Karlchen Adler, fang das Ei!
Beim Osterspiel auf kuppelkucker.de gibt es viel Spaß und eine Reise nach Berlin in den Bundestag zu gewinnen Berlin, 2. April 2012. In der Osterzeit hat Karlchen Adler auf kuppelkucker.de, dem Kinderportal des Deutschen Bundestages, viel zu tun. Ostereier fallen vom Himmel und er muss sie auffangen. Kannst Du ihm dabei helfen? Wenn Du schnell und gewitzt bist, kannst Du mit Deinen Eltern eine Reise nach Berlin gewinnen. Das lustige Online-Spiel für Kinder „Karlchen Adler, fang das Ei!“ läuft vom 2. bis 15. April auf kuppelkucker.de und wird in drei Runden gespielt. Jede Runde endet mit einer Wissensfrage zum Deutschen Bundestag. Die richtigen Antworten finden sich alle auf kuppelkucker.de. Unter allen angemeldeten Mitspielerinnen und Mitspielern werden am Ende der Osterzeit tolle Überraschungen verlost – wer nicht angemeldet ist, kann natürlich trotzdem mitspielen, aber leider nicht gewinnen. Der Hauptgewinn ist eine Einladung für die Gewinnerin oder den Gewinner gemeinsam mit den ...
Weiterlesen
Karlchen Adler begrüßt den Frühling
kuppelkucker.de, das Kinderportal des Deutschen Bundestages, startet mit frischem Design in die wärmere Jahreszeit Berlin, 19. März 2012. Pünktlich zum Frühlingsbeginn zeigt sich kuppelkucker.de, das Onlineportal des Deutschen Bundestages für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, im neuen Gewand. Karlchen Adler begrüßt die Kinder mit frischen Farben und nimmt sie mit auf Entdeckungsreise durch den Bundestag. Das Lexikon, das Begriffe rund um das Parlament und die Demokratie erklärt, wurde vollständig überarbeitet und ist jetzt noch leichter zu verstehen. Kinder, die wissen möchten, wie Politiker im Deutschen Bundestag arbeiten, sind auf kuppelkucker.de genau richtig. Auch kleinere Besucher, die noch nicht so gut lesen können, sind willkommen. Alle Seiten werden vorgelesen, die Nachrichten sogar von Karlchen Adler persönlich. Ganz aktuell informiert er über die Wahl des neuen Bundespräsidenten. Über kuppelkucker.de: Mit dem Internetportal kuppelkucker.de spricht der Deutsche Bundestag alle Kinder zwischen 5 und 11 Jahren an. Sie können hier spielerisch mehr über ...
Weiterlesen
Kampf gegen rechts – aber wie? Auf mitmischen.de diskutieren Jugendliche im Live-Chat mit Abgeordneten über Strategien gegen Rechtsextremismus
Berlin, 27. Februar 2012. Am 23. Februar fand in Berlin die zentrale Gedenkveranstaltung für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt statt. Doch kann man das Thema damit wieder beiseite legen? mitmischen.de, das Jugendportal des Deutschen Bundestages, macht das Thema »Rechtsextremismus« in dieser Woche zum Top-Thema. Nicht nur der Bundestag steht vor der Frage, wie die Zwickauer Neonazis jahrelang unerkannt agieren konnten. Nun haben sich die Fraktionen im Bundestag auf einen Untersuchungsausschuss zu diesem Thema geeinigt. Wir stellen den neuen Ausschuss »Terrorgruppe nationalsozialistischer Untergrund« vor. Der Vorsitzende Sebastian Edathy (SPD) berichtet in einem Interview über die Ziele des Ausschusses und seine ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Rechtsextremismus. Außerdem erzählt ein junger Student, wie er die bewegende Gedenkveranstaltung im Berliner Konzerthaus erlebt hat. Höhepunkt der Themenwoche ist der Live-Chat mit Abgeordneten aller im Bundestag vertretenden Parteien zum Thema »Kampf gegen rechts – aber wie?« am Donnerstag, dem 1. März, von 17 bis 18 Uhr. ...
