Google

Privatklinik Wyss digitalisiert den Pflegeprozess

Veröffentlicht am:Februar 14, 2012

Software apenio erstmals in der Schweiz eingeführt

Bremen, 01.02.2012
Eine individuelle Patientenbetreuung mit hoher Qualität ist heute ohne den Einsatz einer digitalen Pflegeplanung und -dokumentation kaum noch denkbar. Diese Ansicht vertritt auch Markus Rüegsegger, Abteilungsleiter Pflege in der Privatklinik Wyss. „Wir wollen jedem Patienten jederzeit die bestmögliche Betreuung und Pflege anbieten, die seinen individuellen Bedürfnissen und Zielsetzungen gerecht wird.“ Deshalb arbeitet die psychiatrische Einrichtung mit 90 Betten mit der Lösung apenio des Bremer IT-Dienstleisters und Pflegespezialisten atacama | Software.

Da der Schritt von der vertrauten Papierversion zu einer elektronischen Dokumentation ein großer ist, waren die Ansprüche an das neue System sehr hoch. „Die auszuwählende Lösung musste einfach zu bedienen sein und den Pflegeprozess als logische Einheit darstellen. Darüber hinaus sollte eine einfache und rasche Erfassung und Darstellung der Pflegeplanung möglich sein. Gleichzeitig sollten die eingeplanten Pflegeleistungen dokumentiert werden“, beschreibt Rüegsegger nur einige Anforderungen an das digitale System.

Diesen Vorstellungen entspricht apenio voll. „In Gesprächen mit den Verantwortlichen von atacama hat sich unser positiver Eindruck bestätigt. Die Mitarbeiter verfügen über ein großes theoretisches und praktisches Pflegefachwissen, von dem unsere Mitarbeiter durch die hinterlegten Inhalte stetig profitieren. Dazu zeichnet sich apenio durch eine benutzerfreundliche Oberfläche und einen durchgängigen und komplexen Pflegeprozess aus – von der Anamnese bis zur POP-basierten Dokumentation“, nennt der Abteilungsleiter Pflege die herausragenden Merkmale der Lösung auf.

In der Privatklinik Wyss ist apenio tief in das Krankenhaus-Informationssystem CareStation von CoM.MeD integriert. So werden automatisch alle Stammdaten des Patienten aus dem KIS an die Pflegedokumentation übergeben. Geplant ist auch ein Austausch der avisierten Pflegemaßnahmen in einer zentralen Arbeitsliste im KIS. „Die Software apenio ist als eigenständige Lösung vollständig in das KIS eingebunden. Als Anwender habe ich aber den Eindruck, ich bewege mich in einem System“, schildert Rüegsegger seine Erfahrungen. Ebenso reibungslos verläuft die Übergabe der abrechenbaren Leistungen von apenio an das Abrechnungssystem Opale.

Das Projekt stellte sowohl an atacama als auch die Anwender einige Herausforderung. „Wir haben hier zwei Systeme eingeführt, die in der Schweiz noch auf keine Erfahrungen aufbauen konnten. Insbesondere die Implementierung einer Software aus Deutschland in der Schweiz mit all seinen sprachlichen und kulturellen Unterschieden war herausfordernd“, blickt Markus Rüegsegger zurück. „All das haben wir aber in enger Zusammenarbeit mit atacama gemeistert. Die Ansprechpartner in Bremen haben sich als sehr offen für unsere Rückmeldungen und Anregungen gezeigt. Heute arbeiten wir reibungslos mit apenio.“

atacama | Software GmbH
Für Transparenz im Gesundheitswesen

Die atacama | Software GmbH wurde 1998 in Bremen gegründet und fördert mit innovativen Standardsoftware-Lösungen die Transparenz und Effizienz im Gesundheitswesen – bei gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) ebenso wie bei Leistungserbringern. Mehr als 60 Krankenkassen nutzen für ihr Fallmanagement die webbasierte atacama | GKV Suite, GKV-Rechenzentren betreiben als Partner die Software in Mandantensystemen.
Die wissensbasierten Softwarelösungen für Pflegeplanung und -dokumentation – apenio® und apenio® LZ – werden erfolgreich in zahlreichen Kliniken und Langzeitpflegeeinrichtungen eingesetzt.
Weitere Informationen über atacama finden Sie im Internet unter www.atacama.de und www.apenio.de.
atacama und apenio sind eingetragene Warenzeichen der atacama | Software GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt
atacama | Software GmbH
Anne-Conway-Straße 10
28359 Bremen
Tel.: 0421 / 223 01-19
E-Mail: presse@atacama.de

Pressekontakt
ralf buchholz healthcare communications
Ralf Buchholz
Kieler Straße 212
22525 Hamburg
Tel.: 040 / 20 97 68 05
E-Mail: r.buchholz@ralfbuchholz-hc.de