg in die Cloud
Das Schweizer Unternehmen Textilcolor AG hat mithilfe der CCS 365 seine IT-Infrastruktur neu gestrickt. Diese trägt nun dazu bei, dem Unternehmen im dicht verwobenen Wettbewerbsumfeld einen Spitzenplatz zu sichern. (Bildquelle: @ Textilcolor AG) Die Textilcolor AG mit Sitz in Sevelen im Schweizer Kanton St. Gallen, ist lange schon einer der führenden Anbieter von Hilfsmitteln und Farbstoffen für die chemische Veredelung und das Färben von Textilien und Stoffen. Hier sind schnelle Reaktionszeiten und große Kundennähe der Stoff, aus dem Erfolgsträume geschneidert sind. Doch der erste Rang im Wettbewerb bringt auch neue Anforderungen an engmaschige Strukturen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit sich. Und diese wiederum fordern eine zuverlässige und topaktuelle IT-Infrastruktur. In diesem Punkt saßen die Maschen des Gewebes noch zu locker und die Profis der CCS 365 waren gefragt, ein cleveres Konzept für die IT-Modernisierung zu knüpfen. „Jedes Unternehmen ist anders. Im Falle von Textilcolor standen performante Kommunikations- und Kollaborationsstrukturen ...
Weiterlesen
clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung
Archiv-Schnittstelle ist im SAP App Center erhältlich Mit der Schnittstelle clarc iLink for SAP Business One 2.3 lassen sich Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen, wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen, komfortabel mit dem entsprechenden ERP-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Die Entwicklung der CTO Balzuweit GmbH wurde kürzlich von SAP zertifiziert. Seit 15 Jahren deckt das Stuttgarter Software- und Beratungshaus CTO Balzuweit mit einem großen Portfolio an Produkten und Lösungen Anforderungen im SAP-Umfeld ab. In diesem Jahr wurde clarc iLink for SAP Business One 2.3 von SAP zertifiziert und ist seit kurzem im SAP App Center gelistet. Für Anwender ist die Zertifizierung ein klares Signal der optimalen Integration der clarc-Schnittstelle in SAP. Als SAP Application Development Partner plant die CTO weitere ihrer Add-ons für verschiedene SAP-Produkte wie SAP NetWeaver und SAP Business ByDesign zertifizieren zu lassen. clarc iLink for SAP Business One ist die Archiv-Schnittstelle der CTO Balzuweit GmbH. Sie ermöglicht die ...
Weiterlesen
in-tech stellt 100sten Mitarbeiter in den USA ein
US-Niederlassung verzeichnet signifikantes Wachstum in den letzten drei Jahren   Garching im Dezember 2016 – Das Engineering-Unternehmen in-tech gibt bekannt, dass der US-Hauptsitz in Greer, South Carolina seinen 100sten Mitarbeiter eingestellt hat. Angefangen mit nur fünf Mitarbeitern im Jahr 2013, hat das US-Unternehmen in den letzten drei Jahren ein enormes Wachstum verzeichnet. Mit ursprünglichem Fokus auf Elektronikentwicklung in der Automobilindustrie, hat in-tech sein Know-how kontinuierlich auch auf die Bereiche Maschinen- und Software-Engineering ausgeweitet und begleitet zahlreiche Projekte im In- und Ausland. „Wir sind sehr erfreut über unser permanentes Wachstum und freuen uns über kommende Projekte, die wir mit unserem nun 100-köpfigen Mitarbeiterstamm umsetzen können. Dabei setzen wir auf freundschaftliche Beziehungen unter allen unseren Angestellten, denn auf dieser Basis wurde auch die US-Niederlassung ins Leben gerufen“, so Christoph Schönmetzler, Geschäftsführer von in-tech Automotive Engineering.   Der US-Hauptsitz von in-tech Automotive Engineering befindet sich in der Innenstadt von Greer, South Carolina, welche ...
Weiterlesen
Digitaler Alltag: So organisiert sich Deutschland im Büro
– Der Wrike Digital Work Report untersucht die wichtigsten IT-Werkzeuge deutscher Büroarbeiter – Auswirkung der Digitalisierung wird mehrheitlich als positiv wahrgenommen – E-Mails und Tabellen-Programme sind heute die meistgenutzten Tools – werden aber wohl in zehn Jahren verschwunden sein München, 15.12.2016 – Deutsche Unternehmen sind im Digitalisierungs-Fieber. Wie die Digitalisierung bei den Büroangestellten, die letztlich mit neuen Software-Tools arbeiten, ankommt, ist die Fragestellung im aktuellen Digital Work Report von Wrike. Der Experte für Arbeitsmanagement untersucht, wie sich Büroarbeiter in Deutschland, Frankreich und Großbritannien organisieren und welche Werkzeuge sie dafür einsetzen. Der Werkzeugkoffer der Schreibtischtäter Im Durchschnitt jongliert jeder deutsche Büroarbeiter mit etwa fünf verschiedenen IT-Tools. Etwa sieben Prozent der Befragten nutzt sogar mehr als zehn digitale Hilfsmittel. Und ihre Anzahl scheint tendenziell zu steigen: 45 Prozent der Befragten nehmen gegenüber dem Vorjahr einen leichten Zuwachs der digitalen Hilfsmittel wahr. 15 Prozent bemerken sogar eine signifikante Steigerung. Dabei sind E-Mails zwar ...