Weiterlesen
Im Live-Chat: Straffrei kiffen?
Jugendliche chatten auf „mitmischen.de“ mit Abgeordneten des Bundestages über eine mögliche Legalisierung von Cannabis LOGO mitmischen.de Seit Jahren streiten Mediziner und Konsumenten in Deutschland über die Gefährlichkeit von Cannabis. Jetzt hat das Thema den Deutschen Bundestag erreicht. Der Gesundheitsausschuss setzt sich in einer öffentlichen Anhörung am 25. Januar 2012 mit möglichen Folgen einer Legalisierung von Cannabis auseinander. Auch mitmischen.de – die Jugendplattform des Bundestages – hat sich des Themas angenommen. Bundestagsabgeordnete wollen im Chat am Donnerstag, dem 26. Januar 2012, mit Jugendlichen über das Thema diskutieren. Zur aktiven Teilnahme am Chat ist übrigens nur eine Online-Anmeldung bei der mitmischen-Community nötig, mitlesen kann man auch ohne Anmeldung. Es chatten Angelika Graf (SPD), Drogenbeauftragte; Karin Maag (CDU/CSU), Mitglied im Gesundheitsausschuss; Frank Tempel (DIE LINKE), drogenpolitischer Sprecher; Dr. Harald Terpe (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), sucht- und drogenpolitischer Sprecher. Was? MdBs chatten mit Jugendlichen über eine mögliche Legalisierung von Cannabis Wann? Donnerstag, 26.01.2012, 17 bis ...
Weiterlesen
Straffrei kiffen?
Jugendliche chatten auf „mitmischen.de“ mit Abgeordneten des Bundestages über eine mögliche Legalisierung von Cannabis Seit Jahren streiten Mediziner und Konsumenten in Deutschland über die Gefährlichkeit von Cannabis. Jetzt hat das Thema den Deutschen Bundestag erreicht. Der Gesundheitsausschuss setzt sich in einer öffentlichen Anhörung am 25. Januar 2012 mit möglichen Folgen einer Legalisierung von Cannabis auseinander. Auch mitmischen.de – die Jugendplattform des Bundestages – hat sich des Themas angenommen. Am Donnerstag, dem 26. Januar 2012, von 17 bis 18 Uhr können Jugendliche mit Abgeordneten der Bundestagsfraktionen live über das Pro und Contra chatten. Angemeldet haben sich bereits Karin Maag, Mitglied im Gesundheitsausschuss (CDU/CSU), Dr. Harald Terpe, drogen- und suchtpolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen, Frank Tempel, drogenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke. Auch Vertreter der FDP sowie der SPD wollen teilnehmen. Ein Topthema auf mitmischen.de bereitet die Jugendlichen inhaltlich auf die politische Diskussion vor. Autorin Anna Frey (24) sprach mit der Vorsitzenden ...
Weiterlesen
Ich schenk“ Dir mein Herz! – Jugendliche chatten auf „mitmischen.de“ mit Abgeordneten des Bundestages über das Thema Organspende
Berlin, 28. November 2011. Rund 12.000 Deutsche warten pro Jahr auf eine oft lebensrettende Organsspende – darunter auch viele Jugendliche und Kinder. Doch in Deutschland gibt es zu wenige Organspender. Deshalb plant der Deutsche Bundestag, das Transplantationsgesetz zu ändern. Das Thema Organspende betrifft Jugendliche – und das nicht nur als mögliche Empfänger. Wer älter als 16 Jahre ist, darf selbst darüber entscheiden, ob er Spender werden möchte oder nicht. Einer Organspende widersprechen darf man bereits ab 14 Jahren. Über die derzeitige Situation in Deutschland und in anderen Ländern sowie die geplanten gesetzlichen Neuregelungen informiert das Jugendportal des Deutschen Bundestages mitmischen.de zur Zeit seine User. Zudem schreiben die Autoren Melanie (19) und Bangin (18) über ihre persönliche Meinung zur Entscheidungspflicht. Am Donnerstag, dem 1. Dezember 2011 ab 17 Uhr chatten Abgeordnete aller Fraktionen mit Jugendlichen zu diesem Thema live auf mitmischen.de. Die Teilnehmer des Chats sind: Wolfgang Zöller, Patientenbeauftragter der Bundesregierung ...
