Google

Bericht: Portugal kann mit weiteren Hilfsgeldern rechnen

Veröffentlicht am:März 24, 2012

Portugal kann einem Zeitungsbericht zufolge mit weiteren internationalen Hilfsgeldern rechnen. Wie die Online-Ausgabe der Tageszeitung “Die Welt” berichtet, empfehlen die Experten der sogenannten Troika, die aus Vertretern der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) besteht, in ihrem aktuellen Kontrollbericht die Freigabe von rund 15 Milliarden Euro. Die Hilfsgelder sollen voraussichtlich im April überwiesen werden.

Jörg Asmussen, EZB-Direktoriumsmitglied, betonte gegenüber der Zeitung, dass Portugal “bisher voll im Plan” liege. Die Regierung in Lissabon setze jeden Punkt der Vereinbarung mit der Troika um, so Asmussen weiter. Zuvor hatten internationale Finanzinvestoren die Lage in Portugal skeptisch beurteilt und vor einem Schuldenschnitt nach griechischem Vorbild gewarnt.