Weiterlesen
Wiederkehrende Einnahmen und verbesserte Sicherheit durch automatisches Upgrade-Management
FlexNet Operations 2016 automatisiert Software-Upgrades, verbessert die IoT-Sicherheit und ermöglicht eine beschleunigte Software-Bereitstellung (Bildquelle: Flexera) München, 15. Dezember 2016 – Flexera Software, ein führender Anbieter von Lösungen für Software-Lizenzierung, Compliance, Security und Installation für Softwarehersteller und Unternehmen, stellt die neueste Version von FlexNet Operations, der branchenführenden Lösung für Entitlement Management vor. Mit der neuen Version profitieren Softwarehersteller und IoT-Unternehmen von einem End-to-End-Prozess für ein automatisches Upgrade-Management. Das verbessert nicht nur das Endkundenerlebnis, sondern erhöht zudem die Sicherheit von IoT-Lösungen und sorgt für wiederkehrende Umsätze. Viele Softwarehersteller mussten sich bei der Bereitstellung von Software-Upgrades bislang auf manuelle und inkonsistente Prozesse verlassen. Das hat oft Einnahmeverluste zur Folge, nämlich dann, wenn Kunden unrechtmäßig ein Upgrade erhalten (z.B. weil sie keinen Anspruch mehr auf Wartung haben oder ihr Abonnement abgelaufen ist). Zudem verursachen solche manuelle Prozesse einen immensen Administrationsaufwand und ein oft schlechtes Endkundenerlebnis. FlexNet Operations 2016 sorgt dafür, dass Einnahmeverluste durch Upgrades ...
Weiterlesen
SocialHub will Google Alerts Alternative starten – Nutzer entscheiden über Launch
Vorteile SocialHub Alerts SocialHub, Anbieter der gleichnamigen, web-basierten Social Relationship Management Lösung, testet aktuell das Kundeninteresse an einem möglichen Monitoring-Tool mit der Bezeichnung SocialHub Alerts. Das kostenlose Feature soll als Self-Service Suchergebnisse anhand vorgegebener Keywords aus mehr als 400 Millionen Quellen generieren, die als Report tagesaktuell per E-Mail zugestellt werden. Sofern bis zum 31.12.2016 mehr als 1.000 Unternehmen per Registrierung ihr Interesse signalisieren, wird SocialHub Alerts zügig umgesetzt. Die Voranmeldung erfolgt unter https://socialhub.io/alerts. „Während Google Alerts nur wenige definierbare Optionen liefert und auch die sozialen Netzwerke nicht umfassend abdeckt, haben andere Anbieter ihre kostenfreien Lösungen eingestellt und fokussieren sich mit hochpreisigen Angeboten auf den Enterprise-Markt“, so Philip Schilling, Head of Marketing bei SocialHub. „Vor allem aber sind die Google Alerts Ergebnisse nur eingeschränkt zufriedenstellend, weshalb wir uns für die Entwicklung eines eigenen Tools entschieden haben.“ SocialHub Alerts wird deshalb eine Alternative mit deutlich mehr validen Suchergebnissen sein und dazu neben ...
Weiterlesen
Mit dem Geschäftsjahr 2016 beschließt die SCHEMA Gruppe ein Jahr der Superlative
Umsatzrekord, Mitarbeiterrekord und ein neuer Kundenrekord bestätigen die positive Entwicklung des Unternehmens. Über 40 Neukunden aus unterschiedlichen Branchen haben sich im laufenden Jahr 2016 für das Component Content Management System (CCMS) SCHEMA ST4 entschieden, darunter BSH, Biotronik, Bosch Power Tools, CFL Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois (Luxemburgische Eisenbahngesellschaft) und AOK Systems. „Wir freuen uns sehr über die Vielzahl der Branchen, in denen unsere Software inzwischen genutzt wird. Mehr als 500 Teilnehmer aus 21 Ländern nahmen zudem an der diesjährigen SCHEMA Conference in der Messe Nürnberg teil. Die hohe Akzeptanz bestätigt uns erneut, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, davon ist Marcus Kessler, zusammen mit Stefan Freisler einer der Gründer und Geschäftsführer der SCHEMA Gruppe, überzeugt. Die Attraktivität der SCHEMA Gruppe, die 2016 einen neuen Umsatzrekord einfahren konnte, lässt sich auch an den kontinuierlich steigenden Mitarbeiterzahlen ablesen. Aktuell sind in der SCHEMA rund 120 Mitarbeiter beschäftigt, davon der ...