Weiterlesen
10 Jahre Frauen in der Bundeswehr – Jugendliche diskutieren auf mitmischen.de
Was kann die Truppe Frauen bieten? Wehrbeauftragter entkräftet Vorurteile Berlin, 21. Oktober 2011. Wer war die erste Kampfpilotin? Warum wollen Frauen Soldatinnen werden? Und wo sind ihre Einsatzgebiete? Seit zehn Jahren dienen Frauen in der Bundeswehr, rund 17.000 sind es derzeit. Aus Anlass dieses Jubiläums berichtet das Jugendportal mitmischen.de als Top-Thema über Frauen in der Bundeswehr und gibt wichtige Hintergrundinfos. (http://www.mitmischen.de/diskutieren/topthemen/Frauen_in_der_Bundeswehr/index.jsp) Im Exklusiv-Interview mit dem Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus erfahren Jugendliche auf mitmischen.de, was junge Frauen vom Arbeitgeber »Bundeswehr« zu erwarten haben, wie es mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zukünftig bestellt sein wird und wie die Situation von Frauen im Allgemeinen bei der Truppe ist. Dabei gibt der Wehrbeauftragte einen Einblick in die Sorgen und Nöte der Frauen in der Truppe und stellt Vorurteile auf den Prüfstand: so gibt es beispielsweise beim Thema sexuelle Belästigung in der Bundeswehr sogar weniger Probleme als in der zivilen Gesellschaft, erläutert der Wehrbeauftragte ...
Weiterlesen
Mit Karlchen den Deutschen Bundestag entdecken
Kinderportal kuppelkucker.de erklärt die Arbeit des Parlaments spielerisch Berlin, 20. Oktober 2011. Kinder zwischen 5 und 11 Jahren können unter www.kuppelkucker.de spielerisch mehr über die Arbeit des Deutschen Bundestages und unsere Demokratie erfahren. Begleitet werden Sie dabei von der Comicfigur »Karlchen«, dem kleinen Bruder des Bundesadlers. Er begleitet auf einem virtuellen Rundgang die beiden Kinder Lisa und Max. Die gesamte Website ist so gestaltet, dass die Benutzung intuitiv erfolgt und den Spieltrieb und die Neugierde der jungen Zielgruppe gezielt anspricht, um über das Parlament zu informieren. Lesefähigkeiten sind nicht unbedingt notwendig, da die meisten Inhalte vertont sind. Wer dem Wegweiser »Zum Bundestag« folgt, wird von Karlchen durch den Plenarsaal, einen beispielhaften Sitzungssaal, zur Reichstagskuppel und in ein Abgeordnetenbüro geführt. In allen »Räumen« gibt es zudem weitere Kurzinfos zu entdecken. In der Karlchen-Adler-Schau, dem Nachrichtenkanal, verliest der kleine Adler wöchentlich wechselnde aktuelle Nachrichten mit Bezug zur Parlamentsarbeit, wie der Arbeit der ...
Weiterlesen
mitmischen.de erklärt »Politiker-Sprech«
Abgehobene Sprache, aber großes Interesse an Politik Berlin, 19. August 2011. Laut einer aktuellen Umfrage von Berliner Studenten der design akademie Berlin unter Beteiligung der Friedrich-Ebert-Stiftung sind fast 60 Prozent der rund 30.000 befragten Jugendlichen zwischen 16 und 19 Jahren der Meinung, dass Politiker absichtlich eine abgehobene Sprache sprechen. Zwei Drittel der Befragten haben Probleme, sich in den politischen Themen zurecht zu finden. Das liegt laut Umfrage nicht nur an der Komplexität der Inhalte, sondern vor allem an der Rhetorik so manchen Politikers. Damit sich Jugendliche in den vielen Fachbegriffen besser orientieren können, berichtet das Jugendportal des Deutschen Bundestages mitmischen.de regelmäßig über aktuelle Debatten des Parlaments und bereitet die Inhalte jugendgerecht auf. Zusätzlich findet das junge Zielpublikum auf dem Internetportal ein umfangreiches Lexikon, das viele wichtige Begriffe der Politik-Sprache erläutert. Doch auch viele Abgeordnete legen heute einen starken Fokus auf Jugendliche – ein Beispiel dafür ist das von Bundestagsvizepräsident Hermann ...

