Die Universität Maastricht veranstaltet am Samstag, 11. Oktober 2014, einen Master’s Open Day.
Die Universität Maastricht veranstaltet am Samstag, 11. Oktober 2014, einen Master’s Open Day – ein Tag der Offenen Tür mit Informationen rund um die Masterstudiengänge an Europas Uni Nr. 1 unter den jungen Unis, wie das QS „Top 50 under 50“-Ranking kürzlich wieder bestätigte: http://www.topuniversities.com/university-rankings-articles/qs-university-rankings-top-50-under-50/top-universities-under-50-years-old-201415 Die Master-Studiengänge der Universität Maastricht sind durch die Internationalität der Ausbildung und die europäische bzw. globale Perspektive gekennzeichnet. Mit 24 % bzw. 3.831 deutschen Studenten stellen diese an der Universität Maastricht die größte Anzahl ausländischer Studenten. Während des Tages erhalten die Interessenten in diversen Einheiten Informationern und tiefe Einblicke in die angebotenen Master-Programme. Es besteht die Möglichkeit, sowohl mit Uni-Mitarbeitern als auch mit Studenten zu sprechen und mehr über die Uni-Angebote (Karriere- und Unterkünfte-Services, Sportangebote, Uni-Bibliothek, Studentenvereinigungen usw.) zu erfahren. Neben den einzelnen Veranstaltungen versorgt die Besucher ein Besuch bei den Infomärkten (an jeder Fakultät und am Studenten-Servicecenter) mit allen Informationen über Masterprogramme, die Universität ...

Weiterlesen
Offener Projektaufruf IBA verlängert
Offener Projektaufruf IBA verlängert Heerlen/Aachen, Oktober 2014. Kurator/Direktor Jo Coenen verlängert den Abgabetermin für den Offenen Projektaufruf vom ursprünglich 1. November 2014 um sechs Wochen. Die Projekte und Ideen können nun bis einschließlich zum 15. Dezember 2014 eingereicht werden. In den kommenden Monaten wird es zudem bei mehreren Treffen Gelegenheit geben, Fragen zu klären. Mitte Oktober folgen weitere Informationen zum IBA-Arbeitsplan im kommenden Jahr. In der kurzen Zeit, in der Jo Coenen als Kurator/Direktor der IBA Parkstad im Amt ist, wurde ihm klar, dass der festgesetzte Abgabetermin für den Offenen Projektaufruf zu kurz ist. „Potenzielle Interessenten konnten oft erst in den letzten Wochen, also nach den Sommerferien, die Zeit finden, ihre Einsendung auszuarbeiten. Die verbleibende Zeit bis zum 1. November ist daher zu knapp“, so Jo Coenen. Viele potenzielle Interessenten für das Einreichen eines Projekts wandten sich an das IBA-Büro mit der Bitte um zusätzliche Erläuterungen, weil das Prozedere ihnen ...

Weiterlesen
Universität Maastricht erneut beste junge Universität in Europa
Universität Maastricht erneut beste junge Universität in Europa Die Universität Maastricht ist wie im Vorjahr erneut die beste junge Universität Europas, so das Ergebnis der gestern veröffentlichten vierten Ausgabe des QS „Top 50 under 50“-Rankings. Weltweit belegt die Universität Maastricht den sechsten Platz, genau wie im letzten Ranking. Dieses spezielle Ranking für junge Universitäten wurde erstmals 2012 veröffentlicht und zeigt, welche Universitäten in Zukunft einen Platz an der Weltspitze erobern könnten. Das QS „Top 50 under 50“-Ranking leitet sich vom QS World University Ranking ab, in dem die Universität Maastricht jüngst vom 121. auf den 118. Platz kletterte. Das QS World University Ranking beurteilt Universitäten nach dem Anteil internationaler Studenten und Mitarbeiter, Zitaten, dem akademischen Ruf, dem Ansehen bei Arbeitgebern sowie dem Zahlenverhältnis von Mitarbeitern und Studenten. Hier sind alle Resultate des gestern veröffentlichten QS „Top 50 Under 50“-Rankings: http://www.topuniversities.com/university-rankings-articles/qs-university-rankings-top-50-under-50/top-universities-under-50-years-old-201415 KAM3 wurde 1993 gegründet und ist auf die Beratung in ...

