Frühkindliche Förderung hat entscheidenden Einfluss auf spätere Lern- und Bildungserfolge
Wehrfritz auf der didacta 2016 – offene Lernräume, neue Impulse zur Sprachförderung, didaktische Lern- und Raumkonzepte u.v.m. Die grow.upp-Spielhäuser – großzügige Spielflächen und kuschelige Rückzugsbereiche. Bad Rodach, 27.01.2016 „Qualitativ hochwertige Bildungsangebote bereits für kleine Mädchen und Jungen haben das Potenzial, ganze Gesellschaften nachhaltig in ihrer Entwicklung zu stärken“, so die Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München (September 2015) im Auftrag der Kindernothilfe. Ob Integration oder Inklusion – mit den wachsenden gesellschaftlichen Herausforderungen steigen auch die Anforderungen an die Qualifikation aller Fachkräfte in Bildungsinstitutionen. Auf der didacta 2016 in Köln (16.-20. Februar) greift die Wehrfritz GmbH als Komplettanbieter für Bildungseinrichtungen und Marktführer im Vorschulbereich unter anderem die zentrale Rolle der frühkindlichen Bildung, Sprach- und Bewegungsförderung sowie offene didaktische Lösungsansätze für die Schulpädagogik auf. Wehrfritz bietet pädagogischen Fachkräften Praxis-Tipps, Hintergrundinfos und Expertenwissen zu neuesten bildungswissenschaftlichen Erkenntnissen sowie innovative Lern- und Raumkonzepte – direkt vor Ort (Halle 08.1 / Stand B030). Kostenloses Know-how für pädagogische ...
Weiterlesen
Alles für die Schule – der neue Wehrfritz-Gesamtkatalog für alle Schultypen
Die Anforderungen an Lehrerinnen und Lehrer wachsen ebenso wie die Anforderungen an unsere Kinder. Neuer Katalog für die Schule mit umfangreichem Angebot zum Lehren und Lernen. Bad Rodach – 08.05.2015. Inklusion und Ganztagsschulen, die Forderung nach sinnvoller Nachmittagsbetreuung und neuen Unterrichtsformen, die alle Schüler gleichermaßen und mit individuellen Lernstrategien fördern, sind aktuelle Diskussionsthemen in Politik und Gesellschaft. Für diese gegenwärtigen Herausforderungen muss es neue Ideen und Konzepte geben, um die Schule als Lern- und Lebensraum zu gestalten mit bestmöglichen Bedingungen für gemeinsames Lernen und Lehren. Mit dem neuen Gesamtkatalog für Schulen begleitet die Wehrfritz GmbH Schulen mit künftigen bzw. bestehenden ganztägigen und inklusiven Angeboten. Ob passende Möbel, vielseitige Raumkonzepte oder Lehr- und Lernmaterialien – der Schulkatalog für alle Schultypen und Konzepte bietet alles für den Unterricht und die Mittagsbetreuung. Erfolgreiches Lernen braucht eine förderliche Lernumgebung Der Lernerfolg von Schülern hängt von vielen Faktoren ab. Eine besondere Rolle spielt die räumliche ...
Weiterlesen
Spanisch-Schülerwettbewerb der Botschaft von Spanien und Cornelsen zeichnet beste Handy-Kurzfilme aus
Wie ist die spanische Sprache und Kultur in der Schule und Region vertreten? (ddp direct) „Somos Europa: Encuentros Hispánicos“ – so lautet das Motto des Handy-Schülerwettbewerbs Español-móvil, den die Bildungsabteilung der spanischen Botschaft zusammen mit dem Cornelsen Verlag ausgeschrieben hat. In der nunmehr vierten Auflage sind die 440.000 deutschen Spanischlerner sowie deren 9.000 Lehrkräfte aller deutschen Regelschulen aufgerufen, ihre kreativen Antworten in einem Kurzfilm festzuhalten. Engagement beim Fremdsprachenerwerb stärkenDie Videos sollen an einem oder mehreren Beispielen zeigen, wie die spanische Sprache und Kultur in der eigenen Schule, dem Heimatort, dem Stadtviertel oder der Region vertreten ist, um einen künftigen Austausch mit spanischen Schülern anzuregen. Die Einreichfrist für die Wettbewerbsbeiträge endet am 3. Januar 2014. Insgesamt werden drei Geldpreise in Höhe von 1.000, 600 und 400 Euro verliehen. Damit lässt sich die Klassenkasse aufbessern oder Schulprojekte realisieren. Die feierliche Preisverleihung findet Ende März 2014 im Rahmen der Jornadas hispánicas in Bremen ...