Weiterlesen
Bundestag hat sein Internetportal für Kinder erneuert
Heute schon auf www.kuppelkucker.de geklickt? Berlin, 01. August 2011. Die neue Website des Deutschen Bundestages speziell für Kinder ist heute online gegangen. Unter www.kuppelkucker.de finden Kinder zwischen 5 und 11 Jahren ab sofort ein deutlich erweitertes Angebot. Spielerisch lernen hier die Jüngsten mehr über Demokratie und Parlament. Leitmotiv des neuen Angebots unter www.kuppelkucker.de ist Karlchen-Adler, der »kleine Bruder« des Bundesadlers. Die Comicfigur führt die Kinder durch den gesamten Internetauftritt und nimmt sie mit auf eine virtuelle Entdeckungsreise durch den Bundestag ¬ von der Kuppel über den Plenarsaal bis hin zur Bibliothek. Für Eltern besteht die Möglichkeit, ihren Kindern eine Spielzeitbegrenzung einzustellen. Kuppelkucker erinnert die Kinder dann nach Ablauf der eingestellten Zeit daran, den Computer für eine Weile abzuschalten. Wer sich auf der Internetseite registrieren möchte, kann außerdem Spielstände unter einem persönlichen Fantasie-Profil abspeichern und mit dem Fantasieprofil ggf. in Bestenlisten gelangen. Bei der dafür notwendigen Kurzregistrierung wurde dem Thema Datenschutz ...
Weiterlesen
PID ist bislang Thema des Jahres für Jugendliche auf mitmischen.de
Kein Thema hat mehr Resonanz ausgelöst. Und: Jugendliche haben bei Online-Abstimmung genauso entschieden wie der Bundestag. Berlin, 14. Juli 2011. Die Diskussion über die Präimplantationsdiagnostik (PID) ist mit deutlichem Abstand das in diesem Jahr bislang am intensivsten diskutierte Thema auf dem Jugendportal des Deutschen Bundestages. Rund um die Berichterstattung über die Entscheidung des Bundestages entwickelte sich auf www.mitmischen.de innerhalb weniger Tage eine spannende und facettenreiche Debatte mit rund 50 Beiträgen der Jugendlichen. Interessant dabei: Bei einer parallel gestarteten Online-Abstimmung (Voting) zu den drei Gesetzesentwürfen fand die letztlich vom Bundestag getroffene Entscheidung bei den Jugendlichen ebenfalls eine Mehrheit, auch wenn diese nicht so deutlich war: Knapp die Hälfte der Jugendlichen – 47 Prozent – stimmten für diesen Vorschlag, für ein generelles Verbot traten 34 Prozent ein und 19 Prozent votierten online für eine Kompromisslösung der Zulassung der PID ausschließlich bei wahrscheinlicher Fehl- oder Totgeburt. Im Mittelpunkt der Debatte der Jugendlichen geriet ...
