Google

Obstbaumblüte Meran Südtirol

Veröffentlicht am:Februar 28, 2014

Die Obstbaumblüte in Südtirol, so einzigartig sie auch ist – sie ist hochsensibel, vor allem Kälte kann ihr arg zusetzen, sie sogar absterben lassen. Frostberegnen ist das paradoxe, aber erfolgreiche Mittel, um die zarten Blüten der Obstbäume vor dem Erfrieren zu schützen.

Obstbaumblüte Meran Südtirol
Eis schützt die zarte Baumblüte vor dem Erfrieren

Der Frühling in Lana bei Meran ist bekanntlich ein mediterraner, ein wohltuender, ein sinnesbelebender; Temperaturen über 20 Grad Celsius sind tagsüber fast die Regel, aber des Nachts kann die Quecksilbersäule gerne auch mal unter null sinken. Dann ist der besondere Einsatz der Bauern gefragt. Die Feuerwehrsirene schickt die Landwirte in ihre Obstkulturen.

Lana liegt inmitten quadratkilometerweiten Obstkulturen – es gibt hier in Lana sogar ein Apfelmuseum – welche sich im April in ein wundervolles Naturschauspiel verwandeln: Ein Farbenmeer aus zartrosa und weiß.

Für den Wanderer beginnt eine der schönsten Zeiten des Jahres. Für unsere Bauern ist es vielleicht die wichtigste Zeit des Jahres, denn nur das, was in dieser Zeit ordentlich ins Wachstum kommt, ist die Basis für eine ertragreiche Ernte im Herbst. Die größte Gefahr droht den Blüten dann, wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken. Es ist die einzig wirksame und gleichzeitig umweltschonendste Methode, die Blüten mit Wasser zu berieseln. Das sich um die Blüte bildende Eis, ist der Schutzmantel, welcher die sogenannte Gefrierwärme entstehen lässt. Dieses Naturspiel zu Fuß bei einer Wanderung, beispielsweise auf dem Waalweg, welcher von Lana bis zur Töll, oberhalb von Meran größtenteils durch Obstwiesen führt, in der Morgensonne zu bestaunen, ist dann ein besonderes Erlebnis.

Der Bogen von Lanas Vielfalt, mit seinen Fraktionen, Völlan, Pawigl, Ober-, Mitter- und Niederlana, weitet sich über kulturhistorisch und landschaftlich wertvolle Ansitze, Kirchen und Schösser aus. Natürlich gehört auch Lanas Hausberg, das Vigiljoch, zu den besonderen Orten von Lana. Hier führt Sie eine Seilbahn, nur zwei Minuten vom Hotel entfernt, in eine einzigartige und autofreie Naturlandschaft mit Höhenkirchlein, einem idyllischen See, in ein vielseitiges Wandergebiet.

Die bezaubernde Blütezeit der Obstbäume ist also nur ein Motiv, einen Urlaub in Lana bei Meran zu verbringen.

Bildquelle:kein externes Copyright

Das HOTEL KRÖLLNERHOF*** Superior lässt das Flair des Südens spüren. Großzügiger Parkgarten mit Freibad. Feine Küche mit Südtiroler Spezialitäten und dem Einfluss der italienischen Küche:
- Grosse Brotauswahl
- Leckere Wurstvariationen (auch Streichwurst)
- Köstliche Käsesorten (auch Weichkäse)
- Südtiroler Speck
- Müslis
- Yoghurts
- Fruchtsalat
- 4 Gänge Menüs mit Wahl
- Knackiges Salatbuffet (bis zu 10 und mehr Variationen)
- Hausgemachte Dressings
- Olivenöl “Extra Vergine” vom Bauern aus Sizilien
- Sonnenblumen- und Kürbiskerne
Sehr schönes Wandergebiet direkt vor der Haustür: Zwei Gehminuten zur Seilbahn in das Wanderparadies Vigiljoch, oder zum Waalweg.

Hotel Kröllnerhof *** Superior
Carli Maria
Ultnerstraße 1
39011 Lana
0039 0473 56 12 09
info@kroellnerhof.com
http://www.kroellnerhof.com

Unterkircher Marketing KG
Siegfried Unterkircher
Kalterer Seestr. 4
39040 Tramin
+39 0471 860093
info@unterkircher-marketing.com
http://www.unterkircher-marketing.com