Weiterlesen
Wirtschaftsregion Aachen: Eiskalt Karriere machen auf der innovativsten Karrieremesse in der Euregio
Mit Students on Snow – EUREGIO findet das innovativste und sportlichste Karriere-Event Europas im Dreiländereck bei Aachen statt. Bei der Premiere in der Skihalle Landgraaf (Niederlande) kombinieren die Veranstalter SoS Events und NUFARI aus Aachen N Aachen, 27. August 2014 – Nach der Sommerpause steht das neue Semester vor der Tür und für viele Studenten beginnt die Zeit, über ihre berufliche Zukunft nachzudenken. Da kommt „Students on Snow – EUREGIO“ am 14. Oktober in der Skihalle Landgraaf genau richtig: Auf dem Karriere-Event der besonderen Art bietet sich den Studenten die Möglichkeit, mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten und ein erstes Netzwerk für Praktika, Studienarbeiten und den Berufseinstieg zu knüpfen. Statt in einer Messehalle begegnen sich Unternehmen und Bewerber in lockerer, sportlicher Atmosphäre eines Skiurlaubs und lernen sich bei einer gemeinsamen Abfahrt, beim Eisstockschießen oder beim Networking im Messebereich kennen. Zu den Ausstellern zählen neben Unternehmen aus der Region wie ...
Weiterlesen
Psychologie-Studium an der Universität Maastricht
Niederländische Universität lockt mit guten Bedingungen und modernem Programm Psychologie-Studium an der Universität Maastricht Niederländische Universität lockt mit guten Bedingungen und modernem Programm Maastricht, 30. April 2014. Psychologie ist ein begehrtes Studienfach, doch liegt der NC in den deutschen Bundesländern wegen des ungebrochen großen Interesses mit im Durchschnitt 1,3 so hoch, dass selbst Abiturienten mit sehr gutem Abschluss nicht sofort einen Studienplatz bekommen. Ein Studium im niederländischen Maastricht ist nicht nur aufgrund des dort fehlenden NCs eine attraktive Alternative, auch die Studienbedingungen und das Programm überzeugen. Die schönen historischen Gebäude sind modern eingerichtet und ausgestattet. Knapp die Hälfte der Maastrichter Studenten kommen aus dem Ausland, die größte Gruppe sind die Deutschen. Studienplätze für alle Interessenten Die Universität Maastricht (UM) handhabt einen Numerus Fixus, d. h. beschränkte Anzahl Studienplätze, kein Notendurchschnitt, in Kombination mit einem Losverfahren anstelle eines NCs. 500 Studienplätze stehen zur Verfügung. In den letzten Jahren wurde die maximale ...

Weiterlesen
Psychologie-Studium an der Universität Maastricht
Niederländische Universität lockt mit guten Bedingungen und modernem Programm Psychologie-Studium an der Universität Maastricht Niederländische Universität lockt mit guten Bedingungen und modernem Programm Maastricht, 30. April 2014. Psychologie ist ein begehrtes Studienfach, doch liegt der NC in den deutschen Bundesländern wegen des ungebrochen großen Interesses mit im Durchschnitt 1,3 so hoch, dass selbst Abiturienten mit sehr gutem Abschluss nicht sofort einen Studienplatz bekommen. Ein Studium im niederländischen Maastricht ist nicht nur aufgrund des dort fehlenden NCs eine attraktive Alternative, auch die Studienbedingungen und das Programm überzeugen. Die schönen historischen Gebäude sind modern eingerichtet und ausgestattet. Knapp die Hälfte der Maastrichter Studenten kommen aus dem Ausland, die größte Gruppe sind die Deutschen. Studienplätze für alle Interessenten Die Universität Maastricht (UM) handhabt einen Numerus Fixus, d. h. beschränkte Anzahl Studienplätze, kein Notendurchschnitt, in Kombination mit einem Losverfahren anstelle eines NCs. 500 Studienplätze stehen zur Verfügung. In den letzten Jahren wurde die maximale ...