Weiterlesen
Gentests an Embryonen: Wie entscheidet euer Gewissen? Auf mitmischen.de können Jugendliche über Gesetzesentwürfe in der PID-Debatte abstimmen
Berlin, 6. Juli 2011. Dürfen Embryonen noch vor der Einpflanzung in den Mutterleib auf mögliche Erbkrankheiten untersucht und abhängig vom Ergebnis eingepflanzt oder aussortiert werden? Am morgigen Donnerstag, 7.Juli 2011, stimmt der Deutsche Bundestag über die Präimplantationsdiagnostik (PID) ab – eine Gewissensentscheidung. Doch wie stehen Jugendliche zu dem Thema, wie würden sie entscheiden? Auf mitmischen.de, dem Jugendportal des Deutschen Bundestages, ist nun die Meinung der Jugendlichen gefragt. Noch bis zum Sonntag können sie über alle drei fraktionsübergreifenden Gesetzesentwürfe zur PID abstimmen. Wer am Voting auf mitmischen.de teilnehmen möchte, geht einfach auf die Webseite http://www.mitmischen.de/ Das aktuelle Zwischenergebnis wird immer direkt nach der eigenen Abstimmung angezeigt. Wer sich vor seiner Entscheidung noch einmal informieren möchte, was PID ist, warum sie so kontrovers diskutiert wird und welche Auswirkungen die Entscheidung haben kann, der findet auf mitmischen.de speziell für Jugendliche aufbereitetes Hintergrundmaterial. Die Community bietet zudem die Möglichkeit, über das Thema zu diskutieren. ...
Weiterlesen
Abgeordnete chatten über Energiewende
Auf www.mitmischen.de diskutieren am 30. Juni 2011 Fachpolitiker mit Jugendlichen über Atomausstieg und Perspektiven Berlin, 29. Juni 2011. Am 30.06.2011 stimmt der Deutsche Bundestag über die Energiewende ab. Im Anschluss daran chatten Abgeordnete aller Fraktionen von 17.00 bis 18.00 Uhr mit Jugendlichen auf mitmischen.de, dem Jugendportal des Bundestages, über den Ausstieg aus der Atomenergie und die damit verbundenen Folgen. Wie stehen die Jugendlichen zum Atomausstieg? Was sagen sie zu Nutzung, Endlagerung, Klimaschutz und den Risiken? Wie gehen unsere europäischen Nachbarn mit der Kernenergie um? Diese und andere Fragen können die Jugendlichen den Abgeordneten im Chat unmittelbar und direkt stellen. Wer chatten möchte, benötigt lediglich einen frei wählbaren Benutzernamen in der mitmischen-Community, zum Mitlesen ist überhaupt keine Anmeldung erforderlich. Speziell für Jugendliche aufbereitetes aktuelles, Hintergrundmaterial zum Atomausstieg und zur Energiewende ist auf dem Portal bereitgestellt. Unter anderem ein Streitgespräch der Sieger des Bundeswettbewerbes „Jugend debattiert“. Es chatten folgende Abgeordnete: – N.N. ...
Weiterlesen
Atomausstieg: ja oder nein? Beste junge Redner Deutschlands „streiten“ sich auf mitmischen.de
Berlin, 22. Juni 2011. Atomausstieg – ja oder nein? Darüber „streiten“ die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend debattiert“ auf Einladung des Jugendportals des Bundestages mitmischen.de. Der 16-jährige Alexander Schwennicke vom Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster aus Berlin sowie die zweitplatzierte Meret Trapp, 15 Jahre alt, vom Alten Gymnasium aus Bremen, legen ihre Argumente zum Für und Wider des Ausstieges dar. Die beiden haben sich im bundesweit größten Wettstreit zur sprachlich-politischen Bildung gegen rund 100.000 Schülerinnen und Schülern an ca. 750 Schulen durchgesetzt. Die Debatte der beiden Wettbewerbssieger auf mitmischen.de ist ein Teil der vielfältigen Informationen, die auf dem Jugendportal zum Thema »Energiewende« abrufbar sind. Am 30. Juni 2011, dem Tag der abschließenden Beratung im Bundestag zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Energiewende, kann dann sogar live mit Mitgliedern aller Fraktionen gechattet werden. Zwischen 17 und 18 Uhr stehen die Parlamentarier interessierten Jugendlichen online Rede und Antwort. Über mitmischen.de Das Parlamentsportal mitmischen.de ...
Weiterlesen