Weiterlesen
Software.de – der Software Online Shop für Deutschland
Software.de – der Software Online Shop für Deutschland Die GPC GmbH ist seit mehr als 16 Jahren erfolgreich am Markt tätig und wird ab sofort mit Software.de – einen neuen Geschäftsbereich erschließen. Ziel ist es, der Software Online Shop für Deutschland zu werden und die jeweils benötigten Programme für jeden Bereich anzubieten. Der Firmensitz der GPC GmbH befindet sich in Ahrensfelde, in der Nähe der deutschen Hauptstadt Berlin und gehört zur europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Ein Blick in Richtung Politik bestätigt die Wahl des Unternehmens-Standortes. Für die nächsten fünf Jahre wird das Bundesland Berlin, von einer rot-rot-grünen Koalition regiert. Der zwischen den drei Parteien vereinbarte Koalitionsvertrag ist nach Ansicht der Netzgemeinde digital. Bereits im zurückliegenden Wahlkampf versprachen alle großen Parteien, viel für Startups eines digitalen Berlin zu tun. Die aktuell gültige Koalitionsvereinbarung von SPD, Linkspartei und Grünen, bleibt in keiner Weise hinter den Erwartungen zurück. Diese widmet sich der Digitalisierung. 74-Mal ...
Weiterlesen
XPhone Connect 6 ist “Unify-ready”
XPhone Connect 6 ist ab sofort “Unify-Ready”: Die neueste Unified Communications-Lösung der C4B Com For Business AG wurde von Unify für den Einsatz mit OpenScape Business, OpenScape Voice und OpenScape 4000 freigegeben.   München, 8. Dezember 2016. Erst im September hat der UC-Spezialist C4B das jüngste Release seiner XPhone-Serie auf den Markt gebracht: Nun trägt auch XPhone Connect 6 nach Abschluss aller Zertifizierungstests das Label „Unify Ready“. Getestet und zertifiziert ist der Einsatz mit den neuesten Versionen von OpenScape Business (V2), OpenScape Voice (V8-9) sowie der OpenScape 4000 (V7). Als Advanced Technology Partner arbeitet C4B bereits seit über 15 Jahren mit Unify (ehemals Siemens Enterprise Communications) zusammen.   XPhone Connect ist eine UC-Komplettlösung, die Kommunikationskanäle wie Telefon, Konferenz, Chat, Screen-Sharing, Fax und Voicemail bündelt und um Präsenzmanagement, mobile Dienste, Kontaktdaten-Integration und Tools zur Analyse von Telefoniedaten erweitert. Das zentrale Merkmal der XPhone-Lösungen ist ihre Flexibilität: Die UC-Lösung kann auch dann ...

Weiterlesen
VR im Unternehmen richtig einsetzen: Hashplay gründet Agentur-Tochter Awesome Reality
Awesome Reality berät bei VR-Themen – Gründung in Hamburg Awesome Reality – Geschäftsführer Jan Schlüter Mit einer neuen Agentur will das US-amerikanische Unternehmen „Hashplay“ Firmen unterstützen, die die Trend-Technologien Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) einsetzen wollen. Die 100-prozentige Hashplay-Tochter „Awesome Reality“ wird Anfang 2017 in Hamburg offiziell ihre Geschäfte aufnehmen. Geschäftsführer wird Jan Schlüter, Mitgründer und COO von Hashplay. Die ersten Kunden-Projekte sind bereits in Planung. Ob in der Produktpräsentation, als innovatives Vermarktungstool oder für Mitarbeiterschulungen: Für Unternehmen gibt es viele Möglichkeiten, Virtual Reality und Augmented Reality sinnvoll einzusetzen. Die Gründung einer eigenen Agentur war für das Technologie- und Softwareunternehmen Hashplay darum ein logischer Schritt, erklärt der designierte Geschäftsführer von Awesome Reality, Jan Schlüter: „Bei Hashplay haben wir in vielen Kundengesprächen gespürt: Die Leute wollen bei Virtual Reality dabei sein. Was oft fehlte, war eine Vorstellung davon, wie man die Technologie zielführend einsetzen kann. Diese Lücke können wir ...