Weiterlesen
Offizielle Eröffnung von Intratuin Maastricht im März 2014
Neuer Intratuin einzigartig im Dreiländereck Deutschland, Niederlande, Belgien Intratuin Maatricht Offizielle Eröffnung von Intratuin Maastricht im März – Neuer Intratuin einzigartig im Dreiländereck Am Montag, dem 10. März 2014, findet die offizielle Eröffnung der neuen Intratuin-Filiale am Molensingel 75 in Maastricht statt. Bürgermeister Onno Hoes wird das komplett neu gebaute riesige Gartencenter eröffnen. Ab Mittwoch, dem 12. März 2014, ist das Geschäft für die Öffentlichkeit zugänglich. In Zahlen Der neue Intratuin besitzt stolze 22.000 qm Geschäftsfläche. Der spektakuläre Neubau umfasst zwei Etagen, die über Laufbänder verbunden sind. Zum Terrain gehören 325 Gratis-Parkplätze, das Restaurant hat 180 überdachte Sitzplätze und weitere 55 im Freien. Die Mitarbeiterzahl beträgt 60, in einer zweiten Phase soll das Personal auf 80 Mitarbeiter aufgestockt werden – ein guter Impuls für die Wirtschaft im Dreiländereck. Nachhaltigkeit Die gesamte Bauleitung lag bei Thermoflor. Für den innovativen Bau wurden verschiedene umweltfreundliche Materialien verwendet. Zudem wurde auf die Energieersparnis geachtet. ...
Weiterlesen
Mit dem Privatjet zur TEFAF
GAFS fliegt Kunstfreunde und Antiquitätenhändler zur Fachmesse nach Maastricht Millionäre unter sich – das scheint das Motto der alljährlich stattfindenden Internationalen Kunst- und Antiquitätenmesse (TEFAF) in Maastricht zu sein. Und damit das zahlungskräftige Publikum sicher, schnell, bequem und stilvoll am Messegelände ankommt, bietet der Privatjetvermittler General Aviation & Flight Services (GAFS) entsprechende Flüge in die Niederlande an. Informationen dazu hält GAFS auf www.gafs.aero in der Rubrik Events bereit. Die TEFAF findet vom 15. bis 24. März statt, mehr als 215 der wichtigsten internationalen Händler aus circa 15 Ländern nehmen teil. GAFS: Mit dem neu erworbenen Kunstwerk sicher nach Hause Ob Privatsammler, Museumsdirektor oder Kurator: Wer ein teures Kunstwerk oder eine besondere Antiquität erwerben möchte, muss sich auch um den sicheren Transport nach Hause kümmern. Mit dem Chartern eines Privatjets oder Businessjets ist das problemlos. Für die hochexklusiven Einzelstücke gelten besondere Sicherheitsstandards. Auf Wunsch kann zum Beispiel Sicherheitspersonal bereitgestellt werden. Ohnehin ...

Weiterlesen
Agenda Merkel – Lifestyle und Pathos
Lehrte, 20. Juli 2011 Von ihrer Privatsphäre und Freizeitgestaltung ist wenig bekannt, sie ist ganz die öffentliche Person, Lichtgestalt und Schirmherrin Europas. Sie will die Bundestagswahl 2013 zur Abstimmung über Europa machen und die Union dabei als Spitzenkandidatin anführen. Sie will im Wahlkampf dafür werben, dass Migrantinnen und Migranten entschieden vorankommen und wir weiter auf Wohlstandskurs bleiben und die Herausforderungen – demografischer Wandel und Integration schaffen. Große Worte denen kleine Schritte folgen. Sie ist wie Wolfgang Schäuble davon überzeugt, dass wir ganz gut durch den „Anfang“ der Krise gekommen sind und glaubt, dass die Deutschen gefasst seien. „Ich glaube nicht, dass sie sorglos sind“ sagte sie im TV-Interview. Wenn unsere Kanzlerin von sorglos spricht, entsteht der Eindruck, dass wir die Krise schon im Griff haben. Die Frage ist erlaubt, was ist die Lebenswirklichkeit in Deutschland? Die Schulden lagen 1970 bei 64 Mrd. DM und sind bis 2000 auf 1.211 Mrd. ...