Weiterlesen
Yoga (Joga) lehren ist nicht schwer – ein Yogi zu sein dagegen schon!
Yoga (Joga) lehren ist nicht schwer – ein Yogi zu sein dagegen schon! Vom Berufsoffizier zum Yogalehrer; einfache, unterhaltsame Lektüre für alle mit vielen Tipps für ein bewussteres Leben. Ja, so lauten Titel und Untertitel meines (ersten) Buches, nachdem ich von einem Verlag eingeladen wurde, ein Buch über Yoga zu verfassen. Da ich diesbezüglich keine weiteren Vorgaben seitens des Verlages erhielt und Yoga (Joga) unzählige Möglichkeiten zur Darstellung bietet, stellte sich mir die Frage, wie ich an das Buch herangehen sollte. Unmengen an Büchern wurden ja bereits über Yoga (Joga) geschrieben (um nicht zu sagen voneinander abgeschrieben). Wunderschöne Bildbände mit mehr oder weniger schönen Frauen (aber auch Männern), mehr oder weniger spärlich und auch mehr oder weniger geschmackvoll bekleidet, zeigen diese Frauen (und Männer) ihre Posen (im Yoga Asanas genannt), die sie sich im Laufe der Zeit mit mehr oder auch weniger Anstrengung angeeignet haben. Vor allem diese Bildbände, aber ...
Weiterlesen
Einfach besser in Englisch, Mathe oder Deutsch:
Cornelsen-Portal www.lerncoachies.de bringt digitale Medien in die Schule (ddp direct) Seit zwei Jahren ist http://www.lerncoachies.de mit der Lernmethode Erklären-Üben-Prüfen der digitale Lernbegleiter für Schüler und deren Eltern an heimischen Computern: Passgenau zum Schulbuch können Viert- bis Siebtklässler hier den Unterrichtsstoff wiederholen, Hausaufgaben erledigen und Klassenarbeiten vorbereiten. Ab Sommer 2013 startet das innovative Lernportal von Cornelsen auch an Deutschlands Schulen durch – für die Fächer Englisch, Mathe, Deutsch. Mit Schulklassenlizenzen bietet das Portal intelligentes Lernen mit interaktiven Inhalten, motiviertes Üben in Selbstlernphasen und individuelles Fördern mit digitalen Lernhilfen auch für die Schulen. Inhalte und Strukturen von LernCoachies.de sind abgestimmt auf die Lehrwerkskonzepte „Super M“, „Jo-Jo Sprachbuch“, „English G 21“ sowie „Zahlen und Größen NRW“ und „Fokus Mathematik Bayern“, mit denen auch im Schulunterricht gearbeitet wird. Eltern, Lehrer und Schüler haben die Gewissheit: Hier wird das Richtige gelernt. Das Marienthal-Gymnasium in Hamburg nutzt als Leuchtturmschule LernCoachies.de bereits. Dominic Bennett greift im Englischunterricht ...

Weiterlesen
Dass Lehrkräfte keine Fächer, sondern Kinder unterrichten
Interview mit Wolfgang Biederstädt zur optimalen Englischstunde (ddp direct) Gemeinsamer Englischunterricht trotz verschiedener Lernzugänge und -geschwindigkeiten: In Klasse 5 finden Schüler zusammen, deren Schullaufbahnen in unterschiedlichen Abschlüssen enden können. Wolfgang Biederstädt ist Schulleiter an der Eichendorff-Realschule in Köln und einer der Herausgeber von „English G Lighthouse“ aus dem Cornelsen Verlag, einem neuen Unterrichtskonzept, das Antworten auf die sich abzeichnende Neuorientierung und Umstrukturierung des kompletten mittleren Schulsystems in Deutschland geben will. Im Interview nimmt er Stellung zur optimalen Englischstunde. Eine optimale Englischstunde verläuft für mich… Wolfgang Biederstädt: „…so, dass ich und die Kinder klare Ziele habe, die ich am Anfang definiere. Für die optimale Englischstunde braucht es motivierendes Material, das ich den Schülern zur Verfügung stellen kann, um sie zu begeistern. Die Stunde sollte relativ klar strukturiert sein und auch einen Wechsel von Einzel- hin zu Partner- oder Gruppenarbeit ermöglichen. Das sollte nach Möglichkeit kooperatives Lernen beinhalten. Sicherlich gehören auch ‚frontale’ Phasen ...