Weiterlesen
SoftwareBilliger: Günstige Windows 10 Software
SoftwareBilliger: Günstige Windows 10 Software Die niedersächsische Polizei hat eine Software entwickelt, welche die Wahrscheinlichkeit von Einbrüchen in einem Wohngebiet vorhersagen soll, um damit Diebstähle besser verhindern zu können. Das derzeitige Testgebiet soll hierbei zwischen Wolfsburg und Peine liegen. Die Streifenpolizisten dieser Region haben ab Januar 2017 Tablets dabei, wenn sie auf Verbrecherjagd gehen. Die Geräte der Polizisten werden mit einer speziellen Software namens „PreMAP“ ausgestattet, welche nach Informationen von SoftwareBilliger – auf der Basis von Windows-Betriebssystemen – eine Einbruchswahrscheinlichkeit für diverse Straßenzüge im Voraus berechnet. Hierzu erklärte Björn Hirsch von der Polizeiinspektion Salzgitter: „Wir machen einen Testlauf“. Dazu führte Blaschke entsprechend weiter aus: „Die Software wird mit den Daten der aktuellsten Einbrüche gefüttert, daraus wird dann ein polizeiliches Muster für die Dienststellen ermittelt“. So könnte die Polizei zukünftig unter Hinzunahme von Computerprogrammen, ihre Streifenaktivitäten besser koordinieren und hofft damit, in der Zukunft Straftaten bereits im Voraus zu vereiteln. An ...
Weiterlesen
Renovierung einmal anders
Netzlink errichtet zentrale SAN-Infrastruktur und konsolidiert VMware-Virtualisierungscluster bei der W. & L. Jordan GmbH   Braunschweig, im Dezember 2016 — Das Familienunternehmen W. & L. Jordan GmbH aus Kassel ist seit 1919 in der dritten Generation als Familienunternehmen tätig und hat sich vom reinen Holzhändler zu einem der größten Anbieter von Bodenbelägen, Heimtextilien, Türen und Holzwerkstoffen in Europa entwickelt. Um den Überblick über das gesamte Produktangebot und die Lagerbestände effizient managen zu können, wurde zusammen mit dem Braunschweiger Systemhaus Netzlink die vorhandene IT-Infrastruktur auf den neuesten Stand gebracht: So wurde die Power-i-Hardware sowie die FC-SAN-Infrastruktur zum Ablauf der entsprechenden Leasingverträge abgelöst. Des Weiteren sollte die vorhandene Virtualisierungslandschaft, bestehend aus zehn untereinander nicht vernetzten Citrix XenServern, vereinheitlicht und konsolidiert werden. Im gleichen Zuge galt es, Ausfallsicherheit über beide Rechenzentren (RZ1 und RZ2) sowie im Fehlerfall ein automatisiertes Umschalten auf das jeweils nicht betroffene RZ zu ermöglichen.   Die Netzlink Informationstechnik GmbH wurde damit beauftragt, die Storagekapazitäten des Familienunternehmens zu erhöhen sowie die Leistungsfähigkeit ...
Weiterlesen
Prezi feiert zwei Millionen deutschsprachige Nutzer
Zahl der Business-User steigt deutlich / Pro Stunde werden 2.700 deutschsprachige Prezis angesehen Prezi, der Pionier für dialogorientiertes Präsentieren, kann einen weiteren Meilenstein verbuchen: Mittlerweile nutzen zwei Millionen Menschen weltweit die deutsche Sprachversion der folien-unabhängigen Präsentationssoftware. Dabei kommen eine Million Anwender aus Deutschland, 400.000 aus Österreich und der Schweiz und über 600.000 aus 70 weiteren Ländern. Besonders deutlich ist auch der Anstieg der professionellen Nutzer, so haben mittlerweile zwei Drittel der DAX-Unternehmen eine Team-Lizenz erworben. Um den Business-Nutzern einen weiteren Mehrwert zu bieten, wurde Mitte des Jahres mit „Prezi Business“ eine neue Plattform vorgestellt, die Präsentationen mit interaktiver Zusammenarbeit und Analyseoptionen verbindet. Im Gegensatz zu den meisten Präsentationslösungen, verfolgt Prezi einen anderen, nicht-linearen Ansatz. Statt auf verschiedenen Folien können die Anwender auf einer einzigen, interaktiven und zoombaren Leinwand Informationen und Beziehungen zwischen dem großen Ganzen und den feinen Details darstellen. Dabei sind sie in der Lage, je nach Situation, Publikumsanfrage ...
Weiterlesen