Weiterlesen
Über nationale Grenzen hinweg zusammenarbeiten
Skål-Clubs aus vier Ländern gründen Euro-Skål als „informelle, grenzüberschreitende Kooperation“ – Zweitägige Veranstaltung in Bad Neuenahr Stopp an der Stadtmauer: Euro-Skål-Teilnehmer beim Bummel durch Ahrweiler. Foto: Wolfgang Fassbender Mit dem Ziel, künftig enger zusammenzuarbeiten, haben die Präsidenten der rheinischen Skål-Clubs Düsseldorf, Köln und Bonn sowie der Skål-Clubs Luxemburg, Holland und Liege/Belgien am 12. Mai in Bad Neuenahr Euro-Skål ins Leben gerufen. Die Neugründung versteht sich als „informelle, grenzüberschreitende Kooperation benachbarter Skål-Clubs“ und folgt einer Idee, die zum 60-jährigen Jubiläum des Skål-Clubs Düsseldorf im Dezember vergangenen Jahres geboren wurde. Neben den Präsidenten Jean-Claude Frisch (Luxemburg), Henk Nijboer (Holland), Jean Baltus Thess (Liege/Belgien) sowie Günther Milz (Düsseldorf), Herwig Nowak (Köln) und Waltraud Steinborn (Bonn) befürwortete auch Skål-Deutschland-Präsident Thomas Aurich den neuen Weg. An dem zweitägigen, von Wolfgang Hofmann (Düsseldorf) vorbereiteten Gründungstreffen im Dorint Hotel nahmen insgesamt 35 Personen teil. Das Rahmenprogramm machte die Gäste aus den vier Euro-Skål-Ländern mit den touristischen Highlights ...
Weiterlesen
UTECH EUROPE 2012 STELLT DIE WEICHEN FUER DIE „GRUENE ZUKUNFT“ DER POLYURETHAN-INDUSTRIE
UTECH Europe Exhibition and Conference, 17.-19. April 2012, MECC, Maastricht, Niederlande Eine Veranstaltung mit dem Titel „Green Chemistry“, auf der die juengsten Fortschritte bei nachhaltigen Herstellungsverfahren fuer wichtige Polyurethan-Rohstoffe vorgestellt werden, wird das technische Programm der renommierten UTECH Europe 2012 Conference am Dienstag, den 17. April, einlaeuten. Die Tagung umfasst 12 Vortraege, in deren Rahmen Spezialisten, die in Forschungseinrichtungen in Europa, dem Mittleren Osten und Nordamerika an den unterschiedlichsten Schluesseltechnologien arbeiten, Entwicklungen rund um die Produktion nuetzlicher Rohmaterialien aus natuerlichen und erneuerbaren Ressourcen vorstellen wollen. „Green Chemistry“ ist die erste von insgesamt 11 verschiedenen Sitzungen auf der vom 17.-19. April am MECC in Maastricht, Niederlande, laufenden Konferenz, die parallel zur großen Ausstellung stattfindet. Dort werden mehr als 100 Unternehmen ihre neuesten Angebote fuer die Polyurethan-Industrie praesentieren. Diese Kombination einer hochrangigen Konferenz mit mehr als 90 Praesentationen – das volle Programm kann unter http://www.utecheurope.eu abgerufen werden – und einer großen Ausstellung ...
Weiterlesen
Die Euro-Rettungspakete zerstören die Demokratien Europas
Europäer, empört Euch und steht auf. Stoppt den EU-Zentralismus. Beendet das künstliche Scheingeldmonopol des Politik- und Bankenkartells. Rettet Europa! Raus aus dem Euro! Im Euroraum überschlagen sich die Meldungen. Ein Rettungspaket jagt das nächste. Immer höhere Garantien werden den noch solventen Nationalstaaten abverlangt. Hebelinstrumente sollen die Wirkung der Garantien verstärken, obgleich diese Garantien selbst nur durch neue Schulden abgesichert werden können. Der europäische Schuldenturm steht dabei nicht nur auf tönernen Füßen, sondern hat die Neigung des Schiefen Turms von Pisa bereits übertroffen. Was im Mai 2010 mit dem Rettungspaket für Griechenland und dem Bruch der No-Bailout-Klausel begonnen hat, mündet nun in einer Staatsschuldenkrise aller Eurostaaten. Das Vertrauen in den Euro wird durch die Rettungspakete und die rechtswidrig mittels frisch gedrucktem Geld getätigten Anleihenkäufe der europäischen Zentralbank nicht gestärkt sondern mit zunehmender Geschwindigkeit zerstört. Hinzu kommt, dass zusätzlich die Deutsche Bundesbank immer mehr zum Gläubiger der Eurokrisenländer wird. Der Target-2-Saldo, der ...
Weiterlesen