Weiterlesen
„Handbuch E-Learning“ in dritte Auflage: Kostenloses eBook inklusive
E-Learning ist weit mehr als die Nutzung von Computern und Internet in der Bildung. Welche didaktischen und technischen Grundlagen sind für die Entstehung und Entwicklung von E-Learning-Angeboten notwendig? Wie wird E-Learning in Lehr- und Lernprozesse integriert? Wie können Lernerfolge und Qualität von E-Learning überprüft werden? Das „Handbuch E-Learning“ stellt Grundlagen, Entwicklungen und den Praxiseinsatz von E-Learning in Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen vor. Das Handbuch erscheint bereits in der 3. Auflage und ist das Ergebnis langjähriger Praxiserfahrungen und Forschungsergebnisse in unterschiedlichen Bildungsinstitutionen. Die Inhalte thematisieren alle Voraussetzungen, Bedingungen und Faktoren für die Planung, Produktion, Durchführung und Qualitätssicherung erfolgreicher E-Learning-Angebote. Die Autoren analysieren aktuelle Entwicklungen und konkrete Umsetzungsbeispiele an verschiedenen Bildungseinrichtungen. Zwölf ausführliche Kapitel bieten einen umfassenden Status Quo zum Thema E-Learning. Die 3. Auflage wurde aktualisiert und erweitert. Bei Kauf der Printausgabe ist das eBook im ePub-Format enthalten. – Das Autorenteam – Patricia Arnold ist Professorin an der Hochschule München, Lars ...
Weiterlesen
Bündnis für Bildung veranstaltet Workshop zu länderübergreifender IT-Bildungsinfrastruktur
Bildungspolitischer Dialog mit Vertretern der Kultusministerien aus elf Bundesländern (ddp direct) Im Rahmen einer Workshop-Veranstaltung am 27. November 2012 in Berlin, präsentierte das Bündnis für Bildung e.V. (BfB) die erste Version einer Bildungsinfrastruktur, welche die verschiedenen IT-Systeme und -Komponenten miteinander vernetzt, damit Inhalte und Bildungstechnologie dort genutzt werden können, wo sie gebraucht werden im Unterricht und zu Hause. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein intensiver Austausch der BfB-Mitgliedsunternehmen mit Bildungs-Entscheidern und -Experten der Länder. Ziel des Workshops war es, gemeinsame Fragestellungen und Zielsetzungen zu identifizieren und einen Konsens über die Entwicklung zukunftsgerechten Lehrens und Lernens herzustellen. Teilnehmer waren neben den BfB-Mitgliedern, Hochschulen und Landesinstituten die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, das Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Von Seiten des Bundes waren Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages anwesend. Medienkompetenz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe Der Bundestagsabgeordnete Thomas ...

Weiterlesen
Hilfe zur Selbsthilfe: Kompakte E-Book Seminar Lehrbücher für Job und Karriere, Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterführung, Persönlichkeitsentwicklung und Personalführung
Mit praxiserprobten Ratgebern für Weiterbildung als vielseitig-nutzbares E-Book seinen Wissenstand effektiv verbessern oder firmeninternes Personaltraining erfolgreich optimieren E-Book für Personalführung Es gab nie einen besseren Zeitpunkt als jetzt – sich schneller und wirkungsvoller „Erfolgswissen“ für die eigene Weiterbildung oder firmeninterne Fortbildung anzueignen, zu nutzen und weiterzugeben. Ob Personalführung oder Persönlichkeitsentwicklung; Mitarbeiterführung oder Mitarbeitermotivation; Selbstmanagement oder Zeitmanagement; Selbstmotivation oder Kommunikation; Mentaltraining oder Vertriebsstrategien – der Verlag IDEEN FÜR ERFOLG, Kreuztal, hat sich mit den zukünftigen Trends im Bereich der Mitarbeiterführung und Mitarbeiter-Weiterbildung sowie mit den Wünschen der Verantwortlichen im Personal-Weiterbildungsbereich auseinandergesetzt. Zu den 8 wichtigsten Weiterbildungsthemen wurden kompakte Seminar Lehrbücher / Weiterbildungs-Ratgeber und Seminar-Trainingsmodule entwickelt. (http://www.selbstmotivation-herausforderung.info) Es lohnt sich, rechtzeitig alles für seine persönliche Weiterbildung zu tun Übrigens – wussten Sie … – dass die meisten Menschen mehr Geld für ihre Unterhaltung ausgeben als in ihre Weiterbildung zu investieren; – dass jeder Deutsche im Schnitt ca. 38 Stunden pro Jahr überlegt, ...
