Norbert Röttgen Senior Fellow der Hertie School
Norbert Röttgen Senior Fellow der Hertie School (ddp direct) Berlin, 21. März 2013 – Der ehemalige Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen, MdB, verstärkt ab sofort als Senior Fellow die Hertie School of Governance und befasst sich in dieser Funktion vor allem mit europa- und umweltpolitischen Themen. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Praxisrelevanz ist die Richtschnur für Lehre und Forschung an der Hertie School. Mit seiner langjährigen Erfahrung in politischen Spitzenämtern bereichert Norbert Röttgen unsere Hochschule daher außerordentlich“, sagt Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dean der Hertie School. Bereits seit 2008 unterstützt Norbert Röttgen die Hertie School als Mitglied des Kuratoriums. Als Senior Fellow leitet er nun zudem gemeinsam mit Prof. Dr. Markus Jachtenfuchs ein Seminar mit dem Titel „Wie kann die Europäische Union demokratisiert werden?“ als Teil des Studiengangs „Master of Public Policy“. Er ist außerdem Mitglied einer internationalen Arbeitsgruppe im Rahmen des Dahrendorf-Symposiums, die sich mit den weltweiten ...

Weiterlesen
Fachidioten statt Dilettanten
Plädoyer für mehr Wirtschaftskompetenz in der Politik Von Ansgar Lange +++ Berlin/Sindelfingen, April 2012 – „Die völlige Abwesenheit von Wissen ist kein Hindernis auf dem Weg nach oben, sondern Voraussetzung für einen erfolgreichen Aufstieg“. Mit diesem Satz fasst der Publizist Henryk M. Broder http://henryk-broder.com die zentrale These des Buches „Die Stunde der Dilettanten“ http://www.amazon.de/Die-Stunde-Dilettanten-verschaukeln-lassen/dp/3552055541/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1333050254&sr=1-1 zusammen. Der Beruf des Dilettanten toppe „alle anderen Professionen der Postmoderne“. „Man kann ihn nicht erlernen, es gibt keinen Studiengang, der mit einer Urkunde als Diplom-Dilettant endet. Dennoch kann man oder frau als Dilettantin reich und berühmt werden, in Politik, Kultur und Wirtschaft Karriere machen. Ahnungslosigkeit, die völlige Abwesenheit von Wissen und der totale Mangel an Kompetenz sind keine Hindernisse auf dem Weg nach oben, sondern Voraussetzung für einen raschen und erfolgreichen Aufstieg“, schreibt Broder über das Werk des Kulturgeschichtlers und freien Autors Thomas Rietzschel, der beim Schreiben seines witzigen und klugen Buches sicher an Figuren ...

Weiterlesen
Wirtschaftsexperte Michael Zondler: Dauerwahlkampf darf Politik nicht lähmen
Wichtige Zukunftsfelder in NRW liegen brach Von Ansgar Lange +++ Düsseldorf/Sindelfingen, März 2012 – Das Experiment einer rot-grünen Minderheitsregierung in Deutschlands bevölkerungsstärkstem Bundesland ist gescheitert. Am 13. Mai gibt es Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen. Die meisten Auguren gehen davon aus, dass CDU, FDP und Linke, die den „Sturz“ der Landesregierung vermeintlich herbeigeführt haben, am Ende mit einer neuen rot-grünen Regierung „belohnt“ werden. Umfragen sehen die SPD vorn. Überdies ist es Hannelore Kraft innerhalb von sehr kurzer Zeit gelungen, recht populär zu werden. Anders als der intellektuelle CDU-Landeschef Norbert Röttgen gibt die 50-jährige Politikerin die Frau aus dem Volke, versehen mit einer ordentlichen Portion Ruhrpottcharme. Im Wahlkampf dürfte sie auf die Themen Bildung, mehr Geld für Kindergärten und größere Unterstützung für die Kommunen setzen. Mit ihrem „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ konnte sie selbst schwarze Oberbürgermeister überzeugen. Das, was ihr Kontrahent Röttgen als Schuldenpolitik brandmarkt, deklariert sie als Politik der sozialen Vorsorge. Der Rheinländer Röttgen ...

Weiterlesen
Politisches Solarchaos in Deutschland
Der 9. März ist das Aus für mache Solaranlage Photovoltaik erzeugt umweltfreundliche Energie Weissenohe, 1. März 2012. Ein ehemaliger Bundeswehrarzt, und ein Umweltminister, der vor fünf Jahren im Bundesverband der Deutschen Industrie noch tätig war, machen momentan alle Ehre, das Solarland Deutschland in ein Antisolarland umzuwandeln. Die Rede ist von Philipp Rösler und Norbert Röttgen. Die beschlossene Solarkürzung zum 9. März soll auf jeden Fall durchgesetzt werden, viele Politiker aus allen Parteien profilieren sich momentan, die Solar Industrie zu unterstützen, ob es hilft weiß man nicht, dem positiven Image der einzelnen Politiker hilft es sicherlich. Am 5. März trifft sich der Solar Branche in Berlin und wird mit großem Protest eine Demonstration veranstalten. Ohne irgendwelche Vorahnungen haben Rösler und Röttgen einvernehmlich dem Solarland den Garaus gemacht. Dass hier politische und industrielle Interessen dahinterstecken, dürfte jedem klar sein, wenn auch große Energieeffiziente Betriebe von der EEG Umlage befreit sind, die brauchen ...
Weiterlesen
GeschäftsreiseVerband VDR schließt Lücke in der Klimaberichterstattung
VDR und atmosfair präsentieren neuen Standard zur CO2-Berechnung von Geschäftsreisen / Grußwort kommt von Umweltminister Dr. Norbert Röttgen atmosfair und VDR präsentieren Standard zur CO2-Berechnung von Geschäftsreisen Der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und atmosfair haben auf der Herbsttagung für Geschäftsreise- und Mobilitätsmanagement in Essen einen neuen Standard präsentiert, der CO2-Emissionen in allen Bereichen von Geschäftsreisen weltweit methodisch erfasst. Damit ist es Unternehmen erstmals möglich, in ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung die CO2-Emissionen in diesem bisher vernachlässigten Bereich standardisiert zu ermitteln und auszuweisen. „Der Standard ist eine Weltneuheit. Bisher gab es nur vereinzelte Ansätze, um die CO2-Emissionen von Gebäuden oder Autos zu erfassen“, sagt VDR-Präsident Dirk Gerdom. „Diese Ansätze waren aber entweder unscharf oder zu komplex für die Praxis im Bereich Geschäftsreise“. Mit dem neuen Standard ist es möglich, die CO2-Emissionen von Geschäftsreiseaktivitäten einheitlich und qualitativ hochwertig zu bilanzieren und zu analysieren. Lorenz Szyperski, Leiter des Fachausschusses Nachhaltigkeit im Verband, hat das Projekt ...
Weiterlesen