Google

China ändert die Zolltarife, damit der Export angekurbelt wird

Veröffentlicht am:Januar 20, 2013

Bei Waren aus China ändern sich die Zollbestimmungen, damit der Export angekurbelt wird – TSM Germany

China ändert die Zolltarife, damit der Export angekurbelt wird
Warenexport per Container

“Made in China” kann man auf zahlreichen Produkten in den Geschäften lesen. Eine traditionelle Schlüsselstellung nimmt dabei die chinesische Elektrobranche für zum Beispiel Haushaltsgeräte, Konsumelektronik, einfache elektrische und elektronische Komponenten ein. Heute macht der Export dieser Produkte über ein Drittel der Gesamtexporte Chinas aus und ist für die Devisenaufbringung von großer Bedeutung. Fast ein Viertel aller Elektroprodukte, die weltweit geliefert werden, stammen aus chinesischen Betrieben. Allerdings macht diese Abhängigkeit von der ausländischen Nachfrage diesen Bereich sehr anfällig für internationale Krisen. Vielleicht liegt darin mit ein Grund für eine Veränderung im Zollwesen. China ändert, laut jüngster Angaben des chinesischen Staatsrats, ab dem 1. Januar 2013 teilweise seine Zolltarife. Dadurch nimmt die Zahl der Zollgüter leicht zu und die Unterlagen müssen noch besser geprüft werden. Für mehr als 780 Importwaren sollen zudem provisorisch Zölle entrichtet werden, deren Steuersatz niedriger als der der meistbegünstigten Länder ist. Um nicht in dem Formalitätensumpf zu versinken übernimmt der Logistikexperte TSM24 bei seinen Transporten alle Angelegenheiten, die Papiere, Genehmigungen und Zoll betreffen.

China verfügt über mehrere Industriezweige, die zwar zum Teil stark abhängig von der Weltkonjunktur, jedoch aus deutschen Geschäften nicht mehr weg zu denken sind. Die Textil- und Bekleidungsindustrie, einer der traditionellen Industriezweige Chinas mit großer Bedeutung für den Export, konnte nach der Krise 2011 ein robustes Exportwachstum von 20% erreichen, obwohl steigende Rohstoffpreise (v.a. Baumwolle und Kunstfasern) und Löhne den Erfolg überschatten. Auch auf zahlreichen Spielsachen kann man auf dem Etikett “Made in China” lesen. Dabei erweist sich China als Produzent mit großer Bandbreite. Spielwaren aus Kunststoffen werden ebenso gefertigt wie Stofftiere oder Computerspiele und andere technische Spiele. Die Industrieproduktion in der Volksrepublik stieg im November 2012 mit einem überraschend kräftigen Plus von zehn Prozent zum Vorjahr so stark wie seit acht Monaten nicht mehr. Doch auffällig schlechte Handelszahlen dämpfen die Hoffnungen, dass China wieder schnell an Fahrt gewinnt. Chinas Exporte sind im November 2012 mit 2,9% deutlich langsamer gewachsen als erwartet. Ursache ist vor allem die schlechte Nachfrage für Waren “Made in China” durch die krisengebeutelten Europäer. Der Handel mit Europa, Chinas größtem Handelspartner, fiel seit Jahresanfang um 4,1 Prozent.

Waren aus China zu importieren kann durch die Neuerungen des chinesischen Zolls zur logistischen Meisterleistung werden, da man sich erst zurechtfinden muss. Unter www.TSM24.de kann man sich über die Möglichkeiten des Import und Export informieren und Paket-Lösungen beauftragen. TSM24 bietet den Service, sich um alle notwendigen Formalitäten zu kümmern, um die Waren reibungslos zum Zielort zu bringen. Für Fragen steht das Team des Logistikexperten telefonisch und per Email zur Verfügung.

TSM Germany GmbH
Norderelbstrasse 15
20457 Hamburg
Tel: +49-(0)40-49 29 38-0
Fax: +49-(0)40-49 29 38-29
E-Mail: info@tsm24.de
Web: www.tsm24.de

TSM Germany ist spezialisiert auf weltweite Transporte, Kühltransporte und Gefahrentransporte jeder Art. Als internationale Spedition mit Sitz im Hamburger Freihafen, der zu den größten Häfen auf der Welt gehört, realisiert TSM Germany Transporte nach Nord- und Südamerika, Asien und Australien per Luftfracht, Seefracht und im jeweiligen Zielland den Weitertransport per LKW Transport. Zum Service von TSM gehört auch die Abwicklung sämtlicher Formalitäten beim Ex- und Import von Gütern inklusive der Zollabwicklung. Auf Anfrage erstellt TSM für jeden Transport ein individuelles Angebot.

Kontakt:
TSM Germany GmbH
Marek Makowski
Norderelbstrasse 15
20457 Hamburg
+49-(0)40-49 29 38-0
info@tsm24.de
http://www.tsm24.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de