Weiterlesen
Ihr Kind lernt Latein?
Vier wesentliche Elternfragen zum Lateinunterricht Latein-Lernen mit VIA MEA Im Lateinunterricht werden hauptsächlich lateinische Texte ins Deutsche übersetzt, analysiert und interpretiert. Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Das Latinum wird nach circa vier Lernjahren erworben. 1. Was passiert im Lateinunterricht? Den Lehrplänen zufolge ist nach vier Jahren die lateinische Grammatik und der lateinische Grundwortschatz (etwa 1.100 bis 1.200 Vokabeln) gelernt und kulturelles Wissen über die römische Geschichte, Politik, Philosophie und Literatur vermittelt worden. Es wird vorausgesetzt, dass die Schüler(innen) inhaltlich anspruchsvolle Originaltexte, die zu circa 80 Prozent aus Vokabeln des erlernten Grundwortschatzes bestehen, in ein gutes Deutsch übersetzen und interpretieren können. Viele interessante Themen über die Römer werden behandelt: ihre Geschichte, ihre Bauwerke, ihr Alltag, ihre Götter und Göttinnen, ihre Helden aus der griechisch-römischen Sagenwelt, etc. Auch im Lateinunterricht erhalten die Schüler(innen) Handwerkzeuge (Kompetenzen), mit deren Hilfe sie in der Schule, im Beruf und im Studium gestellte Aufgaben systematisch und selbstständig lösen ...
Weiterlesen
Fünf gute Gründe für Latein als Fremdsprache in der Schule
Latein-Lernen mit dem Lehrwerkskonzept VIA MEA Lateinlernen in der Schule und Zuhause – mit den Lehrmaterialien von VIA MEA aus dem Cornelsen Verlag Im vergangenen Jahr lernten über 800.000 Schüler die lateinische Sprache. Was passiert im Unterricht, dass die Faszination so ungebrochen ist? Welche Gründe sprechen für Latein als Fremdsprache? 1. Latein steht für gute Bildung Mit seinen Vorzügen ermöglicht das Fach Latein Kindern eine gute Bildung und damit bessere Chancen im Leben und Beruf. Im Unterricht lernen Kinder mehr als einfach nur Latein: Grundlagen zum Sprachenlernen, Fertigkeiten für Studium und Beruf, Römische Geschichte, Philosophie, Literatur, antike Mythen und damit die Grundlagen des europäischen Kulturerbes. 2. Mit Latein lernen Kinder viele Sprachen Latein ist die Mutter vieler Sprachen und ermöglicht ein Verstehen von Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Rumänisch. Vergleiche mit anderen Sprachen im Lateinunterricht vermitteln Wissen über die Strukturen von Sprache. So entsteht Sprachbewusstsein und Sprachgefühl. 3. Latein verbessert die ...
Weiterlesen
Wie Pinterest Lehren leichter macht
Internet unterstützend in Schulstunden einsetzen Fünf Tipps zur Nutzung von Pinterest im Unterricht Logo meinUnterricht.de Berlin 03.07.2012 – Tafel, Kreide und Lexika als Unterrichtsmaterialien entlocken webverwöhnten Schülern nur noch ein müdes Lächeln. Sie vertrauen auf das Internet, um schnell und unkompliziert an Informationen zu gelangen. In Deutschland nutzt fast jeder Jugendliche (97,3 Prozent) regelmäßig das Internet. Es ist das beliebteste Medium dieser Altersgruppe. Trotz der nahezu flächendeckenden Ausbreitung, wird es in Schulen kaum eingesetzt oder im Unterricht nur vereinzelt darüber reflektiert, obwohl Schulstunden damit einfach und interessant gestaltet werden können. Das Team von meinUnterricht.de (www.meinUnterricht.de), dem Onlineportal, das Lehrer und Referendare bei ihren Unterrichtsvorbereitungen unterstützt, ist immer auf der Suche nach Lösungen, die den Schulalltag erleichtern. Dabei ist es auf den Online-Sharing-Dienst Pinterest gestoßen und hat untersucht, wie sich die Plattform in die Unterrichtsgestaltung einbinden lässt: 1. Motivierender Einstieg durch Bilder und Videos Motivierende Unterrichtseinstiege wirken sich positiv auf die ...
Weiterlesen
Die Schüler stehen auf gleicher Augenhöhe – Gemeinsames Lernen im inklusiven Deutschunterricht
Interview mit Gesamtschulrektorin Sule Ekemen und Inklusionsberater Benjamin Schmidt (ddp direct) Die Schullandschaft in Deutschland ist in Bewegung: Im Unterricht finden sich zunehmend Lerngruppen mit unterschiedlichen Voraussetzungen bis hin zu Förderschülern. Die Mehrheit der Bevölkerung (über zwei Drittel) sieht Vorteile gemeinsamen Lernens von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen in weiterführenden Schulen, wie eine repräsentative Infratest-dimap-Studie im Auftrag des VBE herausfand. Für den Unterricht mit Klassenstärken von bis zu 30 Schülern bedeutet dies: Integrieren, Inkludieren, Individualisieren. Wie Inklusion im Deutschunterricht funktionieren und gelingen kann, erklären Sule Ekemen, Gesamtschulrektorin und Sprachförderexpertin, sowie Benjamin Schmidt, Förderschullehrer und Inklusionsberater, im Interview: Mit welchen Voraussetzungen kommen die Kinder in die 5. Jahrgangsstufe? Sule Ekemen: Leider sind die Lesefähigkeiten der Schüler, wenn sie bei uns im fünften Jahrgang ankommen, sehr unterschiedlich. Viele Kinder haben gar nicht gelesen oder lesen nicht gern dementsprechend sind auch die Lesefähigkeiten entwickelt. Bei uns in der Schule haben wir bewusst in ...

Weiterlesen
Auszeichnung der Republik Frankreich für Cornelsen-Verlagsleiterin
Dr. Yvonne Petter-Zimmer erhält französischen Orden „Ordre des Palmes Académiques“ (ddp direct) Berlin, 8. Mai 2012: Der französische Bildungsminister hat Dr. Yvonne Petter-Zimmer, Verlagsleiterin Fremdsprachen in der Schule bei den Cornelsen Schulverlagen, zum Chevalier dans lordre des Palmes Académiques (Orden der Akademischen Palmen) ernannt. Damit werden ihre langjährigen Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen im Bildungswesen geehrt und ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde im Cornelsen Verlagshaus in Berlin würdigte Robert Valentin, stellvertretender Leiter der Kulturabteilung der Französischen Botschaft, das besondere Engagement Petter-Zimmers: Der Orden ist Anerkennung und Ehrung für die Dienste, die sie für die französische Sprache und Kultur geleistet hat. Die Gymnasiallehrerin und gebürtige Saarländerin erhält damit nicht nur eine der höchsten Auszeichnungen der Republik Frankreich, sondern auch die älteste zivile Medaillen-Ehrung des französischen Staates, die seit 1808 vergeben wird. Die Würdigung für besondere Verdienste im Bildungsbereich leitet sich aus einem Ehrenzeichen ab, das von Napoleon Bonaparte eingeführt wurde. Petter-Zimmer ...

Weiterlesen
Bundesweiter Fernstudientag 2012 war ein voller Erfolg
Ganz Deutschland stand am 7. Bundesweiten Fernstudientag im Zeichen der Lernmethode DistancE-Learning. Am Abend wurden die Gewinner des Publikums-Votings bekannt gegeben. Hunderte Menschen in ganz Deutschland nutzten den 7. Bundesweiten Fernstudientag am vergangenen Freitag, um sich über die flexible Lernmethode DistancE-Learning zu informieren. In über 25 Städten öffneten Fernschulen ihre Türen für Interessierte und vermittelten in Workshops, Beratungsgesprächen und Hausführungen einen Eindruck davon, wie ein Fernstudium funktioniert. Auch im Internet fanden zahlreiche Info-Veranstaltungen statt, darunter Online-Sprechstunden, Konferenzen im virtuellen Klassenzimmer und Studienberatungen im sozialen Netzwerk Google+. Für den Fachverband Forum DistancE-Learning, Initiator des Aktionstages, war der Fernstudientag mit seinen rund 100 Veranstaltungen auch im siebten Jahr ein voller Erfolg: „Mit dem wachsenden Bedarf an nebenberuflicher Weiterbildung steigt auch die Nachfrage nach Fernunterricht stetig an“, erklärt Verbandspräsident Dr. Martin Kurz. „Wir freuen uns daher, dass der Bundesweite Fernstudientag in diesem Jahr wieder unzähligen Interessierten Orientierung bei der Suche nach der richtigen ...
Weiterlesen